Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.158 Treffern Seiten (58): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: 'Harzblut' - Seiten 401 - Ende
Gronik

Antworten: 19
Hits: 295
RE: 'Harzblut' - Seiten 401 - Ende Gestern, 16:26 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


So, ebenfalls fertig.

Das Buch war mir an einigen Stellen zu detailreich, aber insgesamt hat es mir gut gefallen.
Die Beinahe-Vergewaltigung von Lina hätte nicht sein müssen, bestätigt wieder die These, dass kein historischer Roman ohne auskommt ;)

Ein wenig verwundert hat mich, dass Anna auf einmal ihrem Sohn gegenüber aufgeschlossener wird.
Weil nun die Wahrheit auf dem Tisch ist und der elende Ritter tot? Aber was ändert das an ihrer Einstellung zu Luca? Er sieht immer noch aus wie sein Erzeuger und erinnert sie somit an diesen.
Aber vielleicht ist sie nun einfach so glücklich, dass die Anklagen gegen sie fallengelassen wurden und sie mit Federico zusammensein kann, so dass sie dadurch keine so finsteren Gedanken und Gefühle mehr hegt?

Dass Mimmo auch tot ist, ist natürlich sehr praktisch für Lucas weiteres Leben in Venedig. Und der Bankrott ist auch abgewendet, da dank Lina Pertuzzis Machenschaften aufgeflogen sind und der nun verbannt wurde.

Lina wiederum hat die Liebe gefunden und segelt mit Karl in den Sonnenuntergang Chen

Ein bisschen viel Happy End, aber gut!
Thema: 'Harzblut' - Seiten 308 - 401
Gronik

Antworten: 20
Hits: 362
Gestern, 14:03 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


Ok, man kann also wohl davon ausgehen, dass Busso Lucas Vater ist. Aber wohl nicht einvernehmlich, so wie der sich benimmt. Arme Anna.
Aber auch armer Luca, der durch diese Tat niemals eine liebende Mutter hatte. Er kann ja auch nichts dafür, wie er gezeugt wurde.

Ich bin gespannt, wann Federico ein Licht aufgeht, warum ihm Busso so bekannt vorkommt.

Dass Anna verhaftet wurde, hat mich kalt erwischt. Was für eine Zeit des Aberglaubens. Ein paar Gerüchte und Verleumdungen genügen, um die arme Frau des Gattenmordes und der Ketzerei anzuklagen.
Schön fand ich, dass in dem Dorf, in dem Lina und Luca da gerade waren, wenigstens ein paar wenige ihren gesunden Menschenverstand behalten haben und nicht blindlings in das Hassgerede eingestimmt haben. Aber leider eben nur ein paar wenige in einem ganzen Dorf!
Thema: 'Harzblut' - Seiten 201 - 308
Gronik

Antworten: 24
Hits: 318
Gestern, 10:54 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


Federicos Suche hat was von einer Schnitzeljagd. Überall bekommt er ein Schnipselchen Informationen, mit denen er dann zum nächsten geht. Erstaunlich, wer sich da im Harz so alles rumtreibt, Ketzer, Geistliche, Viehdiebe, Hirten,...

Lucas Willkommen fällt ja wirklich sehr verhalten aus. Was ist nur mit Anna los?
Irgendwo stand, dass sie mal total durchgedreht ist, als Luca auf einem Turnier einen Ritter angehimmelt hat. Hat sie mit dem speziell oder allgemein einem von diesem Stand eine Vergangenheit?

Lina hat Luca inzwischen richtig gern, habe ich den Eindruck. Das wird sie noch in Gewissensnöte bringen, denn eigentlich ist er ja ihr Auftrag, aber für ihren Auftraggeber hat sie ja nicht so viel übrig.
Lachen musste ich über die Katze! Das ist ja mal ein wanderfreudiges Tier!
Thema: 'Harzblut' - Seiten 103 - 200
Gronik

Antworten: 24
Hits: 319
RE: 'Harzblut' - Seiten 103 - 200 23.08.2014 10:10 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


So, im zweiten Abschnitt kam ich nun besser klar mit dem Buch und der Geschichte.

