• Hallo Zusammen :-)


    ich möchte mal wissen, ob irgendwer von euch tolle Suppenrezepte hat. Ich hatte jetzt eine Woche Seminar mit Vollverpflegung und habe dort immer ein Vorsüppchen gegessen. Dabei bin ich auf den Geschmack gekommen.
    Es soll nicht zu aufwendig sein und vielleicht auch so nahrhaft, dass es als Abendessen ohne eine Hauptspeise reicht. Dann könnte ich mir nämlich, wenn mein Mann nicht da ist, mal eine Suppe machen, denn er sagt immer, das wäre kein Essen ;-)


    Her mit den Rezepten ;-)

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Ich bin ebenfalls ein absoluter Suppenfan. :anbet


    Ich liebe z.B. Gemüsesuppe in allen möglichen Varianten.


    Z.B. http://www.rezeptewiki.org/wiki/Gem%C3%BCsesuppe


    Oder auch Kohlsuppe, hier diverse Rezepte:
    http://www.chefkoch.de/rs/s0/kohlsuppe/Rezepte.html


    Ganz lecker sind auch pürierte Suppen, z.B. Kürbissuppe oder Zucchinicremesuppe.

  • @ Rosenstolz - Danke für die Info mit Rezepte-Wiki. Das kann ich noch nicht :-]


    Das esse ich auch gern:


    Zwiebeltopf mit Kräuterkäse


    Zutaten
    1-2 EL Butter
    300 g Gemüsezwiebeln, 1 Karotte, 1 Stange Lauch, 1 kleines Stück Sellerie
    1-2 EL Tomatenmark
    1 Schuss Weißwein
    1/2 L Gemüsebrühe
    Salz, Pfeffer, 1 EL Majoran, 1 TL Thymian
    150 g Kräuterschmelzkäse
    1 Tasse gemischte Kräuter (Estragon, Melisse, Dill, Schnittlauch) - lt. Rezept, ich nehme TK-Kräutermischung und auch nicht ganz so viel.
    1 Becher Schmand



    Butter erhitzen, Zwiebelringe glasig schwitzen, Karotte, Lauch, Sellerie klein geschnitten mitschwitzen lassen.


    Tomatenmark unterrühren, mit Weißwein ablöschen und mit Brühe auffüllen, dann 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen.


    Den Kräuterkäse dazugeben und vollständig schmelzen lassen, die Kräuter dazugeben, nochmals abschmecken, pro Teller ein Klacks Schmand je nach Belieben.

  • Das sind ja schon mal tolle Rezepte.
    Ich habe zwar schon immer gern Suppe gegessen, aber irgendwie nie so wirklich als Hauptmahlzeit (ausser meine geliebte Linsensuppe, die ich nur von meiner Ma gerne esse).
    Vielleicht mache ich mir heute ja schon ein leckeres Süppchen :-)

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Karibischer Schrimpstopf


    1 Päckchen Tiefkühlgarnelen/Schrimps/whatever (frisch geht natürlich auch ;-))
    etwas Öl
    1 Paprikaschote (kleingeschnitten)
    2-3 Frühlingszwiebeln, Schalotten o.ä. (kleingeschnitten)
    3-4 Kartoffeln (gewürfelt)
    1-2 Dosen Tomatenstücke oder Pizzatomaten
    2 Limetten
    1 TL Sambal Olek
    Prise Zucker
    Pfeffer, Kräuter und sonstige Gewürze nach Gefühl (ich hau ja in alles immer noch Chili rein :grin)


    Tiefseegarnelen in etwas Öl solange braten, bis das Wasser verdampft ist. Kleingeschnittene Paprikaschote, (Frühlings-)zwiebeln und gewürfelte Kartoffeln kurz mitbraten. Dosen Tomatenstücke draufkippen. Saft von den Limetten reinkippen. Prise Zucker, Pfeffer und Kräuter nach Gefühl dazu. 1 TL Sambal Olek (oder mehr) dazu. Kochen, bis die Kartoffelwürfel gar sind.

  • Ich mag Chili con carne aber das Original



    1 lb (450g) minced beef (Hackflsich
    6 oz (175g) dried red kidney beans
    2 tbsp oil (2 tl Öl
    2 onions, chopped (2 kleingeschnittene Zwiebeln)
    2 cloves of garlic, crushed (2 Knoblauchecken)
    1 large green pepper, seeded and roughly chopped (1 große grüne Paprikaschote, entkernt und grob geschnitten)
    14 oz (397g) can of peeled tomatoes (1 Dose geschälte Tomaten)
    1/4 pt (150ml) water (Wasser
    1 beef bouillon cube (stock cube) (1 Maggiwürfel)
    1-2 level tsp chilli powder or seasoning (1 bis 2 tl. Chilipuder)
    1 level tsp paprika pepper (1 tl Paprikapulver)
    2 level tsp salt (2 tl. Salz)
    black pepper (schwarzen Pfeffer)
    muschelförmige Nudeln


    Hackfleisch anbraten, mit der Dose Tomaten ablöschen, Kidneybohnen hinzuführen. Gewürze hinzufügen, Brühe. Aufkochen.
    Ich koche in der Zeit die Nudeln seperat und füge erst die gekochten Nudeln zur Suppe und lasse dann alles noch einmal aufkochen.


    Wenn es nicht alle werden sollte, schmeckt es auch aufgewärmt sehr lecker.


