Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » Leserunden-Archiv » Leserunden-Archiv 2017 - Teil 1 (A - D) » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Blake Crouch » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 189 - 300 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 189 - 300

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
maikaefer maikaefer ist weiblich
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-9231.jpg

Dabei seit: 23.03.2010
Beiträge: 5.319

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lumos
Deshalb bin ich emotional sehr auf Distanz geblieben zu Figuren und Geschehnissen. Ich hätte es kaum ausgehalten, tiefer einzutauchen und mich intensiv damit zu beschäftigen.

Schreiben
Aber ich hab trotzdem mal nach Schrödingers Katze gegooglet. Und beschlossen, dass das ganz bestimmt alles stimmt, aber nix für ein maikaeferhirn ist Lachen
Interessanter fand ich eine auch in diesen weiter vorne erwähnten Physik-Sekunden von YouTube erwähnte Abhandlung über Unordnung. Da gibt's ein Fachwort für "Entropie". Es ist vollkommen logisch, dass Unordnung derart leicht entsteht. Und vor allem: Wenn man irgendwo Ordnung herstellt, wird es automatisch irgendwo anders unordentlich. Beispielsweise unser Essen - und die daraus entstehenden Ausscheidungen. Und wie schädlich das Bemühen um Ordnung ist! Die dabei entstehende Wärme lässt beispielsweise die Eisberge an den Polen (nicht Warschau, sondern Nord- und Süd-*g*) schmelzen, Furchtbar! Grinsen
Winken

__________________
“Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)
22.03.2017 16:47 maikaefer ist offline E-Mail an maikaefer senden Beiträge von maikaefer suchen Nehmen Sie maikaefer in Ihre Freundesliste auf
Taubenschlag
Tripel-As


Dabei seit: 30.05.2014
Beiträge: 223

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wundere mich weiterhin über mich, denn das Buch geflällt mir noch immer sehr gut, obwohl es gar nicht meinen Lieblingsgenres entspricht.
Jason und Amanda versuchen ihre Welt wieder zu finden, dabei stammen sie doch aus verschiedenen Welten. Es ist wahrscheinlich richtig, dass sie sich trennen und jeder sich auf die Suche nach seiner eigenen Welt macht.
Mich haben die unterschiedlichen Welten nachdenklich gemacht, besonders die, die in den totalen Katastrophen enden. Ja so könnte die Welt auch ausschauen, wenn etwas anders gelaufen wäre als es jetzt läuft.
Aber auch diese beinahe Treffer sind interessant, eine kleine andere Entscheidung und schon schaut die Welt ganz anders aus.
Gemein ist das Ende des Abschnitts, denn jetzt hat Jason noch eine Ampulle und muß wahrscheinlich dort bleiben wo er jetzt landet. Ich bin mal gespannt, ob er einen Treffer gelandet hat. Ich denke aber mal nicht, denn das Buch hat noch über 100 Seiten, die müssen auch noch mit spannender Handlung gefüllt werden.
Also, das Buch ist soweit wirklich gut, hoffentlich bleibt es so. Leider bin ich schon zu häufig auf den letzten Seiten enttäuscht worden.
Ab ins Finale!!!!
24.03.2017 14:13 Taubenschlag ist offline E-Mail an Taubenschlag senden Beiträge von Taubenschlag suchen Nehmen Sie Taubenschlag in Ihre Freundesliste auf
Serendipity8 Serendipity8 ist weiblich
Tripel-As


Dabei seit: 03.01.2017
Beiträge: 240

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das menschliche Gehirn ist aus Selbstschutzgründen eben nicht dafür gemacht, über so was nachzudenken. Das bestätigt ja auch, warum Jason das Serum braucht.

