Leuchtturmträume - Tanja Janz

  • Verlag: HarperCollins

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 304

    ISBN: 9783749901241

    Erscheinungsdatum: März 2021




    Angenehmer Nordseeroman über Trauerbewältgung und Neuanfänge


    Für mich war "Leuchtturmträume" das erste Werk aus der Feder von Tanja Janz, tatsächlich handelt es sich bei dem im März 2021 bei HarperCollins erschienenen Roman sogar um ein 'Jubiläum': Es ist bereits der 10. St.-Peter-Ording-Roman der Autorin, deren Ortskenntnis und Liebe für diese Region in jeder Zeile spürbar ist.


    Nach einem traumatischen Erlebnis hat Hoteltesterin Anneke sich von fast allen Menschen zurückgezogen, die ihr wichtig waren: die Nähe ihres Partners Raik ertrug sie nicht mehr, zu ihrer Freundin aus Kindergartenzeiten brach sie jeglichen Kontakt ab. Lediglich mit ihren Eltern ist sie noch in Verbindung und auch das eher sporadisch. Ihr Job führt Anneke rund um den Globus und sie genießt das Gefühl der Rastlosigkeit – ist dies doch ihre ganz persönliche Art der Trauerbewältigung. Für ihren aktuellen Auftrag soll sie romantische Hot Spots im Seebad St. Peter-Ording erkunden und ist gar nicht mal so unglücklich darüber, in der Suite eines schicken Spa-Hotels ein wenig entspannen zu können. Aber dann steht ihr ausgerechnet jener Mann gegenüber, den sie für den schlimmsten Tag ihres Lebens verantwortlich macht…


    Das Nordsee-Flair hat die Autorin ganz wunderbar eingefangen, hierin liegt für mich die Stärke des Romans. Allein die stimmungsvollen Beschreibungen der einzelnen Orte und Aktivitäten haben mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert und ich habe Fernweh bekommen. Man lernt quasi zusammen mit Anneke St. Peter-Ording kennen und lieben. Auch die Zeichnung der Figuren ist gut gelungen.

    Anneke ist eine sympathische junge Frau, deren anfangs distanziertes Verhalten gegenüber ihren Eltern ich zwar unheimlich traurig fand, ihre Beweggründe jedoch voll und ganz nachvollziehen konnte. Lange Zeit hat sie versucht, der Vergangenheit davonzulaufen. Jeder Mensch geht anders mit Trauer um und in Annekes Fall äußerte sich dies eben in der Vermeidung von Situationen, die den Schmerz wieder heraufbeschworen hätten. Außerdem war es ein wichtiger emotionaler Heilprozess für sie, die Schuldfrage neu zu überdenken. Manchmal helfen hierbei neue Impulse oder neue Bekanntschaften – wie beispielsweise ein Traumurlaub an der Nordsee und eine neue Freundschaft zu der herzensguten Wenke und deren Cousin Bas.


    Natürlich wird schnell deutlich, welche Entwicklung sich abzeichnet und das ist auch gut so – alles andere als ein wohlverdientes Happy End hätte dieser tollen Feel-Good-Story einen Teil ihres Zaubers geraubt. Für die Annäherung zwischen Anneke und Raik hätte ich mir noch tiefgründigere Gespräche gewünscht, gerade in Bezug auf die Vergangenheit, und das Ende erschien mir ein wenig übereilt, aber abgesehen davon war ich rundum zufrieden. Ein besonderes Schmankerl waren die Ortskarte sowie die Besuchertipps für St. Peter-Ording und das leckere Champagnertorten-Rezept im Anhang.


    Fazit: Eine angenehme Geschichte fürs Herz, die uns in kalten Zeiten auf den Sommer einstimmt.


    Edit: Cover per ISBN Verlinkung nachgetragen. LG Wolke


    ASIN/ISBN: 3749901244

  • "Leuchtturmträume" von Tanja Janz erzählt die Geschichte von der Hoteltesterin Anneke und ihrem ehemaligen Freund Raik, der das Hotel leitet, das sie gerade testen soll. Viele Jahre nachdem ein großes Unglück für eine Trennung der beiden gesorgt hatte, treffen sie in St. Peter-Ording wieder aufeinander und alte Wunden brechen dabei auf.


    Anneke versucht Raik so gut es irgend möglich ist, aus dem Weg zu gehen, doch Raik lässst sich davon nicht entmutigen. Er lässt sich von Anneke nicht abwimmeln, sondern findet immer wieder eine Möglichkeit sie zu treffen und dann auch Zeit mit ihr zu verbringen.


