Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Im Kreis der Verschwörer - Paul F. Wilson » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Im Kreis der Verschwörer - Paul F. Wilson

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sabine_D Sabine_D ist weiblich
Forum-Halbgott


images/avatars/avatar-2336.gif

Dabei seit: 14.09.2006
Beiträge: 10.038
Herkunft: Rhein-Main

Im Kreis der Verschwörer - Paul F. Wilson Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Über den Autor:
F. Paul Wilson ist preisgekrönter Autor einer Reihe internationaler Bestseller. Zu seinen bevorzugten Genres zählen Medizin-Thriller und Mystery-Schocker, u. a. seine beliebten Handyman-Jack-Romane. Er ist selbst praktizierender Arzt und lebt in New Jersey, U.S.A.

Kurzbeschreibung (von Amazon)
Lew Ehler engagiert Handyman Jack, damit er seine verschwundene Frau Melanie sucht: Sie hat die verwirrende Nachricht hinterlassen, dass nur Jack sie finden könne. In der Hoffnung auf entscheidende Hinweise nimmt Jack an einen Kongress von bizarren und leidenschaftlichen Verschwörungstheoretikern in einem Hotel in New York City teil. Es scheint, als wäre Melanie untergetaucht, nachdem sie angekündigt hatte, ihre große Gesamttheorie aller Verschwörungen öffentlich vorzustellen - eine Verschwörungstheorie, die alles in dieser Richtung bisher Dagewesene in den Schatten stellt. In der Welt der Verschwörer, wo der Wahnsinn durchaus real ist, die Regierung gnadenlos Jagd auf alles macht, was nicht der Norm entspricht, und die menschliche Zivilisation überhaupt einem unausweichlichen Krieg des Guten gegen das Böse entgegenrast, muss Jack feststellen, dass einfach niemandem zu trauen ist - und dass nur wenige Leute wirklich sind, was sie zu sein scheinen. Die erste Person, die ihm Anhaltspunkte bei seiner Suche nach Melanie liefern könnte, wird wenige Stunden nach ihrem Gespräch ermordet. Noch schlimmer ist, dass Jack plötzlich seltsame, beunruhigende Träume hat, die ihn vor die Frage stellen, ob ihm eine Begegnung mit den Schrecken seiner eigenen Vergangenheit bevorsteht - denn möglicherweise haben die Rakoshi-Bestien mit ihm noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Meine Meinung
Zwei Aufträge hat Jack in diesem Teil parallel zu erledigen. Der eine Auftrag war wohl nur Füllmaterial für das Buch. Ich konnte in ihm keinerlei Bezug zur eigentlichen Handlung herstellen.
Der 2. Auftrag führt Jack in einen Kreis von Menschen ein, die sich mit allerlei wilden Theorien beschäftigen.

Dieser Teil hat nicht so viele Horrorelemente wie der erste Band und ist meiner Meinung nach auch der schwächste der Serie. Am Ende bleiben viele Fragen offen, die eigentlich zum besseren Verstehen der Handlung beantwortet gehört hätten.
Von mir gibt es diesmal nur 6 Punkte.

__________________
winkt Sabine


SUB 31.07.2017 = 724
lesend Wolfgang Kaes - Die Kette

Im Kreis der Verschwörer: Roman
(F. Paul Wilson; Blanvalet Taschenbuch Verlag)
Neu:
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 30):
  • Das Kastell. Roman einer dämonischen Bedrohung.
  • Das Blutband: Der 11. Handyman Jack Thriller
  • Die Gabe: Fantastischer Thriller
  • Buchbewertung:
    7.00 Punkte, 4 Stimmen
    17.06.2008 11:29 Sabine_D ist offline E-Mail an Sabine_D senden Beiträge von Sabine_D suchen Nehmen Sie Sabine_D in Ihre Freundesliste auf
    Hoffis Hoffis ist männlich
    Zeitloser Forum-Superstar


    images/avatars/avatar-388.gif

    Dabei seit: 24.08.2004
    Beiträge: 5.518
    Herkunft: Württenberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Die Handlung war gut, doch m. Mng. nach hat das Buch viele Fragen aufgeworfen, die nicht beantwortet worden sind.
    Die Paralellgeschichte war in etwa gleich, wie in den ersten beiden, das Strickmuster ist in etwa gleich. Doch sonst waren die Spannungselemente der Geschichte nicht so gut wie in den vorherigen.
    Von mir gibt es 8 Punkte.

