'Provenzalischer Rosenkrieg' - Seiten 121 - 178

  • Was den Kriminalfall angeht, habe ich immer noch keinen Plan, wer der Täter sein könnte :gruebel

    Klar ist nur, dass es um das Parfum von Lucien und um verdammt viel Geld geht.


    Ich finde nach wie vor das "Drumherum" genauso interessant wie die eigentliche Krimihandlung.


  • Ich finde nach wie vor das "Drumherum" genauso interessant wie die eigentliche Krimihandlung.

    Das geht mir genauso.


    Wahnsinn, wie man Düfte künstlich nachahmen kann und dazu einsetzen kann, Menschen zu manipulieren. Backduft an der Bäckereitheke :yikes


    Anouk verschweigt etwas. Fragt sich nur warum, schließlich will Pierre ihr helfen. Ich bin gespannt, was wir im nächsten Abschnitt über Estelle Gregoire erfahren.

  • Pierre liegt mit seinem Gefühl, dass Anouk unschuldig ist vermutlich richtig. Eifersucht kann ich nach Madame Auberts Auftritt nun doch nicht mehr ausschließen. Aber die losen Enden werden sicher noch zusammen gefügt. Sogar der Anwalt scheint Geheimnisse zu haben. Als guter Freund des Ermordeten sich als Anwalt der Verdächtigen einzuschleichen ist auch verdächtig. Mal sehen - potentielle Täter gibt es jetzt aber genug.

  • Anouk macht es Pierre schwer, an ihre Unschuld zu glauben. Sie sagt nicht die ganze Wahrheit und drückt fürchterlich auf die Tränendrüse. Aber auch ihr Rechtsanwalt ist mir suspekt, obwohl ich keinen konkreten Vorwurf formulieren kann. Aber die Reihe der potentiell Verdächtigen wächst ja kontinuierlich. Auch Frau Aubert macht einen verdächtigen Eindruck, irgendwie scheint sie sehr eifersüchtig zu sein oder Anouk aus anderen Gründen nicht zu mögen.

    Erstaunt war ich über den Einsatz von Geruchsaromen bei so vielen Gelegenheiten. Aber vor Jahren habe ich einen Bericht über einen "Akustikdesigner" im Automobilbau gesehen. Da werden nicht nur Motorgeräusche sondern auch das Öffnen und Schliessen diverser Türen optimiert. ei der Wartung der Klimaanlage darf ich auch immer einen Geruch auswählen.

    Interessant fand ich die Aussage, dass der Rosenduft sehr komplex aufgebaut ist. Bei meiner Nase merke ich davon kaum etwas, ist so ähnlich wie die Weinfeinheiten, die ich auch meist nur erlese.

    Nett der Anruf des alten Bürgermeisters, der wirklich leicht durchschaubar agiert. Wirf ihm eine Brotkrume hin und er reagiert, halt ganz der Politiker.

    :lesend Ulf Schiewe - Die Mission des Kreuzritters

    :lesend Mark Franley - Der Angst verfallen

    :lesend Mac P. Lorne - Sie nannten ihn Cid

    :hörend: Graham Norton - Ein irischer Dorfpolizist

  • Dass Düfte dazu benutzt werden, Kunden anzulocken und ihr Geld leichter auszugeben, wusste ich schon. Oft nimmt man das ja gar nicht bewusst war. Bei uns in der Mall gibt es einen Laden, in den ich nie gehe. Ein Schuhladen, aber die haben auch Parfum in der Luft, da ich eine Duftstoffallergie habe, und an jeder Waschmittelabteilung schon mit zugehaltener Nase vorbei gehe, ist das für mich nichts.


    Ich mag gerne holzige und pudrige Düfte. Früher gab es mal eins, von Lagerfeld "KL" hieß das. Mein absoluter Lieblingsduft, der leider nicht mehr hergestellt wird wie auch Ricci-Club von Nina Ricci.

  • Viele Informationen, aber so richtig weiter mit dem Fall helfen sie nicht. Ich halte Anouk auch immer noch für unschuldig (wobei es mal etwas anderes wäre, wenn sie tatsächlich die Täterin wäre :lache). Dass die eifersüchtige Ehefrau ihren Mann ermordet hat, glaube ich auch nicht so recht, sie scheint ihn ja sehr geliebt zu haben. Ob es wirklich nur ums Geld und die Parfümformel geht?


