Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Einen Tod musst du sterben - Susanne Mischke » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Einen Tod musst du sterben - Susanne Mischke

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
logan-lady logan-lady ist weiblich
Lebende Forenlegende


images/avatars/avatar-7502.gif

Dabei seit: 01.01.2010
Beiträge: 1.879
Herkunft: the place to be

Einen Tod musst du sterben - Susanne Mischke Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kurzbeschreibung (gem. Amazon)
Im Schwarzen Moor bei Hannover machen Jäger einen schrecklichen Fund: Inmitten der düsteren Landschaft liegt die grausam zugerichtete Leiche eines Mannes. Dem Toten wurde das Herz aus dem Leib gerissen. Kommissar Bodo Völxen stößt bei seinen Ermittlungen schon bald an seine Grenzen. Denn erste Spuren führen zu einer Gruppe von Tierschutzaktivisten, der auch seine Tochter Wanda angehört. Kann er gegen seine eigene Tochter ermitteln? Und weshalb hält sich die Witwe des Verstorbenen in ihren Aussagen so bedeckt?

über die Autorin (gem. Amazon)
Susanne Mischke wurde 1960 in Kempten geboren und lebt heute bei Hannover. Sie war mehrere Jahre Präsidentin der »Sisters in Crime« und erschrieb sich mit ihren fesselnden Kriminalromanen eine große Fangemeinde. Für das Buch »Wer nicht hören will, muß fühlen« erhielt sie die »Agathe«, den Frauen-Krimi-Preis der Stadt Wiesbaden. Zuletzt erschienen von ihr die vier Hannover-Krimis »Der Tote vom Maschsee«, »Tod an der Leine«, »Totenfeuer« und »Todesspur«, die über die Grenzen Niedersachsens hinaus großen Erfolg haben.

meine Meinung
Im Moor bei Hannover machen Jäger einen entsetzlichen Fund: die Leiche eines Mannes ist entstellt und ausgeweidet. Schnell wird klar, wer der Tote ist: Johannes Falkenberg, ein Hühnerbauer, der sich durch dubiose Geschäfte viele Feinde geschaffen hat. Kommisar Völxen und sein Team übernehmen die Ermittlungen und schon bald stößt man auf eine Gruppe von Verdächtigen: Tierschutzaktivisten. Zu Völxens Unglück ist seine Tochter in dieser Gruppe aktiv. Hat sie was mit dem Mord zu tun oder kennt sie gar den Täter?

"Einen Tod musst du sterben" ist mein erster Krimi von Susanne Mischke, aber bereits Band 5 um die Ermittler aus Hannover. Ich kenne die vorangegangenen Krimis nicht, hatte aber auch keine Schwierigkeiten, mich zurecht zu finden.

Die Geschichte wird aus der Erzählerperspektive wiedergegeben, man folgt allerdings zum größten Teil den Ermittlern. So lernte ich nur Kommissar Bodo Völxen kennen, sondern auch sein Teamkollegen Jule, Oda und Fernando. Das hat mir sehr gut gefallen, denn die Autorin zeigt somit, dass Erfolge nur als Team erreicht werden können. Es gibt keinen Starermittler und zum Glück auch keinen Staranwalt. Das fand ich super!

Susanne Mischke legt in ihrem Krimi sehr viel Wert auf Lokalkolorit. So sprechen ihre Figuren, je nach Herkunft, unterschiedliche Dialekte, die auch schriftlich ausgelebt werden. Daher konnte ich mich sowohl in den schwäbischen Gerichtsmediziner als auch in den sächsischen Mitbewohner eines Verdächtigen hineinversetzen. Und die Dialekte brachten mich auch zum Lachen, denn es mutet schon witzig an, wenn der Gerichtsmediziner das SCH so schön betont.

Das tolle an dem Krimi ist auch, dass sich die Leichen nicht stapeln. Die Autorin legt Wert auf die Ermittlunge und nicht auf Schockmomente. Das hat mir sehr gefallen, denn ich konnte die Ermittlungen sehr gut nachvollziehen und habe gemeinsam mit dem Team versucht den Täter zu ermittlen.