Deswegen denken Menschen auch nicht jeden Tag daran, dass wir irgendwann sterben, weil das unser Leben beeinträchtigt. Das Gehirn hat die Information, blendet sie aber aus. Vielleicht könnten wir eben genauso die verschiedenen Ebenen wahr nehmen, aber das Gehirn hat das eben verhindert.
24.03.2017 15:05 Serendipity8 ist offline Beiträge von Serendipity8 suchen Nehmen Sie Serendipity8 in Ihre Freundesliste auf
Suzann
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-11429.jpg

Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 6.061
Herkunft: Oberpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lumos
Zitat:
Original von logan-lady
Die psychische Belastung muss unvorstellbar sein. Man sieht z.B. seine eigene Frau sterben und weiß doch, dass es nicht DIE eigene Frau ist. Dennoch kann man sich emotional davon nicht lösen. Das finde ich heftig.


Das ist wahr.
Deshalb bin ich emotional sehr auf Distanz geblieben zu Figuren und Geschehnissen. Ich hätte es kaum ausgehalten, tiefer einzutauchen und mich intensiv damit zu beschäftigen.


Das Buch ist auch nicht so geschrieben, dass man sich emotional stark engagiert, oder? Mir geht es auch so, dass ich es spannend finde, ein wenig deprimierend und es mir eigentlich egal ist, ob Jason Nr. 1 wieder aus dem Würfel in seine richtige Welt zurückkehren kann. Vor allem, warum sollte er das wollen? Er könnte sich auf eine ideale Welt konditionieren, in der er beruflich erfolgreich und glücklich verheiratet mit Daniela ist. So was von fantasielos der Kerl. Und überhaupt, wie dämlich verhalten sich die beiden in den Welten? Nö, irgendwie hat mich die Geschichte emotional total abgehängt...

__________________

"Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."
27.03.2017 19:20 Suzann ist offline Homepage von Suzann Beiträge von Suzann suchen Nehmen Sie Suzann in Ihre Freundesliste auf
Serendipity8 Serendipity8 ist weiblich
Tripel-As


Dabei seit: 03.01.2017
Beiträge: 240

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, er hat ja schon klar beschrieben, dass nur die Daniela der "echten" Welt so ist, wie er sie kennt und will. Irgendwelche Charakterzüge werden ja immer anders sein, wenn sie andere Sachen erlebt hat.

Eine Welt, in der Jason1 glücklich mit Daniela ist, gibt es also nur, wenn es auch seine Daniela ist.

1) eine echt schöne Vorstellung von der Liebe, die zeigt, dass Jason1 Daniela so liebt, wie sie ist und wie er sie kennt und auch kein "perfekteres" Ich von Daniela sucht

2) vielleicht muss man sich aber emotional wirklich in das Buch rein hängen, um nicht auf Distanz zu bleiben und wirklich überlegen, wie wäre das, wenn es mir passieren würde, um nachzuvollziehen, warum Jason1 so handelt.
27.03.2017 19:27 Serendipity8 ist offline Beiträge von Serendipity8 suchen Nehmen Sie Serendipity8 in Ihre Freundesliste auf
SiCollier SiCollier ist männlich
Auserwählter Forumsretter


images/avatars/avatar-3966.jpg

Dabei seit: 21.03.2007
Beiträge: 9.958
Herkunft: Nordosthessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Suzann
Das Buch ist auch nicht so geschrieben, dass man sich emotional stark engagiert, oder? Mir geht es auch so, dass ich es spannend finde, ein wenig deprimierend (...)

Ähm - ja. Schreiben

__________________
Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
(Gustav Freytag, 1816 - 1895)

28.03.2017 13:30 SiCollier ist offline E-Mail an SiCollier senden Homepage von SiCollier Beiträge von SiCollier suchen Nehmen Sie SiCollier in Ihre Freundesliste auf
piper1981 piper1981 ist weiblich
Lebende Forenlegende


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 1.541
Herkunft: LER

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PMelittaM
Warum heißt der Untertitel des Romans eigentlich Zeitenläufer? Mal wieder so ein Ding des Verlags, das potentielle Leser anlocken soll, aber nichts mit dem Roman zu tun hat?
Das hab ich mich auch gefragt. Parallelwelten sind doch genauso anlockend und faszinierend wie Zeitreisen