    __________________
    Gruss Hoffis taenzchen
    ----------------------
    lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------
    19.06.2008 18:33 Hoffis ist offline E-Mail an Hoffis senden Homepage von Hoffis Beiträge von Hoffis suchen Nehmen Sie Hoffis in Ihre Freundesliste auf
    JaneDoe JaneDoe ist weiblich
    Super Moderator


    images/avatars/avatar-11149.jpg

    Dabei seit: 14.12.2006
    Beiträge: 9.847
    Herkunft: NRW

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Meine Rezension:
    Handyman Jack tritt zum dritten Mal in Aktion. Nachdem der zweite Teil ein spannender Krimi war, begeben wir uns in diesem Teil wieder ins Reich der Phantasie.
    Jack ermittelt auf einem Kongress von Verschwörungstheoretikern. Der Autor fährt alles auf, was Amerika zu diesem Thema zu bieten hat von Rosswell bis hin zum Kennedy-Mord. Und nicht nur das, es gibt einen sprechenden Affen, Kisten, die aus dem Nichts auftauchen, geheimnisvolle „Schwarze Männer“. Jede Menge Assoziationen zu allen möglichen Filmen und TV-Serien drängen sich auf.
    Trotz der vereinzelten brutalen Szenen war dieses Buch sehr amüsant zu lesen. Zeitweise arbeitet Jack ganz gegen seine sonstige Gewohnheit mit einigen der Kongreßbesucher zusammen, aber am Ende ist er wieder ganz auf sich allein gestellt.
    Die routinierte Schreibe des Autors lässt keinen Moment der Langeweile aufkommen. Auch wenn gelegentlivch der Faden verlorengeht und einiges am Ende unbeantwortet bleibt, hat mir auch dieser Handyman-Jack-Teil wieder gut gefallen. Vielleicht klärt sich alles in einem der weiteren Bände auf. Der letzte Satz deutet darauf hin, dass das hier nur ein Teil einer größeren Geschichte war.
    Von mir gibt es 7 Punkte.

    __________________
    Leonie Swann - Gray * David Lagercrantz - Verfolgung
    21.06.2008 16:37 JaneDoe ist offline E-Mail an JaneDoe senden Beiträge von JaneDoe suchen Nehmen Sie JaneDoe in Ihre Freundesliste auf
    Hoffis Hoffis ist männlich
    Zeitloser Forum-Superstar


    images/avatars/avatar-388.gif

    Dabei seit: 24.08.2004
    Beiträge: 5.518
    Herkunft: Württenberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Zitat:
    Original von JaneDoe
    Zeitweise arbeitet Jack ganz gegen seine sonstige Gewohnheit mit einigen der Kongreßbesucher zusammen, aber am Ende ist er wieder ganz auf sich allein gestellt.


    Das ist mir auch aufgefallen. Jack hat sein Alleingängertum ein wenig abgelegt. Und er lief Gefahr, daß seine Indentität entdeckt wurde.

    __________________
    Gruss Hoffis taenzchen
    ----------------------
    lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------
    23.06.2008 20:01 Hoffis ist offline E-Mail an Hoffis senden Homepage von Hoffis Beiträge von Hoffis suchen Nehmen Sie Hoffis in Ihre Freundesliste auf
    CathrineBlake CathrineBlake ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-3426.jpg

    Dabei seit: 21.10.2007
    Beiträge: 3.442
    Herkunft: Hohenlohe Franken

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo Sabine,

    meinst, dass die Reihe auch was für mich ist?

    __________________
    Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    - Cicero

    lesend Harlan Coben - Ich vermisse dich
    23.06.2008 20:52 CathrineBlake ist offline E-Mail an CathrineBlake senden Beiträge von CathrineBlake suchen Nehmen Sie CathrineBlake in Ihre Freundesliste auf
    Sabine_D Sabine_D ist weiblich
    Forum-Halbgott


    images/avatars/avatar-2336.gif

    Dabei seit: 14.09.2006
    Beiträge: 10.038
    Herkunft: Rhein-Main

    Themenstarter Thema begonnen von Sabine_D
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Zitat:
    Original von CathrineBlake
    Hallo Sabine,

    meinst, dass die Reihe auch was für mich ist?


    Durchaus möglich. Fange doch einfach mit dem ersten Teil mal an. Soll ich ihn dir leihen?

