Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 506 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: These Broken Stars: Jubilee und Flynn - Amie Kaufman und Meagan Spooner [ab 14 Jahren]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 53
These Broken Stars: Jubilee und Flynn - Amie Kaufman und Meagan Spooner [ab 14 Jahren] 19.06.2017 19:28 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Jubilee und Flynn hätten einander nie begegnen sollen. In einem Krieg, der schon seit Generationen andauert, stehen sie auf verschiedenen Seiten. Denn Lee ist Kommandantin der Armee-Einheit, die die Rebellen auf dem Planeten Avon bekämpfen soll, Flynn deren Anführer. Als er sich ins Militärlager einschleicht, wird er von Lee gestellt. Sein einziger Ausweg ist, sie gefangen zu nehmen. Doch dann fordern die anderen Rebellen ihren Tod und Flynn trifft eine Entscheidung, die ihrer beider Leben für immer verändern wird.

Rezension:
Eigentlich wollte Flynn nur Informationen sammeln, als er in einer Bar auf Captain Lee Chase trifft.
Um nicht als Rebell verhört zu werden, entführt Flynn die Offizierin und nimmt sie mit in seine Welt.
Die beiden stehen auf unterschiedlichen Seiten eines blutigen Krieges, doch als sie eine verhängnisreiche Entdeckung machen, werden sie plötzlich zu Verbündeten.

"These Broken Stars - Jubilee und Flynn" ist der zweite Band von Amie Kaufmans und Meagan Spooners Starbound Trilogie und erzählt die Geschichte von Captain Jubilee Chase und dem Rebellen Flynn Cormac. Das Buch wird abwechselnd aus den Ich-Perspektiven der beiden Protagonisten erzählt.

Der erste Band um Lilac und Tarver ist ehrlich gesagt hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben, aber hat mir dann auch nicht so schlecht gefallen, denn dem zweiten Band wollte ich auf jeden Fall eine Chance geben! Und ich bin gerade sehr froh über meinen Entschluss, denn die Geschichte von Jubilee und Flynn hat mir deutlich besser gefallen!

Während Jubilee ein Wunderkind des Militärs und mit ihren achtzehn Jahren bereits Offizierin ist, steht der Rebell Flynn genau auf der anderen Seite. Seit Jahren bekämpfen sich die Fianna und das Militär auf dem Planeten Avon, der seit Jahrzehnten seinem Terraformierungsplan hinterherhinkt. Etwas hält Avons Entwicklung auf und obwohl sie auf verschiedenen Seiten stehen, versuchen Jubilee und Flynn gemeinsam herauszufinden, wer oder was dahinter steckt.
Jubilee ist eine starke und selbstbewusste Frau, die weiß, wie man kämpft und tötet, aber auch sehr hilfsbereit und aufopfernd ist. Flynn liebt sein Volk, die Fianna und möchte ihnen ein besseres Leben ermöglichen, am liebsten ohne Kampf. Ich mochte die beiden richtig gerne und konnte absolut mit ihnen mitfiebern!

Während mich die Handlung des ersten Bandes nicht wirklich packen könnte, konnte mich der zweite Band fast komplett mitreißen! Die Lage auf Avon ist angespannt, eine Rebellion steht kurz bevor und Jubilee und Flynn sind selten Atempausen vergönnt. Die beiden sind ständig auf der Flucht oder müssen um ihr Leben und für ihre Überzeugungen kämpfen, da wurde es niemals langweilig!
Auch die galaktische Welt, in der uns die Autorinnen entführen, hat mir wieder richtig gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Geschichte im abschließende Band um Gideon und Sofia weitergehen wird!

Fazit:
"These Broken Stars - Jubilee und Flynn" von Amie Kaufman und Meagan Spooner hat mir sehr viel besser gefallen, als der erste Band!
Ich mochte Flynn und Jubilee richtig gerne und konnte mit ihnen mitfiebern. Die Geschichte war sowieso sehr spannend und konnte mich einfach packen.
Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter an einen zweiten Band, der mir viel besser gefallen hat, als ich gehofft habe!
8/10
Thema: Zurück ins Leben geliebt - Colleen Hoover
Chianti

Antworten: 2
Hits: 315
18.06.2017 12:28 Forum: Romance: Liebesromane/Erotik/ChickLit


Inhalt:
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Rezension:
Stell mir keine Fragen zu meiner Vergangenheit und erwarte niemals eine Zukunft.
Diese beiden Regeln stellt Miles auf, als er und Tate sich näherkommen.
Schnell merkt Tate, dass sie sich zu Miles hingezogen fühlt, während er keine Gefühle an sich heran lässt.

"Zurück ins Leben geliebt" ist ein Einzelband von Colleen Hoover, der aus den abwechselnden Ich-Perspektiven von Tate Collins und Miles Archer erzählt wird.
Die Kapitel aus Tates Sicht spielen in der Gegenwart, während Miles Kapitel anfangs sechs Jahre in die Vergangenheit zurückgehen und so nach und nach erzählen, was Miles passiert ist und warum er so geworden ist, wie er heute ist.

Tate zieht zum Studieren zu ihrem Bruder Corbin nach San Francisco und trifft gleich an ihrem ersten Abend auf Miles, ihren neuen Nachbarn. Miles, der niemals lächelt und keine Gefühle an sich heranlässt. Und doch fühlen sich die beiden schnell zueinander hingezogen und beginnen eine rein körperliche Beziehung, auch wenn Tate die Hoffnung nicht verliert, dass mehr aus ihnen werden könnte.

Schon nach wenigen Seiten hat mich die Geschichte von Miles und Tate komplett in den Bann gezogen! Colleen Hoover besitzt einfach einen tollen Schreibstil und der zeigte sich auch in "Zurück ins Leben geliebt". Besonders Miles Kapitel heben sich deutlich ab, denn diese sind sehr poetisch und gefühlvoll.
Ich mochte Tate und Miles beide sofort und war natürlich darauf gespannt zu erfahren, was in Miles Vergangenheit mit ihm passiert ist, was dazu geführt hat, dass er in der Gegenwart keine Gefühle zulassen will. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass Tate nicht alles mit sich machen lässt, weil sie eine bessere Behandlung verdient hat. Sie ist eine kluge und selbstbewusste junge Frau, die mit Miles aber so intensive Gefühle erlebt, wie mit noch keinem anderen Mann und deshalb an der Hoffnung festhält, dass er sich ihr gegenüber irgendwann öffnet.

Cap muss ich auch noch erwähnen! Der achtzig Jahre alte Mann ist der hauseigene Flugkapitän des Fahrstuhls in dem Gebäude, wo Corbin, Miles und Tate wohnen und er und Tate freunden sich im Laufe des Buches an. Ich fand den alten Mann irgendwie richtig niedlich und mir hat die ungewöhnliche Freundschaft zwischen ihm und Tate sehr gut gefallen!

Fazit:
"Zurück ins Leben geliebt" von Colleen Hoover konnte mich schon nach wenigen Seiten komplett in seinen Bann ziehen, denn die gefühlvolle und sehr emotionale Geschichte von Tate und Miles hat mir richtig gut gefallen! Ich wollte unbedingt erfahren, was in Miles Vergangenheit vorgefallen ist und, ob er und Tate nicht doch eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft haben. Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen und vergebe fünf Kleeblätter!
10/10
Thema: Erwachen des Lichts - Jennifer L. Armentrout [12 - 17 Jahre]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 102
Erwachen des Lichts - Jennifer L. Armentrout [12 - 17 Jahre] 12.06.2017 20:09 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Rezension:
Als Seth von dem Gott Apollo den Auftrag bekommt eine Studentin mit den Initialen J.B. um jeden Preis zu schützen, ahnt er nicht, auf wen er treffen wird.
Josies Leben wird auf den Kopf gestellt, als Seth ihr eröffnet, dass sie eine Halbgöttin ist. Ihr ist es vorherbestimmt gegen die Titanen zu kämpfen, die den Plan haben die Götter zu stürzen ...

"Erwachen des Lichts" ist der Auftaktband von Jennifer L. Armentrouts Götterleuchten Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven von Josephine Bethel, genannt Josie und Seth Diodoros erzählt wird.

Am Anfang des Buches war ich etwas verwirrt, weil es viele Verweise auf die Geschichte der Dämonentochter Reihe von Jennifer L. Armentrout gab, die ich nicht gelesen habe und in der auch Seth eine wichtige Rolle gespielt hat. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, dass "Erwachen des Lichts" der erste Band eines Spin-Offs ist.
Zum Glück gab es nach und nach viele Erklärungen, sodass man sich auch sehr gut in der Welt zurecht finden konnte, ohne die Dämonentochter Reihe gelesen zu haben. Und die Welt der Götter, Titanen, Halbgötter, Halb- und Reinblüter hat mir dann auch wirklich gut gefallen!

Nachdem ich in die Geschichte hineingefunden hatte, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen! Die Geschichte nahm immer mehr an Fahrt auf und sowohl Seth, als auch Josie haben mir als Charaktere richtig gut gefallen und ich konnte mit ihnen mitfiebern!
Josie studiert Psychologie, da ihre Mutter seit Jahren mit der Diagnose Schizophrenie lebte, was Josies Leben ziemlich erschwert hat. Als Seth ihr dann eröffnet, dass sie eine Halbgöttin ist, wird sie aus ihrem gewohnten Leben herausgerissen und muss sich den Gefahren einer ihr unbekannten Welt stellen. Josie fand ich großartig, weil sie sich toll geschlagen hat und versucht hat, das Beste aus der neuen Situation zu machen.
Auch Seth hat mir gut gefallen! Man erfährt viel aus seiner Vergangenheit und merkt schnell, dass er kein unbeschriebenes Blatt ist, aber mir hat er besonders gut gefallen, wenn er mit Josie zusammen war, weil sie einen positiven Einfluss auf ihn gehabt hat.