Zitat:

Leider benehmen sie sich jetzt auch manchmal etwas dumm, Amanda rennt in die Schneewelt hinaus, Jason will die verseuchte Welt nicht verlassen. Gerade von Jason, der immerhin Wissenschaftler ist, hätte ich ein bisschen mehr Distanz erwartet, andererseits ist er natürlich emotional ganz anders eingebunden. Was mir ein bisschen fehlte, ist Amandas Leben, immerhin müsste es auch von ihr Alter Egos in den verschiedenen Welten geben, Jason erzählt zwar, aber dass Amanda da nicht wenigstens mal spinksen will ... Jason driftet immer mehr in den Wahnsinn, Amanda verlässt ihn schließlich, sie kann es nicht mehr mit ansehen ... Für mich war dieser Abschnitt nicht so spannend wie die anderen. Nun, die Reise ist jetzt sicher zu Ende und Jason in seiner Heimatwelt.
Naja er ist ja FamlienJason und kein genialer rücksichtsloser Wissenschaftler und sie ist Psychologin. Beide sind ungewollt da rein gerutscht. Ich denke da kann man mal schon mal kopflos durch die Gegend rennen Augenzwinkern .

Von Amandas Leben hätte ich mir uch mehr gewünscht, vll gibt's ja iwann noch nen zweiten Teil....


Zitat:

Daniela erkennt viele Veränderungen an Jason, doch sie thematisiert sie nicht. Muss schon merkwürdig sein, wenn der Ehepartner sich plötzlich so verändert ...
Das Kapitel fand ich supergenial.
Man hat ja jetzt schon ne Zeitlang nix mehr von denen gelesen, FamilienJason ist derweil Monate unterwegs. Bin mal gespannt, ob sich da noch was getan hat, wenn/falls FamilienJason seine Welt wiederfindet


Zitat:

Die futuristisch wirkende Welt fand ich übrigens sehr interessant. Kennt jemand von euch die Serie "Sliders"?

JO, kenn ich. War damals eine meiner Lieblingsserien. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum mich das Buch so begeistert

__________________
gruß Sandra
29.03.2017 09:01 piper1981 ist offline E-Mail an piper1981 senden Beiträge von piper1981 suchen Nehmen Sie piper1981 in Ihre Freundesliste auf
piper1981 piper1981 ist weiblich
Lebende Forenlegende


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 1.541
Herkunft: LER

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SiCollier
In diesem Abschnitt lichten sich dann so ziemlich alle Geheimnisse.

S. 197: „Nein, der Würfel bringt uns nur in alternative Realitäten, die zeitlich und räumlich parallel ablaufen.“
Das berührt ein Problem, das mich schon die ganze Zeit umtreibt. Zeitlich und räumlich parallel. Das heißt, alles existiert zur gleichen Zeit am gleichen Ort?! Aber wie soll das gehen, ich habe mal gelernt „wo ein Körper ist, kann kein anderer sein“. Aber vermutlich denke ich viel zu real für einen Science Fiction Roman.
Das ist mMn das faszinierende an SciFi Romanen. Man kann seiner Fantasie freien Lauf lassen

Zitat:

„Zeitlich und räumlich parallel.“ Seltsam fand ich, daß der Würfel anscheinend seine Position gewechselt hat - S. 231 kommen sie hoch auf einem Hügel aus dem Würfel heraus.
Ich denke nicht, dass der seine Position verändert hat, sondern wirklich immer am selben Ort auftaucht. Nur dass der halt auch anders aussehen kann.
Man darf ja nicht vergessen, dass in jeder Realität nicht nur Jason Entscheidungen getroffen, sondern auch andere und/oder die Natur selbst einen anderen Lauf genommen hat . Hügel können ja auch unterschiedlichste Weise entstehen.... vll war da mal ne Mülldeponie.... oder es gab nen Vulkanausbruch...



