Büchereule.de


Der virtuelle Treffpunkt rund ums Buch.
Rezensionen, Diskussionen, Leserunden mit Autor u.v.m.


Rezensionen

Autoren

Bücherserien

Bücherforum

Kontakt


Zum Bücherforum Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Büchereule.de » Bücher » Zeitgenössisches » Teresa Präauer - Johnny und Jean » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen

Teresa Präauer - Johnny und Jean

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Voltaire Voltaire ist männlich
Auserwählter Forumsretter


images/avatars/avatar-8012.jpg

Dabei seit: 10.05.2005
Beiträge: 8.123
Herkunft: Hamburg

Teresa Präauer - Johnny und Jean Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Titel: Johnny und Jean
Autorin: Teresa Präauer
Verlag: Fischer TB
Erschienen als TB: August 2016
Seitenzahl: 208
ISBN-10: 3596033217
ISBN-13: 978-3596033218
Preis: 9.99 EUR


Das sagt der Klappentext:
Für Johnny und Jean geht es um alles, um Kunst und Leben. Mach gute Kunst! Nichts Geringeres haben Johnny und Jean im Sinn. Ein Sprung ins kalte Wasser steht am Beginn der Geschichte, und hundert Schritte sind noch zu tun für eine Weltkarriere in New York und Paris. Was auf den Weg dahin hilft: die Einflüsterungen der alten Meister, gut gespitzte Bleistifte und eine Flasche Pastis. Und manchmal hilft das alles überhaupt nichts.

Die Autorin:
Teresa Präauer, geboren 1979, ist Autorin und bildende Künstlerin in Wien. Sie schreibt regelmäßig für Zeitungen und Magazine zu Theater, Kunst, Literatur, Mode und Pop. Ihr Roman ›Für den Herrscher aus Übersee‹ wurde ausgezeichnet mit dem aspekte-Preis für das beste deutschsprachige Prosadebüt. Der Künstlerroman ›Johnny und Jean‹ wurde ausgezeichnet mit Droste-Literaturförderpreis und dem Förderpreis zum Hölderlinpreis 2015 und war nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015. Zuletzt erschien 2016 der Roman ›Oh Schimmi‹.

Meine Meinung:
All zuviel anfangen konnte ich mit diesem Roman nicht. Da versucht jemand locker aus dem Handgelenk heraus zu schreiben – und was passiert: Alles wirkt verkrampft, gewollt aber nicht so richtig gekonnt. Die Geschichte hat es nicht geschafft mich zu packen, nein, vielmehr musste ich aufpassen, nicht vor Langeweile aus dem Lesesessel zu rutschen. Literaturexperten haben dieses Buch allerdings ganz anders gesehen – aber ich bin ja auch nur ein Laie und verstehe meistens eben nicht das große Ganze. Immerhin war dieser Roman nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2015; was mich ganz persönlich jetzt etwas an dieser Leipziger Buchmesse zweifeln lässt.
Zwischen diesem Buch und mit wird keine Freundschaft entstehen, aber auch keine Abneigung – eher so etwas wie eine gähnenden Gleichgültigkeit.
Aber so ist das eben mit Büchern: Wat dem een sein Uhl – is dem annern sien Nachtigal.
Und so habe ich dieses Buch dann in das Regal zu den Büchern gestellt, die dort geduldigt auf das völlige Einstauben warten, in der Gewissheit, nie wieder aus dem Regal genommen zu werden. Aber solche Bücher muss es eben auch geben.
Fazit: War nichts für mich – für andere könnte es durchaus was sein. Aber ich schreibe hier nicht für andere, ich schreibe hier für mich. 4 Punkte.

__________________
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall)

Johnny und Jean: Roman
(Teresa Präauer; FISCHER Taschenbuch)
Neu: EUR 9,99
>> Jetzt bestellen bei Amazon.de

Buchbewertung:
4.00 Punkte, 1 Stimmen
12.10.2017 18:44 Voltaire ist offline Homepage von Voltaire Beiträge von Voltaire suchen Nehmen Sie Voltaire in Ihre Freundesliste auf
Clare Clare ist weiblich
Auserwählter Forumsretter


images/avatars/avatar-7232.jpg

Dabei seit: 29.10.2009
Beiträge: 8.329
Herkunft: östlichste Stadt Deutschlands

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das reizt mich ja gerade, dieses Buch zu lesen.
Die Beschreibung klingt doch eigentlich gar nicht uninteressant, und prämiert ist der Roman auch... Grübeln
Ich habe gesehen, dass die Bibo es hat, also werde ich mir das Buch bei Gelegenheit holen. Bin gespannt. Winken

__________________
- Freiheit, die den Himmel streift -
14.10.2017 22:22 Clare ist offline E-Mail an Clare senden Beiträge von Clare suchen Nehmen Sie Clare in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Büchereule.de » Bücher » Zeitgenössisches » Teresa Präauer - Johnny und Jean

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
Style Copyright by Morgana & Master