Ich muss ehrlich sagen, dass mich das Buch wirklich überraschen konnte! Jennifer L. Armentrout zählt zwar mittlerweile zu meinen liebsten Autorinnen, aber ihre Jugendbücher mit Fantasyelementen konnten mich bisher nie restlos begeistern. Deshalb freut es mich total, dass das bei "Erwachen des Lichts" anders war, denn die Geschichte konnte mich mitreißen und ich kann es nun kaum erwarten den zweiten Band in den Händen zu halten!

Fazit:
Nachdem ich mich erstmal in der Welt zurecht gefunden habe, konnte ich "Erwachen des Lichts" von Jennifer L. Armentrout nicht mehr aus der Hand legen! Die Geschichte um Josie und Seth hat mich vollkommen mitreißen können und so vergebe ich für diesen gelungenen Auftakt fünf Kleeblätter!
10/10
Thema: Feel Again - Mona Kasten
Chianti

Antworten: 0
Hits: 25
Feel Again - Mona Kasten 11.06.2017 20:02 Forum: Romance: Liebesromane/Erotik/ChickLit


Inhalt:
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

Rezension:
Sawyer Dixon und Isaac Grant haben einen Deal: Sie soll ihm helfen selbstbewusster, ein Bad Boy zu werden, um so ein Date mit einem Mädchen seiner Wahl zu bekommen, während sie alles fotografisch begleitet, um die Fotos für ihr Abschlussprojekt zu verwenden.
Doch beide haben nicht der Anziehung gerechnet, die schon bald zwischen ihnen entflammt.

"Feel Again" ist der dritte Band von Mona Kastens Again-Reihe, der aus der Ich-Perspektive von Sawyer Dixon erzählt wird, die wir als Mitbewohnerin und Freundin von Dawn bereits in den vorherigen Bänden kennenlernen durften.
Schon "Begin Again" und "Trust Again" haben mir unglaublich gut gefallen, sodass ich mich natürlich sehr auf den letzten Band der Reihe gefreut habe und es war wieder ein großartiges Lesevergnügen!

Sawyer und Isaac könnten auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein: Sawyer, stark geschminkt, zerrissene Second Hand Klamotten und ein selbstbewusstes Auftreten. Isaac, immer ordentlich gekleidet, oft mit Fliege und Hosenträgern und sehr schüchtern.
Als Isaac wieder mal einen Korb bekommt, bietet Sawyer ihm einen Deal an: Sie hilft ihm selbstbewusster zu werden, während sie seine Verwandlung fotografisch festhält und daraus ihr Abschlussprojekt macht. Doch so unterschiedlich die beiden auch sein mögen, sie stellen schnell fest, dass sie sich super verstehen und auch tiefere Gefühle in dem anderen wecken. Aber besonders Sawyer fällt es schwer, sich anderen Menschen gegenüber zu öffnen, denn sie hatte keine leichte Kindheit.

Auf Sawyer war ich schon sehr gespannt, weil man sie in den vorherigen Bänden als sehr toughe Persönlichkeit kennengelernt hat, der es egal ist, was andere von ihr denken. Ich war neugierig, warum sie so ist und, ob da nicht auch ein weicher Kern unter der harten Schale steckt. Sawyer mochte ich dann auf Anhieb und Isaac muss man einfach mögen! Er hat so eine niedliche, wenn auch unsichere Art und ich fand es super, wie er im Laufe des Buches immer selbstbewusster wird!
Die beiden haben mir auch zusammen sehr gut gefallen, denn sie haben einander wirklich gut getan und ich hatte viel Spaß dabei zu verfolgen, wie ihr gemeinsames Projekt die beiden immer näher zusammenrücken lässt, bis feststellen, dass sich da noch etwas ganz anderes zwischen ihnen entwickelt hat, womit die beiden nicht gerechnet hätten!

Ich finde es immer schön, wenn die AutorInnen die lieb gewonnenen Protagonisten der vorherigen Bände auftreten lassen, weil man sie so noch ein Stück begleiten kann. Manchmal wirkt es aber sehr gewollt. Das war in "Feel Again" aber absolut nicht der Fall - großes Lob an Mona Kasten, denn hier war das Wiedersehen mit Spencer und Dawn, Scott und Allie und Kaden einfach perfekt!

Fazit:
Mit "Feel Again" hat Mona Kasten ihrer Again Reihe einen großartigen Abschluss gegeben!
Ich hatte so viel Spaß mit Sawyer und Isaac, dass ich das Buch innerhalb eines Tages durchlesen musste, einfach weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen und aus diesem Grund gibt es fünf Kleeblätter!
10/10
Thema: Königreich der Wälder: Auf immer gejagt - Erin Summerill [ab 14 Jahren]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 57
Königreich der Wälder: Auf immer gejagt - Erin Summerill [ab 14 Jahren] 10.06.2017 16:02 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Rezension:
Tessa Flannery wurde beim Wildern erwischt, ein Verbrechen, das üblicherweise mit dem Tod bestraft wird.
Doch der Oberste Lord bietet Tessa einen Deal an: Die begabte Fährtenleserin soll die Spur von ihrem Kindheitsfreund Cohen Mackay aufnehmen, der beschuldigt wird ihren Vater Saul getötet zu haben und die Königsgarde zu ihm führen. Ihr Leben gegen das Leben von Cohen.

"Auf immer gejagt" ist der Auftaktband von Erin Summerills Königreich der Wälder Dilogie, der aus der Ich-Perspektive der achtzehn Jahre alten Tessa erzählt wird.
Ich habe leider sehr lange gebraucht, um mit Tessa warm zu werden, was mich sehr gewundert hat. Durch die Ich-Perspektive hat man eigentlich einen sehr guten Einblick in Tessas Gedanken- und Gefühlswelt bekommen, aber ich hatte trotzdem lange das Gefühl, dass da eine gewisse Distanz vorhanden war, die dafür gesorgt hat, dass ich nicht so mit ihr mitfiebern konnte, wie ich es mir gewünscht habe. Sie hat mir als Protagonistin eigentlich ganz gut gefallen, weil sie sehr willensstark ist und durchaus auf eigenen Beinen stehen kann.

Vor zwei Monaten ist ihr geliebter Vater gestorben und ihr bester Freund Cohen ist vor über einen Jahr an den Königshof gegangen, um wie ihr Vater als Kopfgeldjäger zu arbeiten. Nun wird Cohen beschuldigt Tessas Vater ermordet zu haben und Tessa begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit und lernt dabei auch sich selbst besser kennen.

Die Geschichte spielt in Malam und Shaerdan, zwei Königreichen, die kurz vor einem Krieg stehen. Während in Malam die Magie geächtet und verfolgt wird, können die magiebegabten Animistinnen in Shaerdan ein freies Leben führen. Ich hätte mir eine Karte gewünscht, um den Weg der Charaktere noch besser verfolgen zu können. Die Welt, die Erin Summerill erschaffen hat, hat mir aber wirklich gut gefallen, auch wenn ich hoffe, dass man im zweiten Band noch mehr über diese und besonders über die Magie erfahren wird!
An manchen Stellen hätte ich mir mehr Spannung gewünscht, denn die Geschichte konnte mich leider nicht durchgehend packen. Auch ihre Beziehung zu ihrem Kindheitsfreund und heimlicher Liebe Cohen war mehr oder weniger sehr vorhersehbar und ich hätte mir auch hier mehr Überraschungen erhofft.

Fazit:
"Auf immer gejagt" von Erin Summerill konnte mich leider nicht komplett begeistern.
Ich habe sehr lange gebraucht, um mit Tessa warm zu werden und hätte mir an manchen Stellen der Geschichte mehr Spannung gewünscht. Allerdings hat mir der Weltentwurf gut gefallen und ich bin doch neugierig, wie es mit Tessa und Cohen im zweiten Band weitergehen wird.
Drei Kleeblätter für einen Auftakt, von dem ich mir etwas mehr erhofft hatte!
6/10
Thema: Tempting Love: Homerun ins Glück - J. Lynn
Chianti

Antworten: 0
Hits: 45
Tempting Love: Homerun ins Glück - J. Lynn 10.06.2017 15:58 Forum: Romance: Liebesromane/Erotik/ChickLit


Inhalt:
Baseball-Star Chad Gamble bekommt Bridget Rogers nicht mehr aus dem Kopf. Unbeeindruckt von seiner Berühmtheit ist sie so ganz anders als die Frauen, mit denen der Playboy sich bisher amüsiert hat. Und als die beiden sich zufällig in einem Restaurant begegnen, ist ihr Wiedersehen leidenschaftlich, stürmisch – und bleibt nicht unbemerkt. Als am nächsten Tag Fotos von ihrem Kuss in der Klatschpresse auftauchen, hat sein Verein genug: Chad muss Bridget als seine feste Freundin ausgeben – oder er verliert seinen millionenschweren Vertrag. Chads Zukunft liegt in Bridgets Händen, die für ihn undurchschaubar ist wie niemand sonst …

Rezension:
Chad Gamble ist ein begabter Baseballspieler und Weiberheld. In letzter Zeit stand er deshalb weniger mit seinem geliebten Sport, als mit seinen Frauengeschichten in der Presse.
Als er in einer Bar auf Bridget Rodgers trifft, fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen, doch dann landet ein Foto von den beiden in der Zeitung und Chads Management fordert, dass Chad endlich zur Ruhe kommen soll und stellt ihm eine PR-Beraterin zur Seite.