?

Zitat:


Am Ende des Abschnitts vermute ich, daß Jason in „seiner“ Welt angekommen ist. Oder jedenfalls in derjenigen, in welcher er bleiben muß. Denn Ampullen hat er keine mehr. Ich frage mich nur, wie er das mit seinem „Doppelgänger“ regeln will. Der kann ja nicht einfach so verschwinden bzw. wird es nicht tun. Showdown?
Ich hoffe es sehr für ihn....
Paar Seiten hat das Buch ja noch, also müsste noch was passieren.

__________________
gruß Sandra
29.03.2017 09:13 piper1981 ist offline E-Mail an piper1981 senden Beiträge von piper1981 suchen Nehmen Sie piper1981 in Ihre Freundesliste auf
SiCollier SiCollier ist männlich
Auserwählter Forumsretter


images/avatars/avatar-3966.jpg

Dabei seit: 21.03.2007
Beiträge: 9.958
Herkunft: Nordosthessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von piper1981
Man darf ja nicht vergessen, dass in jeder Realität nicht nur Jason Entscheidungen getroffen, sondern auch andere und/oder die Natur selbst einen anderen Lauf genommen hat . Hügel können ja auch unterschiedlichste Weise entstehen.... vll war da mal ne Mülldeponie.... oder es gab nen Vulkanausbruch...

Dann wird es unübersichtlich. Die Entscheidungen jedes Menschen, jeder Kreatur (?) bedingen X Universen - ne, das wird mir denn doch zu kompliziert und eben unübersichtlich. Augenzwinkern

__________________
Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
(Gustav Freytag, 1816 - 1895)

29.03.2017 11:53 SiCollier ist offline E-Mail an SiCollier senden Homepage von SiCollier Beiträge von SiCollier suchen Nehmen Sie SiCollier in Ihre Freundesliste auf
piper1981 piper1981 ist weiblich
Lebende Forenlegende


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 1.541
Herkunft: LER

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Macht ja nix, Das Universum gilt ja auch als unendlich Augenzwinkern Wieso sollte es dann nicht auch unendlich viele Parallelwelten geben ???
und würde auch erklären, warum jede Welt anders aussieht.
So wie ich das verstanden habe, entstehen die Welten ja nicht erst, wenn Jason/Amber Gedanken aufschreiben, sondern ihre Gedanken sind die Steuerung, in welcher Welt sie landen

__________________
gruß Sandra
29.03.2017 15:32 piper1981 ist offline E-Mail an piper1981 senden Beiträge von piper1981 suchen Nehmen Sie piper1981 in Ihre Freundesliste auf
SiCollier SiCollier ist männlich
Auserwählter Forumsretter


images/avatars/avatar-3966.jpg

Dabei seit: 21.03.2007
Beiträge: 9.958
Herkunft: Nordosthessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von piper1981
Macht ja nix, Das Universum gilt ja auch als unendlich Augenzwinkern

Das wäre zu diskutieren. Grinsen Es gibt (und da bin ich allerdings nicht auf dem neuesten Stand) Theorien, nach denen unser Universum endlich ist. (Was eigentlich logisch wäre, wenn es mit dem Urknall begonnen hat.) Fragt sich, was ist außerhalb unseres Universums?

Aber das führt hier denn doch zu weit, zumal ich dazu schon seit langem nichts mehr gelesen habe.

__________________
Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
(Gustav Freytag, 1816 - 1895)

30.03.2017 12:44 SiCollier ist offline E-Mail an SiCollier senden Homepage von SiCollier Beiträge von SiCollier suchen Nehmen Sie SiCollier in Ihre Freundesliste auf
JaneDoe JaneDoe ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-11149.jpg

Dabei seit: 14.12.2006
Beiträge: 9.835
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist so ein spannendes Thema, da kann man sich echt festlesen, wenn man erst mal angefangen hat zu googeln Grinsen , klick.

