Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Sachbücher » Kochen & Lifestyle » Green Bonanza: Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch - Mia Frogner » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Green Bonanza: Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch - Mia Frogner

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jeanette Jeanette ist weiblich
Haudegen


Dabei seit: 10.03.2016
Beiträge: 536
Herkunft: Bayern

Green Bonanza: Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch - Mia Frogner Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klappentext:

Mia Frogners Motto in der Küche ist stets: „Alle grünen Dinge sind gut!“ – denn für Mia gibt es nichts Schöneres, als ihre Freude an nährstoffreichen und natürlichen Zutaten mit Freunden und Familie zu teilen. Ihre Liebe für alles Grüne zeigt sich auf jeder Seite dieses wunderschön gestalteten Buches.
Hier finden sich über 60 leckere und rein pflanzliche Rezepte, neue Verwendungsideen für die besten Basiszutaten, Wissenswertes rund um die grünen Zutaten und Tipps, wie man mehr vom Gemüse verwendet und damit weniger Abfall produziert. Mias Ideen machen Lust, neue Gemüserezepte zu entdecken!

Meine Meinung:

Das Buch deckt eine große Bandbreite an Gemüsesorten ab und besitzt ein gesondertes Kapitel für Gerichte mit Tofu. Die Rezepte sind nach den Hauptzutaten geordnet und am Ende gibt es ein sehr praktisches Zutatenregister. Viele Rezepte enthalten ungewöhnliche Zutaten, wie Nährhefe oder Tahini. Dennoch habe ich einige Rezepte auf meiner Liste stehen, die ich noch ausprobieren möchte. Bereits getestet habe ich den Rosenkohl aus dem Ofen (S.48). Diese Zubereitungsart war neu für mich. Der sonst übliche bittere Geschmack fehlt tatsächlich, wie im Rezept versprochen. Vermisst habe ich Süßspeisen, die in diesem Buch überhaupt nicht vorkommen.

Die Aufmachung des Kochbuchs ist modern. Jedes Rezept wird von einem ganzseitigen Foto begleitet. Gestört haben mich jedoch die vielen Fotos der Autorin und ihrer Kochgruppe, die teilweise ganze Doppelseiten einnehmen.

Fazit:

Schöne, vielfältige Rezepte mit teils ungewöhnlichen Zutaten und praktischer Sortierung, jedoch ohne Süßspeisen, in moderner Aufmachung mit vielen unnötigen Autorenfotos. Ich vergebe acht von zehn Eulenpunkten.

__________________
lesend

Green Bonanza: Rezepte für mehr grün auf dem Tisch
(Mia Frogner; Jan Thorbecke Verlag)
Neu: EUR 24,00
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de


Weitere Rezensionen zu Büchern dieses Autors (insgesamt 1):
  • Green Bonanza: Rezepte für mehr grün auf dem Tisch
  • Buchbewertung:
    9.00 Punkte, 1 Stimmen
    13.09.2017 12:13 Jeanette ist offline E-Mail an Jeanette senden Beiträge von Jeanette suchen Nehmen Sie Jeanette in Ihre Freundesliste auf
    chiclana chiclana ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-492.jpg

    Dabei seit: 04.01.2005
    Beiträge: 4.630
    Herkunft: Fellbach

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Green Bonanza macht was her: großes Format (ca. DinA4) und viele Fotos. Da macht schon einfach das Durchblättern und Schmökern Spaß.
    Zusätzlich zu den Rezepten gibt es immer wieder informative Texte zu einzelnen Gemüsesorten oder sonstigen Themen rund ums Kochen, wie Resteverwertung oder Aufbewahrung.
    Jedes Rezept ist bebildert und manche Rezepte werden nicht nur auf einer Doppelseite präsentiert, sondern gleich auf zwei Doppelseiten. Erst Foto und einleitender Text und dann Foto plus Rezept.
    Es gibt ein Kapitel mit Tofu-Rezepten, die übrigen Rezepte kommen ohne Tofu aus. Zu den ausgefalleren Zutaten gehören Dinge wie Quinoa, geräuchertes Paprikapulver oder Kichererbsenmehl. Alles Dinge, die einem, wenn man auch sonst gerne Rezepte aus Blogs oder Kochbüchern ausprobiert schon mal begegnet sind. Oft sind auch Ersatzmöglichkeiten angegeben.

    Nachgekocht habe ich bisher ein Rezept: die Kartoffelpizza. Und die war sehr, sehr lecker!

    Dateianhang:
    jpg kartoffelpizza.jpg (98 KB, 31 mal heruntergeladen)


    __________________
    Chiclana bei Tauschticket

    17.09.2017 09:49 chiclana ist offline E-Mail an chiclana senden Beiträge von chiclana suchen Nehmen Sie chiclana in Ihre Freundesliste auf
    Jeanette Jeanette ist weiblich
    Haudegen


    Dabei seit: 10.03.2016
    Beiträge: 536
    Herkunft: Bayern

    Themenstarter Thema begonnen von Jeanette
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Die Kartoffelpizza steht auch noch auf meiner Liste. Schön, dass sie bei dir gut geschmeckt hat.

