Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen 5 Bewertungen - Durchschnitt: 9,805 Bewertungen - Durchschnitt: 9,805 Bewertungen - Durchschnitt: 9,805 Bewertungen - Durchschnitt: 9,805 Bewertungen - Durchschnitt: 9,80

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Helga Helga ist weiblich
Unsterbliche Forenlegende


images/avatars/avatar-19.gif

Dabei seit: 02.01.2004
Beiträge: 3.610
Herkunft: Wien/Österreich

Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

368 Seiten

"Anatomie eines Jahrhundert-Mörders"

Autor:
Stephan Harbort, 1964 in Düsseldorf geboren und dort lebend.

Dipl.-Verwaltungswirt, Kriminalhauptkommissar, stellv.Leiter eines Kriminalkommissariats im Polizeipräsidium Düsseldorf, langjähriger Lehrbeauftragter an der Fachhochschule seiner Heimatstadt. Referent am Polizeifortbildungsinstitut Neuss, anerkannter Serienmord-Experte, entwickelte mehrere Fahndungsmethoden zur Überführung von Serientätern und arbeitet mit verschiedenen Universitäten im In- und Ausland zusammen.

Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Fachaufsätze zur Kriminalistik, Kriminologie und Kriminalpsychologie; Vortragstätigkeit, Berater einer Reihe von TV-Dokumentationen und Krimiserien (z.B.Medical Detectives).

Autor von "Das Hannibal-Syndrom". Phänomen Serienmord und "Mörderisches Profil" Phänomen Serientäter.


Inhalt:
Der Name dieses Mannes steht für das wohl düsterste Kapitel der deutschen Kriminalgeschichte seit Ende des Zweites Weltkrieges. Nach seiner Festnahme im Juli 1976 stellte sich erst nach und nach heraus, wer der Kriminalpolizei ins Netz gegangen war. Der "Jahrhundert-Triebtäter" gestand eine Vielzahl von Morden, die er in mehr als zwei Jahrzehnten am Niederrhein und im nördlichen Ruhrgebiet begangen hatte.

Die Opfer: Kinder, Frauen, Männer. Eine ganze Nation stand unter Schock. Die Gräueltaten des unscheinbaren Waschkauenwärters überforderten den Verstand, das Gefühl und die Sprache. Die Presse brnadmarkte ihn als "Kannibale vom Rhein".

Stephan Harbort beschreibt und analysiert dieses Kriminaldrama, dessen Hintergründe bisher nebulös geblieben sind. Er wirft einen vertiefenden Blick auf Entstehung und Entwicklung der Ereignisse und klärt darüber auf, wie sich der "nette Nachbar" zu einem der erbarmungslosesten und grausamsten Serienmörder Deutschlands aufschwingen und wie es ihm gelingen konnte, der Polizei immer wieder zu entkommen.

Zudem erörtert der Kriminalhauptkommissar, ob in vergleichbaren Fällen eine tatsächlich lebenslang vollstreckte Freiheitsstrafe angemessen erscheint.


Anmerkung:
Tja ich weiß gar nicht, wo ich da anfangen soll. Ein äußerst schwieriges Thema, unglaublich gut geschrieben. Alle Emotionen wurden herausgelassen, wobei ich persönlich glaube, dass das sicher sehr schwierig war, finde es aber äußerst wichtig, dass es so ist.

Innerhalb der ersten 60 Seiten musste ich einige Male für 2-3 Minuten unterbrechen, weil ich einfach nicht fassen konnte, was man eigentlich einem Menschen bzw. einem Kind, nämlich Joachim Kroll, alles "antun" konnte, was natürlich die vielen wirklich grausamen Morde später absolut nicht rechtfertigt, das ist ganz klar, aber es hat ihn sicher geprägt.

Dieses Buch muss, glaube ich, jeder selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden. Ich war auf jeden Fall sehr erschüttert. Eines der besten Bücher, die ich gelesen habe.

__________________
Liebe Grüße
Helga Winken

lesend ???