Ich muss gestehen, ich war auch davon ausgegangen, dass Luca Federicos Sohn ist.
Aber ist er wohl doch nicht, obwohl Anna und Federico sich immer zueinander hingezogen gefühlt haben. Aber sie haben dem nie ganz nachgegeben.
Wer ist dann Lucas Vater? Paul scheint es ja auch nicht zu sein.
Von wem war Anna also schwanger? Und warum hat derjenige sie nicht geheiratet, sondern Paul musste "herhalten"? Denn so scheint es ja gewesen zu sein. Und dann hat er es irgendwann rausbekommen und ist in eine Auseinandersetzung mit dem tatsächlichen Erzeuger geraten?

Luca tut mir leid, er kann ja nichts dafür, wessen Kind er ist, und die Behandlung durch Anna ist ja schon ziemlich frostig.
Thema: 'Harzblut' - Seiten 201 - 308
Gronik

Antworten: 24
Hits: 318
RE: 'Harzblut' - Seiten 201 - 308 23.08.2014 10:09 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


edit: falscher Abschnitt
Thema: 'Harzblut' - Seiten 001 - 103
Gronik

Antworten: 50
Hits: 624
RE: 'Harzblut' - Seiten 001 - 103 22.08.2014 12:56 Forum: 'Harzblut' - Ilka Stitz


Entschuldigung für meine totale Verspätung, ich habe nun auch endlich den ersten Abschnitt geschafft.

Ich tu mich noch ein bisschen schwer, die verschiedenen Personen und vor allem die Zusammenhänge und die ganzen Intrigen in Venedig einzuordnen. Aber so langsam wird es und daher hoffe ich, die nächsten Abschnitte nun schneller zu bewältigen!

Mit der Handlung im Harz komme ich besser zurecht, die ist ja auch eher übersichtlich, da gibt es momentan nur Anna.

Aber da das Buch Harzblut heißt, wird sich der Fokus wohl bald immer mehr dorthin verlagern, wenn Federico, Luca und Lina sich auf ihre Reisen machen Augenzwinkern
Thema: Testleserunde in Zusammenarbeit mit dem Heyne Verlag ab: 25. August 2014
Gronik

Antworten: 146
Hits: 3.642
20.08.2014 20:04 Forum: 'Sturmvogel: Die Rosenkriege 1' - Conn Iggulden


Das mit dem Bleistift ist ja toll!
Meins ist auch da!
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 11 - 14
Gronik

Antworten: 15
Hits: 257
14.08.2014 21:25 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Das Foto hat doch Haller gemacht, der Journalist?

Ich habe gemeint, dass Enzinger derjenige war, den Haller erwähnt hat, der dabeisein wollte, dann aber noch nicht kam.

Also insgesamt waren sogar 7 Leute in die Sache verwickelt...
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 15 - Ende
Gronik

Antworten: 21
Hits: 302
14.08.2014 13:34 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


@belladonna

das stimmt, sein Krankheitsverlauf trägt sicher mit dazu bei. Hier werden ja anscheinend auch (moralische) Hemm- und Reizschwellen gesenkt, so dass die Rachegelüste und Mordgefühle eben überhandnehmen konnten.

Aber das Haller der eigentlich Schuldige war, war ihm gar nicht bewusst, oder doch? Er hat ihn nur aufgesucht, weil er damals eben auch mit dabei gewesen ist. Dass er Claudia aktiv gestoßen hat und nicht nur passiv zugesehen hat, wusste Enzinger gar nicht. Sonst hätte er bei ihm bestimmt nicht einfach wieder umgedreht, nachdem er gerade nicht zuhause war.