    Für einen Neuanfang müssen sich die beiden allerdings erst einmal ihrer Vergangenheit stellen und genau das wird ein sehr schmerzlicher Weg werden. Haben die beiden die Chance auf einen Neuanfang und können sie dann auch auf Dauer glücklich werden?



    Wenn Tanja Janz einen Roman herausbringt, muss ich das Buch sofort lesen. Ich weiß, dass mich immer eine sehr schöne Liebesgeschichte in einer toll beschriebenen Urlaubsregion (hier immer St. Peter-Ording) erwartet. So war es auch bei diesem Roman, den ich an einem Abend regelrecht verschlungen habe.


    Auch wenn das Buch auf den ersten Blick sehr sommerlich und leicht erscheint, gibt es doch einen sehr ernsten Hintergrund, der hier eingearbeitet wurde. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass es sich hierbei um Flüchtlnge auf dem Meer handelt, weil es schon auf den ersten Seiten genau darum geht. Dieses Thema zieht sich - wie ein roter Faden - durch die komplette Geschichte, was dafür sorgt, dass man die liebenswert und sympatisch beschriebenen Figuren so gut verstehen und ihre Entwicklung nachvollziehen kann.


    Aus den vorherigen Romanen der Autorin tauchen, in kleinen Nebenrollen, einige bereits bekannte Personen wieder auf, was mich gefreut hat, weil so die Verbindung zwischen den einzelnen Wohlfühlromanen geschlagen wird.


    Die Landschaftsbeschreibungen und Erklärungen z. B. zum Leuchtturm haben mir sehr gut gefallen und geben der Geschichte einen schönen Rahmen.


    Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Roman von Tanja Janz, der sicherlich wieder in St. Peter-Ording spielen wird und vergebe 9 von 10 Sternen.

  • Richtiges Wohlfüllbuch


    Inhalt: Anneke muss wegen ihrem Job Zeit in St. Peter- Ording verbringen. Ihre Aufgabe ist es so viele romantische Plätze und Hotels wie möglich zu finden und darüber einen Bericht zu schreiben, sodass es in das Programm aufgenommen werden kann. Für ihre Aufgabe bekommt sie das beste Hotelzimmer im Hotel Sea & Spa zur Verfügung gestellt. Doch was sie nicht weiß, dass der Direktor des Hotels Raik ihr jetziger Ex- Freund ist. Wie wird sie damit umgehen?


    Meinung: Das Cover des Buches wurde wieder sehr schön gestaltet, sodass man gleich Lust aufs Lesen bekommt. Der Schreibstil hat mir von der ersten Seite an gefallen, besonders der Prolog hat schon viel Spannung erzeugt. Die Handlung und das ganze Setting haben mir sehr gefallen, sodass ich am liebsten selbst unbedingt mal nach SPO möchte.

    Annekes Veränderung und ihre Verarbeitung mit der Vergangenheit durfte ich als Leserin ja miterleben . Was mir sehr gefallen hat zu sehen, wie sie sich positiv am Schluss des Buches verändert hat.


    Fazit: Wieder ein Buch von Tanja Janz, das mich nicht enttäuscht hat. Es bekommt wieder 5 von 5 Sterne.

  • Für mich ist Tanja Janz eine Autorin, zu deren St.-Peter-Ording-Romanen ich inzwischen blind greife.


    Meine Erwartungen sind auch mit "Leuchtturmträume" wieder voll erfüllt worden, denn sie schafft es, mich nach SPO zu entführen und die Protagonisten auf ihren Wegen zu begleiten.


    Dieses Mal ist die Geschichte jedoch etwas schwermütiger unterwegs, denn Anneke, die als Hoteltesterin arbeitet, hat einen schlimmen Verlust erlitten. Ihr Freund Raik war damals an ihrer Seite und insgeheim gibt sie ihm die Schuld für das, was geschah, was der Grund für die damalige Trennung war. Seitdem hat sie auch ihre Eltern nicht mehr besuchen können.


    Als sie nun nach SPO kommt, um für ein neues Projekt die romantischen Orte und Aktionen zu finden, trifft sie auf Raik, was alte Gefühle wieder hochkommen lässt, die sie so lange versucht hat zu unterdrücken. Doch in SPO gibt es noch mehr interessante Menschen, so dass Anneke sich dort schnell heimisch fühlt und es schafft, die alte Verbitterung abzulegen.


    Ich hab den Roman wirklich verschlungen und mitgelitten und -gefühlt. Eine tolle Atmosphäre, die mich für einige Stunden nach Sankt-Peter-Ording entführt hat, dazu interessante Figuren, das war wirklich Lesevergnügen. Mir hat es gefallen und ich empfehle es gerne weiter.