Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » 'Alle verrückt außer ich' - Andrea Jolander » 'Alle verrückt außer ich' - Seiten 001 - 059 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

'Alle verrückt außer ich' - Seiten 001 - 059

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
xexos xexos ist männlich
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-9768.jpg

Dabei seit: 24.09.2010
Beiträge: 5.019
Herkunft: Hannover

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zumindest in dem Maße missverstanden, dass es kein Einwand, sondern mehr eine Frage oder eine Diskussionsgrundlage sein sollte. Grinsen Und alles ist nur hypothetisch, auch das mit der Praxis.

Und ist es nicht völlig logisch, dass auch die besten therapeutischen Worte fehlgedeutet werden können? Zumindest für mich ist dies logisch, da ich auch meistens versuche, alles auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

__________________
lesend
27.04.2017 00:17 xexos ist offline E-Mail an xexos senden Beiträge von xexos suchen Nehmen Sie xexos in Ihre Freundesliste auf
Katerina Katerina ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-6992.jpg

Dabei seit: 12.12.2007
Beiträge: 1.616
Herkunft: Südwestdeutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von xexos
Und ist es nicht völlig logisch, dass auch die besten therapeutischen Worte fehlgedeutet werden können? Zumindest für mich ist dies logisch, da ich auch meistens versuche, alles auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Natürlich passiert das, wie in jeder Beziehung. Auch umgekehrt; natürlich kann auch ein Therapeut einen Patienten fehldeuten und muss noch mal nachfragen, ob er ihn da wirklich richtig verstanden hat oder muss spüren, wenn etwas nicht ankommt, weil er daneben gelegen hat.
Für die ganz heftigen Fälle, wenn der Patient sich so über den Therapeuten geärgert hat, dass er die Therapie abbrechen möchte, treffen viele Theapeuten gleich zu Beginn die Vereinbarung, dass der Patient nicht einfach abbricht, sondern, wenn er diesen Wunsch hat, noch mindestens einmal kommt. Ich persönlich habe noch nicht erlebt, dass das, was vorgefallen war, nicht aufarbeitbar gewesen wäre und die Beziehung letztlich noch verbessert hätte.

Liebe Grüße
Katerina

__________________
Alle verrückt außer ich

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Katerina: 27.04.2017 08:27.

27.04.2017 08:26 Katerina ist offline E-Mail an Katerina senden Beiträge von Katerina suchen Nehmen Sie Katerina in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » 'Alle verrückt außer ich' - Andrea Jolander » 'Alle verrückt außer ich' - Seiten 001 - 059

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master