Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » 'Das Erbe von Carreg Cottage' - Constanze Wilken » 'Das Erbe von Carreg Cottage' - Seiten 380 - Ende » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

'Das Erbe von Carreg Cottage' - Seiten 380 - Ende

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Beatrix Beatrix ist weiblich
Unsterbliche Forenlegende


images/avatars/avatar-577.jpg

Dabei seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.756
Herkunft: Calgary, Canada

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein schönes Buch zum Schmökern, so hatte ich es auch nach verzögertem Start doch schnell durchgelesen.

Die Auflösungen im letzten Teil kommen rasant und halten so die Spannung. Wobei mir allerdings immer noch nicht klar geworden ist, warum Raines erst mit dem Einzug von Lili anfing im Carreg Cottage nach den Briefen zu suchen bzw. suchen zu lassen. Deren Existenz war ihm doch schon länger bekannt. Oder hab ich da jetzt was übersehen?

Die 2. Erbin deutete gleich auf einen Fortsetzungsroman hin, das war mir sofort klar. Wobei es mir aber schon etwas stinkt, wenn so eine Figur in einem Buch nur erwähnt wird, um für die Fortsetzung zu werben aber ansonsten gar nichts zur Sache tut und der Leser absolut nichts über sie erfährt.

Interssanterweise hat mir insgesamt wohl der historische Teil ein klein wenig besser gefallen, ich fand ihn in sich stimmiger - auch wenn wir ja aus heutiger Sicht nicht wirklich wissen, wie die Menschen damals lebten. Gerade von dieser Zeit gibt es ja nicht sooo viel an gesicherten Daten.

Der mystische Aspekt ist nicht so mein Ding. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wo ich es wirklich mag (bin ja auch nicht gerade der Fantasy Fan), hier bin ich in der Hinsicht eher zwiegespalten.

__________________
Gruss aus Calgary, Canada
Beatrix

"Well behaved women rarely make history" -- Laura Thatcher Ulrich
04.04.2017 15:42 Beatrix ist offline E-Mail an Beatrix senden Homepage von Beatrix Beiträge von Beatrix suchen Nehmen Sie Beatrix in Ihre Freundesliste auf
Constanze W. Constanze W. ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-11168.jpg

Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Beatrix
Ein schönes Buch zum Schmökern, so hatte ich es auch nach verzögertem Start doch schnell durchgelesen.

Die Auflösungen im letzten Teil kommen rasant und halten so die Spannung. Wobei mir allerdings immer noch nicht klar geworden ist, warum Raines erst mit dem Einzug von Lili anfing im Carreg Cottage nach den Briefen zu suchen bzw. suchen zu lassen. Deren Existenz war ihm doch schon länger bekannt. Oder hab ich da jetzt was übersehen?

Die 2. Erbin deutete gleich auf einen Fortsetzungsroman hin, das war mir sofort klar. Wobei es mir aber schon etwas stinkt, wenn so eine Figur in einem Buch nur erwähnt wird, um für die Fortsetzung zu werben aber ansonsten gar nichts zur Sache tut und der Leser absolut nichts über sie erfährt.

Interssanterweise hat mir insgesamt wohl der historische Teil ein klein wenig besser gefallen, ich fand ihn in sich stimmiger - auch wenn wir ja aus heutiger Sicht nicht wirklich wissen, wie die Menschen damals lebten. Gerade von dieser Zeit gibt es ja nicht sooo viel an gesicherten Daten.

Der mystische Aspekt ist nicht so mein Ding. Es gibt nur wenige Ausnahmen, wo ich es wirklich mag (bin ja auch nicht gerade der Fantasy Fan), hier bin ich in der Hinsicht eher zwiegespalten.


Liebe Beatrix, schön, dass du das Buch mit nach Kanada genommen hast smile

Raines realisiert, dass jetzt die letzte Möglichkeit für ihn besteht, das Rätsel zu lösen, dem er durch die Briefe langsam auf die Spur zu kommen hofft.

Der mystische Aspekt ist sicher nicht jedermanns Sache, gehörte für mich hier aber, aus an anderer Stelle genannten Gründen, dazu. Danke für deine Überlegungen zur Geschichte und es freut mich, dass du sie so wegschmökern konntest smile

__________________
http://constanze-wilken.de
http://www.meinwales.de

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Constanze W.: 04.04.2017 17:59.

