LR-Vorschlag Andreas Gruber - Todesschmerz

  • Huhu! :wave

    Mir ist aufgefallen, dass es einen neuen Gruber gibt. Und die meisten hatte ich eigentlich immer hier in einer Leserunde gelesen. Daher wollte ich fragen, ob noch jemand Lust hat demnächst den neuen Band zu lesen? Manche haben ihn skxhwr schon beendet. Aber ich dachte einen Versuch ist es wert. :schuechtern


    Also hat jemand Lust?

    Nightflower

    SamtpfoteXL

    LeseBär


    Worum geht's?

    Mitten in den brisanten Ermittlungen um einen Verräter in den eigenen Reihen werden BKA-Profiler Maarten S. Sneijder und sein Team abgezogen und nach Norwegen geschickt, um den Mord an der deutschen Botschafterin aufzuklären. Doch das Motiv bleibt rätselhaft, und die norwegische Polizei verweigert die Zusammenarbeit. Sneijder muss kreativ werden – und macht damit einen besonders mächtigen Gegner auf sich aufmerksam. Als dann noch ein erstes Mitglied von Sneijders Team einem kaltblütigen Killer zum Opfer fällt, steht Sneijder vor seiner bisher größten Herausforderung


    ASIN/ISBN: 3442491096

  • Theoretisch ja, aber ich habe gehört, daß es einen heftigen Cliffhänger geben soll.

    Sprich, ich denke, ich würde lieber warten, bis der nächste Band draußen ist, damit ich nicht ein Jahr - oder wie lange auch immer das dauert - im Ungewissen bleiben muß.


    Also dann praktisch dieses und das nächste hintereinander lesen wollen.

  • Theoretisch ja, aber ich habe gehört, daß es einen heftigen Cliffhänger geben soll.

    Sprich, ich denke, ich würde lieber warten, bis der nächste Band draußen ist, damit ich nicht ein Jahr - oder wie lange auch immer das dauert - im Ungewissen bleiben muß.


    Also dann praktisch dieses und das nächste hintereinander lesen wollen.

    Der nächste Teil ist schon für den 19.09.2022 angekündigt. :)Also ein gutes Jahr warten.


    Welcher Teil ist das ? Muss man die anderen vorher gelesen haben ? und vor allem wann willst du lesen ?

    Todesschmerz ist der 6. Teil. Ich würde sie der Reihe nach lesen. Die Fälle sind zwar alle abgeschlossen, aber die Ermittler entwickeln sich, etc.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)