"Homerun ins Glück" ist der zweite Band von J. Lynns Tempting Love Reihe, der die Geschichte von Bridget Rodgers und Chad Gamble erzählt, dem zweitältesten der drei Gamble Brüder.

Das Buch wird aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven von Chad und Bridget erzählt, wodurch ich, wie schon bei dem ersten Band, das Gefühl hatte die Protagonisten leider nur oberflächlich kennenzulernen. Besonders im Vergleich zu der Wait for You Reihe von J. Lynn fehlt mir bei den Charakteren die Tiefe, denn Bridget und Chad haben mir wirklich gut gefallen und ich hätte sie gerne noch besser kennengelernt!

Bridget arbeitet gemeinsam mit Maddie am Smithsonian und hat durch Maddie schon viel von Chad gehört, auch wenn sie sich nie getroffen haben. Das ändert sich, als die beiden in einer Bar aufeinandertreffen und sofort die Funken zwischen ihnen fliegen. Doch Chads frühere Frauengeschichten haben dafür gesorgt, dass Chads Team ihm eine PR-Beraterin zur Seite stellt, die seinen angeschlagenen Ruf aufbessern soll. Um seinen Vertrag nicht zu verlieren, soll Bridget seine Freundin spielen. Mir hat die Entwicklung der Liebesgeschichte gut gefallen, denn sie war sehr unterhaltsam! Bridget ist nicht auf den Mund gefallen und macht es dem verwöhnten Baseballstar nicht einfach. Die Ereignisse am Ende des Buches fand ich zwar etwas überstürzt, aber insgesamt hat mir die Geschichte von Bridget und Chad sehr gut gefallen!

Denn einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen und so habe ich "Homerun ins Glück" in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichten von J. Lynn machen einfach süchtig und ich freue mich schon auf die Geschichte von Chandler, dem ältesten Gamble Bruder!

Fazit:
Auch der zweite Band von J. Lynns Tempting Love Reihe hat mir gut gefallen!
"Homerun ins Glück" habe ich in einem Rutsch durchgelesen, weil mich die Geschichte von Bridget und Chad super unterhalten konnte! Leider hatte ich wieder das Gefühl die Protagonisten nur oberflächlich kennengelernt zu haben, sodass noch etwas Potenzial nach oben da gewesen ist.
Aber auch so ein tolles Buch für Zwischendurch, sodass ich gute vier Kleeblätter vergebe!
8/10
Thema: Perfect - Willst du die perfekte Welt von Cecelia Ahern [ab 14 Jahren]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 90
Perfect - Willst du die perfekte Welt von Cecelia Ahern [ab 14 Jahren] 05.06.2017 13:36 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Celestine wurde als „fehlerhaft“ gebrandmarkt, sie gehört nun zu den Menschen zweiter Klasse. Doch statt sich den strikten Regeln des Systems zu unterwerfen, flieht sie. Denn Celestine ist auch ein Symbol der Hoffnung für alle anderen Fehlerhaften.
Gelingt es ihr, den grausamen Richter Crevan zu überführen? Das wäre die Chance auf einen Neuanfang für die Fehlerhaften. Aber gibt es auch für ihre große Liebe eine neue Chance?
Für Celestine geht es um alles – um Gerechtigkeit für sich selbst und alle anderen und um eine lebenswerte Zukunft.

Rezension:
Celestine ist auf der Flucht vor den Whistleblowern und Richter Crevan, die alles daran setzen die Flüchtige zu erwischen. Ihr Prozess hat im gesamten Land für Aufregung gesorgt, denn Celestine ist ein Symbol der Hoffnung für alle Fehlerhaften geworden. Zu Recht, denn Celestine weiß, dass ein belastendes Beweisstück gegen Richter Crevan existiert, dass die gesamte Gilde stürzen könnte. Sie muss es nur noch finden ...

"Pefect - Willst du die perfekte Welt" ist der Abschlussband von Cecelia Aherns Dilogie, der wieder aus der Ich-Perspektive von Celestine North erzählt wurde.

Mit dem Abschluss von Celestines Geschichte bin ich sehr zufrieden! Der Weltentwurf hat mir schon im ersten Band sehr gut gefallen und konnte mich zum Nachdenken anregen. Es dreht sich viel um Perfektion und darum, wie die Gilde versucht alle Fehler auszurotten. Doch Fehler sind menschlich und so war ich gespannt, ob es Celestine gelingen würde, die Gilde abzusetzen und so Gerechtigkeit für die Fehlerhaften zu erreichen!
Die Handlung konnte mich sofort wieder packen und ich habe mit Celestine mitgefiebert, besonders wenn es um die Frage ging, wem sie vertrauen kann und wem lieber nicht. Mit dem Verlauf der Handlung und auch mit dem Ausgang der Geschichte bin ich sehr zufrieden, weil das Ende stimmig war und der Weg dahin sehr spannend!

Celestines Entwicklung gefällt mir auch im zweiten Band sehr gut. Nach dem Lesen des ersten Bandes war ich mir nicht ganz sicher, ob ich Celestine mag, oder nicht, aber mittlerweile gefällt sie mir als Protagonistin richtig gut! Sie hat viel durchgemacht, doch sie hat auch begonnen das große Ganze zu sehen und akzeptiert langsam die Rolle, die sie in der Gesellschaft spielt. Sie nimmt diese Rolle an und beginnt für Gerechtigkeit und ihre Überzeugungen zu kämpfen.
Mit der Liebesgeschichte bin ich dagegen nicht ganz zufrieden. Zwischen Carrick und Celestine hat sich im ersten Band eine besondere Bindung entwickelt, denn sie waren in ihrer schwersten Zeit Zellennachbarn. So richtig kennengelernt haben sie sich allerdings nicht. Deshalb war ich sehr verwundert, als die beiden plötzlich zusammen waren und habe mich gefragt, ob ich irgendwo das Kennenlernen und Annähren der beiden überlesen habe. Das ging mir alles viel zu schnell, auch wenn mir Carrick und Celestine zusammen ziemlich gut gefallen haben.

Fazit:
"Perfect - Willst du die perfekte Welt" von Cecelia Ahern konnte mich wieder sofort mitreißen und ich bin mit dem Handlungsverlauf und dem Aufgang von Celestines Geschichte wirklich zufrieden! Einzig die Liebesgeschichte hat mir nicht ganz so gut gefallen, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter für einen gelungenen Abschluss dieser spannenden Dilogie vergebe.
8/10
Thema: Fire in You - J. Lynn
Chianti

Antworten: 0
Hits: 55
Fire in You - J. Lynn 29.05.2017 18:51 Forum: Romance: Liebesromane/Erotik/ChickLit


Inhalt:
Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.

Rezension:
Jillian und Brock sind zusammen aufgewachsen und trotz ihres Altersunterschiedes von sechs Jahren waren sie seit jeher beste Freunde. Doch während Jillian sich schon lange nach mehr sehnt, hat Brock in ihr immer nur die kleine Schwester gesehen und die beiden haben sich auseinandergelebt.
Seit sechs Jahren haben sich die beiden nun nicht mehr gesehen, was sich aber ändern soll, als Jillian ihren neuen Job an der Lima Academy annimmt ...

"Fire in You" ist der sechste und letzte Band von J. Lynns Wait for You Reihe, der aus der Sicht von Jillian erzählt wird.
Ich liebe die Wait for You Reihe, denn bisher konnte mich jede der Geschichten wirklich berühren und mitreißen. Deshalb war ich schon sehr gespannt auf die Geschichte von Jillian Lima und Brock Mitchell, die wir beide schon in vorherigen Bänden kennenlernen durften.

Brock ist ein erfolgreicher Mixed Martials Arts Kämpfer, dem die Frauen zu Füßen liegen, was er sehr genießt. Die schüchterne Jillian ist sechs Jahre jünger als er und doch sind die beiden, seit ihrer Kindheit die besten Freunde. In "Forever with You" konnte man bereits erkennen, dass Jillian total in Brock verknallt ist, während er sie wie seine kleine Schwester behandelt hat.
Ich war sehr überrascht, als ich gemerkt habe, dass "Fire in You" einen großen Zeitsprung gemacht hat, denn die Geschichte spielt etwa sieben Jahre nach dem fünften Band. Jillian ist mittlerweile sechsundzwanzig Jahre alt und von dem schüchternen Mädchen von damals ist nicht mehr viel zu erkennen und sie ist erwachsen geworden.
Wie jede der weiblichen Protagonistinnen hat auch Jillian in der Vergangenheit einen schweren Schicksalsschlag erlitten, an dem sie heute noch zu knabbern hat. Jillian und Brock haben zu Beginn des Buches bereits seit Jahren keinen Kontakt mehr, was sich nun aber ändern soll, als Jillian einen Job an der Lima Academy in Martinsburg annimmt.

Einmal mit dem Buch begonnen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Dadurch, dass ich jeden einzelnen Band der Reihe geliebt habe, hatte ich natürlich hohe Erwartungen an "Fire in You", die aber zum Glück nicht enttäuscht wurden! Die Geschichte von Jillian und Brock ist ein richtiger Pageturner, die mich packen und berühren konnte und so standen mir nicht nur ein Mal die Tränen in den Augen! Ich mochte Jillian und Brock sowohl als Paar, als auch als einzelne Charaktere sehr gerne und besonders mit Jillian konnte ich mitfiebern.
Vielleicht hat ein bisschen die größere Rahmenhandlung, beziehungsweise ein größerer Paukenschlag am Ende gefehlt, aber das ist wirklich Jammern auf hohen Niveau, denn auch so bin ich sehr glücklich mit der Handlung und total zufrieden mit dem Ende!