Lesen ist ernten, was andere gesät haben

"Ich musste sie kaputtmachen." Anatomie eines Jahrhundert-Mörders
(Stephan Harbort; Droste Vlg)
Neu: EUR 55,45
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 9):
  • Der klare Blick: Mit dem Wissen des Profilers Lügen entlarven und richtige Entscheidungen treffen
  • Ein unfassbares Verbrechen. Der Fall Monika F.
  • Falsche Fährten: Kriminalirrtümer und ihre Folgen
  • Buchbewertung:
    10.00 Punkte, 2 Stimmen
    28.05.2004 19:24 Helga ist offline E-Mail an Helga senden Beiträge von Helga suchen Nehmen Sie Helga in Ihre Freundesliste auf
    jpcrane
    unregistriert
    RE: Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Danke für den Tipp, das Buch ist wirklich klasse!!!
    09.12.2005 12:09
    Hazel Hazel ist weiblich
    König


    images/avatars/avatar-1230.gif

    Dabei seit: 28.06.2005
    Beiträge: 821
    Herkunft: Baden Württemberg

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Kann dir nur zustimmen, Helga. Man bekommt weder Verständnis für noch Mitleid mit dem Täter, aber vielleicht eine Erklärung, warum er gestört war... was wirklich keine Entschuldigung für die Taten sein soll.

    Kann es auch nur empfehlen.

    __________________
    ************

    Hazel

    "Ganze Weltalter voll Liebe werden notwendig sein,
    um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten."

    Christian Morgenstern

    11.12.2005 11:33 Hazel ist offline E-Mail an Hazel senden Beiträge von Hazel suchen Nehmen Sie Hazel in Ihre Freundesliste auf
    Helga Helga ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-19.gif

    Dabei seit: 02.01.2004
    Beiträge: 3.610
    Herkunft: Wien/Österreich

    Themenstarter Thema begonnen von Helga
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Fein, dass es auch noch andere gelesen haben. Es gehört nach wie vor zu meinen persönlich besten Büchern. Winken

    __________________
    Liebe Grüße
    Helga Winken

    lesend ???

    Lesen ist ernten, was andere gesät haben

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Helga: 12.12.2005 11:59.

    12.12.2005 11:58 Helga ist offline E-Mail an Helga senden Beiträge von Helga suchen Nehmen Sie Helga in Ihre Freundesliste auf
    eulenfan
    unregistriert
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Habe den Autor vorgestern bei VOX "Medical Detectives" gesehen. Das Buch hat mir auch gefallen.
    17.12.2005 14:40
    Helga Helga ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-19.gif

    Dabei seit: 02.01.2004
    Beiträge: 3.610
    Herkunft: Wien/Österreich

    Themenstarter Thema begonnen von Helga
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo eulenfan,

    ja bei "Medical Detectives" ist er häufiger als Profiler dabei. Die Sendung ist immer sehr inetressant. Winken

    __________________
    Liebe Grüße
    Helga Winken

    lesend ???

    Lesen ist ernten, was andere gesät haben
    18.12.2005 14:55 Helga ist offline E-Mail an Helga senden Beiträge von Helga suchen Nehmen Sie Helga in Ihre Freundesliste auf
    Prisca Prisca ist weiblich
    Haudegen


    Dabei seit: 11.05.2005
    Beiträge: 457

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Eines der wenigen Bücher, die ist nach kurzer Zeit weggelegt habe - nicht weil ich es so schlecht fand, sondern einfach,weil ich es nicht weiterlesen KONNTE!

    Nee, das war mir einfach zu hart!
    18.12.2005 15:56 Prisca ist offline E-Mail an Prisca senden Beiträge von Prisca suchen Nehmen Sie Prisca in Ihre Freundesliste auf
    jpcrane
    unregistriert
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Das Buch ist wirklich nix für Leute mit "schwachen Nerven", aber ich habs ausgehalten!
    20.12.2005 18:14
    primel primel ist weiblich
    Doppel-As


    images/avatars/avatar-1365.jpg

    Dabei seit: 15.10.2005
    Beiträge: 137
    Herkunft: Brühl

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Das ist mir auch zu hart.

    __________________
    Niemand gibt zu Gelächter Anlaß, der über sich selber lacht. (Lucius Annaeus Seneca)

    Primel bei BT
    27.12.2005 22:53 primel ist offline E-Mail an primel senden Beiträge von primel suchen Nehmen Sie primel in Ihre Freundesliste auf
    jpcrane
    unregistriert
    RE: Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Manchmal verstehe ich die Leute nicht: In der Fiktion kann es (manchem/r) nicht blutig genug sein, und wenn dann in der Realität so etwas passiert, kann/will Mann/Frau es nicht mehr lesen!
    28.12.2005 18:20
    Besucher
    unregistriert
    RE: Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    @jpcrane
    Du sagst es! Aus dem gleichen Grund ist ja vor ein paar Monaten
    das Buch "Leos Schatten" (Triebtäter in Frankfurt; perverse Kindheit
    usw.) von einigen niedergemacht worden.
    Ich fand's hervorragend geschrieben; Dinge, die jeden Tag passieren.
    Der Stil gefiel mir noch besser als Harbort ... weniger "behördlich".
    Also dann woll'n wir mal weiterhin den Kopf in den Sand stecken
    und heile Welt spielen.
    31.12.2005 12:06
    buchlaus
    unregistriert
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Ich habe früher in der Nachbarschaft von Kroll gewohnt. Mir ist ein Schauer über den Rücken gekrochen, als ich das Buch gelesen habe. Aber so war es eben!
    13.01.2006 15:37
    TequilaSunrise TequilaSunrise ist weiblich
    Eroberer