    Guten Appetit

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Rinderhackfleisch :lache


    Von meiner Tante aus Missouri


    Edit weist darauf hin, dass die Übersetzung in Klammern steht. Ich wollte nichts vergessen. :grin

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lesebiene ()

  • Uralt Rezepte von meiner Mutter:


    Mitternachtssuppe
    - Gehacktes anbraten
    - Geschälte und klein geschnittene Kartoffeln und gewürfelte Zwiebel kurz mitbraten
    - Paprika in Streifen schneiden und mitbraten
    - Brühe angießen (soviel das obiges bedeckt ist) und gut durchkochen lassen
    - Salz, Pfeffer, Majoran
    - 1 Becher (Saure) Sahne vorsichtig, Suppe sollte nicht mehr kochen, unterrühren


    lecker, gehaltvoll, schnell gemacht


    oder


    Tomatensuppe
    - luftgetrocknete Speckwürfel anbraten
    - gehackte Zwiebel und evtl Knobi dazu
    - mit etwas Mehl oder Speisestärke anschwitzen
    - pürierte Dosentomaten und Brühe dazugeben
    - Tomatenmark dazu, eine Weile kochen lassen
    - Salz, Pfeffer, Basilikum
    Sahne steif schlagen, mit Gin abschmecken, auf jeden Teller mit Suppe einen Klecks Sahne und evtl ein Blatt oder gehacktes Basilikum, dazu Knobi- oder Kräuterbaguette


    Beide Suppen reichen auch meinem Mann als Hauptmahlzeit.


    :mahlzeit


    Edit: Bei der Brühe gieße ich schlicht heißes Wasser an und schmeiß einen Bio-Brühwürfel dazu :grin

  • Zitat

    Original von Lesebiene
    Rinderhackfleisch :lache


    Von meiner Tante aus Missouri


    :lache
    Ich dachte, ich hörte mal, dass es Rindfleischstücke sind, die ins echte Chili gehören. Aber ist bestimmt von Region zu Region unterschiedlich.


    @ Isjoeckel:


    Davon werde ich mal eins - mit Mann - ausprobieren. Mal sehen, ob er dann noch über Suppen lästert :lache

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Hmm, da sind ja ein paar leckere REzepte dabei, die muss ich mal ausprobieren.


    Ich mache zur Zeit gern Kürbissuppe:


    1 Zwiebel
    1-2 Knoblauchzehen
    1 Hokkaido-Kürbis
    200g Frischkäse
    Gemüsebrühe
    Pfeffer
    Curry
    Paprika


    Kürbis waschen und in Stücke schneiden, beim Hokkaio kann die Schale dran bleiben.
    Zwiebel fein würfeln und in Butter andünsten, Knofi und Kürbisstücke dazu. Mit Gemüsebrühe aufgießen, das alles gerade so bedeckt ist.
    Köcheln lassen bis der Krübis weich ist (ca. 20 Minuten). Alles pürieren, Frischkäse darin auflösen und mit Pfeffer, Curry und Paprika abschmecken.


    Mit ein paar Tropfen Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen garnieren.

  • also eins meiner Lieblingsuppenrezepte, das auch noch satt macht ist meine Kartoffelsuppe.


    dafür Kartoffeln (etwa die Menge, die man für 4 Personen als Beilage machen würde) schälen und grob in Stücke schneiden. dazu ein Bund Suppengrün ebenfalls putzen und in kleine Stücke schneiden.


    alles zusammen in einen Topf tun, Wasser drauf, so dass alles knapp bedeckt ist und zusammen mit Salz, ein paar Pfefferkörnern und einem Lorbeerblatt gar kochen.


    wenn alles weich ist, ein paar Mal mit einem Kartoffelstampfer rein gehen. die Suppe soll schon noch stückig sein, aber etwas sämiger werden. Suppe abschmecken, ggf. kann noch Salz und Pfeffer drauf.


    vor dem Servieren eine kleine Zwiebel und eine Handvoll Schinkenwürfel in etwas Butter knusprig brutzeln


    ein Bund Petersilie fein hacken


    Suppe in den Teller geben, Zwiebel/Schinkenmischung und Petersilie drüber, fertig

  • ebenfalls sehr lecker ist die Käse/Lauch/Weinsuppe.


    die besteht iW Hackfleisch und Lauch der zusammen in einem Topf angebraten wird, abgelöscht wird mit Wein und Brühe. darin wird dann Kräuterschmelzkäse aufgelöst.


    Mengen kann ich nicht sagen, ich mach das nach Gusto. Für 2 personen aber 400gr Hack und eine Lauchstange.

  • Ich mach auch ganz gerne Chili "ohne Carne" (ok, ok, mit etwas Schinken ;-))


    Für 1 Person:


    Schinkenwürfel
    1-2 Schalotten
    0.5 l Gemüsebrühe
    1 Paprikaschote (kleingeschnitten)
    1 Chilischote, kleingeschnitten (oder gemalene Chilis)
    2 gewürfelte Kartoffeln
    1 Dose rote Chilibohnen (schleimige Soße, in der sie schwimmen, vorher abspülen)
    Pfeffer, Tabasco, Kräuter


    Schinkenwürfel anbraten. Zwiebeln, Paprikaschote, Chilischote und gewürfelte Kartoffeln kurz mit braten, mit 0.5 l Gemüsebrühe aufgießen. Kochen, bis Kartoffeln fast gar sind. Gewaschene Chilibohnen dazukippen. Pfeffer, Schuss Tabasco und Kräuter (Suppengrün oder so was) dazu. Kurz noch mal kochen, bis Bohnen heiß sind. Man kann auch noch einen Spritzer Tomatenmark reinmachen, mache ich aber meistens nicht.