Fazit:
"Fire in You" von J. Lynn ist ein großartiger Abschluss der Reihe. Ich liebe jeden einzelnden Band und ich bin so froh, dass auch die Geschichte von Jillian und Brock mich berühren und mitreißen konnte!
Einmal angefangen, konnte ich das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen und für diesen Pageturner vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter!
10/10
Thema: Mary E. Pearson - Die Chroniken der Verbliebenen: Das Herz des Verräters [ab 16 Jahren]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 92
Mary E. Pearson - Die Chroniken der Verbliebenen: Das Herz des Verräters [ab 16 Jahren] 26.05.2017 13:50 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt
Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod – und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit – doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...

Rezension:
Lia und Rafe werden in dem barbarischen Königreich Venda gefangen gehalten und ihre Fluchtchancen sind sehr gering. Um am Leben zu bleiben, muss Lia ihre Rolle gut spielen, ganz nach dem Motto halte deine Freunde nah, aber deine Feinde noch näher...

"Das Herz des Verräters" ist der zweite Band von Mary E. Pearsons Die Chroniken der Verbliebenen Reihe. Das Buch wird aus den wechselnden Ich-Perpsektiven von Lia, Rafe, Kaden und Pauline erzählt.

Lia hat mir in diesem Band richtig gut gefallen! Als Gefangene des Komizars von Venda, muss Lia beherrscht und überlegt auftreten, auch wenn sie eher für ihr impulsives Verhalten bekannt ist. Nicht nur ihr Leben hängt davon ab, wie gut sie ihre Rolle spielt, sondern auch das von Rafe, der Lia durch die Cam Lanteux nach Venda gefolgt ist, um sie zu retten. Ihre Entwicklung gefällt mir sehr, denn sie wird immer stärker und ist auch bereit für Menschen, die ihr wichtig sind, Opfer zu bringen.
Aber auch über Rafe, dem Prinzen und Kaden, dem Attentäter erfährt man mehr und besonders Kadens Geschichte konnte mich überraschen.

Auch die Handlung fand ich großartig, denn Mary E. Pearson ist es gelungen mich nicht nur mit Kadens Geschichte zu überraschen!
Es gab so viele Wendungen, mit denen ich einfach niemals gerechnet hätte, sodass ich das Buch kaum beiseite legen konnte, weil ich gespannt war, wie es wohl weitergehen würde!
"Das Herz des Verräters" ließ sich sowieso sehr gut lesen, auch wenn gar nicht mal so viel Action vorhanden war, aber wie gesagt, es war trotzdem packend!
Die Geschichte entwickelt sich spannend weiter, wir lernen die Welt und die Charaktere besser kennen. Besonders die Geschichte von Morrighan und Venda stand in diesem Band im Fokus und nachdem mir diese Hintergründe im ersten Band etwas gefehlt haben, fand ich es natürlich toll, dass man im zweiten Band mehr darüber erfahren hat! Es hat mir einfach Spaß gemacht in die Geschichte einzutauchen und sich mitreißen zu lassen!

Fazit:
"Das Herz des Verräters" ist ein großartiger zweiter Band der Chroniken der Verbliebenen Reihe!
Mary E. Pearson konnte mich mit vielen Wendungen wirklich überraschen und die Geschichte um Lia, Rafe und Kaden entwickelt sich sehr spannend weiter!
Ich bin wirklich begeistert und hatte viel Freude mit dem Buch, sodass ich verdiente fünf Kleeblätter
vergebe!
10/10
Thema: Erin Watt - Paper Palace: Die Verführung
Chianti

Antworten: 0
Hits: 61
Erin Watt - Paper Palace: Die Verführung 26.05.2017 09:02 Forum: Romance: Liebesromane/Erotik/ChickLit


Inhalt:
Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Rezension:
Ella und Reed haben gerade erst wieder zueinander gefunden, als ihre gemeinsame Zukunft schon wieder auf dem Spiel steht: Reed steht unter Verdacht Brooke, die schwangere Verlobte seines Vaters umgebracht zu haben. Als wäre das nicht schon genug, taucht dann auch noch Steve auf, Ellas totgeglaubter Vater...

"Paper Palace - Die Verführung" ist der dritte Band der Royals Reihe von Erin Watt.
Es sollen noch zwei weitere Bände erscheinen, die die Geschichte von Easton Royal erzählen werden. Dieser dritte Band wird allerdings noch aus den wechselnden Perspektiven von Ella Harper und Reed Royal erzählt.

Sowohl "Paper Princess", als auch "Paper Prince" haben mir ja richtig gut gefallen, weil die Geschichte einfach süchtig macht und eine unglaubliche Sogwirkung auf mich ausgeübt hat. Diese Sogwirkung habe ich bei "Paper Palace" ein wenig vermisst.
Das Ende des zweiten Bandes konnte mit nicht nur einer, sondern gleich mit zwei Überraschungen aufwaten, sodass ich schon sehr darauf hingefiebert habe, endlich den dritten Band zu lesen! Ich hatte aber den Eindruck, dass die Geschichte besonders im Mittelteil nicht wirklich von der Stelle gekommen ist und fand den dritten Band auch etwas ruhiger, als die vorherigen Bände. Trotzdem habe ich das Buch sehr gerne gelesen, weil es sich einfach gut lesen ließ, und ich hatte wieder meine Freude mit den Royals, denn langweilig wird es bei dieser Familie nie!

Ella und Reed haben mir außerdem wieder sehr gut gefallen und besonders Reeds Entwicklung finde ich super! Die beiden müssen sich mit schwierigen Situationen auseinandersetzen: Ella mit dem Auftauchen von Steve und Reed natürlich mit dem Vorwurf, dass er Brooke getötet haben soll. Sie müssen über sich hinauswachsen, um zu bestehen und wachsen auch als Paar stärker zusammen. Auch hier habe ich einen kleinen Kritikpunkt, denn mir war das Rumgemache der beiden in diesem Band etwas zu viel.
In diesem Band hätte ich mir außerdem gewünscht, dass die Royals als Familie etwas mehr in den Fokus gerückt wären. Gideon, die Zwillinge Sebastian und Sawyer, sowie Easton sind ein wenig untergegangen, aber da East ja seine eigene Geschichte bekommen wird, hoffe ich einfach mal auf die Folgebände, denn ich habe noch nicht genug von den Royals!

Fazit:
Erin Watts "Paper Palace - Die Verführung" fand ich schwächer, als die beiden vorherigen Bände, denn mir hat die Sogwirkung, die die Geschichte sonst auf mich hatte, etwas gefehlt.
Dennoch hat mir auch dieser dritte Band insgesamt ganz gut gefallen, sodass ich vier Kleeblätter vergebe.
8/10
Thema: Anything for Love - Sarah Dessen [10 - 13 Jahre]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 96
Anything for Love - Sarah Dessen [10 - 13 Jahre] 22.05.2017 19:49 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Dass Sydneys Leben auf den Kopf gestellt wird, nur weil sie eine Pizzeria betritt, hätte sie nicht für möglich gehalten. Doch so, wie es im Moment läuft, kann ihr Leben einige Änderungen gut gebrauchen. Ihr Grundgefühl: unsichtbar. Denn zu Hause dreht sich alles nur um ihren Bruder, weil er betrunken einen Jungen angefahren hat und nun im Gefängnis sitzt. Dass ihre Mutter seine Schuld an dem Unfall ignoriert, macht die Sache nicht leichter für Sydney. Bis sie in der Seaside Pizzeria Mac und Layla kennenlernt, deren Familie so ganz anders ist als ihre: chaotisch und warm, laut und liebenswert. Unvoreingenommen wird Sydney willkommen geheißen. Und wenn Mac sie ansieht, fühlt sie sich alles andere als unsichtbar …

Rezension:
Sydney ist es gewohnt unsichtbar zu sein. Zu Hause steht ihr Bruder an erster Stelle, denn er hatte in der Vergangenehit bereits öfters Probleme mit dem Gesetz und muss nun ins Gefängnis, weil er betrunken Auto gefahren ist und einen Jungen angefahren hat.
Doch als Sydney die Pizzeria Seaside betritt und die Familie Chatham kennenlernt, ändert sich ihr Leben mit einem Schlag und Sydney tritt aus der Unsichtbarkeit hervor.

"Anything for Love" ist ein Einzelband und mein erstes Buch von Sarah Dessen. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass es für mich definitiv nicht das letzte Buch dieser Autorin sein wird!

Erzählt wird das Buch aus der Sicht von Sydney Stanford, die mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist! In den letzten Jahren musste Sydney stark zurückstecken, denn es drehte sich zu Hause alles um ihren Bruder Peyton, der nun auch noch im Gefängnis sitzt, nachdem er betrunken einen Jungen angefahren hat. Um ihre Familie finanziell zu entlasten, beschließt Sydney von einer privaten an eine staatliche Highschool zu wechseln und trifft gleich an ihrem ersten Schultag in einer Pizzeria auf die Geschwister Layla und Mac Chatham, mit denen sie sich sofort anfreundet.
Mir hat es gut gefallen, wie Sydney im Laufe der Handlung immer mehr aufgeblüht ist. Jahrelang hat sie ohne Klagen hinter ihrem Bruder an zweiter Stelle gestanden und entdeckt nach und nach immer mehr Dinge, für die sie sich einsetzt und kämpft.

