Lydia Schwarz - Die Kreuzträgerin - Heldendämmerung (Band 3) - (ab 13 J.)

  • Titel: Die Kreuzträgerin - Heldendämmerung

    Autorin: Lydia Schwarz

    Band 3 von 3

    Verlag: Fontis - Brunnen Basel, 2018

    528 Seiten

    ISBN: 978-3-03848-152-2



    Hinweis: Spoileralarm! Es handelt sich hier um Band 3. Für die Rezension zu Band 1 hier klicken.


    Inhalt: (Buchrücken)

    Europa im 22. Jahrhundert: Das Regime spricht von Toleranz und Freiheit. Doch stattdessen herrschen Unterdrückung und Armut. Die Bevölkerung seufzt unter der eisernen Faust des Diktators. Anna Tanner wagt aus dem Exil im Norden den Versuch, nach Mitteleuropa zurückzukehren. Dort steht sie auf der Todesliste des Regimes, weil sie sich öffentlich gegen den Machthaber starkgemacht hat. Als finnische Spionin lässt sie sich in der Grenzstadt nieder, um Aufständischen zur Flucht zu verhelfen. Anna wird hautnah mit der Not der Menschen konfrontiert. Wie kann sie ihnen Hoffnung geben?


    Über die Autorin: (aus dem Buch entnommen):

    Lydia Schwarz ist die Tochter einer Finnin und eines Schweizers. Schon immer war sie vom Schreiben fasziniert und verfasste seit dem Grundschulalter eigene Geschichten. Ihr Debütroman, der erste Teil der Zukunfsgeschichte Die Kreuzträgerin, erhielt sehr viele positive Rückmeldung und wurde bereits ins Holländische übersetzt.

    Lydia Schwarz lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Schweizer Mittelland. Außer dem Schreiben liebt sie das Lesen historischer Romane, beschäftigt sich gerne mit Fremdsprachen und macht Musik.


    Warum wollte ich dieses Buch lese:

    Siehe dazu Rezension Band 1


    Meine Meinung:
    Tja, also, was soll ich sagen. Einerseits bin ich vom 3. Band begeister, andererseits keine Ahnung.


    Stichpunkt 'Keine Ahnung': Die Protagonistin Anna – jetzt 22 Jahre alt – hat sich ganz schön weiterentwickelt. Und das extrem schnell, dass ich gedanklich nicht hinterher kam. Am Ende des 2. Bandes hat Kephas ihr ja gestanden, dass er mehr als nur ein Bruder für sie sein will. Und Anna geht darauf ein. Ich selbst hatte aber gewaltige Probleme, das auch authentisch nachvollziehen zu können. Und da diese Situation sich durch das ganze 3. Band zieht, war das Lesen in der Hinsicht nicht einfach. Es hat laaaange gedauert - eigentlich bis zum Ende - bis ich wieder einigermaßen mit ihr mitfühlen konnte. Kephas kam mir immer wie ein Vater für Anna vor. Und er wirkte auf mich zu alt für Anna. Allerdings ist Anna wiederum ja auch schon „alt“. Aber bis einschließlich 2. Band hat sie wie eine pubertierende gewirkt. Erst im 3. Band, wo sie wieder nach Europa gekommen ist und das mit Kephas weiß, wirkt sie regelrecht ganz plötzlich erwachsen. Mir fiel es schwer, diese Situation zu verdauen.

    Dennoch mag ich das Buch und auch die Trilogie.


    Was hat mir gut gefallen: Es war für mich keine typische Liebesgeschichte. Es entwickelte sich da eher ein Kampf zwischen gefühlsgeleitet und vernunftgeleitet.

    Dann der Punkt, dass es gar nicht so einfach ist, das umzusetzen, was man durch den christlichen Glauben erfährt. Stichpunkte wie verzeihen, „Liebet eure Feinde“, sich nicht rächen oder einknicken, sondern die Sache Gott zu überlassen. In der Hinsicht hat mich das Buch regelrecht gefesselt. Immer die Frage im Kopf: Wie wird die ganze Sache bloß enden.

    Es gab schöne Momente und traurige Momente.

    Und für jemand, der sehr gläubig ist – vermute ich zumindest -, auch ein sehr emotionaler Moment am Ende.


    Der Schreibstil der Autorin hat sich meiner Meinung nach im 3. Band deutlich verändert. Z.B. wird die unmittelbare Umgebung von Anna mehr beschrieben; also nicht das Aussehen, sondern was geschieht. Dadurch wirkt es hmmm… lebendiger? Auf jeden Fall war es besser zu lesen. Dieses hin und wieder holprige wie im 1. und 2. Band kam nicht mehr vor.


    Im Gegensatz zu den anderen Bänden geht es hier aber schon heftiger zu. Es geht um Leben und Tod, Hinrichtung und Folter. Die Bücher sind zwar ab 13 Jahren, aber hier empfehle ich vielleicht hm so 14, 15, 16 Jahre, wenn man ein eher schwaches Gemüt hat. Hätte ich es mit 13 Jahren gelesen, ich hätte es vermutlich noch nicht lesen können. :gruebel


    Ich werde die Reihe bei Gelegenheit wieder lesen wollen. Vielleicht werde ich dann auch Annas Handlung im 3. Band besser nachvollziehen können.


    Ich vergebe wieder 8 von 10 Eulenpunkten.


    ASIN/ISBN: 3038481521

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende


    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von sasaornifee ()