Küchenmaschinen??!!

  • Wer nutzt denn von euch eine Küchenmaschine und für was?


    Nutzt ihr sie nur zum Backen, oder auch so zum Kochen?


    Ich kann mich nicht entscheiden und bei diesen Preisen sollte es ja gut überlegt sein...



    Edith wäre natürlich auch sehr daran interessiert, ob ihr eine Empfehlung aussprechen könnt....

  • Ich hab neulich eine bei Expert erworben, von Kenwood.


    Ich nutze sie zum Backen, aber auch zum Kochen, Pürieren, Raspeln und man kann sogar Saft damit auspressen.


    Da die Maschine im Angebot war bin ich mit 170 Euro für Maschine und Schnitzelwerk davongekommen und bin sehr zufrieden, die Maschine hat eine Edelstahlschüssel und läuft sehr schön rund. Die Vorgängermaschine war von Bosch, eine Mum, die kann man in die Tonne treten. Zum einen läuft sie nicht rund, sondern oval in der Schüssel und die Schüssel hat in der Mitte eine Erhebung, die das Auskratzen ziemlich mühselig macht. Außerdem fand ich die ganze Handhabung bei der Bosch nicht so schön, da war viel zu viel Gedöns, das man ein- und ausstecken mußte, um zu Rande zu kommen. Allerdings hat die Kenwood keine Möglichkeiten, das Zubehör aufzubewahren, manche Maschinen haben ja so Aufhängungen oder so. Macht mir aber nichts, das Zubehör steht in einer Plastikkiste mit Deckel im Abstellraum direkt neben der Küche, so staubt nichts zu und ist doch griffbereit.

    :lesend Anthony Ryan - Das Heer des weißen Drachen; Navid Kermani - Ungläubiges Staunen
    :zuhoer Tad Williams - Der Abschiedsstein

  • Die KitchenAid ist in meinen Augen schon etwas für jemanden, der wirklich viel macht.


    Für meine paar Muffins und ab und zu einen Kuchen und geraspeltes Gemüse und Kartoffelpuffer tut es meine Kenwood sehr gut. Aber Du hast recht, verlockend ist es, wenn ich nicht aufs Geld gucken müßte, wäre das auch meine Wahl. Aber wie gesagt, dafür brauch ich die Maschine zu selten.

    :lesend Anthony Ryan - Das Heer des weißen Drachen; Navid Kermani - Ungläubiges Staunen
    :zuhoer Tad Williams - Der Abschiedsstein

  • Ich war bisher mit meiner von Russle & Hobbs sehr zufrieden.
    Einziges Manko bei kleinen Mengen ist der Behälter doof und die Masse wird an den Rand gewirbelt und nicht wirklich zerkleinert, man muß den Pott also immer gut voll machen.
    Ansonsten nutz ich sie für alles. Teig, Saucen, Suppen, Gemüsesäfte, Smoothies, alles.

  • Ich hab gar keine Küchenmaschine. Ich hab noch nicht mal ein Rührgerät. Wenn ich einmal im Jahr einen Kuchen backe, muss ich immer wie eine Wilde mit der Hand rühren. Sahne hab ich auch schon mal mit meiner Bohrmaschine geschlagen, in die ich meinen Quirl eingespannt hatte. Ging auch. :lache

  • Zitat

    Original von Delphin
    Sahne hab ich auch schon mal mit meiner Bohrmaschine geschlagen, in die ich meinen Quirl eingespannt hatte. Ging auch. :lache


    Das ist mit Abstand die originellste Art, Sahne zu schlagen, von der ich bisher gehört habe. :rofl


    Seit kurzer Zeit bin ich glücklicher Besitzer der EierlegendenWollmilchsau Thermomix. :grin Purer Luxus und sowas von praktisch, dass die Maschine quasi rund um die Uhr läuft.

  • Zitat

    Original von Idgie


    Seit kurzer Zeit bin ich glücklicher Besitzer der EierlegendenWollmilchsau Thermomix.


    Haha, ich lach mich schlapp.


    Gerade wollte ich posten, dass jetzt nur noch eine Eule mit Thermomix fehlt und dann haben wir das ganze Spektrum durch und der TS ist so richtig gar nicht geholfen und da kommt der Theromix schon :lache

  • Ich hab eine Bosch Küchenmaschine, mit der bin ich ganz zufrieden ( obwohl ich sie nicht soooooo oft nutze ). Sahne oder so schlage ich z.B. mit dem Handrührgerät.
    Ein paar Jährchen ist sie auch schon alt, aber ich hatte noch nie irgendwelche Probleme.

  • ich hab nur ein Rührgerät und benutze schon das relativ selten.


    höchstens mal den Aufsatz zum Häckseln, aber Teig knete ich lieber von Hand.


    wozu braucht man eine Küchenmaschine beim Kochen? einen Pürierstab habe ich noch extra, falls Du so etwas meinst. aber den nutze ich auch eher selten.