    __________________
    winkt Sabine


    SUB 31.07.2017 = 724
    lesend Wolfgang Kaes - Die Kette
    24.06.2008 08:12 Sabine_D ist offline E-Mail an Sabine_D senden Beiträge von Sabine_D suchen Nehmen Sie Sabine_D in Ihre Freundesliste auf
    CathrineBlake CathrineBlake ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-3426.jpg

    Dabei seit: 21.10.2007
    Beiträge: 3.442
    Herkunft: Hohenlohe Franken

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Also: Den Teil hab ich nun auch beendet. Auch ich bin der Meinung, dass es der Schwächste soweit war. Es war durchgehend spannend und man will auch wissen, wo Melanie ist, aber irgendwie war ich teilweise sehr verwirrt. Gibt es wirklich so paranoide Menschen? Bin ich froh, dass ich noch nie auf solche Leute gestoßen bin smile

    Auch ich hätte gerne mehr über die "Men in Black" erfahren oder was da unten in dem Loch tatsächlich haust. Aber ich bin mir fast sicher, dass das in einem der weiteren Bände aufgeklärt wird. Hoffe ich doch smile

    Von mir gibt es 7 Punkte!

    __________________
    Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.
    - Cicero

    lesend Harlan Coben - Ich vermisse dich
    12.07.2008 13:40 CathrineBlake ist offline E-Mail an CathrineBlake senden Beiträge von CathrineBlake suchen Nehmen Sie CathrineBlake in Ihre Freundesliste auf
    Hoffis Hoffis ist männlich
    Zeitloser Forum-Superstar


    images/avatars/avatar-388.gif

    Dabei seit: 24.08.2004
    Beiträge: 5.518
    Herkunft: Württenberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    @CatherinBlake

    Es freut mich, daß Dir die Reihe so gut gefällt.
    Ich denke doch, du wirst bis in 3 Tagen mit dem nächsten Teil mit dabei sein! Knuddeln 1

    __________________
    Gruss Hoffis taenzchen
    ----------------------
    lesend Der fünfte Tag - Jake Woodhouse
    ----------------------
    12.07.2008 20:12 Hoffis ist offline E-Mail an Hoffis senden Homepage von Hoffis Beiträge von Hoffis suchen Nehmen Sie Hoffis in Ihre Freundesliste auf
    Froschi
    König


    images/avatars/avatar-4286.jpg

    Dabei seit: 07.03.2008
    Beiträge: 882

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Habe den dritten Band heute verschlungen. Für mich bisher der Schwächste.
    Hoffentlich sind die Nachfolger wieder mehr im Stil des zweiten Bandes.
    Trotzdem bekommt er 7 Punkte. Winken

    Herjee, ständen die nächsten Tage nicht zwei Leserunden ins Haus, würde ich sofort mit Band vier weitermachen... Augen rollen Hilfe

    __________________
    Keiner ist so verrückt, dass er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht.
    09.05.2009 20:33 Froschi ist offline Beiträge von Froschi suchen Nehmen Sie Froschi in Ihre Freundesliste auf
    fictionmaster fictionmaster ist männlich
    König


    images/avatars/avatar-6864.jpg

    Dabei seit: 12.08.2009
    Beiträge: 753
    Herkunft: Nürnberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Inzwischen bin ich durch: Der Roman beginnt unspektakulär und bleibt es lange Zeit auch. Er liest sich angenehm, wirkliche Spannung kommt allerdings erst am Ende auf, wenn sich die Ereignisse zuspitzen und eine Spur phantastischer werden. Auch wenn dieser Band nicht ganz so gut wie seine zwei Vorgänger ist, so habe ich ihn doch gern gelesen und bin gespannt, wie es nach dem ereignisreichen und relativ offenem Showdown (da kommt beinahe Harry-Potter-Feeling auf, wo es zum Ende hin ebenfalls immer heftig zur Sache ging) im nächsten Band "Tollwütig" weitergeht. Schön fand ich, dass mehrfach Bezug auf den ersten Handyman-Jack-Fall "Die Gruft" genommen wird. Das verstärkt das Gefühl, dass hier nach und nach eine größere Geschichte erzählt wird.

    __________________

    Weitere Infos unter www.soeren-prescher.de

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fictionmaster: 02.04.2013 13:19.

    14.03.2013 13:18 fictionmaster ist offline E-Mail an fictionmaster senden Homepage von fictionmaster Beiträge von fictionmaster suchen Nehmen Sie fictionmaster in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie fictionmaster in Ihre Kontaktliste ein
    Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Im Kreis der Verschwörer - Paul F. Wilson

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master