Charles Bukowski - Jeder zahlt drauf. Stories

  • Titel: Jeder zahlt drauf – Stories

    Autor: Charles Bukowski

    Verlag: DTV

    Erschienen: Januar 1995

    Seitenzahl: 240

    ISBN-10: 3423119918

    ISBN-13: 978-3423119917

    Preis: 10.90 EUR


    Seitdem ich die erste Zeile von Charles Bukowski gelesen habe, gehöre ich zu seinen Bewunderern. Sein Sprache ist deftig, aber dabei geht ihm die Empathie nie flöten. Immer stellt er die Menschen in den Mittelpunkt seiner mehr als lesenswerten Shortstories. Denn gerade in diesem Genre ist er ein echter Meister.

    Die Menschen die er zu Protagonisten seiner Geschichten macht, sind keine Gewinner (oder vielleicht doch?, eher Verlierer.

    Aber oftmals wird einem als Leser klar – die vermeintlichen Verlierer können auch die echten Gewinner sein. Gewinner ist nicht unbedingt derjenige, der beim Pferderennen riesige Summen abräumt, Gewinner ist vielmehr der, dem seine Mitmenschen wirklich wichtig sind – und der daran auch seine Handlungen orientiert.


    Bukowski ist so unglaublich viel mehr als „Underground“ - wobei ich das erste Mal von ihm etwas in der gleichnamigen Zeitschrift gelesen habe.


    Die Stories sind zutiefst menschlich, sind hart und segeln teilweise hart an der Kompromisslosigkeit.


    Eines aber ist sicher: Wo Bukowski drauf steht – da ist auch Bukowki drin.


    Charles Bukowski ist sicher kein Schöngeist und benimmt sich auch nicht so – aber er ist grundehrlich und schonungslos. Das macht ihn so besonders.


    Ein sehr lesenswertes Buch – 8 Eulenpunkte


    ASIN/ISBN: 3423119918

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.