    Das mit dem Parfum, das an Pierre hängt, finde ich witzig. Ich habe auch mal einen Duft ausprobiert, der ganze drei Tage an meinem Handgelenk hängen blieb - und ich mochte ihn nicht wirklich ...

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Das mit dem Parfum, das an Pierre hängt, finde ich witzig. Ich habe auch mal einen Duft ausprobiert, der ganze drei Tage an meinem Handgelenk hängen blieb - und ich mochte ihn nicht wirklich ...

    Ich habe mir das Parfüm von Anouk gekauft, um es authentisch beschreiben zu können und es aufgesprüht. Puuuuh! Das war der Zünder für die Duft-Szenen mit Pierre. ^^


    Früher gab es mal eins, von Lagerfeld "KL" hieß das. Mein absoluter Lieblingsduft, der leider nicht mehr hergestellt wird wie auch Ricci-Club von Nina Ricci.

    Bei Lagerfelds KL werden sofort Erinnerungen an meine Jugend wach. Das mochte ich seeehr gerne riechen!

  • Oh je, es werden immer mehr Tatverdächtige. Aber super gemacht. Alle könnten ein Motiv haben. Anouk halte ich weiter für unschuldig, aber sie verschweigt etwas. Und was ist mit Estelle? Wie hängt sie damit drin? Wieder eine Tatverdächte mehr.


    Frau Aubert erscheint mir jetzt auch etwas sonderbar, genauso wieder Anwalt.


    Ja das ganze Drumherum. Ich bin auch schwer begeistert.


    Wie gesagt, vor allem das Thema über die Parfümherstellung. Es ist traurig, das Düfte immer mehr künstlich hergestellt werden und somit die ganzen Felder mit den Blumen für die Düfte immer weniger wird. So viele gehen daran kaputt. Fasziniert hat mich aber, dass es nicht möglich ist den Rosenduft künstlich herzustellen und wie kompliziert es ist, diesen herzustellen.


    Ich selber benutze wenig Parfüm, aber ich habe auf der Arbeit in den Fahrstühlen z. B. schon so oft erlebt, wie immer noch ein schwerer Duft in ihm hing, obwohl keiner mehr drin war.


    Es ist total spannend und ich habe immer noch keine Ahnung, wer der Mörder oder die Mörder von beiden sein könnte.

    :lesend Andreas Gruber - Todesschmerz


    --------------------
    Hörbuch: Christine Thomas - Milena - Crazy in Love

    Hörbuch: Gabriella Engelmann - Wintersonnenglanz

    SuB: 293

  • Hm, Anouk macht es einem echt nicht leicht wenigstens einen Hauch Sympathie für sie zu entwickeln.

    Sie sollte doch langsam mal schnallen, dass sie sich keinen Gefallen tut wenn sie weiterhin Dinge verschweigt.:rolleyes:

    Ich persönlich glaube, sie hatte eine Affäre mit Lucien, woher sonst sollte seine Frau ihr Parfum kennen? Carole hat es ja selbst erwähnt. Sie hätte somit auch ein Motiv gehabt ihren Mann um die Ecke zu bringen, aber Herve? War er dann wirklich nur ein Zufallsopfer und Anouk hatte sterben sollen? Wäre dann doch irgendwie zu einfach. :gruebel

    Und wo ist die Formel für Luciens Parfum? Warum wurden die Sachen bei Herve gestohlen?

    Hm.

    Das Verhalten des Anwalts finde ich sehr anmaßend, sich in ihrer Wohnung an ihren Sachen (Wein ) wie selbstverständlich zu bedienen, welcher seriöse Anwalt macht denn sowas? Und dass noch Pierre beneiden das er an ihre Dessous darf um die zu packen. Komischer Typ. :rolleyes:

  • So ein schmieriger Typ, dieser Anwalt, wie fies.


    Anouk muss vermutlich weiterhin etwas verschweigen, sonst würde der Fall vielleicht zu schnell aufgeklärt ;):grin


    Dass Düfte gezielt eingesetzt werden, wusste ich auch bereits und finde es höchst interessant.

  • Ja, Verdächtige gibt es nun einige...……...und ich weiß auch nicht, in welche Richtung ich tendieren soll.

    Mal abwarten. ;-)


    Richtig teure Parfums benutze ich selten, das gebe ich ehrlich zu.


    Es gab mal eines, "Halle" von Halle Berry. Das war eigentlich nicht teuer und ich habe es geliebt und jahrelang getragen.

    Jetzt gibt es wohl nur noch so Restbestände zu unverschämten Preisen...…………:cursing:

    Sehr schade. :-(