@maikäfer
Ich hatte auch so 3-5 Tage im Kopf. Aber Kinder dehydrieren doch sogar schneller als Erwachsene, oder nicht? Aber egal, es war auf jeden Fall eine schrecklich knappe Nummer für die kleine Mia!
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 15 - Ende
Gronik

Antworten: 21
Hits: 302
RE: 'Vergessen' - Kapitel 15 - Ende 14.08.2014 12:01 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


So, fertig, das war ja ein schnelles Buch!

Enzinger war also damals wirklich mit von der Partie oder eben nicht. Die in den Tod gestürzte Frau war heimlich mit ihm zusammen und von ihm schwanger.
40 Jahre lang hat er seinen Groll über die Clique, die sie dazu gebracht hat, gegen ihren Willen die Drogen zu nehmen, im Zaum gehalten, hat ein eigenes Leben geführt.
Aber jetzt, wo bei ihm eine spezielle Art von Demenz diagnostiziert wurde und Claudia somit noch einmal sterben würde, nämlich auch in seinen Erinnerungen, will er doch Rache.

Ich muss gestehen, für mich schwächelt das Motiv ein wenig. Wenn er in 20 Jahren normal an Altersschwäche sterben würde, würden seine Erinnerungen an sie auch mit ihm untergehen und die anderen hätten nicht büßen müssen?

Und das Schlimmste ist, eigentlich konnten die 4 gar nichts dafür. Haller hat Claudia damals aus dem Fenster gestoßen. Und ausgerechnet den greift sich Enzinger nicht, weil er gerade nicht zuhause ist, als er bei ihm auftaucht.
Dafür hat Haller den Kneipenwirt erschlagen, der wollte nach dem Zahnarzt nämlich dann noch den eigentlichen Täter erpressen, ist da aber an den Falschen geraten.

An eine Art Tank hatte ich anfangs ja auch gedacht, aber ich hatte mir Mias Gefängnis größer vorgestellt. Wenn man so ein Ding in ein Zimmer stellen kann, kann es ja nicht so riesig sein? Andererseits war es dunkel, Mia war verängstigt und konnte vielleicht die Größe nicht so wirklich einschätzen.
Dass Mia überlebt hat, finde ich erstaunlich. Ein Kind 4-5 Tage ohne Wasser? Geht das überhaupt? Ich bin ja froh, dass sie noch am Leben ist, aber nachdem er ihr wirklich die ganze Zeit nichts gegeben hat, habe ich nicht mehr damit gerechnet.

Sehr versöhnlich finde ich das Ende mit dem gemeinsamen Besuch bei Leo und der Aussicht, dass diese doch nicht gelähmt bleibt.
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 11 - 14
Gronik

Antworten: 15
Hits: 257
RE: 'Vergessen' - Kapitel 11 - 14 14.08.2014 09:12 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Soso, der Journalist war damals dabei. Ich muss gestehen, ich hatte auch nicht daran gedacht, dass ja jemand das Foto gemacht haben muss.
Der Typ ist irgendwie merkwürdig, aber der Mörder? Aus welchem Motiv?
Eher interessant finde ich den Ansatz, dass damals noch jemand mitmachen wollte, dann aber nicht erschienen ist. Aber auch hier habe ich keine Ahnung, was derjenige mehr als 40 Jahre später für ein Motiv für seine Rache haben könnte.

Und ich kann immer noch nicht verstehen, dass Rose der Polizei nicht sagt was sie weiß. Kann das Geschehen von damals so schlimm sein, dass es das Leben ihrer Enkelin wert ist? Selbst wenn sie noch für damals belangt werden könnte (Verjährung?), der Täter hat ihr doch angekündigt, dass er sie umbringen wird, also was hat sie zu verlieren? Ich verstehe diese Frau wirklich nicht.