04.04.2017 17:56 Constanze W. ist offline E-Mail an Constanze W. senden Homepage von Constanze W. Beiträge von Constanze W. suchen Nehmen Sie Constanze W. in Ihre Freundesliste auf
Ayasha Ayasha ist weiblich
Unsterbliche Forenlegende


images/avatars/avatar-8844.jpg

Dabei seit: 15.01.2011
Beiträge: 3.632
Herkunft: Eischoll (CH)

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als ich die letzte Seite umgeblättert hatte, bin ich erstmal ganz still sitzen geblieben. Denn ich wollte einfach nicht so schnell aus Wales wieder in das Hier und Jetzt zurück kehren. Augenzwinkern Es fiel mir echt schwer, die lieb gewonnen Figuren zurück zu lassen. Vor allem Meara und ihre Familie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Umso schöner finde ich es, dass sie in Lili auf besondere Weise weiterleben. Freude Ich glaube, ich muss gar nicht mehr so sehr betonen, wie gut mir das Buch gefallen hat. Augenzwinkern

Auch meine Augen sind bei Mearas und Cadeyrns Abschied nicht trocken geblieben. Wie furchtbar muss es sein, einen geliebten Menschen mit dem Wissen zurück zu lassen, ihn nie wieder zu sehen. Und die kleine Eirlys musste dann ohne Vater aufwachsen. Ich stelle mir aber gerne vor, wie auch sie eine Heilerin wurde und das Erbe ihres Grossvaters weiter trug. Die letzten Szenen im 7. Jahrhundert waren jedenfalls sehr spannend, so dass ich zwischenzeitlich beim Lesen den Atem angehalten hatte.

Auch wenn mir die „alte“ Zeitebene ein My besser gefallen hat, konnte auch Lilians Geschichte mich auf ganzer Linie für sich einnehmen. Zusammen mit Lilian habe ich mich von dir, Constanze, auf die falsche Fährte führen lassen und hatte tatsächlich Collen im Visier. Augenzwinkern Für mich ist die Geschichte in sich schlüssig und findet mit dem Auffinden des Manuskripts einen endgültigen Bogen zwischen Lilian und ihren Vorfahren und somit ein würdiges Ende.

Für mich war die Lektüre von „Das Erbe von Carreg Cottage“ eine intensive Reise in eine Zeit, die eigentlich sehr fern ist und dennoch in den Wäldern von Wales weiter zu atmen scheint. Die mystischen Aspekte haben es mir besonders angetan und mein Interesse an der Welt der Druiden endgültig geweckt. Sie sind jedoch auch wohl dosiert, so dass die Geschichte zu keinem Zeitpunkt an Glaubwürdigkeit verliert.

Ich bin eigentlich kein typischer Vor- oder Nachwort-Leser. Aber in diesem Falle hat mir gut gefallen, dass du, Constanze, uns damit das reale Wales noch ein Stückchen näher gebracht hast. Es war für mich spannend zu entdecken, welche Orte und „Dinge“ es tatsächlich gibt. Am liebsten würde ich gleich meine Koffer packen und nach Wales reisen…

Vielen Dank, liebe Constanze, für eine wunderbare Reise mit spannenden, emotionalen und auch mystischen Lesemomenten, die ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde. Und auf die Fortsetzung bin ich schon sehr gespannt. Ich hoffe nur, wir müssen nicht allzu lange darauf warten! Augenzwinkern

Ach, ja, und auch noch ein dickes Dankeschön für deine engagierte Leserundenbegleitung! Knuddeln 1 Und auch an den Verlag an dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke für die Zur-Verfügung-Stellung der Leseexemplare! blume

__________________

13.04.2017 15:32 Ayasha ist offline E-Mail an Ayasha senden Beiträge von Ayasha suchen Nehmen Sie Ayasha in Ihre Freundesliste auf
Constanze W. Constanze W. ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-11168.jpg

Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ayasha
Als ich die letzte Seite umgeblättert hatte, bin ich erstmal ganz still sitzen geblieben. Denn ich wollte einfach nicht so schnell aus Wales wieder in das Hier und Jetzt zurück kehren. Augenzwinkern Es fiel mir echt schwer, die lieb gewonnen Figuren zurück zu lassen. Vor allem Meara und ihre Familie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Umso schöner finde ich es, dass sie in Lili auf besondere Weise weiterleben. Freude Ich glaube, ich muss gar nicht mehr so sehr betonen, wie gut mir das Buch gefallen hat. Augenzwinkern


Knuddeln 1 Liebe Ayasha, das hättest du nicht schöner sagen können - vielen lieben Dank!!! smile


Zitat:
meine Augen sind bei Mearas und Cadeyrns Abschied nicht trocken geblieben. Wie furchtbar muss es sein, einen geliebten Menschen mit dem Wissen zurück zu lassen, ihn nie wieder zu sehen. Und die kleine Eirlys musste dann ohne Vater aufwachsen. Ich stelle mir aber gerne vor, wie auch sie eine Heilerin wurde und das Erbe ihres Grossvaters weiter trug. Die letzten Szenen im 7. Jahrhundert waren jedenfalls sehr spannend, so dass ich zwischenzeitlich beim Lesen den Atem angehalten hatte.

Nichts freut mich mehr, als wenn die Geschichte den Leser so richtig packen konnte - und wenn man so vertieft ist, dass man den Alltag ringsum vergisst smile

Zitat:
mich ist die Geschichte in sich schlüssig und findet mit dem Auffinden des Manuskripts einen endgültigen Bogen zwischen Lilian und ihren Vorfahren und somit ein würdiges Ende.

Wunderbar - so soll es sich nach dem Beenden eines Buches anfühlen.

Zitat:
Für mich war die Lektüre von „Das Erbe von Carreg Cottage“ eine intensive Reise in eine Zeit, die eigentlich sehr fern ist und dennoch in den Wäldern von Wales weiter zu atmen scheint. Die mystischen Aspekte haben es mir besonders angetan und mein Interesse an der Welt der Druiden endgültig geweckt. Sie sind jedoch auch wohl dosiert, so dass die Geschichte zu keinem Zeitpunkt an Glaubwürdigkeit verliert.


Ganz besonders glücklich bin ich über dein Eintauchen in die Welt der Druiden - denn die finde ich auch so faszinierend. Es gibt so vieles an Wissen und Fähigkeiten, was wir im Laufe der Jahrhunderte verloren haben.

Zitat:
Vielen Dank, liebe Constanze, für eine wunderbare Reise mit spannenden, emotionalen und auch mystischen Lesemomenten, die ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde. Und auf die Fortsetzung bin ich schon sehr gespannt. Ich hoffe nur, wir müssen nicht allzu lange darauf warten! Augenzwinkern


Und ich danke dir sehr für deine interessanten und tiefgehenden Überlegungen! Und vielleicht fährst du irgendwann nach Wales und trinkst im Tearoom von Aberdaron einen Tee, schaut auf das Meer und denkst an Meara und Lilian.
Winken

__________________
http://constanze-wilken.de
http://www.meinwales.de

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Constanze W.: 14.04.2017 09:36.

14.04.2017 09:36 Constanze W. ist offline E-Mail an Constanze W. senden Homepage von Constanze W. Beiträge von Constanze W. suchen Nehmen Sie Constanze W. in Ihre Freundesliste auf
Tilia Salix Tilia Salix ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-11366.jpg

Dabei seit: 13.04.2009
Beiträge: 2.076
Herkunft: Norddeutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Winken Den letzten Abschnitt habe ich schon länger beendet, bin nur leider noch gar nicht dazu gekommen, meine Eindrücke hier zu schildern. Das will ich nun nachholen:

