Diäteulen 2022: Bewußter ernähren - gesünder leben

  • Danke Dir :knuddel1


    Ich kann vermelden, dass ich langsam wieder normales Essen vertragen.


    Jetzt müsste mein TM langsam mal kommen, damit ich die gesunden Rezepte mal ausprobieren kann. Meine Rezeptbücher sind voll mit Klebezettelchen.


    Immerhin hat mich der ganze Spaß 2 kg gekostet, auch recht:grin

  • Ich habe ja immer noch ein bisschen Schonzeit, daher kein Alk und kein Zucker, inzwischen sind fast 4 kg weg und die böse Zahl vorne dran ist von der Waage verschwunden:freude


    Ich habe eigentlich nicht viel gemacht, esse was mir schmeckt, lasse nur den Alkohol weg ( habe gestern Abend bei Essen gehen einen Sekt getrunken, mein Magen hat gleich rebelliert, seufz ) und Zucker in Form von Süßigkeiten, Süßspeisen und so. Obst esse ich, aber nur wenig - ich bin schon von Kindesbeinen an kein gr0ßer Obstesser.

    Und bei den Portionen esse ich konsequent nur eine nicht zu große. Viel trinken fällt mir eh nicht schwer..

    Ich finde das schon witzig, was habe ich all die Jahre mit Diäten verschwendet und mich gegeißelt, mit dem Resultat, dass ich nachher immer etwas mehr gewogen habe.


    Ich brauch nur mal ne ordentliche Entzündung und schon gehts automatisch mit Essgewohnheiten ändern.:lache


    Aus mir wird nie mehr eine schlanke Frau, ich werde immer eine Curvy bleiben - aber etwas weniger Curvy als jetzt tuts eben auch^^ Die jetzige böse Zahl für immer vertreiben ist mein Endziel, aber dafür bekommt mein Körper auch seine Zeit. Liter am Tag,

  • Guten Morgen


    Ich habe die Tage den Karottenlachs Klick gemacht, nachdem ich auf dem Weihnachtsmarkt Räuchersalz gekauft habe.

    Ich finde ihn sehr lecker, im direkten Vergleich mit Räucherlachs würde man natürlich den Unterschied schmecken, aber es ist auf frischem Brot mit Frischkäse ein tolles Topping.

  • Ich finde das schon witzig, was habe ich all die Jahre mit Diäten verschwendet und mich gegeißelt, mit dem Resultat, dass ich nachher immer etwas mehr gewogen habe.


    ...


    Aus mir wird nie mehr eine schlanke Frau, ich werde immer eine Curvy bleiben - aber etwas weniger Curvy als jetzt tuts eben auch^^

    Ja, das ging mir auch so. Was mich halt auch geärgert hat: Auslöser für starke Zunahmen waren bei mir immer Krankheiten. Ich war auch nie der Type, der (auf fränggisch) "a halba Sau im Weggla" gegessen hat.


    Aber erst jetzt mit WW sehe ich, an wievielen Schrauben man eigentlich drehen kann, ohne daß es wehtut.


    Ich habe bei allem, was ich vorher angestellt habe, um abzunehmen, pausenlos an Essen gedacht und war auch oft hungrig. Jetzt habe ich auch mal Hunger - aber ich werde bei den Mahlzeiten satt, ich kann mir auch mal was gönnen und habe nie das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen, weil ich mir mein Sushi und meine Pizza ja einplanen kann.


    Lediglich angesichts von Schnuckerle s Plätzchenleckereien habe ich das erste Mal ein Gefühl von Verzicht. Aber Plätzchen sind so lecker, da kann ich mir nicht einfach "nur" jeden Tag eines einplanen. Da fällt es mir leichter, mal ein Jahr komplett auszusetzen. Sage ich zumindest jetzt. :lache


    Ich habe die Tage den Karottenlachs Klick gemacht, nachdem ich auf dem Weihnachtsmarkt Räuchersalz gekauft habe.

    Ich finde ihn sehr lecker, im direkten Vergleich mit Räucherlachs würde man natürlich den Unterschied schmecken, aber es ist auf frischem Brot mit Frischkäse ein tolles Topping.

    Von Gutfried (meine ich), gibt es auch veganen Karottenlachs, den ich kürzlich mal gekauft habe. Geschmacklich war er lecker, aber die Konsistenz fand ich für mich nicht so dolle: er war irgendwie soft-glitschig und leicht schmierig. Mir hat der leichte Biss gefehlt, den man bei Karotten üblicherweise hat. Wie ist das beim Selbstgemachten? Das Rezept hatte ich mir nämlich auch schon mal gespeichert.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Batcat ()

  • Genau so wie du es schreibst - noch mit leichtem Biss.

    Ich denke, dass man das mit der Länge des Kochens steuern kann. Mag man es bissfester, macht man nur knapp drei Minuten, mag man es weich, darf es etwas länger sein

    Ich fand die Konsistenz mit leichtem Biss perfekt für mich

    Links Karottenlachs, rechts vegetarische, selbstgemachte "Leberwurst"


  • Das sieht lecker aus.


    Was ist in der "Leberwurst" so alles drin? :-)

  • Butter, Haferflocken, Milch, Zwiebel, Majoran, Salz, Pfeffer, gekörnte Brühe, etwas Hefe...

    Schmeckt mit Senf und Gürkchen mega 😊

  • Das ist das Rezept, allerdings nehme ich nur die Hälfte der Hefe.

    Haferflocken nehme ich halb zart halb körnig. Damit finde ich die Konsistenz am besten. Habt Spaß mit dem Rezept. Es ist über 20 Jahre alt und war mal in einer Brigitte

  • Am Wochenende frühstücke ich ja gerne ausführlich und gemütlich. Da mache ich mir echt gerne solche Frühstücksteller zurecht. Dazu gibt es dann Räucherlachs oder Putenbrust, Leicht& Cross und einen Eimer Kaffee. Absolut punktefreundlich, ich liebe es und ich bin echt satt.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Guten Morgen


    Ich habe die Tage den Karottenlachs Klick gemacht, nachdem ich auf dem Weihnachtsmarkt Räuchersalz gekauft habe.

    Ich finde ihn sehr lecker, im direkten Vergleich mit Räucherlachs würde man natürlich den Unterschied schmecken, aber es ist auf frischem Brot mit Frischkäse ein tolles Topping.

    Das hört sich einfach und gut an werde ich auch mal ausprobieren.


    Heute gab es Frühstück von den Chefs ausgegeben, da konnte ichnleidernkeine Pünktchen zählen und am Wochenende waren wir in Berlin da ging auch nix….


    Ab morgen wieder ;)

  • Ich habe seit zwei Wochen Kefir in meinen Speiseplan aufgenommen. Da habe ich weniger Hunger, wenn ich zwischendurch einen Schluck trinke. Inzwischen zeigt meine Waage drei Kilo weniger. :freude

    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen,

    der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig. :lesend
    Ernst R. Hauschka

    Liebe Grüße von Estha :blume