  • Zitat

    Original von Queedin
    ich hab nur ein Rührgerät und benutze schon das relativ selten.


    höchstens mal den Aufsatz zum Häckseln, aber Teig knete ich lieber von Hand.


    wozu braucht man eine Küchenmaschine beim Kochen? einen Pürierstab habe ich noch extra, falls Du so etwas meinst. aber den nutze ich auch eher selten.


    Gerade deswegen frage ich ja. Allerdings scheinen hier viele Eulen eine Küchenmaschine auch zum zerkleinern zu nutzen und gerade das finde ich gut, da ich auch sehr viel frisch koche, d.h. dauernd am Gemüsen schneiden bin. AUsserdem backe ich mein Brot selbst, da ist so eine Maschine auch sehr angenehm....


    Vom Backen mal ganz abgesehen.....


    Bei Bosch und Kitchenaid gibt es noch verschiedene Aufsätze, bspw. zum Pasta machen....finde ich auch sehr verlockend....

  • ich brauche es nicht.


    aber ich koche berufsbedingt maximal einmal die Woche und dann auch nur für 2 Personen. Da kann ich auch per Hand schnibbeln, das geht ja fixer, als wenn ich erst so eine Maschine aufgabengerecht zusammenbauen und hinterher auch wieder abbauen und säubern müsste.


    aber täglichem Kochen für eine ganze Familie mag das anders sein.


    mir persönlich wäre auch der Platz in der Küche zu schade, da haben wir sowieso schon zu wenig von!

  • Wir haben eine Kitchenaid mit Nudelaufsatz und mit dem Raspelwerk.
    Sie steht auch fest in der Küche muss also nicht immer erst aufgebaut werden. Ich bin eigentlich sehr zufrieden damit, auch wenn es bei wenig Teig das gleiche Problem gibt wie bei BJs Maschine, es verteilt sich alles am Rand.
    Einen normalen Mixer haben wir noch dazu, der kommt beim Kuchen backen dann zum Einsatz, wenn man einerseits geschlagenes Eiweiß und andererseits die anderen Zutaten verrühren muss. Nachdem ich meistens zu faul bin ewig zu stehen, bis das Eiweiß fest ist, macht das die Kitchen Aid für mich. :-)


    Uund das Raspelwerk eignet sich auch, um aus den alten Semmeln Semmelbrösel zu machen :lache

  • Bei mir steht eine (schon etwas betagte) Küchenmaschine von Bosch und bin mit ihr sehr zufrieden.
    Ich nehme sie sehr häufig zum Rühren von Teig, bei der Zubereitung von Nachspeisen, zum Kneten von Hackfleischteig und mit Aufsatz für Spritzgebäck.
    Sahne schlage ich mit dem elektrischen Handmixer.
    Ich bin ein Küchengerätefreak und habe deshalb auch noch eine ältere kleine Küchenmaschine von Braun (Fehlkauf, weil zu klein für Teig, allerdings gut zum Schneiden von Gemüse, Raspeln von Schokolade) einen Mixer von KitchenAid (nehme ich nicht gerne, ist umständlich) und einen Zauberstab.

  • @ Foer


    Wir haben uns vor sechs Jahren eine Kitchen-Aid gekauft und ich möchte sie nicht mehr missen.
    Ja, es stimmt man muss viel Geld in die Hand nehmen aber das gute Stück macht sich über die Jahre auf jeden Fall bezahlt. Das Gerät ist standhaft, leicht zu reinigen und sieht auch noch gut aus :-]
    Den Aufsatz zum Gemüse raspeln finde ich mittlerweile unverzichtbar und Herr Willi liebäugelt inzwischen auch mit dem Nudelaufsatz :grin

    Herzlichst, FrauWilli
    ___________________________________________________
    Ich habe mich entschieden glücklich zu sein, das ist besser für die Gesundheit. - Voltaire

  • Wir haben für Kuchen eine Rührmaschine von Bosch. Die packt auch Hefeteig echt gut. Man kann auch Zubehör zum schnippeln dazu kaufen, auch einen Mixer usw. Haben wir aber nicht.


    Wir haben noch einen Zauberstab, zu dem auch ein großes Zubehörpaket gehört. Ein kleiner Behälter zum mahlen von Nüssen oder Schokolade und eine Schippelmaschine mit verschiedenen Einsätzen. Weil das alles nicht so groß ist, kann man es z. B. griffbereit in eine freie Ecke stellen und für einen 4-Personen-Haushalt reicht die Füllmenge locker. Nur wenn man Nüsse für Lebkuchen oder so mahlt muss man den Behälter halt mehrmals füllen.