Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Historische Romane » Neuzeit / Aufklärung (1601 n. Chr. – 1800 n. Chr.) » Die Tochter des Advokaten / Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Die Tochter des Advokaten / Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer 1 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,001 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Die Tochter des Advokaten / Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Farbe der Revolution, Kirsten Schützhofer, ungekürzte Lizenzausgabe der RM Buch und Medien Vertrieb GmbH (Club Bertelsmann), 2005 Diana-Verlag, 447 Seiten

Meine Meinung:
Nur selten hat man das Glück eine Perle unter den Neuerscheinungen historischer Romane zu finden. Kirsten Schützhofers Erstlingswerk „Die Farbe der Revolution“ ist so eine Perle, ein farbenprächter historischer Roman, der das gewisse Mehr echten Tiefgangs aufweist.

Die Revolution frisst ihre Kinder.
Ihre Kinder sind das Findelkind Sophie Fouquet und der Aristokrat Jules de Montfort, die sich während der Anfänge des revolutionären Aufbruchs im Paris des 18. Jahrhunderts ineinander verlieben.
Ihre Kinder sind das Geschwisterpaar Daniel und Adrienne de Vergnieux, deren Schicksal sich in den Wirren der französischen Revolution noch enger miteinander verknüpft.
Ihr Kind ist Pierre Lemaire, der Bastard, der nur in der Veränderung der bestehenden politischen Situation eine Zukunft für sich selbst sieht.

Vor dem Hintergrund der französichen Revolution erzählt uns Kirsten Schützhofer vom Schicksal dieser Figuren und zeigt deren Entwicklung und Veränderung in Zeiten des politischen Umbruchs. Freundschaft und Idealismus, Loyalität und Verrat, Hoffnung und Liebe, Kampf und Leiden, Gesetz und Gerechtigkeit sind die wesentlichen Facetten dieses vielschichtigen Romans.

In chronologischer Ordnung stellt die Autorin 25 Jahre der für die Entwicklung der Menschenrechte in der Welt maßgeblich gewordenen französischen Zeitgeschichte von 1769 – 1794 dar. Behutsam wird der Leser mit den wesentlichen Charakteren und den sie prägenden Erlebnissen bekannt gemacht. In kurzen Kapiteln fügen sich Szenen und Ereignisse aus verschiedenen Perspektiven wie die einzelnen Tupfer eines impressionistischen Bildes oder eines Gobelins zu einer farbenprächtigen und facettenreichen Darstellung der damaligen Zeit zusammen. Die häufigen Perspektivwechsel erfordern zwar eine hohe Aufmerksamkeit beim Leser, werden aber nicht anstrengend. Vielmehr bieten sie für den Leser interessante Möglichkeiten des Einlebens in die Geschichte und des Weiterdenkens, so wie man bei einem Bild plötzlich mit der Lupe ein Detail besonders betrachtet, um dann wieder zum Gesamteindruck zurückzukehren, oder so wie man beim Schauspiel oder Film in eine Szene eingeblendet wird, um dann wieder aus ihr herauszutreten. Kirsten Schützhofer erklärt ihre Charaktere nicht bis ins letzte Detail, sondern sie erzählt dem Leser gerade genug, um ihm noch Freiraum zu lassen über die Charaktere nachzudenken und diesen damit in gewisser Weise eine Eigenleben zu ermöglichen. Auch bei den Dialogen der Protagonisten bleibt vieles im Raum stehen oder zwischen den Zeilen verborgen. Aber gerade dieser Erzählstil führt dazu, dass die Protagonisten besonders lebendig und authentisch wirken. Emotionen jeglicher Art werden von der Autorin sensibel, eher schlicht, nüchtern und frei von Kitsch ein- und umgesetzt und erhalten so eine ergreifende Tiefe. Mit scheinbar spielerischer Leichtigkeit webt Kirsten Schützhofer aus Dialogen, Beschreibungen und erzählenden Passagen das Bild einer Zeit im Umbruch.