Was ich nicht ganz verstehe, ist die Sache mt dem Würfel. Taucht er immer da auf, wo Jason eine Tür öffnet, bleibt er dann da oder verschwindet er wieder? Steht er fest am selben Ort in allen Parallelwelten?

Schade, dass Amanda verschwunden ist. Sie hat mir gut gefallen. Hoffentlich findet sie eine Welt, in der sie gut leben kannn.

__________________
Hannah Coler - Cambridge 5 * Leonie Swann - Gray * David Lagercrantz - Verfolgung
05.04.2017 15:15 JaneDoe ist offline E-Mail an JaneDoe senden Beiträge von JaneDoe suchen Nehmen Sie JaneDoe in Ihre Freundesliste auf
Vivian Vivian ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-9799.jpg

Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 2.318
Herkunft: nahe Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieser Abschnitt war wieder sehr spannend. Hat mich aber auch nicht so emotional mitgenommen. Ich hätte die Welten lieber besser kennengelernt, als nur kurz reinzuschnuppern. Obwohl manche Welten waren sehr erschreckend, vielleicht lieber doch nicht. Lachen

Fand ich sehr schade, dass sich Amanda alleine auf den Weg gemacht hat. Verstehen kann ich sie.

Ich bin schon gespannt wie es weiter geht.
05.04.2017 20:52 Vivian ist offline E-Mail an Vivian senden Beiträge von Vivian suchen Nehmen Sie Vivian in Ihre Freundesliste auf
Nightflower Nightflower ist weiblich
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-5363.jpg

Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 5.452
Herkunft: Baden-Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Serendipity8
Naja, er hat ja schon klar beschrieben, dass nur die Daniela der "echten" Welt so ist, wie er sie kennt und will. Irgendwelche Charakterzüge werden ja immer anders sein, wenn sie andere Sachen erlebt hat.

Eine Welt, in der Jason1 glücklich mit Daniela ist, gibt es also nur, wenn es auch seine Daniela ist.

1) eine echt schöne Vorstellung von der Liebe, die zeigt, dass Jason1 Daniela so liebt, wie sie ist und wie er sie kennt und auch kein "perfekteres" Ich von Daniela sucht

2) vielleicht muss man sich aber emotional wirklich in das Buch rein hängen, um nicht auf Distanz zu bleiben und wirklich überlegen, wie wäre das, wenn es mir passieren würde, um nachzuvollziehen, warum Jason1 so handelt.


Schreiben

Also ich würde auch meinen echten Partner wieder haben wollen um ehrlich zu sein! Man weiß ja nie wie die andere Person so wirklich ist dann.... Grübeln Und ich schätze, dass es sich trotzdem unecht anfühlen kann in einer anderen Welt. Grübeln

Zitat:
Original von JaneDoe
Was ich nicht ganz verstehe, ist die Sache mt dem Würfel. Taucht er immer da auf, wo Jason eine Tür öffnet, bleibt er dann da oder verschwindet er wieder? Steht er fest am selben Ort in allen Parallelwelten?


Das hab ich mich auch gefragt! Grübeln

Zitat:
Original von piper1981

Man darf ja nicht vergessen, dass in jeder Realität nicht nur Jason Entscheidungen getroffen, sondern auch andere und/oder die Natur selbst einen anderen Lauf genommen hat . Hügel können ja auch unterschiedlichste Weise entstehen.... vll war da mal ne Mülldeponie.... oder es gab nen Vulkanausbruch...

Hm das macht natürlich Sinn. Trotzdem bleibt Vieles wirklich sehr abstrakt. Aber mir gefällts!

__________________
Genevieve Cogman - The Invisible Library

SUB: 63
11.04.2017 21:58 Nightflower ist offline E-Mail an Nightflower senden Homepage von Nightflower Beiträge von Nightflower suchen Nehmen Sie Nightflower in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » Leserunden-Archiv » Leserunden-Archiv 2017 - Teil 1 (A - D) » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Blake Crouch » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 189 - 300

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master