"Anything for Love" ist ein sehr ruhiges Buch, was aber überhaupt kein Kritikpunkt ist, ganz im Gegenteil! Wir lernen Sydney und ihre Situation kennen und verstehen, ebenso verfolgen wir, wie unterschiedlich die Familie Stanford mit der Tat und der Haftstrafe von Peyton umgeht. Während Sydney große Schuldgefühle hat, versucht ihre Mutter alles um Peyton zu beschützen. Außerdem lernen wir die Chathams kennen, eine laute und chaotische, aber sehr liebenswerte Familie, die mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat. Es ist ein ruhiges Buch, aber die Handlung war niemals langweilig, denn Sarah Dessen erzählt eine Geschichte aus dem Leben. Ich konnte das Buch ehrlich gesagt, gar nicht aus der Hand legen, weil mich Sydneys Geschichte so sehr fesseln konnte!

Es gab auch eine zarte Liebesgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat, auch weil sie nicht in den Fokus der Handlung drängt. Mein Highlight waren jedoch die Freundschaften.
Sydney und Jenn sind seit dem Kindergarten die besten Freundinnen, doch ihre Freundschaft wird nun, durch Sydneys Schulwechsel, auf die Probe gestellt. Die quirlige Layla dagegen lernt Sydney erst jetzt kennen, doch die beiden verstehen sich auf Anhieb! Auch Mac, Eric und Irv, die die Clique um Layla und Sydney komplettieren waren sehr tolle Charaktere, mit denen ich viel Freude hatte!

Fazit:
"Anything for Love" von Sarah Dessen ist ein ruhiges Buch, aber die Geschichte von Sydney Stanford hat mich von Anfang an gefesselt und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen!
Sarah Dessen spricht in diesem Buch so viele interessante und ernste Themen an und hat großartige Charaktere gezeichnet, mit denen ich viel Freude hatte.
Um es auf den Punkt zu bringen: Ich bin begeistert und vergebe fünf Kleeblätter!
10/10
Thema: Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack [14 - 17 Jahre]
Chianti

Antworten: 5
Hits: 332
Stormheart - Die Rebellin von Cora Carmack [14 - 17 Jahre] 20.05.2017 18:34 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Rezension:
Aurora entstammt einer der ältesten Sturmlingfamilien von Caelira, doch die Kronprinzessin von Pavan besitzt keinen Funken Sturmmagie.
Um ihr Geheimnis zu schützen, arrangiert ihre Mutter die Ehe mit Prinz Cassius, der selbst ein mächtiger Sturmling ist. Doch bevor sie Cassius heiraten muss, entdeckt Aurora einen Ausweg und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an, in der Hoffnung neue Talente zu entdecken.

"Die Rebellin" ist der Auftakt von Cora Carmacks Stormheart Trilogie, der aus wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt wurde. So darf der Leser in die Sichten von Aurora, Cassius, Lock und Nova schlüpfen und hat so ein guten Überblick über die Handlung bekommen.

Cora Carmack hat eine sehr interessante Welt geschaffen, denn die Geschichte spielt in dem Land Caelira, dass von magischen Stürmen geplagt wird. Tornados, Gewitter, Feuer- und Schneestürme bedrohen die Menschen im Wildland, während die Städte von mächtigen Sturmlingen beschützt werden. Die Idee der Stürme hat mir sehr gut gefallen, ebenso die Umsetzung, denn je mehr ich über die Stürme erfahren habe, desto besser gefiel mir die Idee!

Nachdem ihre Mutter und sie erkannt haben, dass Aurora keine Sturmmagie besitzt, ist Rora sehr abgeschottet aufgewachsen, um ihr Geheimnis zu bewahren. Nun rücken mit der Zornigen Zeit auch die Stürme immer näher und es wird erwartet, dass Rora ihrer Mutter bei deren Bekämpfung hilft. Die arrangierte Ehe mit Cassius Lock scheint die einzige Möglichkeit zu sein, dass Aurora ihr Geheimnis bewahren kann, doch kurz vor der Hochzeit findet Rora noch einen Ausweg und flieht. Sie schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an, die sich ganz ohne angeborene Sturmmagie den Stürmen stellen und sie besiegen können.
Rora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, denn sie ist eine willensstarke junge Frau, die ihr Königreich liebt und versucht das Richtige zu tun. Dadurch, dass sie sehr abgeschottet aufwuchs, ist Rora stellenweise etwas naiv und muss im Laufe der Handlung auch mal Rückschläge hinnehmen, wenn jemand ihrem Vertrauen nicht gerecht wird. Sie macht aber eine tolle Entwicklung durch, lernt sich und ihre Fähigkeiten besser kennen und ich bin sehr gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird!
Auch die bunt zusammengewürfelte Gruppe der Sturmjäger hat mir sehr gut gefallen! Lock, Ransom, Bait, Jinx, Duke und Sly sind alle völlig unterschiedlicher Herkunft und haben in ihrem Leben schon viele Verluste wegstecken müssen. Sie sind wie eine Familie, die sich blind aufeinander verlassen kann und ich hatte viel Freude dabei, die einzelnen Charaktere kennenzulernen.

"Die Rebellin" begann für mich sehr vielversprechend! Sowohl Rora war mir sehr sympathisch und ich habe sofort gemerkt, dass die Welt und die Idee der Handlung sehr spannend sind!
Doch die Geschichte schlug schon früh eine Richtung ein, die mir nicht ganz so gut gefallen hat. Ich kann Roras Entschluss Pavan mit den Sturmjägern zu verlassen total nachvollziehen, doch irgendwie fand ich ihren Verlobten Cassius auch sehr interessant und hätte gerne mehr über ihn erfahren. Statt Cassius rückte Lock aber immer mehr in den Fokus und leider wurde ich mit ihm überhaupt nicht warm, was ich echt schade finde, weil er ein richtig netter Kerl ist!
Auch die Handlung fand ich stellenweise etwas langatmig und diese konnte mich nicht durchgehend fesseln. Allerdings hat die Geschichte echt Potenzial und ich werde die Stormheart Trilogie auf jeden Fall weiterlesen, weil es zum Ende hin doch sehr spannend wurde und ich mich einfach darauf freue, zu erfahren wie es mit Rora, Lock und den Sturmjägern weitergehen wird!

Fazit:
Mit der Bewertung von "Die Rebellin", dem Auftakt von Cora Carmacks Stormheart Trilogie tue ich mich wirklich schwer. Die Geschichte war mir stellenweise zu langatmig und ich konnte mich Anfangs auch nicht damit anfreunden, welchen Weg die Handlung eingeschlagen hat.
Doch die Welt von Caelira mit ihren magischen Stürmen hat es mir wirklich angetan und auch die Protagonistin Rora hat mir sehr gut gefallen!
Ich vergebe schwache vier Kleeblätter und freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit Aurora weitergehen wird!
8/10
Thema: Flawed. Wie perfekt willst du sein? - Cecelia Ahern [ab 12 Jahren]
Chianti

Antworten: 2
Hits: 609
16.05.2017 20:18 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Rezension:
Celestines Leben ist perfekt: Sie hat gute Noten, eine aussichtsreiche Zukunft, eine tolle Familie und einen attraktiven und lustigen Freund.
Als eines Abends ihre Nachbarin angeklagt wird eine Fehlerhafte zu sein, gerät Celestines Leben aus den Fugen. Sie weiß nicht mehr woran sie glauben soll und begeht einen schweren Fehler, der ihr Leben für immer verändert...

"Flawed - Wie perfekt willst du sein?" ist der Auftakt von Cecelia Aherns Flawed Dilogie, der aus der Ich-Perspektive von Celestine North erzählt wird.

Mit Celestine musste ich erst mal warm werden. Sie erscheint perfekt: Hat einen großartigen Freund, schreibt nur gute Noten, ist überhaupt ein kluges Mädchen und macht keine Fehler. Sie lebt in einer Welt, wo Menschen, die Fehler machen, als Fehlerhafte gebrandmarkt werden, um so eine perfekte Gemeinschaft zu erschaffen. Celestine fügt sich ein, bis ihre Nachbarin Angelina als Fehlerhafte verhaftet wird und Celestine, verwirrt von dem Ereignissen, einen großen Fehler begeht und selbst angeklagt wird.
Ich bin mir immer noch unschlüssig, ob ich Celestine nun mag, oder nicht. Aber ihre Entwicklung hat mir sehr gut gefallen! Sie muss sich im Laufe der Handlung vielen neuen Situationen stellen und sich mit ihren neuen Leben arrangieren, was sie am Anfang mit viel Tränen und Unwille tut, aber es nach und nach wieder selbst in die Hand nimmt. Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit ihr im nächsten Band weitergehen wird!

Cecelia Ahern erschafft eine Welt, in der Fehler nicht toleriert werden, was ich sehr spannend und gut umgesetzt fand. Sie schreckt nicht vor brutalen Szenen zurück und stellt interessante Fragen, beziehungsweise stellt dem Leser eine Welt vor, die definitiv zum Nachdenken anregt!
Am Anfang fand ich das Buch noch etwas ruhig, aber die Geschichte um Celestine konnte mich immer mehr packen, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe!