Die Auflösung, wer nun hinter den Einbrüchen ins Cottage steckte, hat mir sehr gut gefallen - zwar hat sich im Grunde ja der erste Verdacht bestätigt, aber mir hat es sehr gut gefallen, wie du, Constanze, es verstanden hast, immer auch noch ein paar Nebenfiguren im Spiel zu halten. Ich habe tatsächlich auch eine zeitlang überlegt, ob Collen als Historiker nicht vielleicht seine Finger mit im Spiel hatte, war aber nie so recht davon überzeugt. Und dann kam dieser Abschnitt und für zwei, drei Herzschläge dachte ich tatsächlich: verflixt, er war es doch! Lachen Der Verdacht hat nicht lange angehalten, aber die paar Minuten waren einfach klasse.
Dafür hat mir der historische Teil hier nun wieder nicht so gefallen. Das war mir tatsächlich einfach zu viel dramatische Entwicklung. Und dass Cadeyrn die ganze Geschichte auch noch aufschreibt und dies das mysteriöse Manuskript ist, ne, für mich hätte es das nicht gebraucht.
Jetzt, im Rückblick auf die Geschichte, muss ich gestehen, dass ich viel lieber mehr über das Schicksal von Ruth, Maude und Mae erfahren hätte.

Insgesamt habe ich das Buch aber sehr gern gelesen und mich gut unterhalten gefühlt. Vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen konnte!

Edit: Ganz vergessen - Diese ganzen Vorahnungen und Visionen aus der Vergangenheit, die Lili so hatte, also, auf die hätte ich jetzt auch gut verzichten können. Die haben die Handlung nicht wirklich weitergebracht und am Ende ja auch gar keine Rolle mehr gespielt.

__________________
Schwarz auf Weiß - Der etwas andere Katzen-Blog

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tilia Salix: 07.05.2017 19:35.

07.05.2017 19:19 Tilia Salix ist offline E-Mail an Tilia Salix senden Homepage von Tilia Salix Beiträge von Tilia Salix suchen Nehmen Sie Tilia Salix in Ihre Freundesliste auf
Constanze W. Constanze W. ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-11168.jpg

Dabei seit: 15.12.2015
Beiträge: 115

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Tilia Salix

herzlichen Dank fürs Mitlesen und deine Rezension! smile

Auch wenn die Vergangenheitsgeschichte und der mystische Aspekt nicht ganz deins waren - hat dich der Roman unterhalten können - wunderbar. Es kann nicht jedem alles gleich gut zusagen - für mich gehörte die Mystik beim Thema Druidentum einfach dazu. Wales ist ein so herrlich geschichtsträchtiges Land und auch der alte Glaube ist dort noch so stark spürbar und wird gelebt - gerade dort oben im Norden.

__________________
http://constanze-wilken.de
http://www.meinwales.de
08.05.2017 12:59 Constanze W. ist offline E-Mail an Constanze W. senden Homepage von Constanze W. Beiträge von Constanze W. suchen Nehmen Sie Constanze W. in Ihre Freundesliste auf
Tilia Salix Tilia Salix ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-11366.jpg

Dabei seit: 13.04.2009
Beiträge: 2.076
Herkunft: Norddeutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Constanze W.
Es kann nicht jedem alles gleich gut zusagen - für mich gehörte die Mystik beim Thema Druidentum einfach dazu. Wales ist ein so herrlich geschichtsträchtiges Land und auch der alte Glaube ist dort noch so stark spürbar und wird gelebt - gerade dort oben im Norden.


Absolut - für die einen ist die Mystik das i-Tüpfelchen, für andere eben nicht. Letztlich kommt es darauf an, dass eine runde Geschichte bei raus kommt und die Leser das Buch zufrieden zuschlagen. Die einen wegen, die anderen, wie ich, trotz der Mystik Lachen Ich werde auf jeden Fall noch mal stöbern, was du sonst noch geschrieben hast, vielleicht ist ja sogar was "Schottisches" darunter *schmacht*

Ich find es übrigens toll, dass du auch noch auf Nachzügler so eingehst, damit habe ich ja gar nicht gerechnet. Vielen Dank!

__________________
Schwarz auf Weiß - Der etwas andere Katzen-Blog
08.05.2017 20:16 Tilia Salix ist offline E-Mail an Tilia Salix senden Homepage von Tilia Salix Beiträge von Tilia Salix suchen Nehmen Sie Tilia Salix in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Gemeinsames Lesen und Hören! » 'Das Erbe von Carreg Cottage' - Constanze Wilken » 'Das Erbe von Carreg Cottage' - Seiten 380 - Ende

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master