Eis.Kalt.Tot. - Anne Nordby

    • Herausgeber ‏ : ‎ Gmeiner-Verlag; 2021. Edition (4. August 2021)
    • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
    • Taschenbuch ‏ : ‎ 505 Seiten
    • ISBN-10 ‏ : ‎ 3839200245
    • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3839200247



    Eis.Kalt.Tot. - Anne Nordby


    Beschreibung (von Amazon):

    »Du weißt, wofür das ist. Wir beobachten dich. Und wenn du nicht damit aufhörst, werden wir wiederkommen. Dann wird es mehr als diesen Nadelstich geben.« Wenn sich die beschaulichen Gassen von Kopenhagen in einen Ort des Grauens verwandeln und du nicht weißt, ob du das nächste Opfer bist … Ein bizarrer Fall für die Super-Recognizerin Marit Rauch Iversen und ihre Kollegen von der Mordkommission. Zwischen Abscheu und Faszination - Anne Nørdby besitzt das einzigartige Talent, das Unaussprechliche in Worte zu fassen. Verbunden mit einer gehörigen Portion Adrenalin.


    Die Autorin:

    Anne Nørdby, Jahrgang 1975, lebt abwechselnd in Kopenhagen und in ihrem Haus auf Møn. Dort schreibt sie Krimis, Thriller und erfolgreiche Hörspiele. Bei ihren Reisen durch Skandinavien sammelt sie viele Anregungen und Ideen, die sie direkt in ihre Bücher einfließen lässt. Ihre zweite Leidenschaft gilt dem Schreiben im Team, den sogenannten Writers’ Rooms, in denen sie gemeinsam mit deutschen und dänischen Autorinnen und Autoren Serienstoffe und -konzepte entwickelt. Mehr auf http://www.anne-nordby.com und http://www.instagram.com/anne.nordby.autorin/


    Meine Meinung:

    Mit Eis.Kalt.Tot. startet Anne Nordby eine neue Reihe.

    Eine der Hauptpersonen ist Marit Rauch Iversen - eine Super-Recognizerin. Ich hatte bis jetzt gar nicht gewusst, dass es so etwas gibt.

    Sie arbeitet öfters mit dem Team um Kommissarin Kirsten Vinther zusammen.

    Seit kurzem ist auch der neue Kollege Jesper in Kopenhagen mit dabei.

    Die Mordserie, die es aufzuklären gibt, ist an Brutalität und Abartigkeit fast nicht zu überbieten.

    Beim Lesen sind da schon starke Nerven gefordert.

    Und genau die braucht das Team auch.

    Die Spuren führen in verschiedene Richtungen, unter anderem auch nach Grönland, es gibt viele Verdächtige, viele Tote, sehr viel Spannung und Szenen mit Gänsehautfaktor.

    Der Schreibstil von Anne Nordby gefällt mir sehr gut, es entsteht ein Lesesog und das eine oder andere Mal blitzt auch Humor durch.

    Für mich eine absolut gelungene Mischung.

    Die Auflösung ist nicht unbedingt vorhersehbar und passt.

    Beim nächsten Band bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei.

    ASIN/ISBN: 3839200245

  • Mit Eis. Kalt. Tot. startet Anne Nørdby eine neue Reihe. Da ich die anderen Bücher von ihr sehr gerne gelesen habe, waren die Erwartungen ziemlich hoch. Ich wurde nicht enttäuscht.


    Marit Rauch Iversen unterschtützt als Super- Recognizerin in besonders kniffeligen Fällen das Ermittlerteam um Kommissarin Kirsten Vinther. Aktuell haben sie es mit einer besonders brutalen Mordserie zu tun, die den Ermittlern alles abverlangt. Es gibt ziemlich viele Spuren in alle Himmelsrichtungen und brutal zugerichtete Opfer. Da brauchen sowohl Ermittler, als auch Leser starke Nerven.


    Der Schreibstil ist wie immer gut zu lesen und kurze Kapitel lassen einen immer weiterlesen.


    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich. Kirsten Vinther tritt sehr dominant auf und hat ihr Team im Griff. Damit hatte ich anfangs so meine Probleme. Grade gegenüber dem neuen, etwas ruhigerem, Mitarbeiter Jesper, fand ich ihre Art ziemlich unangemessen. Das hat sich zum Glück im Laufe des Buches gelegt. Marit hat mir am besten gefallen. Alleine durch ihre „Gabe“ ist sie schon besonders, aber auch sonst fand ich sie einfach nur sympathisch und interessant. Interessant fand ich auch den Ausflug in die Sagen- und Mythenwelt Grönlands, der für den nötigen Grusel gesorgt hat.


    Alles zusammen ergibt einen rasanten Thriller, der den Leser in Atem hält, bis der Täter gefunden ist.