Neben den überzeugenden Charakteren und der spannenden Handlung, beeindruckt Kirsten Schützhofer mit akribischer Recherche, die sich in Details wie Beschreibungen von Kleidung, Möbel und Landschaften niederschlägt, sich aber vor allem bei der Schilderung der politischen Umwälzungen und ihrer Wirkung auf und in der Bevölkerung zeigt. Mit großer Sprachversiertheit und erzählerischem Talent werden dem Leser die Wirren und Schrecken der Revolution und das Leid der zu dieser Zeit lebenden Menschen bildhaft vor Augen geführt.

Leider wird die Vermarktung des Romans m. E. dem Werk der Autorin nicht gerecht. Klappentext und Werbung erwecken den Eindruck, es handle sich lediglich um einen romantischen Liebesroman vor dem Hintergrund der französischen Revolution, dabei ist er so viel mehr als das.

„Die Farbe der Revolution“ ist zweifellos mein Highlight des historischen Romans 2005 und aufgrund der vielen schönen und nachdenkenswerten Passagen bereits jetzt für eine erneute Lektüre vorgesehen!




Der m. E. vollkommen unpassende Klappentext (der Vollständigkeit halber):
Sie kommen alle aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Kreisen, doch eines ist ihnen gemeinsam - der Traum von Freiheit und Gerechtigkeit. Die Französische Revolution wird zu ihrem Schicksal, stellt sie vor Entscheidungen oder raubt ihnen ihre Illusionen und bringt ihnen die Liebe oder den Tod.

Frankreich, um 1789
Als Sophie Fouquet, die einst als Findelkind in der liebevollen Obhut eines Advokaten in einem Dorf der Provence aufgewachsen ist, nach Paris kommt, ist sie überglücklich. Hier, in der aufregenden Stadt an der Seine, pulsiert das pralle Leben, dem die wissbegierige und unbefangene junge Frau mit offenen Armen entgegentritt. Sophie merkt allerdings rasch, dass die wenig ältere Cécile de Montfort, bei der sie eine Anstellung als Gesellschafterin findet, ihre Lebensfreude nicht teilt. Nichts vermag Cécile über den Verlust ihres Kindes hinwegzutrösten. Und ihre Ehe mit Jules, zu der sie von ihren Eltern gezwungen wurde, war von Anfang an unglücklich.
Sophie hingegen fühlt sich zu dem empfindsamen und belesenen Jules hingezogen, der sie schon bald mit seinen politischen Ideen ansteckt. Es herrscht revolutionäre Aufbruchstimmung in Paris und in ganz Frankreich, und Jules ist begeisterter Anhänger der Bewegung. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf einen Weg, der alles in Frage stellt, wofür seine eigene Familie steht: eine adelige Herkunft, Wohlstand und Privilegien.
Sophie und Jules ahnen nicht, dass ihre Liebe schon bald in höchste Gefahr gerät, denn Cécile hat sich, gekränkt durch das Desinteresse ihres Mannes, für eine andere Seite entschieden: Sie spioniert für die Royalisten. In Paris beginnt der Mob aufzubegehren und alle Zeichen sprechen für Krieg.

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken

Die Tochter des Advokaten: Roman
(Kirsten Schützhofer; Diana Taschenbuch)
Neu: EUR 49,95
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de

Buchbewertung:
9.00 Punkte, 9 Stimmen

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Pelican: 05.01.2006 23:43.

03.01.2006 18:17 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Iris Iris ist weiblich
Zeitloser Forum-Superstar


images/avatars/avatar-41.jpg

Dabei seit: 23.04.2004
Beiträge: 5.492
Herkunft: Marburg

RE: Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pelican
Den Klappentext reiche ich noch nach!

Pelican, der Klappentext ist für die Tonne!