Fazit:
"Flawed - Wie perfekt willst du sein?" von Cecelia Ahern beginnt ruhig, konnte mich aber immer mehr packen, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe!
Die Autorin stellt uns eine interessante Welt vor und die Entwicklung der Protagonistin Celestine hat mir sehr gut gefallen!
Ich vergebe vier Kleeblätter für einen packenden Auftakt und freue mich schon auf den zweiten Band!
8/10
Thema: Bound to you: Eden - Jamie McGuire
Chianti

Antworten: 1
Hits: 272
14.05.2017 10:00 Forum: Fantasy


Inhalt:
Wenn man den alten Weissagungen Glauben schenkt, dann hätte sich Nina Grey niemals in einen Engel verlieben dürfen - und erst recht nicht von ihm schwanger werden, denn ihr gemeinsames Kind könnte die Welt aus den Angeln heben. Aber Jared ist die Liebe ihres Lebens und Nina ist bereit, alles für ihn zu riskieren. Jared darf sich keinen Fehler erlauben, um sie und ihr ungeborenes Kind zu schützen, denn Himmel und Hölle sind ihnen dicht auf den Fersen. Doch es gibt ein Versprechen, an das Jared gebunden ist: Er muss das Buch der Dämonen nach Jerusalem zurückbringen. Um sich auf die Reise vorzubereiten, kehrt Jared nach St. Ann zurück, und erfährt dort endlich die ganze Wahrheit.

Rezension:
"Eden" ist der dritte und letzte Band von Jamie McGuires Bound to You Trilogie, der, wie bereits die vorherigen Bände, aus der Ich-Perspektive von Nina Grey erzählt wird.

Schon der zweite Band konnte mich nicht nicht wirklich vom Hocker reißen, weil die Geschichte mich einfach nicht packen konnte. Leider änderte sich daran auch beim Abschluss der Trilogie nichts.
Die Geschichte war mir irgendwie zu unspektakulär, die Bedrohungen durch die Dämonen waren zwar nicht harmlos, aber ich fand, dass die Charaktere damit zu leichtes Spiel hatten. Ich habe außerdem das Gefühl, dass man aus der Grundidee viel mehr hätte machen können. So blieben die Dämonen seltsam blass und standen viel zu sehr im Hintergrund, auch weil man nicht allzu viel über diese Gegner erfahren hat.

Auch die Liebesgeschichte von Nina und Jared konnte für mich nichts mehr rausreißen. Die beiden sind nun seit drei Jahren zusammen, verlobt und nun auch verheiratet. Nina erwartet ein Kind von Jared, was sie zum Angriffsziel der Dämonen macht.
Ich hatte schon beim zweiten Band das Gefühl, dass es nichts neues mehr zwischen ihnen gibt. Die beiden sind ein eingespieltes Team und ich habe die großen Gefühle zwischen ihnen vermisst, oder sie konnten mich einfach nicht erreichen. Bis auf ein paar kleine Meinungsverschiedenheiten waren die beiden immer ein Herz und eine Seele, was für mich auf Dauer einfach langweilig war.
Jared ist Ninas Schutzengel, ihr Beschützer und er packt Nina immer in Watte, was natürlich auch verständlich ist, mir aber irgendwo auch auf die Nerven ging. Nina dagegen wird immer stärker, im wahrsten Sinne des Wortes, denn ihre Schwangerschaft verleiht ihr übermenschliche Fähigkeiten, sodass sie eigentlich keinen Schutz mehr braucht. Höchstens vor sich selbst, denn Nina ist nicht unbedingt dafür bekommt, rationale und kluge Entscheidungen zu treffen.

Man merkt schon, dass mich mehrere Dinge gestört haben, was ich echt schade finde! Die Trilogie hatte mit "Providence" einen vielversprechenden Auftakt, aber danach ging es leider bergab. Weder die Liebesgeschichte von Nina und Jared, noch die beiden Charaktere an sich konnten mich begeistern und auch die Handlung konnte mich nicht mitreißen. Die Kämpfe konnten mich überhaupt nicht packen und ich konnte einfach nicht mit Jared und Nina mitfiebern.
Meine Lichtblicke waren eher die Nebencharaktere, allen voran Claire und Ryan und auch Beth und Bex mochte ich richtig gerne.
Ich hatte mir von den Büchern mehr erhofft, aber ich hoffe natürlich, dass andere Leser mit dieser Trilogie mehr Freude haben!

Fazit:
Von "Eden", dem Abschluss von Jamie McGuires Bound to You Trilogie hätte ich mir deutlich mehr erhofft!
Wie bereits der zweite Band, konnte mich der dritte auch kaum mitreißen und so bin ich schon fast froh, dass die Reihe zu Ende ist. Ich vergebe zwei Kleeblätter für ein schwaches Finale.
4/10
Thema: Bound to you: Requiem - Jamie McGuire
Chianti

Antworten: 1
Hits: 306
05.05.2017 19:38 Forum: Fantasy


Inhalt:
Nachdem Nina im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gegangen ist, sehnt sie sich nun nach einem glücklichen Leben an Jareds Seite. Aber wiederkehrende Alpträume vom Tod ihres Vaters rauben ihr den Schlaf, und auch die Leitung der Firma ihres Vaters sowie das schlechte Gewissen Ryan gegenüber machen ihr zu schaffen. Hilflos muss Jared mitansehen, wie Nina einem Zusammenbruch entgegensteuert. Doch nicht nur Ninas Gesundheit steht auf dem Spiel. Denn ihre Alpträume sind mehr, als sie zu sein scheinen: sie sind eine Warnung. Um Antworten zu erhalten, muss Jared Shax' Buch zurückstehlen. Und dabei erkennen, dass er Nina nicht vor ihrem Schicksal beschützen kann ...

Rezension:
Seit Jared Ryel in Nina Greys Leben getreten ist, hat sich dieses sehr verändert.
Statt eine ganz normale Studentin zu sein, muss Nina sich mit Engeln und Dämonen auseinandersetzen und dann träumt sie seit kurzem auch noch jede Nacht von dem gewaltsamen Tod ihres Vaters...

"Requiem" ist der zweite Band von Jamie McGuires Bound to You Trilogie, der wieder aus der Ich-Perspektive von Nina erzählt wird.

Der erste Band hat mir ja ganz gut gefallen. Mir stand zwar die Liebesgeschichte zu sehr im Fokus und ich hätte mir gewünscht, dass man mehr über die übernatürlichen Wesen erfahren würde, aber insgesamt konnte mich "Providence" gut unterhalten. Im zweiten Band erfahren wir dann endlich mehr über die Engel und Dämonen, allerdings hatte ich das Problem, das mich die Geschichte einfach nicht mitreißen konnte.

Es gab viele interessante Ansätze, wie Ninas Albträume, in denen sie immer wieder den Tod ihres Vaters miterleben muss. Auch mit einer Prophezeiung bekam man es in diesem Band zu tun und über die Nebencharaktere, allen voran Kim und Ryan hat man mehr erfahren.
Aber trotzdem konnte mich die Geschichte kaum fesseln, wobei ich leider nicht mal sagen kann, woran es im Endeffekt lag. Ich hätte fast gesagt, dass mir die Geschichte zu unspektakulär war, auch wenn es einige Kampfszenen gab und auch Nina und Jared bieten irgendwie nichts neues mehr. Die beiden sind ein eingespieltes Team und es kam mir so vor, als wären die beiden bereits ewig zusammen.

Den dritten Band habe ich bereits hier liegen und ich werde diesen auch definitiv noch lesen! Ich hoffe einfach, dass mich der Abschluss von Ninas und Jareds Geschichte wieder stärker packen kann.

Fazit:
"Requiem" von Jamie McGuire hat zwar einige vielversprechende Ansätze, aber mich konnte die Geschichte leider kaum mitreißen. Ich hoffe, dass der Trilogieabschluss mir wieder besser gefallen wird und vergebe zwei Kleeblätter für einen eher enttäuschenden zweiten Band.
4/10
Thema: Bound to you - Providence - Jamie McGuire (ab 15 Jahren)
Chianti

Antworten: 2
Hits: 512
Bound to You - Providence von Jamie McGuire 01.05.2017 10:17 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Als die junge Studentin Nina nach der Beerdigung ihres Vaters den attraktiven Jared kennenlernt, scheint zum ersten mal seit Langem Licht in ihr trauerndes Herz. Doch war ihre Begegnung wirklich Zufall? Jared scheint alles über sie zu wissen – mehr als ihre besten Freunde, vielleicht sogar mehr als sie selbst. Aber Jared ist nicht das einzige, und auch nicht das gefährlichste Rätsel, das Nina lösen muss. Auf der Suche nach der Wahrheit über den Tod ihres Vaters gerät Nina zwischen die Fronten eines Krieges, der älter ist als die Menschheit ...

Rezension:
Der Tod ihres geliebten Vaters hat Nina Grey schwer getroffen.
In der Zeit nach der Beerdigung kreuzt ihr Weg sich immer wieder mit dem von Jared. Kurze Begegnungen, die Nina aus dem tiefen Loch herausholen, in das sie durch den Tod ihres Vaters gefallen ist. Schnell wird klar, dass Jared Nina bereits zu kennen scheint. Waren ihre Begegnungen wirklich Zufall?

"Providence" ist der erste Band von Jamie McGuires Bound to You Trilogie, der aus der Ich-Perspektive der jungen Studentin Nina Grey erzählt wird.