    images/avatars/avatar-1537.gif

    Dabei seit: 29.12.2005
    Beiträge: 65
    Herkunft: NRW

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Kurze Frage: Ist das wie ein Roman geschrieben oder eher als sachliceh Darstellung?

    Gruß
    TS Winken
    13.01.2006 16:11 TequilaSunrise ist offline Beiträge von TequilaSunrise suchen Nehmen Sie TequilaSunrise in Ihre Freundesliste auf
    jpcrane
    unregistriert
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    von beidem etwas, es liest sich aber wie ein roman. ich habe keinen wesentlichen unterschied zu einem kriminalroman feststellen können. aber ist auch nur meine meinung. aber lesenswert ist es allemal.
    13.01.2006 18:48
    Helga Helga ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-19.gif

    Dabei seit: 02.01.2004
    Beiträge: 3.610
    Herkunft: Wien/Österreich

    Themenstarter Thema begonnen von Helga
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo TS,

    es ist wie ein Roman geschrieben, obwohl es bittere Realität ist, das ist ja auch das faszinierende an diesem Buch. Für mich persönlich gehört es immer noch zu meinen besten Büchern. Winken

    __________________
    Liebe Grüße
    Helga Winken

    lesend ???

    Lesen ist ernten, was andere gesät haben
    15.01.2006 23:36 Helga ist offline E-Mail an Helga senden Beiträge von Helga suchen Nehmen Sie Helga in Ihre Freundesliste auf
    rolando f.
    unregistriert
    RE: Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo!

    Ich kann das Buch in einem Wort beschreiben: hammerhart!
    14.02.2006 13:37
    Eselohr Eselohr ist weiblich
    Routinier


    Dabei seit: 29.08.2005
    Beiträge: 267
    Herkunft: Westerwald

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    habt Ihr schon Mehr Bücher von diesem autor gelesen? smile

    Das Buch werde ich mir auf jeden fall zulegen...gibt es das auch als Taschenbuch??

    __________________
    Liebe Grüße Eselohr

    Ich lese: Jesus liebt mich- David Safier ROFL

    Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig die Gegenwart zu genießen
    14.02.2006 14:29 Eselohr ist offline E-Mail an Eselohr senden Beiträge von Eselohr suchen Nehmen Sie Eselohr in Ihre Freundesliste auf
    rolando f.
    unregistriert
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo,

    nix Taschenbuch, aber mehr Bücher: www.stephan-harbort.de. Das ist die offizielle HP des Autors, da gibt es Infos zu seinen Büchern.
    14.02.2006 15:43
    Eselohr Eselohr ist weiblich
    Routinier


    Dabei seit: 29.08.2005
    Beiträge: 267
    Herkunft: Westerwald

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    na auch wenn es sie leider nicht als taschenbuch gibt, so muss ich diese bücher haben...ich denke oder ich hoffe, sie werden nicht zu hart, aber vor allem denke ich, sie werden realistisch sein... smile

    __________________
    Liebe Grüße Eselohr

    Ich lese: Jesus liebt mich- David Safier ROFL

    Wir leben zu sehr in der Vergangenheit, haben Angst vor der Zukunft und vergessen dabei völlig die Gegenwart zu genießen
    15.02.2006 10:44 Eselohr ist offline E-Mail an Eselohr senden Beiträge von Eselohr suchen Nehmen Sie Eselohr in Ihre Freundesliste auf
    Helga Helga ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-19.gif

    Dabei seit: 02.01.2004
    Beiträge: 3.610
    Herkunft: Wien/Österreich

    Themenstarter Thema begonnen von Helga
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Hallo Eselohr,

    sie sind ganz sicher realistisch, weil es hier wirklich um reine Tatsachen geht. Winken

    __________________
    Liebe Grüße
    Helga Winken

    lesend ???

    Lesen ist ernten, was andere gesät haben
    15.02.2006 23:09 Helga ist offline E-Mail an Helga senden Beiträge von Helga suchen Nehmen Sie Helga in Ihre Freundesliste auf
    Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Stephan Harbort - Ich musste sie kaputtmachen

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master