Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » Leserunden-Archiv » Leserunden-Archiv 2017 - Teil 1 (A - D) » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Blake Crouch » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 301 - 410 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 301 - 410

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
JaneDoe JaneDoe ist weiblich
Super Moderator


images/avatars/avatar-11149.jpg

Dabei seit: 14.12.2006
Beiträge: 9.846
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PMelittaM
Naja, aber auch das sind Vorgaben des Autors und hätten anders gestaltet werden können. ich denke eher, dass Jason zurück will war das, worauf der Autor hinauswollte, alles andere wurde dem angepasst. Hätte man auch ganz anders schreiben können ... Wäre dann halt ein ganz anderes Buch geworden, aber womöglich eins, das mir den gewünschten Wow-Effekt gebracht hätte.


Sehe ich auch so. Wobei meiner Meinung nach Jason deshalb so unbedingt in sein altes Leben zurück wollte, weil er über andere Möglichkeiten gar nicht nachdenken will. Damals hat er sich bewußt für Frau und Kind und gegen die Karriere entschieden und daran muss mit allen Mitteln festgehalten werden. Eine Alternative will er nicht in Betracht ziehen.
Das bestätigt sich für mich auch darin, dass offensichtlich hunderte Jasons wie Lemminge den Weg zur Familien-Diana suchen.

Das Ende hat mir ganz gut gefallen, ich hatte allerdings eine Zeitlang gehofft, dass es Jason gelingt, alles rückgängig zu machen. Durch die Zerstörung des Würfels oder so. Hätte mir auch gefallen. Es ist doch letztlich ganz schön unheimlich mit all den existierenden Doppelgängern.

__________________
Leonie Swann - Gray * David Lagercrantz - Verfolgung
05.04.2017 15:43 JaneDoe ist offline E-Mail an JaneDoe senden Beiträge von JaneDoe suchen Nehmen Sie JaneDoe in Ihre Freundesliste auf
Suzann
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-11429.jpg

Dabei seit: 21.03.2008
Beiträge: 6.061
Herkunft: Oberpfalz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lumos
Mich haben diese multiplen Jansons ganz wuschig gemacht am Ende Lachen .

Zitat:
Original von büchervamp
Schade aber das die Familie ihre Welt verlassen musste, hoffe Charlie hat eine gute Welt ausgesucht.


Eigentlich wäre dieses Ende doch ein prima Auftakt für eine Fortsetzung Grübeln Grinsen !


Eine Fortsetzung könnte ich mir schon vorstellen, denn dieser Würfel in der Welt von Jason2 gehört zerstört. Es reicht ja echt schon, was EIN Mensch für Chaos angerichtet hat, in dem Bestreben etwas zu erreichen, was er unbedingt haben bzw. wiederhaben will und das war auch noch etwas Positives, nämlich die Liebe seiner Familie. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob das nicht auffällt, wenn sich plötzlich 50 gleiche Personen in einer Gegend herumdrücken... Jetzt stellt euch mal vor, dass wäre irgendein Psychopat, der die Weltherrschaft haben will. Also muss der Würfel zerstört werden und da Jason1 den genialen Jason2 erledigt hat, hat er die Verantwortung, den Würfel in dessen Welt zu zerstören, damit kein Schindluder damit getrieben werden kann. Grübeln

__________________

"Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."
09.04.2017 20:21 Suzann ist offline Homepage von Suzann Beiträge von Suzann suchen Nehmen Sie Suzann in Ihre Freundesliste auf
Nightflower Nightflower ist weiblich
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-5363.jpg

Dabei seit: 11.10.2008
Beiträge: 5.452
Herkunft: Baden-Württemberg

RE: 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 301 - 410 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow 1 Monat nach Beginn der LR hab ich es endlich geschafft den letzten Abschnitt zu beenden. Ich bin einfach nicht zum Lesen gekommen

Zitat:
Original von Tilia Salix
Wow. Was für ein Ende. Auch dieser Abschnitt hat mir gut gefallen, die aufgeworfenen Fragen hätten aber gern vertieft werden können. Was macht Identität aus, wie wirken sich Entscheidungen aus, diese Wechselwirkungen zwischen Wesenskern und Umgebung. Ich finde das spannend und hätte gern mehr dazu gelesen. Über die abschließende Bewertung muss ich mir noch Gedanken machen.


Ja, es hat wirklich viele spannende Themen aufgeworfen und ja, vll hätte man das vertiefen können. Aber dann wäre es mir evtl doch zu philosophisch geworden und zu wenig Thriller!