Das Ende hat mich überrascht, war aber in sich schlüssig und nicht übertrieben. Und endlich mal gab es keinen Alleingang von einem Ermittler, bei dem man sich gern mal an die Stirn schlägt vor so viel Naivität. Super!

Der Stil von Susanne Mischke ist nach einer kurzen Eingewöhung sehr gut und flüssig zu lesen. Ihre Erzählweise ist unaufgeregt und auf den Punkt. Lange Ausschweifungen gibt es bei ihr nicht. Diese Mischung passt in meinen Augen perfekt zum Team aus Hannover.

Fazit: "Einen Tod musst du sterben" ist ein sehr guter Krimi, der mich unterhalten hat. Eine klare Leseempfehlung.

__________________
mein Buchblog


Ich lese gerade:

Einen Tod musst du sterben: Kriminalroman (Hannover-Krimis, Band 5)
(Susanne Mischke; Piper Taschenbuch)
Neu: EUR 14,99
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 18):
  • Totenfeuer: Kriminalroman
  • Das dunkle Haus am Meer
  • Nixenjagd
  • Buchbewertung:
    10.00 Punkte, 3 Stimmen
    19.09.2014 11:56 logan-lady ist offline E-Mail an logan-lady senden Homepage von logan-lady Beiträge von logan-lady suchen Nehmen Sie logan-lady in Ihre Freundesliste auf
    geli73 geli73 ist weiblich
    Zeitloser Forum-Superstar


    images/avatars/avatar-3852.jpg

    Dabei seit: 05.07.2004
    Beiträge: 5.751
    Herkunft: Niedersachsen

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Ich habe alle Bände um Bodo Völxen & Team gelesen und für mich war es wie nach Hause kommen und alte Bekannte treffen, die man eine Weile nicht gesehen hat. Große Wiedersehensfreue und Neugier, wie es ihnen wohl ergangen sein mag. Das ist der Grund, warum ich gern Serien lese. Hier gefällt mir besonders, dass es nicht ein schrulliger Ermittler ist, auch wenn Bodo Völxen mit seiner privaten Schafszucht schon eigen ist, sondern dass alle etwas haben, das sie zu etwas besonderem macht.

    Der Fall ist grausam, ein Toter wird im Wald gefunden, so gut wie ausgeweidet.

    Hintergrund könnte seine Tätigkeit als "Hühner-Hannes" sein, der Skandal um falsch deklarierte "Bio"-Eier hat seinem Ansehen enorm geschadet. Doch er hatte zudem vor einigen Jahren eine Herztransplantation, sein Herz stammt aus China. Hat die Tat etwas damit zu tun?

    Spannend, sozialkritisch, aber nicht belehrend. Ich hab einiges dazu gelernt, denn der Organskandal in China war mir neu. Susanne Mischke greift aktuelle Themen auf, auch Facebook darf mitmischen. Der Krimi ist durchgehend spannend, dabei spielen die Ermittler auch eine große Rolle, eine perfekte Mischung für mich.

    MIr hat dieses Buch sehr gut gefallen, ich konnte keine Abnutzungserscheinungen feststellen, die so manches Mal in einer Serie vorkommen.

    Von mir 10 Punkte.

    __________________
    Sommer-Challenge 16/17
    gelesene Bücher 2017
    18.10.2014 20:24 geli73 ist offline E-Mail an geli73 senden Beiträge von geli73 suchen Nehmen Sie geli73 in Ihre Freundesliste auf
    beowulf beowulf ist männlich
    Forum-Halbgott


    images/avatars/avatar-3851.gif

    Dabei seit: 09.08.2006
    Beiträge: 10.624
    Herkunft: Hohenloher Schlitzohr, jetzt seit 1990 in Leipzig