Schöne Rezi! Knuddeln 1

__________________
»Jenen, denen wir unrecht getan haben, können wir niemals vergeben.« (Ken Follett, Eisfieber)
Die Blutsäule. Aufbau, 1/2011
03.01.2006 19:15 Iris ist offline E-Mail an Iris senden Homepage von Iris Beiträge von Iris suchen Nehmen Sie Iris in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Iris in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Iris: iriskammerer
Kalypso Kalypso ist weiblich
Lebende Forenlegende


Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 1.522
Herkunft: NRW

RE: Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr schöne Rezi @ Pelican, der ich nur zustimmen kann.
Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, gefiel mir besonders die detailverliebte und verspielte Sprache sowie die intensive Darstellung der Situationen und Emotionen, ohne dabei je kitschig zu werden. Ein Buch, das mich sehr beeindruckt hat und das auch für mich zu den Highlights 2005 zählt.

Viele Grüße
Kalypso
03.01.2006 19:21 Kalypso ist offline E-Mail an Kalypso senden Beiträge von Kalypso suchen Nehmen Sie Kalypso in Ihre Freundesliste auf
Queeny Queeny ist weiblich
König


Dabei seit: 06.02.2005
Beiträge: 958
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Pelican

Mit deiner Rezi als Klappentext würd sich das Buch bestimmt noch mal so gut verkaufen lassen. Macht zumindest neugierig auf das Buch. Sehr schön geschrieben.

__________________
Life is what happens when you’re making other plans.

(Suenteus Po)

03.01.2006 19:24 Queeny ist offline E-Mail an Queeny senden Beiträge von Queeny suchen Nehmen Sie Queeny in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
RE: Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Iris

Pelican, der Klappentext ist für die Tonne!


Find ich auch. Ich stell ihn auch ausnahmsweise extra hin, damit hoffentlich jeder merkt, wie schrottig der ist.

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken
03.01.2006 19:31 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Iris, Kalypso, Queeney

Knuddeln Ich freu mich, daß Euch die Rezi gefällt Knuddeln 1

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken
03.01.2006 19:34 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Kalypso Kalypso ist weiblich
Lebende Forenlegende


Dabei seit: 06.09.2004
Beiträge: 1.522
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pelican
Knuddeln Ich freu mich, daß Euch die Rezi gefällt Knuddeln 1


Knuddeln 1 Und ich freue mich immer, wenn ich schöne Rezis über Bücher lese, die mir auch gefallen haben.

Viele Grüße
Kalypso
03.01.2006 19:38 Kalypso ist offline E-Mail an Kalypso senden Beiträge von Kalypso suchen Nehmen Sie Kalypso in Ihre Freundesliste auf
Solas Solas ist weiblich
König


images/avatars/avatar-516.jpg

Dabei seit: 13.01.2005
Beiträge: 913
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Pelican,
mir gefällt sie auch sehr gut. Freude
Hoffentlich schreibe ich auch einmal so eine schöne Rezension, das ist nämlich gar nicht einfach.

Liebe Grüße
Solas Knuddeln 1

__________________
www.kirsten-schuetzhofer.de
03.01.2006 20:37 Solas ist offline E-Mail an Solas senden Homepage von Solas Beiträge von Solas suchen Nehmen Sie Solas in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Solas
Hoffentlich schreibe ich auch einmal so eine schöne Rezension, das ist nämlich gar nicht einfach.


Mach mich nicht schwach! Oder wie der Pfälzer sagen würde "mach kä ferz"...

Spaß beiseite, ich bin mittlerweile zumindest davon überzeugt, daß es deutlich einfacher ist, eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, das einem gefallen hat, als eine Rezension zu einem Buch, das man gar nicht mochte oder zu einem Buch, das zumindest massive Schwächen hat.

@Iris,
vielleicht erinnert Dich das an eine Diskussion, die wir vor einiger Zeit hatten. Damals kamen wir zum Schluß, daß ich als Leser auch Rezensionen zu Büchern schreiben muß, die gravierende Mängel aufweisen, um die geringen Möglichkeiten, den Markt zu verändern, wenigstens auszunutzen. Das Schlimme ist: es macht einfach keinen Spaß so eine Rezi zu schreiben.

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Pelican: 04.01.2006 21:22.

