• Uns zieht es mal wieder nach Italien, Hauptstation soll Bergamo sein. Da wir ohne Kinder fahren, sind wir flexibel und die Ansprüche an eine Unterkunft ist deutlich niedriger (wir brauchen keinen Pool, kein W-Lan...).

    In den Ferien kümmere ich mich und wälze Reiseführer.

    Im Herbst steht eine Städtereise nach Freiburg auf dem Plan.

    Und selbst?

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Bis auf den Weihnachtsurlaub bis in den Januar hinein, haben wir noch gar nichts für 2020 geplant - noch nicht mal auf der Arbeit die Tage eingereicht, nur gesehen das mein Kollege mir mit seinen Daten nicht in meine in Gedanken angedachten Zeiten kommt, aber ansonsten steht hier für 2020 noch alles offen.

    Kommt ja auch auf den Hund (10 Jahre) an, je nach Reisezeit zig Stunden im Auto muss da auch nicht sein..

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Wo sollen wir wohl hinfahren? Natürlich nach Frankreich :)


    In der zweiten Maihälfte erkunden wir eine Gegend, die wir noch nicht kennen: Die Crozon Halbinsel im äußersten Westen der Bretagne.

    Und im Herbst wie schon seit Jahren ins Aveyron.

    Vielleicht im Februar ein verlängertes Wochenende in die Eifel, falls es ein wenig winterlich wird.


    Meine liebste Einstimmung ist der dicke Michelin Straßenatlas und ein Reiseführer :lache

  • Uns zieht es mal wieder nach Italien, Hauptstation soll Bergamo sein. Da wir ohne Kinder fahren, sind wir flexibel und die Ansprüche an eine Unterkunft ist deutlich niedriger (wir brauchen keinen Pool, kein W-Lan...).

    In den Ferien kümmere ich mich und wälze Reiseführer.

    Im Herbst steht eine Städtereise nach Freiburg auf dem Plan.

    Und selbst?

    Viele Ideen, aber keine konkrete Planung.

    Ziemlich sicher ist ein runder Geburtstag im Sommer, der von HH nach Berlin verlegt wurde.

    Was Italien betrifft, sind wir Wiederholungstäter. Ebenfalls im Norden, ein simples 2*Hotel.. Eine bestimmte Woche im Sommer, altbekanntes Hotel mit liebenswertem Familienanschluss, identische Abfolge der Restaurantbesuche wie in den Jahren zuvor (wenn nicht die italienische Politprominenz auftaucht und uns zwingt, umzudisponieren) und jeden Tag in eine bestimmte Eisdiele. Unterschiedlich sind nur die Tagesziele.

    Gebucht ist allerdings bisher nichts.

  • Wir werden wohl im Sommer vier Wochen in Masuren verbringen, ein wenig der eigenen Familiengeschichte nachspüren und ganz viel wandern. Da wir für 2021 mal wieder etwas Großes anpeilen, darf es nächstes Jahr gern bescheidener ausfallen, was in Polen gut möglich scheint.

  • Wir werden nächstes Jahr den Familienurlaub zu Hause verbringen. Wir planen für den Garten ein größeres Projekt ("Freisitz", überdacht mit insektenfreundlichem bewachsenem Dach usw.), den wir 1. selbst bauen und der 2. trotzdem nicht ganz billig ist. Wir freuen uns drauf. :-)

    Aber eine innerdeutsche Städtereise wird drin sein. Ziel und Zeitraum entscheiden wir spontan. Außerdem möchte ich im Sommer nach Nürnberg und zweimal nach Hannover. ;-)

  • @ harimau


    Da wünsche ich euch viel Spaß! In meiner Kindheit und Jugend habe ich viele Sommerurlaube in Masuren verbracht - meine Oma väterlicherseits ist dort geboren und die ersten Jahre ihres Lebens aufgewachsen.


    Zum Erholen und Entspannen gibt es für mich kein schöneres Plätzchen. Aber auch Orte wie die Wolfsschanze sind einen Ausflug wert.

  • Wir werden wohl im Sommer vier Wochen in Masuren verbringen, ein wenig der eigenen Familiengeschichte nachspüren und ganz viel wandern. Da wir für 2021 mal wieder etwas Großes anpeilen, darf es nächstes Jahr gern bescheidener ausfallen, was in Polen gut möglich scheint.