Enzinger ist mir immer noch höchst suspekt. War er damals vielleicht sogar Person 6? Er ist Arzt (zumindest gibt es einen Neurologen seines Namens, wenn auch nicht in dem Ärztehaus), die beiden anderen Männer haben damals auch Medizin studiert.

Ich finde es erschreckend, dass bei Verena keine Alarmglocken schrillen, als sie feststellt, dass er gar keine Praxis in dem Haus hat. Was hat er denn da getrieben, als sie sich das erste Mal begegnet sind?
Man merkt, dass sie überfordert ist, dass sie sehr gerne jemanden hätte, der einen Teil ihrer Lasten mit ihr trägt - aber ob Enzinger dafür der Richtige ist? Ich finde es sehr beunruhigend, wie er sich in ihr Leben drängt und einfach über ihren Kopf hinweg Entscheidungen für sie und Ruth trifft.
Verena nennt ihn übrigens immer beim Nachnamen, wenn sie an ihn denkt, das ist irgendwie irritierend für mich.

PS: ich finde die kurzen Abschnitte super!
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 07 - 10
Gronik

Antworten: 20
Hits: 281
RE: 'Vergessen' - Kapitel 07 - 10 13.08.2014 13:07 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Aha, also keine böse Scheidung, sondern seine Frau ist gestorben und er kommt damit bis heute nicht klar.
So wie er sich erinnert, war aber auch ihre Ehe nicht die beste, so wirklich scheinen er und Annika sich nicht verstanden zu haben, sie konnte weder seinen Beruf noch sein Hobby Ballonfahren richtig nachempfinden und er hat von ihren Gefühlen auch recht wenig gemerkt.

Mir fällt es schwer, mit ihm Mitleid zu haben, er benimmt sich einfach zu grässlich. Vielleicht sollte er sich mal besser krankschreiben lassen und eine Therapie machen.
Und wie er dann auf einmal mit der Geschichte rausplatzt - was soll Verena jetzt mit diesem Wissen machen? Verständnis für seinen unmöglichen Ton haben, weil er es auch nicht leicht hat?

Immerhin kennen sie nun jeweils ein paar Umstände aus dem Privatleben des anderen und es bleibt zu hoffen, dass sie zu einem vernünftigen und partnerschaftlichem Miteinander finden.

Der Fall bzw. die Fälle haben also etwas mit Ereignissen vor mehr als 40 Jahren zu tun. Respekt, dass dem Journalist da noch ein Name einfällt!
Wie schlimm muss das damals gewesen sein, dass Rose einfach weiterschweigt, obwohl der Täter nun schon bei ihr war und ihr nicht nur ihren eigenen Tod, sondern auch den ihrer kleinen Enkelin angekündigt hat? Wie kann sie da so passiv verharren und nichts tun? Mia tut mir so leid, will der Täter sie verhungern lassen? Armes kleines Ding!

Und wohin ist eigentlich der Kneipenwirt verschwunden? Schon tot oder versteckt er sich irgendwo?

Dr. Enzinger finde ich weiterhin sehr merkwürdig. Mir wäre der zu aufdringlich. Vielleicht bin ich da ja zu misstrauisch, aber ich hätte den nicht so schnell nachhause eingeladen. Und dass er dann so wütend wird, was soll das denn? Ihm muss doch klar sein, dass Ruth es nicht besser kann. Warum regt ihn das so auf?
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 04 - 06
Gronik

Antworten: 24
Hits: 329
13.08.2014 09:47 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Zitat:
Original von Woelfchen85
Seltsam fand ich hingegen die Szene, in der Todt die Kinder beobachtet hat. Mal sehen, was da noch kommt.


Echt? Für mich hat sich das eher so gelesen, als wäre da seine Tochter dabei. Ich bin spontan davon ausgegangen, dass er kein Sorge/Besuchsrecht hat und sie deswegen nur ab und an quasi "heimlich" sehen kann.
So ein Sorgerechtsstreit könnte auch eine Erklärung für seine schlechte Laune sein und vielleicht hat er gerade eine Wut auf alle Frauen und ist deswegen auch Verena gegenüber so ätzend.

