Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Der Tod ist ein bleibender Schaden - Eoin Colfer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Der Tod ist ein bleibender Schaden - Eoin Colfer

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Der Tod ist ein bleibender Schaden - Eoin Colfer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Colfer, Eoin, Der Tod ist ein bleibender Schaden, Orig.titel „Plugged“, Übersetz. Conny Lösch, List, Berlin, 2012, ISBN 978-3-8437-0193-8

Zum Autor (lt. Klappentext):
Nach sieben Bänden Artemis Fowl zeigt Eoin Colfer, was noch alles in ihm steckt. Und weil seine irische Heimat Wexford viel zu lieblich ist, hat es ihn mit seinem neuen Helden Dan ins raue New Jersey verschlagen. Dort fliegen ordentlich die Fetzen. Eoin Colfers Kinder dürfen das Buch nicht vor ihrem 16. Geburtstag lesen.

Meine Meinung:
Dan McEvoy ist nach 12 Jahren bei der Armee ausgeschieden. Ein Psychiater diagnostizierte bei ihm einen Beschützerzwang und Spielsucht, was eine medizinisch begründete Entlassung aus dem Militärdienst nahe legte. „Dan, suchen Sie sich einen stressfreien Arbeitsplatz. Keine Karten, kein Chef und niemand dessen Wohlbefinden von Ihnen abhängt“ lautet die abschließende Empfehlung des Psychiaters. So landet Dan nach einem kurzen Intermezzo in New York in Cloisters, New Jersey, und arbeitet – als Türsteher in einem Nachtclub. Abgesehen von seinen Flashbacks hat Dan in Cloisters eigentlich keine schlechte Zeit. Er hat eine kurze Affäre mit seiner Lieblingskollegin Hostess Connie und träumt davon, diese noch ein bisschen zu verlängern, und er erwartet, dass nach einer Haartransplantation das Problem seines lichten Haupthaars bald gelöst ist. Alles in allem ganz gute Aussichten, wenn man bedenkt, dass Dan sonst eher wenig mit den meisten Menschen zu tun haben will und lieber seine Ruhe hat. Doch dann geschieht eine Reihe unerwarteter, unglücklicher Ereignisse. Sein Schönheitschirurg verschwindet, mehr oder weniger aus Versehen bringt Dan einen Mafiosi um und Connie wird ermordet aufgefunden. Dan glaubt den Täter zu kennen: ein schmieriger Anwalt, Kunde des Nachtclubs, der bei Connie kurze Zeit zuvor abgeblitzt ist. Dan, selbst von der Polizei verdächtigt, macht sich auf, den Täter zu stellen und landet dabei immer tiefer im Schlamassel…

Eoin Colfer hat mit Dan McEvoy einen Protagonisten geschaffen wie er der Tradition der typischen hardboiled Krimis entspricht. Der Ich-Erzähler Dan ist mit seinen Schwächen eine sympathische Figur und seine ironisch bis zynische Sicht der Welt, die Dan in schnodderigem Tonfall offeriert, macht Eoin Colfers Krimi „Der Tod ist ein bleibender Schaden“ in der Kombination mit den teils grotesken Ereignissen zur Gaunerkomödie. Dennoch ist der Witz durchweg so gehalten, dass dem Leser das Lachen im Hals stecken bleibt. Obwohl sich die Ereignisse in Eoin Colfesr erstem Krimi regelrecht überschlagen, eine kriminelle Handlung die nächste jagt und es an einfallsreichen Ideen und Wendungen in keiner Weise mangelt, entstand bei mir während der Lektüre leider nie ein Spannungsgefühl. Für Fans des Genres ist der Eoin Colfers Krimi „Der Tod ist ein bleibender Schaden“ aber sicher eine gute Empfehlung.

6 von 10 Punkten

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken

Der Tod ist ein bleibender Schaden: Roman (Ein Dan-McEvoy-Krimi, Band 1)
(Eoin Colfer; List Hardcover)
Neu: EUR 5,89
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 20):
  • Fletcher Moon - Privatdetektiv
  • Meg Finn und die Liste der vier Wünsche.
  • Artemis Fowl - Der Atlantis-Komplex
  • Buchbewertung:
    7.00 Punkte, 2 Stimmen
    13.07.2012 08:07 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
    fictionmaster fictionmaster ist männlich
    König


    images/avatars/avatar-6864.jpg

    Dabei seit: 12.08.2009
    Beiträge: 753
    Herkunft: Nürnberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Im Grunde genommen ist es eine typische Hardboiled-Ganovengeschichte, wie wir sie auch aus Guy Ritchies ersten Filmen ("Bube, Dame, König, Gras" und "Snatch") kennen. Wohin man schaut, überall gibt es Halunken, die es aufeinander abgesehen haben oder sich über Ohr zu hauen versuchen. Der irische Ex-Soldat Dan, der inzwischen als Türsteher arbeitet, passt perfekt in dieses Umfeld. Ganz in Chandlerscher Tradition ist er trotz seines rabiaten Äußeren ein Gutmensch, der es sich nach dem Tod einer Freundin und Kollegin nicht nehmen lässt, persönlich Nachforschungen anzustellen. So bekommt er es mit verrückten Polizistinnen und einem verschwundenen Schönheitschirurgen zu tun und verwickelt sich in Drogengeschäfte und Mord.
    Die meiste Zeit über liest sich das Buch ziemlich flott, die vielen bitterbösen Zwischenkommentare passen perfekt und lockern die ohnehin kuriose Handlung noch weiter auf. Das einzige, was im ersten Romandrittel stört, sind Dans viele Rückblicke auf seine Militärzeit. Aber sind die überwunden, entfaltet die Räuberpistole seine ganze Kraft und beschert einem etliche kurzweilige Stunden.

    __________________

    Weitere Infos unter www.soeren-prescher.de
    17.11.2012 08:21 fictionmaster ist offline E-Mail an fictionmaster senden Homepage von fictionmaster Beiträge von fictionmaster suchen Nehmen Sie fictionmaster in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie fictionmaster in Ihre Kontaktliste ein
    Mimi22 Mimi22 ist weiblich
    Grünschnabel


    images/avatars/avatar-10101.jpg

    Dabei seit: 02.12.2012
    Beiträge: 5
    Herkunft: Deutschland

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Die Artemis Bücher fand ich allesamt klasse - aber vielleicht hätte er dabei auch bleiben sollen. Das hier war jetzt nicht mehr sooo meins.
    03.12.2012 12:46 Mimi22 ist offline E-Mail an Mimi22 senden Beiträge von Mimi22 suchen Nehmen Sie Mimi22 in Ihre Freundesliste auf
    Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Der Tod ist ein bleibender Schaden - Eoin Colfer

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master