04.01.2006 07:27 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Knoermel Knoermel ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-10766.jpg

Dabei seit: 12.03.2004
Beiträge: 1.923
Herkunft: Hattingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also, die Rezi hat mich auch überzeugt. War letztens beim Club und haben den Klappentext gelesen und das Buch erstmal beiseite gelegt weil es mich nicht so interessierte aber nach der Rezi jetzt habe ich es sofort bestellt smile

__________________
Eulige Grüße
Bettina Winken
04.01.2006 08:52 Knoermel ist offline E-Mail an Knoermel senden Beiträge von Knoermel suchen Nehmen Sie Knoermel in Ihre Freundesliste auf
Ines Ines ist weiblich
Kaiser


Dabei seit: 12.09.2004
Beiträge: 1.065
Herkunft: Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Pelican,

wenn ich deine Rezi so lese, dann frage ich mich, ob du dich nicht als Leserunden-Moderatorin verdingen solltest. Wirklich sehr fein, sehr klug, gut geschrieben.

__________________
www.inesthorn.de
04.01.2006 11:23 Ines ist offline E-Mail an Ines senden Homepage von Ines Beiträge von Ines suchen Nehmen Sie Ines in Ihre Freundesliste auf
Solas Solas ist weiblich
König


images/avatars/avatar-516.jpg

Dabei seit: 13.01.2005
Beiträge: 913
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pelican
Mach mich nicht schwach! Oder wie der Pfälzer sagen würde "mach kä ferz"...


Oh, doch! Grinsen Vielen Dank noch einmal.

Zitat:
Spaß beiseite, ich bin mittlerweile zumindest davon überzeugt, daß es deutlich einfacher ist, eine Rezension zu einem Buch zu schreiben, das einem gefallen hat, als eine Rezension zu einem Buch, das man gar nicht mochte oder zu einem Buch, das zumindest massive Schwächen hat.


Gut möglich. Eine Rezension schreibe ich, wenn ich jemanden zum Lesen anregen will.

Liebe Grüße
Solas Winken

__________________
www.kirsten-schuetzhofer.de
04.01.2006 13:11 Solas ist offline E-Mail an Solas senden Homepage von Solas Beiträge von Solas suchen Nehmen Sie Solas in Ihre Freundesliste auf
Batcat Batcat ist weiblich
Forum-Halbgott


images/avatars/avatar-6352.jpg

Dabei seit: 11.02.2004
Beiträge: 12.226
Herkunft: Irgendwo im Nirgendwo

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich schreibe zu jedem Buch, das ich lese, eine Rezension. Ich hatte auch schon mit schlechten Rezis meinen Spaß *Heiligenschein polier*. Bei einem guten Buch möchte ich den Leser meiner Rezi dazu animieren, es ebenfalls zu lesen... bei einem schlechten Buch möchte ich ihn davor beschützen *ggg*. Lachen

Ich selbst mag nicht nur positive Rezis lesen. Wenn ein Buch (vermeintliche) Schwächen hat oder gar grottenschlecht ist, möchte ich das ebenfalls wissen. Was ich dann mit diesem Wissen anstelle, ist dann meine Sache. Wenn Person A das Buch B nicht gefällt heißt es ja noch lange nicht, daß das bei mir genau so sein muß.

__________________
Lieben Gruß,

Batcat

Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)
04.01.2006 16:01 Batcat ist offline Beiträge von Batcat suchen Nehmen Sie Batcat in Ihre Freundesliste auf
chiclana chiclana ist weiblich
Unsterbliche Forenlegende


images/avatars/avatar-492.jpg

Dabei seit: 04.01.2005
Beiträge: 4.650
Herkunft: Fellbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die tolle Rezi macht so richtig Lust auf's Lesen.
Da habe ich gleich mal bei Amazon gestöbert, aber ich finde das Buch nicht? verwirrt
Gibt es das nur beim Club oder was mache ich falsch?

__________________
Chiclana bei Tauschticket

04.01.2006 19:49 chiclana ist online E-Mail an chiclana senden Beiträge von chiclana suchen Nehmen Sie chiclana in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja Chiclana, noch gibt es das leider nur beim Club.