Die Szene mit dem Kaffee war witzig, aber insgesamt finde ich das Arbeitsklima, dass die beiden sich da heraufbeschwören, wirklich eine Katastrophe und hoffe, dass sie sich beide bald mal ein bisschen zurücknehmen, so ein Kollegen-Krieg ist doch ätzend und auf für die Fälle sicher nicht zielführend.
Thema: 'Vergessen' - Kapitel 04 - 06
Gronik

Antworten: 24
Hits: 329
RE: 'Vergessen' - Kapitel 04 - 06 13.08.2014 09:44 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Irgendetwas muss in der Vergangenheit zwischen den Menschen auf diesem Foto geschehen sein. Oder sie haben etwas getan.

2 sind schon tot. Mia ist die Enkelin von Rose Hoss, die auch auf dem Bild ist. Also noch ein Fall, wenn auch diesmal bisher "nur" Entführung und kein Todesfall.
Aber wo ist die Verbindung?

Als sie befragt wird, scheint Rose an etwas zu denken, aber sie ist noch nicht bereit, darüber zu sprechen. Hoffentlich geschieht ihr nicht auch etwas, bevor sie darüber redet.
Schlimm fand ich ihre Gedanken zu ihren eigenen Kindern, die sie nicht gewollt und auch nicht wirklich geliebt hat. Und nun nimmt ihr jemand ihre Enkelin weg, obwohl sie ausgerechnet bei der ganz anders fühlt. Ob der Entführer weiß, dass er sie damit härter trifft, als wenn er zB ihre Tochter getötet hätte? Dann müsste er Rose sehr gut kennen, denn diese Gefühle wird sie kaum jemandem offenbart haben.

Diesen Dr. Enzinger finde ich merkwürdig. Hat der keine Patienten, dass er sich da ständig im Fahrstuhl und der Tiefgarage rumdrückt? Er könnte den Reifen selbst plattgemacht haben, um sich dann als "Retter" zu präsentieren.
Er reagiert auch merkwürdig ausweichend auf Verenas Fragen, ob er Alzheimer-Patienten behandelt. Ich glaube, dass mit ihm etwas nicht stimmt.
Thema: 'Vergessen' - Prolog - Kapitel 03
Gronik

Antworten: 24
Hits: 370
11.08.2014 21:33 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Kommt drauf an, was drin war und wie gut das Ding gereinigt wurde.
Aber ein Silo könnte auch sein, die gibts ja nicht nur in der Eifel...
Thema: 'Vergessen' - Prolog - Kapitel 03
Gronik

Antworten: 24
Hits: 370
RE: 'Vergessen' - Prolog - Kapitel 03 11.08.2014 19:32 Forum: 'Vergessen' - Elke Pistor


Ich habe auch gerade den ersten Abschnitt gelesen, schöne Einteilung mit eher kurzen Abschnitten.

Aber es passiert schon so viel, diverse Handlungsstränge tun sich auf.
Dieser Barbesitzer und der Zahnarzt, das entführte Mädchen, die verschiedenen Ermittler - sehr spannend!

Wie Verena auf Dauer ihren Job und die Situation mit Ruth unter einen Hut bringen will, kann ich mir nicht vorstellen. Ruths Zustand wird sich ja nicht mehr bessern, sondern eher verschlimmern. Dass sie bei ihrem Spaghetti-Kochversuch den Herd nicht angemacht hat, war reine Glückssache!

Ist zwischen Verena und Christoph mal etwas vorgefallen? Ich kann ja verstehen, dass er genervt ist, weil er von seinem wohlverdienten Feierabend weggeholt wird, aber er benimmt sich ihr gegenüber schon ziemlich schroff. Hat sie irgendeinen Ruf, will er deswegen nichts mit ihr zu tun haben?