    __________________
    lesend
    17.09.2017 10:11 Jeanette ist offline E-Mail an Jeanette senden Beiträge von Jeanette suchen Nehmen Sie Jeanette in Ihre Freundesliste auf
    maikaefer maikaefer ist weiblich
    Zeitloser Forum-Superstar


    images/avatars/avatar-9231.jpg

    Dabei seit: 23.03.2010
    Beiträge: 5.320

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Über das Buch:

    Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
    Verlag: Jan Thorbecke Verlag;
    Auflage: 1
    Erscheinungsdatum: 28. August 2017
    Sprache: Deutsch
    Übersetzerin: Ricarda Essrich
    ISBN-10: 3799512276
    ISBN-13: 978-3799512275
    Größe: 21,5 x 2 x 28,4 cm


    Über die Autorin:

    Die Norwegerin Mia Frogner arbeitet im Bereich digitales Marketing. Die begeisterte Vegetarierin ist außerdem Food-Autorin und Bloggerin und gibt Workshops zu Kochthemen und einer „grünen Lebensweise“.
    (Amazon)



    Meine Meinung:

    Gerade nach den neuen Skandalen mit kontaminierten Hühnereiern und mit Untersuchungen von Geflügelfleisch, nach denen Antibiotika, die eigentlich als eiserne Reserve für Menschen gedacht waren, nachgewiesen wurden, finde ich dieses Buch höchst interessant.
    Die Rezepte sind gut erklärt und reich bebildert, aber ich hätte gern auch noch Angaben zu Kcal, Fett, Eiweiß etc. vorgefunden.
    Das Rosenkohlrezept stach auch mir sofort ins Auge und an die Kartoffelpizza werde ich mich wohl ebenfalls zeitnah herantrauen.
    Auf einen Großteil der nicht rezeptbezogenen Fotos hätte ich verzichten können - wie Menschen in der Küche aussehen, wusste ich schon vorher Grinsen
    Auf meine Liste von Weihnachtsgeschenkmöglichkeiten habe ich das Buch trotzdem gesetzt und vergebe 9 von 10 möglichen Eulenpunkten.
    Winken

    __________________
    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)
    17.09.2017 10:36 maikaefer ist offline E-Mail an maikaefer senden Beiträge von maikaefer suchen Nehmen Sie maikaefer in Ihre Freundesliste auf
    chiclana chiclana ist weiblich
    Unsterbliche Forenlegende


    images/avatars/avatar-492.jpg

    Dabei seit: 04.01.2005
    Beiträge: 4.630
    Herkunft: Fellbach

    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Da Ihr auch die Kartoffelpizza testen wollt, hier vielleicht noch ein Tipp. Wir hatten viel zu viele Kartoffelscheiben... wir haben 10 Kartoffeln fein gehobelt und das war zu viel, weil die Scheiben ja nicht überlappen sollen. Die übrigen Scheiben habe ich dann gewürzt und so auf ein Blech in den Ofen geschoben, als Pommes-Eratz fürs Kind. Lachen Nächstes Mal hoble ich weniger Kartoffeln und mache dann lieber bei Bedarf noch Nachschub.

    __________________
    Chiclana bei Tauschticket

    17.09.2017 10:57 chiclana ist offline E-Mail an chiclana senden Beiträge von chiclana suchen Nehmen Sie chiclana in Ihre Freundesliste auf
    Jeanette Jeanette ist weiblich
    Haudegen


    Dabei seit: 10.03.2016
    Beiträge: 536
    Herkunft: Bayern

    Themenstarter Thema begonnen von Jeanette
    Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

    Zitat:
    Original von chiclana
    Da Ihr auch die Kartoffelpizza testen wollt, hier vielleicht noch ein Tipp. Wir hatten viel zu viele Kartoffelscheiben... wir haben 10 Kartoffeln fein gehobelt und das war zu viel, weil die Scheiben ja nicht überlappen sollen. Die übrigen Scheiben habe ich dann gewürzt und so auf ein Blech in den Ofen geschoben, als Pommes-Eratz fürs Kind. Lachen Nächstes Mal hoble ich weniger Kartoffeln und mache dann lieber bei Bedarf noch Nachschub.


    Danke für den Tipp Winken

    __________________
    lesend
    18.09.2017 10:12 Jeanette ist offline E-Mail an Jeanette senden Beiträge von Jeanette suchen Nehmen Sie Jeanette in Ihre Freundesliste auf
    Baumstruktur | Brettstruktur
    Gehe zu:
    Neues Thema erstellen Antwort erstellen
    Büchereule.de » Bücher » Sachbücher » Kochen & Lifestyle » Green Bonanza: Rezepte für mehr Grün auf dem Tisch - Mia Frogner

    Impressum

    Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
    Style Copyright by Morgana & Master