Zitat:
Original von hollyhollunder
Der Autor schafft es, nicht nur eine spannende SF-Geschichte zu erzählen sondern auch Tiefgang und psychologische Raffiniesse reinzubringen. Und die Gratwanderung zwischen realer, nachgewiesener Wissenschaft und SF oder Fantasy ist ihm hervorragend gelungen.



Ja, fand ich auch, dass diese Gratwanderung gut gelungen ist!

Zitat:
Original von Booklooker
Auf die Idee, dass es von diesen Jasons wieder zig Versionen geben könnte, die dann auch noch den Weg in diese Welt finden, bin ich gar nicht gekommen Yikes

Interessant fand ich, dass der eine, der richtige Jason zufrieden ist und sagt, man muss sich mit seinem "normalen" Leben arrangieren und Jason2 meint, dass alle Menschen unzufrieden sind, weil sie glauben, sie hätten die falschen Entscheidungen getroffen. Ich glaube auch, dass es solche und solche Menschen gibt und dass man denen das anmerkt. Wie viele unzufriedene Leute sind um einen rum, die sich immer denken "Hätte ich mal.....". Sowas ist mir wirklich fremd. Man macht das Beste aus allem und irgendwo ergeben sich immer Möglichkeiten. Ich bin wohl eher der echte Jason Augenzwinkern



Ja, auf die Idee bin ich nicht gekommen und ich bin mir noch nicht sicher, ob mir das dann nciht doch irgendwie zu viel war...

Das fand ich auch interessant und du hast Recht. Es gibt solche und solche oder solche wie mich, die mal so mal so denken. Lachen Bei manchen Entscheidungen denke ich mir jetzt auch, dass es vll dumm war. Aber letztendlich versuche cih dann eben doch das Beste draus zu machen!

Zitat:
Original von Serendipity8

Dann muss Jason2 aber echt extreme Kontrolle über den Würfel haben, dass er 1) die welt findet, die ehemals seine war und Jason da rein schubst und
2) die Welt von Jason dann auch nochmal genauso findet, damit er da von nun an leben kann.


Naja, er hatte ja 100 Ampullen alleine und da er ihn gebaut hat, hat er vll schneller raus gehabt wie was funktioniert. Oder er wusste einfach schneller was er genau wollte. Lachen

Zitat:
Original von shaiara
- wird niemand die drei vermissen?


Oder andersrum. hat keiner von denen mehr Familie oder enge Freunde? Grübeln

Zitat:
Original von piper1981
Klar ieinen Weg muss ja jeder Autor einschlagen Augenzwinkern

Ich glaube er wollte insgesamt auch darauf hinaus, dass es eben nicht nur die großen Dinge sind, die unser Leben beeinflussen, sondern bereits kleinste Entscheidungen...
Auch wenn Liebe/Familie natürlich wichtig ist


Das kann ich so unterschreiben. Schreiben
Und naja, manchmal kann man auch nicht nachvollziehen warum genau das und das Ding eben so wichtig für den einen ist. Ich habe zB neulich erst mit einem diskutiert, dass hoch hinauskommen eben nicht die Erfüllung für alle ist. Manche wollen eben nur Ruhe vor der Welt, keinen Stress oder ne tolle Familie! Daher kann ich schon nachvollziehen, dass Jason1 uuuunbedingt zurück in sein echtes Leben wollte und nicht in eine Welt, die sich ständig falsch anfühlt!

__________________
Genevieve Cogman - The Invisible Library

SUB: 63
14.04.2017 22:18 Nightflower ist offline E-Mail an Nightflower senden Homepage von Nightflower Beiträge von Nightflower suchen Nehmen Sie Nightflower in Ihre Freundesliste auf
Vivian Vivian ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-9799.jpg

Dabei seit: 29.06.2007
Beiträge: 2.318
Herkunft: nahe Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der letzte Abschnitt war sehr spannend. Die Wendung des Romanes hatte ich so nicht erwartet und ich war positiv überrascht. Mal was anderes. Was das dann alles nach sich zog, war dann sehr erschreckend. Yikes

Der Roman war für mich stimmig.

Seit langem mal wieder ein spannendes Buch, welches mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat.

Ich vergebe 10 Punkte.
20.04.2017 22:50 Vivian ist offline E-Mail an Vivian senden Beiträge von Vivian suchen Nehmen Sie Vivian in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » Leserunden-Archiv » Leserunden-Archiv 2017 - Teil 1 (A - D) » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Blake Crouch » 'Dark Matter. Der Zeitenläufer' - Seiten 301 - 410

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master