Leonie scheint eine ziemlich einsame Person zu sein, außer ihrer Kollegin und Freundin Verena hat sie niemanden. Ich hab kurz überlegt, ob die beiden Frauen ein Paar sind und Christoph so komisch drauf ist, weil er weiß, dass Verena lesbisch ist. Aber das war nur so ein Gedanke, den ich bis jetzt noch nicht weiter bestätigt sehe.

Und bisher hat anscheinend noch gar niemand die Kindesentführung bemerkt und gemeldet? Die arme Kleine!
Worin hält er sie denn gefangen, in einer Art Tank vielleicht? Die eckenlos ansteigenden Wände... keine Ahnung.
Thema: 'Das Rosenholzzimmer' - Seiten 112 - 214
Gronik

Antworten: 75
Hits: 1.180
06.08.2014 15:13 Forum: 'Das Rosenholzzimmer' - Anna Romer


Ich liebe solcher Vertippsler Knuddeln 1
Thema: 'Das Rosenholzzimmer' - Seiten 112 - 214
Gronik

Antworten: 75
Hits: 1.180
05.08.2014 16:03 Forum: 'Das Rosenholzzimmer' - Anna Romer


Zitat:
Original von chiara
Entweder spuckt es in dem Haus oder Audrey ist die wiedergeborene Aylish, wobei in darauf hoffe, dass ich mit dem Verdacht komplett falsch liege.


Igitt Chen
Thema: 'Das Rosenholzzimmer' - Seiten 442 - Ende
Gronik

Antworten: 119
Hits: 1.525
04.08.2014 14:47 Forum: 'Das Rosenholzzimmer' - Anna Romer


Zitat:
Original von maikaefer
Was den zweiten Abschnitt angeht: Für mich war da das letzte Gespräch Audrey-Carol aufklärend: Letztere sagt ja, dass Tony irgendetwas Schmeichelhaftes (hab das Buch gerade nicht zur Hand) über Audrey äußerte, was sie, Carol, bestätigen könne: Dass Audrey das Geheimnis um Glenda und Cleve und Aylish lüften werde. Allerdings wusste Tony da noch nicht, dass der Bösewicht Cleve noch am Leben war. Andernfalls hätte er seine Tochter Bronwyn und ihre neugierige Frau Mama niemals auch nur in desssen Nähe bringen dürfen.


Naja, selbst wenn er davon ausgegangen ist, dass keine Gefahr für Leib und Leben der beiden droht, finde ich es dennoch ganz schön unverschämt, ihr das Aufklären seiner düsteren Familiengeschichte aufzubürden, nachdem er ihr vorher keinen Pieps über seine Vergangenheit erzählen wollte.
Aber ok, ich nehm die Erklärung mal so hin, bleibt ja nix übrig Grinsen
Thema: 'Das Rosenholzzimmer' - Seiten 442 - Ende
Gronik

Antworten: 119
Hits: 1.525
04.08.2014 12:05 Forum: 'Das Rosenholzzimmer' - Anna Romer


Und vor allem wozu? Wenn das Auto schnell gefunden worden wäre, wäre es sicher aufgefallen, dass da nicht Cleve die Leiche ist.
Und wenn es nie gefunden worden wäre, wäre es egal, dass da überhaupt einer drin ist.

Dass es 20 Jahre dauert, konnte er ja nicht wissen...

Was ich auch nicht verstehe (und womit ich wohl auch nicht die einzige bin), ist, was Tony damit bezweckt hat, seine Ex und vor allem seine Tochter in diesen Ort des Mord und Totschlags zu schicken.
Wenn er finanziell für sie hätte sorgen wollen, hätte er ja längst verkaufen und ihnen das Geld zukommen lassen können.
Was hat er sich also davon versprochen, die beiden dahin ziehen zu lassen?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.158 Treffern Seiten (58): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master