Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Horror » Haus der blinden Fenster - Peter Straub » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Haus der blinden Fenster - Peter Straub

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nomadenseelchen Nomadenseelchen ist weiblich
Haudegen


images/avatars/avatar-4934.gif

Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 570
Herkunft: Neu-Isenburg nähe Frankfurt/Main

Haus der blinden Fenster - Peter Straub Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mark Underhill hat gerade seine Mutter durch Selbstmord verloren und bleibt bei einem gefühlskalten Vater zurück, der unfähig ist, seine Gefühle zu zeigen und seinem Sohn in dieser Situation beizustehen. Mark vertraut sich seinem Onkel Tim an, einem berühmten Schriftsteller aus New York, der seinen Verwandten in den Stunden der Trauer beizustehen versucht. Mark glaubt, dass der Tod seiner Mutter mit dem unheimlichen, leerstehenden Nachbarhaus in Verbindung steht, in dem einst ihr Cousin gelebt hat: Joseph Kalendar, ein geisteskranker Serienmörder! - Mark ist davon überzeugt, dass er selbst schuld an ihrem Tod sei, da er dieses Haus entgegen den Anweisungen seiner Mutter kurz vor deren Freitod betreten hat.
Zusammen mit seinem Kumpel Jimbo kommt Mark hinter das Geheimnis des Hauses - bis er spurlos verschwindet.
Tim Underhill recherchiert die letzten Tage des verschollenen Jungen, der ein mögliches Opfer eines aktuell umgehenden Serienmörders sein könnte, der vorzugsweise Jungs in Marks Alter umbringt. Doch Tim akzeptiert diese Möglichkeit nicht und setzt alles daran, seinen Neffen zu finden

(Amazon)



Ich bin immer faziniert von Geschichten, in denen Gebäude Menschen beinflussen, wie z.B. das sehr empfehlenswerte *Creepers* von Morell. Da Stephen King seit Dreamcatchers unlesbar geworden ist, dachte ich mir, ich versuche es mit Peter Straub. Um ehrlich zu sein: Das Vergnügen werde ich mir nie wieder antun. Gruselstimmung kam bei mir gar nicht auf. Es ist ein Buch, welches man nicht beendet, weil man wissen möchte, wie es ausgeht. Aber Spannung herrscht nicht vor. Die *Aufschlüsselung* ist nicht eindeutig, auch wenn man sie sich vorstellen kann. Zudem kommt das Ende recht abrupt, der Anfang dagegen ist mit den Emails, welche kein einzig richtig geschriebenes Wort beinhalten, eine Beleidigung für jeden Heranwachsenden.

Fazit:

Finger weg und Geld sparen.

# Broschiert: 378 Seiten
# Verlag: Heyne TB (März 2008)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3453433068
# ISBN-13: 978-3453433069
# Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3 cm

__________________
WoW - Blog http://nomadenseelewow.wordpress.com/
Privates Blog http://nomadenseele.wordpress.com/
Literaturblog http://nomasliteraturblog.wordpress.com/
Filmblog http://nomasfilmblog.wordpress.com/

Haus der blinden Fenster
(Peter Straub; Heyne TB)
Neu:
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 12):
  • Das geheimnisvolle Mädchen
  • Haus ohne Türen
  • Schattenstimmen.
  • Buchbewertung:
    0 Punkte, 0 Stimmen

    Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Nomadenseelchen: 12.07.2008 05:21.

    12.07.2008 04:57 Nomadenseelchen ist offline Homepage von Nomadenseelchen Beiträge von Nomadenseelchen suchen Nehmen Sie Nomadenseelchen in Ihre Freundesliste auf
    unkreatives_ich unkreatives_ich ist weiblich
    Doppel-As


    images/avatars/avatar-2753.gif

    Dabei seit: 24.02.2007
    Beiträge: 97
    Herkunft: Kreis Steinfurt

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Ich bin gerade dabei es zu lesen und finde es doch schon sehr spannend. Der Anfang zog sich jedoch lange hin, nicht wahr?
    Ich werde aber auch vom Ende berichten :).

    __________________
    lesend Nacht

    SUB: 8
    13.07.2008 20:51 unkreatives_ich ist offline E-Mail an unkreatives_ich senden Beiträge von unkreatives_ich suchen Nehmen Sie unkreatives_ich in Ihre Freundesliste auf
    Bell Bell ist weiblich
    Kaiser


    images/avatars/avatar-3074.jpg

    Dabei seit: 26.07.2007
    Beiträge: 1.401

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Ja bitte, unkreatives_ich, denn so hört es sich ja erstmal sehr gut an, mehr nach Thriller als nach Horror.

    Gruß, Bell
    15.07.2008 11:58 Bell ist offline E-Mail an Bell senden Beiträge von Bell suchen Nehmen Sie Bell in Ihre Freundesliste auf
    Jenks Jenks ist weiblich
    Lebende Forenlegende


    images/avatars/avatar-8985.jpg

    Dabei seit: 08.04.2007
    Beiträge: 2.241
    Herkunft: NRW

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Ich habe dieses Buch gestern zufällig beim Aufräumen im Regal gefunden und mir den Klappentext durchgelesen. Also gelesen haben muss ich es, sonst läge es auf meinem SUB, aber ich kann mich irgendwie Null daran erinnern. Grübeln
    Vielleicht versuche ich es irgendwann mal mit meinem Re-Read...

    __________________
    lesend Das Haupt der Welt (Rebecca Gablé)
    Schreiben Meine Blogs: Bücher sind wie Rosen + Blackfairys Welt
    13.07.2016 11:21 Jenks ist offline E-Mail an Jenks senden Homepage von Jenks Beiträge von Jenks suchen Nehmen Sie Jenks in Ihre Freundesliste auf
    fictionmaster fictionmaster ist männlich
    König


    images/avatars/avatar-6864.jpg

    Dabei seit: 12.08.2009
    Beiträge: 753
    Herkunft: Nürnberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Auf "Das Haus der blinden Fenster" hatte ich mich 2004, als es auf deutsch erschien, ganz besonders gefreut, weilPeter Straub endlich wieder eine Geschichte über die "Blaue Rose" - Stadt Millhaven und damit eine neue Geschichte mit den Blaue Rose-Protagonisten Tim Underhill und Tom Pasmore geschrieben hatte.

    Zwar ist "Das Haus der blinden Fenster" ein direkter Nachfolger der drei Blaue Rose - Romane, dennoch werden die früheren Ereignisse nur kurz und beiläufig erwähnt und haben im Grunde genommen nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun.

    Tim Underhill ist zwar auch diesmal die Hauptperson, allerdings werden manche Kapitel direkt aus der Sicht seines Neffen Mark geschrieben. Das ständige Springen zwischen den Perspektiven ist etwas anstrengend, gleichzeitig eröffnet es aber auch ganz neue Blickwinkel auf die Geschichte.

    Der Anfang von "Das Haus der blinden Fenster" ist noch etwas schleppend, aber die Spannung baut sich immer mehr auf, bis man den knapp 400seitigen Thriller irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ein weiteres Mal ist Peter Straub ein großartiger Roman gelungen. Weiter so.

    __________________

    Weitere Infos unter www.soeren-prescher.de

    Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von fictionmaster: 07.08.2017 19:33.

    13.07.2016 17:39 fictionmaster ist offline E-Mail an fictionmaster senden Homepage von fictionmaster Beiträge von fictionmaster suchen Nehmen Sie fictionmaster in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie fictionmaster in Ihre Kontaktliste ein
    Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Horror » Haus der blinden Fenster - Peter Straub

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master