Verfolgt – David Baldacci – gelesen von Volker Wolf

  • Original Titel : The Hit

    Autor : David Baldacci

    Gelesen von : Volker Wolf

    Verlag : Lübbe Audio 2015

    Gekürzte Fassung


    Inhalt Amazon

    Nur ein Killer kann einen Killer zur Strecke bringen


    Als knallharter Killer ist Will Robie genau der Mann, den die US-Regierung ruft, wenn es um die Eliminierung der schlimmsten Staatsfeinde geht. Niemand kann es mit Robie aufnehmen - niemand außer Jessica Reel, eine Kollegin von Robie. Die hat nun offenbar die Seiten gewechselt, weshalb Robie sie zur Strecke bringen soll. Doch als er die Verfolgung aufnimmt, findet er heraus, dass hinter Jessicas Verrat etwas anderes steckt, als man ihm weismachen wollte. Zusammen decken die zwei Killer eine Verschwörung ungeahnten Ausmaßes auf ...


    Der zweite Band von David Baldaccis spannender Thriller-Reihe um den Auftragskiller Will Robie.


    Meinung:

    OK ich gebe zu es ist ungewöhnlich einen Killer als den Hauptprotagonisten einer Bücherreihe zu erschaffen, aber ich muss sagen in meinen Augen kommt Will Robie doch auf die ein oder andere Art sympathisch rüber. Natürlich benimmt er sich nicht so wie der Nachbar von neben an, kann er aber auch nicht. Er ist nun einmal Auftragskiller von Beruf. Ich bin ehrlich gesagt ein wenig erstaunt darüber das ich (auch in anderen Foren) so gut wie gar nichts übers diese Geschichte gefunden haben. Weder als Buch-, noch als Hörbuchrezi.

    Hier also meine Meinung zu dem Hörbuch. Ich habe nur die gekürzte Fassung genossen, denn 13 Stunden Hörerlebnis waren mir dann doch zu viel, ist ja schließlich kein „Säulen der Erde“. Gelesen wurde sie auch dieses Mal wieder von Volker Wolf, und da er mir den ersten Teil der Will Robie Reihe bereits vorgelesen hat, wusste ich was mich erwartet und musste mich nicht auf eine neue Stimme einstellen. Ich fand den Plot sehr spannend und fesselnd. Ein Verschwörungsthriller über die mächtigen Männer in Washington und ihre Gier nach Macht. Erschreckend wenn man bedenkt was heut zu Tage in Washington abgeht um Macht zu erhalten. Ich glaube aber das sich dieses Streben nach Macht kein exklusives Washington Phänomen ist … huch ich schweife ab.

    Zurück zum Hörbuch … ich fand es gut und habe es bei jeder Gelegenheit gehört, weil ich unbedingt wissen wollte wie alles zusammenhängt. Selbst in meiner Mittagspause, unter den skeptischen Blicken meiner Kollegen, lief ich mit Stöpseln in den Ohren herum. Wer Verschwörungsgeschichten gerne List oder hört, könnte diesen hier interessant finden.

    "Wenn ich selbst weiß, was ich will, dann werde ich es dir sagen" Frühstück bei Tiffany