    Oh da würde ich mich über einen Reisebericht und ein paar Tipps freuen - das ist eine Ecke wo ich so gerne auch mal hin würde.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Wir fahren im Februar nach Dänemark

    Ein Traum wird wahr :) eine Freundin hat ein Ferienhaus gebucht, und es waren noch Zimmer frei. Sie wusste, dass ich schon lange mal nach Dänemark wollte und hat an uns gedacht.
    Ich hab nur wahnsinnigen Respekt vor der Fahrt bis da hoch.


    und Pfingsten geht es nach Frankreich, auf Wunsch der Kinder.

    Sommer sind wir dann daheim und im Herbst sind die Kids auf Freizeiten.

    Wenn du den roten Faden verloren hast, halte nach einem anderem ausschau, vielleicht ist deiner BUNT
    (Das Leben ist (k)ein Ponyhof - Britta Sabbag)

  • Wir fahren im Februar nach Dänemark

    Ein Traum wird wahr eine Freundin hat ein Ferienhaus gebucht, und es waren noch Zimmer frei. Sie wusste, dass ich schon lange mal nach Dänemark wollte und hat an uns gedacht.
    Ich hab nur wahnsinnigen Respekt vor der Fahrt bis da hoch.

    Würde es Dir helfen, die Fahrt größtenteils zu verschlafen? Dann tu Dich mal bei den Nachtzügen der ÖBB ("ÖBB NightJet") um, es gibt eine Verbindung von Innsbruck über Rosenheim, München und Augsburg nach Hamburg-Altona. Du steigst irgendwann am späteren Abend ein, gehst ins Bett und bist am nächsten Morgen um neun im Hamburg, je nach gewählter Kategorie sogar schon gut gefrühstückt, und hast einen beträchtlichen Teil der Reise hinter Dir, ohne es wirklich zu merken.

  • Würde es Dir helfen, die Fahrt größtenteils zu verschlafen? Dann tu Dich mal bei den Nachtzügen der ÖBB ("ÖBB NightJet") um, es gibt eine Verbindung von Innsbruck über Rosenheim, München und Augsburg nach Hamburg-Altona. Du steigst irgendwann am späteren Abend ein, gehst ins Bett und bist am nächsten Morgen um neun im Hamburg, je nach gewählter Kategorie sogar schon gut gefrühstückt, und hast einen beträchtlichen Teil der Reise hinter Dir, ohne es wirklich zu merken.

    Danke für den Tipp, das merk ich mir, falls ich mal alleine unterwegs sein sollte.
    Aber wir fahren mit Kindern, Koffern und übernachten noch eine Nacht bei meiner Freundin in Hamburg, bevor es dann weiter zur Insel geht. Außerdem müssen wir ihre Koffer dann auch mitnehmen, weil sie nur einen kleinen smart hat ;)

    Wenn du den roten Faden verloren hast, halte nach einem anderem ausschau, vielleicht ist deiner BUNT
    (Das Leben ist (k)ein Ponyhof - Britta Sabbag)

  • Wir hatten dieses Jahr 3 Wochen Dänemark, 2 Wochen Bayern und 1 Woche Braunschweig, deswegen ist nächstes Jahr definitiv Österreich dran (die Kinder sind schon genauso zerrissen wie wir - Österreich ODER Dänemark, was für eine schlimme Entscheidung).


    Ich habe eine Ferienwohnung für drei Wochen auf einem Bauernhof auf 1300 Metern gebucht, im Großarltal, dem Tal der Almen. Wir haben zwar WLAN und einen Wellnessbereich mit Sauna etc. , und im Ort unten gibt es auch ein Freibad und einen schönen Spielplatz, aber im Vordergrund steht bei uns tatsächlich das Wandern, und dort gibt es auch überhaupt kein Touristenhalligalli!

    Mittlerweile hat aber jede Alm etwas für Kinder gemacht, so dass wir auch die Mädels gut die Berge hochbekommen. Und der Hund hat ja gerade in Bayern "geübt".

    Wir werden auch so gut wie gar nicht kochen, denn das Essen auf den Almen ist sooo lecker!

    Die Fahrt von 1200 Kilometern reissen wir in einem Stück runter, das haben wir schon ein paar Mal gemacht und die Kinder lieben es, morgens um vier loszufahren. (Der DVD Player ist allerdings auch eine große Hilfe.) Der dankbare Sheltie hat auch kein Problem mit dem Fahren, er will einfach nur bei uns sein, dann ist alles gut.


    Allerdings hoffe ich, dass ich im Herbst dann nochmal zwei Wochen mit Familie nach Blokhus komme.

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“