Nina ist die Tochter von Jack Grey, einem erfolgreichen Geschäftsmann, zu dem sie ein sehr inniges Verhältnis hatte. Sein plötzlicher Tod ist aus diesem Grund ein schwerer Schlag für Nina. Die einzigen Lichtblicke in dieser harten Zeit sind die scheinbar zufälligen Begegnungen mit dem attraktiven Jared Ryel, hinter dem mehr steckt, als es auf dem ersten Blick den Anschein hat.
Nina hat mir als Protagonistin ganz gut gefallen, weil sie mir schnell sympathisch war. Sie ist an manchen Stellen zwar etwas weinerlich, aber sie macht in dem Buch eine harte Zeit durch, sodass das völlig in Ordnung war.

Die Geschichte beginnt sehr spannend! Nina verliert nicht nur ihren Vater, sondern muss sich auch noch mit einem finsteren Geschäftspartner herumschlagen, der sie bedroht, weil er noch wichtige Unterlagen von Ninas Vater benötigt. Außerdem taucht der mysteriöse Jared in Ninas Leben auf und man ahnte, dass er kein normaler Mensch ist, sondern mehr hinter seiner übermenschlichen Kraft und Geschwindigkeit steckt.
Der Anfang hat mir also richtig gut gefallen, aber leider zog sich die Geschichte im Mittelteil dann sehr. Der Fokus lag klar auf der Beziehung von Jared und Nina und für meinen Geschmack war da ein wenig zu viel Hin und Her zwischen den beiden. Außerdem passierte lange nichts spannendes mehr und auch das Finale konnte mich nicht komplett überzeugen, denn die Feinde wurden mir zu leicht besiegt.
Ich hätte mir außerdem gewünscht, dass man mehr über Jareds himmlisches Erbe erfahren hätte, denn die Idee fand ich super und ich hoffe, dass man in den Folgebänden mehr darüber erfahren wird!

Fazit:
"Bound to You - Providence" von Jamie McGuire startet sehr vielversprechend, allerdings stand mir das Liebeswirrwarr zwischen Jared und Nina zu sehr im Fokus. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr über Jareds Erbe erfährt, denn hier kratzt man für meinen Geschmack noch zu sehr an der Oberfläche.
Trotz meiner Kritik hat mir dieser Auftakt doch so gut gefallen, dass ich gespannt bin, wie es mit Nina und Jared weitergehen wird und vergebe gute drei Kleeblätter!
6/10
Thema: Dark Heroine - Autumn Rose - Abigail Gibbs
Chianti

Antworten: 3
Hits: 541
29.04.2017 16:35 Forum: Fantasy


Inhalt:
Autumn Rose ist anders. Da sie über magische Kräfte verfügt, ist ihr Leben voller Verpflichtungen - worunter auch die Aufsicht über ihre Mitschüler fällt. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und als der gut aussehende Prinz Fallon in ihrer Schule auftaucht und ihr größtes Geheimnis verrät, wird alles nur noch schlimmer. Doch das wird bedeutungslos, als Autumn düstere Visionen heimsuchen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen. Neun dunkle Heldinnen sollen die Menschheit vor finsteren Mächten bewahren. Und die erste dunkle Heldin, Violet Lee, ist gerade erwacht ...

Rezension:
Nach dem Tod ihrer Großmutter muss sich Autumn Rose in der Welt der Menschen zurechtfinden, die der jungen Sage das Leben alles andere als leicht machen. Auch das Auftauchen von Prinz Fallon macht Autumns Leben nicht leichter, denn die Atheneas verheimlichen ihr etwas über den Tod ihrer Großmutter...

"Autumn Rose" ist der zweite Band von Abigail Gibbs Dark Heroine Reihe, bei der noch weitere Bände in Planung sind, aber konkrete Erscheinungsdaten stehen aktuell leider noch nicht fest.
Das Buch wird zum Großteil aus der Ich-Perspektive von Autumn Rose Al-Summers erzählt, aber auch in die Sicht von Fallon Athenea durfte man eintauchen.

Als ich die Geschichte begann, wurde ich gleich überrascht! Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass der zweite Band zeitlich nach dem ersten Band ansetzen würde, doch dieser beginnt ebenfalls mit der Entführung von Violet Lee, die die Geschehnisse im ersten Band erst ins Rollen gebracht hat.
Wir lernen nun die Sage Autumn Rose kennen, die noch sehr unter dem Tod ihrer Großmutter leidet und versucht, sich in ihrem neuen Leben bei ihren menschlichen Eltern zurechtzufinden, zu denen sie keinen guten Draht hat. Zu Beginn des neuen Schuljahres taucht mit Fallon Athenea ein Mitglied der Königsfamilie auf, die Autumn die Wahrheit über den Tod ihrer Großmutter verschweigt.

Während der erste Band in der zweiten Dimension spielt, der Welt der Vampire, lernen wir nun die erste Dimension kennen, die der Sage und der Extermino, die sehr starke Kräfte aus ihrem Blut und der Natur ziehen und Zauber wirken können. Ich finde den komplexen Weltentwurf der Dark Heroines Reihe richtig spannend und habe mich sehr darüber gefreut, mehr über die Welten zu erfahren!

Autumn ist eine spannende Heldin, auch wenn bereits ein wenig Spannung vorweg genommen wurde, weil man durch das Lesen des ersten Bandes bereits wusste, dass sie die erste Dunkle Heldin ist. Es hat mir aber gefallen zu verfolgen, wie das unsichere Mädchen, das Autumn zu Beginn der Geschichte war, immer stärker wurde und langsam in ihre Rolle hineinwächst. Fallon hat mir eigentlich auch gut gefallen, allerdings habe ich das Gefühl, dass er ein wenig untergegangen ist, denn ich hätte gerne noch mehr über ihn erfahren!

Auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht komplett begeistern. Zwischen Autumn und Fallon herrscht von Anfang an eine tolle Chemie, doch Autumn weiß, dass Fallon und die gesamte Königsfamilie ihr die Wahrheit über den Tod ihrer Großmutter verschweigen und kann sich deshalb nicht komplett auf Fallon einlassen. Dann kam ein Punkt in der Geschichte und die beiden waren auf einmal zusammen. Da bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich mitgekommen, weil noch so viel unausgesprochenes zwischen den beiden stand und ihre frische Beziehung auch irgendwie hinter den anderen Geschehnissen zurückstecken musste.

Die Geschichte ließ sich gut lesen, auch wenn die erste Hälfte etwas langatmig war. Wir lernen Autumn und ihre Situation genauer kennen und das war auch völlig in Ordnung so, weil mir Autumn richtig gut gefallen hat.
Ich habe allerdings auf den Moment hingefiebert, wo die Geschichten von Violet und Autumn zusammenlaufen würden. Der erste Band endete ja ziemlich offen und ich war gespannt, wie es mit Violet weitergehen würde. Allerdings bin ich dann etwas enttäuscht wurden, weil ich mehr erwartet hätte!
Wo die Geschichte vorher sehr langatmig war, ging es mir zum Schluss hin viel zu schnell! Eine wichtige Szene aus dem ersten Band wurde im zweiten Band nur kurz zusammengefasst und hat mir echt gefehlt. Es gibt viele spannende Ansätze, doch irgendwie werden nur wenige weiterverfolgt, wie die Bedrohung durch die Extermino und ich habe den Eindruck, dass die Geschichte nicht viel weiter ist, als nach dem ersten Band, denn auch der zweite Band endet mir zu offen.

Fazit:
Der zweite Band von Abigail Gibbs Dark Heroines Reihe begann wirklich vielversprechend, doch "Autumn Rose" war am Anfang etwas langatmig, während mir die Geschehnisse am Ende viel zu schnell gingen. Ich hätte besonders vom Ende viel mehr erwartet und hoffe wirklich, dass die Folgebände nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn die Geschichte um Violet Lee und Autumn Rose gefällt mir eigentlich richtig gut!
Ich möchte gerne mehr über die Dark Heroines lesen und vergebe gute drei Kleeblätter für einen zweiten Band, von dem ich mir ein wenig mehr erhofft habe.
Thema: Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir - Abigail Gibbs
Chianti

Antworten: 5
Hits: 766
23.04.2017 09:58 Forum: Fantasy


Inhalt:
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Massenmord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?

Rezension:
Violet Lee wird von Vampiren entführt, nachdem sie gerade bezeugt hat, wie diese mitten in London einen Massenmord begangen haben.
Als Tochter des Verteidigungsministers ist Violet eine wichtige politische Gefangene, die die Vampire nicht so schnell wieder gehen lassen werden...

"Dinner mit einem Vampir" ist der erste Band von Abigail Gibbs Dark Heroine Reihe, der aus den Ich-Perspektiven von Violet Lee und Kaspar Varn erzählt wird.
Ich hatte mal wieder richtig Lust auf eine Vampirgeschichte und da "Dinner mit einem Vampir" schon ewig auf meiner Wunschliste stand, konnte ich nicht widerstehen.

Violet ist eine taffe Protagonistin, die niemals aufhört zu kämpfen. Als sie von den Varns entführt wird, muss sie sich als einziger Mensch an dem Königshof der Vampire zurechtfinden, wobei sie erst mal verarbeiten muss, dass es überhaupt Vampire gibt. Doch Violet setzt sich mit ihrer neuen Situation immer besser auseinander und beginnt sogar sich bei den blutsaugenden Wesen wohlzufühlen. Was nicht zuletzt an Kaspar lag, dem Sohn des Königs.
Kaspar mochte ich eigentlich von Anfang an echt gerne, auch wenn er sich zu Beginn Violet gegenüber wie ein richtiger Idiot benommen hat. Doch man merkte deutlich, dass die Kleine ihm immer wichtiger wurde und das zeigte sich auch in seinem Verhalten ihr gegenüber.
Bei Violet hat es mich ein wenig gestört, dass sie oft sehr unentschlossen wirkte. Mal dachte man, dass ihre Entscheidung endlich feststeht, bis sie wieder ins Zweifeln gekommen ist. Trotzdem mochte ich sie gerne und hoffe, dass wir Kaspar und Violet im zweiten Band wieder sehen werden!