Da Kirsten aber bei uns im Forum ist (Solas), gibt sie uns sicher einen Hinweis, sobald sie weiß, wann es auch im Buchhandel erhältlich ist.

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken
04.01.2006 21:16 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Ines

Danke schön!

Sag mal, gibt es das wirklich, Leute, die sich als Leserunden-Moderatoren verdingen?

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken
04.01.2006 21:20 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Ines Ines ist weiblich
Kaiser


Dabei seit: 12.09.2004
Beiträge: 1.065
Herkunft: Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Pelican,

ich weiß es nicht. Wolke hat mich nur darauf aufmerksam gemacht, dass es zu diesem Thema hier schon einmal eine Diskussion gab und dass die Adminas entschieden haben, die Leserunden unmoderiert zu lassen. Ich möchte deshalb dieses Thema gar nicht wieder aufkochen. Ich wollte dir eigentlich nur sagen: Pelican, das war eine wunderschöne Rezi.

__________________
www.inesthorn.de
05.01.2006 10:28 Ines ist offline E-Mail an Ines senden Homepage von Ines Beiträge von Ines suchen Nehmen Sie Ines in Ihre Freundesliste auf
Solas Solas ist weiblich
König


images/avatars/avatar-516.jpg

Dabei seit: 13.01.2005
Beiträge: 913
Herkunft: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pelican
Ja Chiclana, noch gibt es das leider nur beim Club.

Da Kirsten aber bei uns im Forum ist (Solas), gibt sie uns sicher einen Hinweis, sobald sie weiß, wann es auch im Buchhandel erhältlich ist.


Ja, das macht sie. smile

Liebe Grüße
Solas Winken

__________________
www.kirsten-schuetzhofer.de
05.01.2006 13:16 Solas ist offline E-Mail an Solas senden Homepage von Solas Beiträge von Solas suchen Nehmen Sie Solas in Ihre Freundesliste auf
Wolke Wolke ist weiblich
Admin


images/avatars/avatar-328.gif

Dabei seit: 10.01.2004
Beiträge: 15.603

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Pelican
Sag mal, gibt es das wirklich, Leute, die sich als Leserunden-Moderatoren verdingen?

Moderiert werden die Leserunden genauso wie der Rest des Forums von Morgana und mir.

Auch wenn ich nur in einem Bruchteil der Leserunden auf der Teilnehmerliste stehe, lese ich mir doch alle Beiträge in allen Leserunden durch und zwar täglich.

Falls es also einen Grund einzugreifen gibt, werden wir das auch tun. Winken

__________________
Liebe Grüße, Wolke Winken
05.01.2006 14:13 Wolke ist offline E-Mail an Wolke senden Homepage von Wolke Beiträge von Wolke suchen Nehmen Sie Wolke in Ihre Freundesliste auf
Pelican Pelican ist weiblich
Moderatorin


images/avatars/avatar-4000.gif

Dabei seit: 13.07.2004
Beiträge: 4.649
Herkunft: Wörth

Themenstarter Thema begonnen von Pelican
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Daher auch meine neugierige Frage, ob das andernorts anders ist (ich hätte mir sowas vielleicht an Volkshochschulen vorstellen können). Es spricht doch sehr für die Eulen, daß bei den Leserunden, an denen ich bisher teilgenommen habe (und das waren jetzt doch schon einige) noch nie Euer eingreifen nötig war! Ebenso spricht es für die Eulen, daß bei diesen Leserunden auch nie ein Moderator im Sinne eines Animateurs nötig war.

__________________
Herzliche Grüße

Pelican Winken
05.01.2006 23:42 Pelican ist offline E-Mail an Pelican senden Beiträge von Pelican suchen Nehmen Sie Pelican in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): [1] 2 3 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Bücher » Historische Romane » Neuzeit / Aufklärung (1601 n. Chr. – 1800 n. Chr.) » Die Tochter des Advokaten / Die Farbe der Revolution - Kirsten Schützhofer

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master