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Es gehört zu den seltsamen Windungen des Lebens, das nicht nur meine Lieblingsreiseschriftstellerin aus Hannover kommt, sondern auch eine meiner Lieblingskrimiserien in der langweiligsten Stadt Deutschlands angesiedelt ist. Bodo Völxen und sein Team ermitteln endlich wieder. Ein Krimi, der nicht von Showeffekten lebt, sondern von der sorgfältigen saune langwierigen Ermittlungsarbeit. Ein Krimi, der auch Schwierigkeiten bei den Ermittlungen wie persönliche Verstrickungen oder die Verwertbarkeit grenzwertig beschaffter Beweismittel thematisiert. Auch die privaten Bezeihungen der Ermittler bekommen ihren Raum und die Gelegenheit zur Entwicklung. Mir hat das Lesen wieder großen Spaß gemacht und ich hoffe auf Fortsetzungen.

    __________________
    Nemo tenetur Grübeln

    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet Grinsen

    lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann lesend Der Geruch des Paradises Elif Shafak
    17.01.2015 10:54 beowulf ist offline E-Mail an beowulf senden Homepage von beowulf Beiträge von beowulf suchen Nehmen Sie beowulf in Ihre Freundesliste auf
    Bücherfreund Bücherfreund ist weiblich
    Lebende Forenlegende


    images/avatars/avatar-10615.jpg

    Dabei seit: 26.09.2010
    Beiträge: 1.550
    Herkunft: Niederrhein

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Jagdhelfer finden im Moor bei Hannover eine schrecklich zugerichtete männliche Leiche.
    Schnell ist klar, dass der Tote Johannes Falkenberg, genannt „Hühner Hannes“ ist.
    Genauso schnell ist klar, dass es kaum einen Menschen gibt, der um ihn trauert.

    Der 5. Fall für das Team um Bodo Völxen birgt einiges an Brisanz – Betrug im Bio Handel, Massentierhaltung und verwerfliche Machenschaften im Organhandel, aber wieviel hat das alles tatsächlich etwas mit dem aktuellen Fall zu tun?

    Die Ermittler hatten für mich einen hohen Wiedererkennungswert, egal ob es um Bodo Völxen, Oda, Jule, Fernando oder den herrlich schwäbelnden Dr. Bächle ging.

    Wie immer legt die Autorin großen Wert auf die Ermittlungen, und mir machte es Spaß diesen zu folgen, miträtseln inbegriffen. Aber auch das Privatleben aller kommt nicht zu kurz, allerdings ohne dass es den eigentlichen Kriminalfall überklatscht.
    Die Auflösung war überraschend, aber logisch, nachvollziehbar und ohne offen gebliebene Fragen.

    Für mich war es ein rundum gelungener Krimi, spannend, mit etwas Lokalkolorit und teilweise feiner Ironie!

    10 Punkte

    __________________
    Ich lebe und das heißt: ich tanze mit dem Tod. Von Anfang an tanzen wir nur cheek to cheek. Ich tanze mit dem Tod, die Frage ist nur, wie lang dauert die Musik. (Herman van Veen)
    09.02.2015 20:52 Bücherfreund ist offline E-Mail an Bücherfreund senden Beiträge von Bücherfreund suchen Nehmen Sie Bücherfreund in Ihre Freundesliste auf
    träumerle träumerle ist weiblich
    König


    images/avatars/avatar-6450.jpg

    Dabei seit: 27.03.2008
    Beiträge: 821
    Herkunft: Wald

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Endlich mal wieder ein lesenswerter Krimi. Kein Kommissar, der sich mit irgendwelchen, dunklen Sachen aus der Vergangenheit rumschlagen muss. Ein super gute Mischung, aus Krimi, Witz und dem normalen Leben. Auch arbeiten die Ermittler hier nicht rund um die Uhr, gehen auch mal ins Bett, oder fahren tatsächlich (wenn auch wiederwillig) in den Urlaub.
    Bitte mehr davon!

    __________________
    Eine Lösung habe ich.Leider paßt es nicht zu meinem Problem!
    18.06.2015 19:52 träumerle ist offline E-Mail an träumerle senden Beiträge von träumerle suchen Nehmen Sie träumerle in Ihre Freundesliste auf
    Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Krimis/Thriller » Einen Tod musst du sterben - Susanne Mischke

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master