Die Geschichte hat mir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, auch richtig gut gefallen, denn diese ist bis auf ein paar Klischees wirklich originell und wurde immer komplexer.
Der Anfang und der Mittelteil waren an manchen Stellen zwar etwas langatmig, aber die Geschichte nahm zum Ende hin immer mehr an Fahrt auf und wurde nochmal richtig spannend!

Fazit:
"Dinner mit einem Vampir" von Abigail Gibbs ist ein toller Auftakt der Dark Heroines Reihe!
An manchen Stellen war mir die Geschichte etwas zu langatmig, aber insgesamt konnte mich diese echt packen, auch weil es zum Ende hin nochmal richtig spannend wurde! Auch Violet und Kaspar haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen!
Ich vergebe vier Kleeblätter und werde direkt mit dem zweiten Band weitermachen!
8/10
Thema: Bigtime: Karma Girl - Jennifer Estep
Chianti

Antworten: 1
Hits: 157
Bigtime: Karma Girl - Jennifer Estep 18.04.2017 19:47 Forum: Fantasy


Inhalt:
In der Welt von »Bigtime« hat jede Stadt mindestens einen Superhelden. Doch selbst der coolste Held kann nichts gegen die Irrungen und Wirrungen der Liebe ausrichten. Daher sollten sich die Heroen in Jennifer Esteps neuer Reihe besser zweimal überlegen, für wen sie aus dem Spandex schlüpfen:
Reporterin Carmen Cole erlebt ihren absoluten Alptraum. Kurz vor ihrer Hochzeit erwischt sie ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Und es kommt schlimmer – er ist auch noch der ortsansässige Superheld und ihre beste Freundin dessen Erzfeindin! Nach dieser Demütigung beschließt Carmen, sich zu rächen und befördert die beiden geradewegs in die Schlagzeilen. Von da an ist es ihre Lebensaufgabe, Superhelden zu enttarnen. Als sie jedoch in der Metropole Bigtime die Identität der mysteriösen Fearless Five aufdecken soll, geschieht eine Tragödie. Carmen möchte daraufhin nichts lieber, als mit dem Job aufzuhören, nur leider haben die Superschurken Gefallen an Carmens Arbeit gefunden. Sie zwingen sie, sich an die Fersen des Anführers der Five zu heften. Und der sieht zu allem Überfluss extrem gut aus ...

Rezension:
Carmen Cole findet an ihrem Hochzeitstag heraus, dass ihr Verlobter sie nicht nur mit ihrer besten Freundin betrügt, sondern dass die beiden auch noch Superheld und Erzschurkin sind.
Zutiefst gekränkt, demaskiert die Journalistin die beiden. Von da an macht sie es sich zur Aufgabe auch die wahren Identitäten anderer Superhelden und Bösewichte aufzudecken und landet schließlich in Bigtime, wo sie die Identitäten der Fearless Five und der Terrible Trinity herausfinden soll...

"Karma Girl" ist der Auftakt von Jennifer Esteps fünfteiliger Bigtime Reihe, der aus der Ich-Perpektive der Journalistin Carmen Cole erzählt wird.

Jennifer Estep zählt mittlerweile zu meinen liebsten Autorinnen, einfach weil mich bisher jedes ihrer Bücher begeistern konnte. So habe ich mich sehr auf "Karma Girl" gefreut - zu Recht, denn auch mit diesem Auftakt konnte sie mich packen!

In der Welt der Bigtime Reihe hat jede Stadt seine eigenen Superhelden, die Menschen in Not helfen und auch gegen die ortsansässigen Superschurken kämpfen.
Der Anfang zog sich für meinen Geschmack noch etwas, aber die Geschichte nahm zunehmend an Fahrt auf, bis ich das Buch absolut nicht mehr aus der Hand legen konnte - ein wahrer Pageturner!

Nicht nur die Geschichte war sehr spannend und actiongeladen, ich mochte auch Carmen wirklich gerne, weil sie eine mutige Protagonistin ist, die sich nicht verbiegen lässt und für das kämpft, was ihr wichtig ist! Der Betrug ihres Exverlobten hat sie schwer getroffen und sie beginnt Superhelden und Schurken zu demaskieren, damit nicht noch mehr Menschen durch die geheime Identität von Familienmitgliedern und Freunden verletzt werden können.
In Bigtime läuft eine Desmaskierung jedoch aus dem Ruder und Carmen muss sich einer Tragödie stellen, die ihr sehr nahe geht und sie hängt ihren Job erstmal an den Nagel. Allerdings hat sie nicht mit Malefica, der Anführerin der Terrible Trinity gerechnet, die sie dazu zwingt die Identität des attraktiven Striker, dem Anführer der Fearless Five aufzudecken.

Carmen ist mir schnell ans Herz gewachsen, aber auch die vielen Superhelden und Schurken von Bigtime haben mir viel Freude bereitet. Man merkt einfach, dass Jennifer Estep viel Liebe in die Charaktere gesteckt hat und ich hatte viel Spaß dabei gemeinsam mit Carmen über die wahren Identitäten von Striker, Fiera, Mr. Sage, Hermit und Malefica zu rätseln!

Fazit:
In "Karma Girl" entführt uns Jennifer Estep in die actiongeladene Welt von Superhelden und Erzschurken.
Die Geschichte nahm schon schnell an Fahrt auf und entwickelte sich immer mehr zu einem wahren Pageturner, aber nicht nur die Geschichte war sehr spannend, auch die vielen Charaktere haben mir richtig gut gefallen.
Ich vergebe verdiente fünf Kleeblätter und freue mich schon jetzt auf den zweiten Band "Hot Mama"!
10/10
Thema: Ewig: Wenn Liebe erwacht - Rhiannon Thomas [ab 14 Jahren]
Chianti

Antworten: 0
Hits: 92
Ewig: Wenn Liebe erwacht - Rhiannon Thomas [ab 14 Jahren] 17.04.2017 12:51 Forum: Kinder- und Jugendbücher


Inhalt:
Sie hat hundert Jahre geschlafen.
Ein Prinz hat sie wachgeküsst.
Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen ...
Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.

Rezension:
Nachdem Aurora über hundert Jahre geschlafen hat, wird sie vom Kuss des gut aussehenden Prinzen Rodric geweckt. Sie findet sich in einem gebrochenen Königreich wieder, das alle Hoffnung auf Besserung an ihr Erwachen gehängt hat. Doch kann Aurora diesen Hoffnungen wirklich gerecht werden?

"Wenn Liebe erwacht" ist der Auftakt von Rhiannon Thomas Ewig Dilogie, die auf dem Märchen von Dornröschen beruht. Das Buch wird aus der personalen Erzählperspektive von Prinzessin Aurora erzählt.

Wie ist es Dornröschen wohl ergangen, nachdem sie von einem unbekannten Prinzen wachgeküsst wurde? Mit dieser spannenden Frage setzt sich Rhiannon Thomas in "Wenn Liebe erwacht" auseinander. Ich habe mir ehrlich gesagt nie große Gedanken darüber gemacht, was wohl mit den Prinzessinnen passiert, nachdem sie ihr Happy End bekommen haben und so war ich sehr gespannt darauf, wie die Autorin das bekannte Märchen weiterspinnen wird!

Aurora hat einhundertundzwei Jahre geschlafen und nachdem sie erwacht, findet sie sich in einer ihr vollkommen unbekannten Welt wieder. Alle Menschen, die sie kannte, sind schon vor langer Zeit gestorben. Kaum erwacht, muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Machtkampf ist, denn dem Königreich Alyssinia geht es nicht gut und ihre Hochzeit mit dem Prinzen Rodric soll dem Volk wieder Hoffnung geben. Doch Aurora kennt den Prinzen gar nicht, auch wenn alle sagen, dass nur der Kuss ihrer wahren Liebe Aurora hätte aufwecken können.

Aurora ist eine sehr spannende Protagonistin, die mir richtig gut gefallen hat! Ihr ganzes bisheriges Leben wurde ihr vorgeschrieben, was sie zu tun und zu lassen hat und im Laufe der Handlung beginnt Aurora ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Man merkte ihr deutlich an, wie schwer es ihr fällt, sich mit ihrer neuen Situation anzufreunden, denn Aurora möchte das richtige tun und auch den Vorstellungen entsprechen, die alle an sie haben. Sie merkt aber schon bald, dass das wahre Leben nichts mit einem Märchen gemein hat.
An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass sie ihre Meinung stärker vertreten hätte, weil sie sich oft den Vorgaben anderer gefügt hat. Ich bin mit ihrer Entwicklung aber insgesamt sehr zufrieden und freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit Aurora im zweiten Band weitergehen wird!

Fazit:
Mit "Ewig - Wenn Liebe erwacht" ist Rhiannon Thomas ein spannender Auftakt gelungen!
Ich war sehr gespannt darauf, wie die Autorin das Märchen Dornröschen weiterspinnen würde und bin mit der Geschichte sehr zufrieden. Auch Aurora hat mir als Protagonistin gut gefallen, weil sie im Laufe der Handlung eine tolle Entwicklung durchgemacht hat.
Ich freue mich sehr auf den zweiten Band und vergebe gute vier Kleeblätter an diesen Auftakt, der für mich noch ein bisschen Luft nach oben hatte!
8/10
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 506 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master