Ohnsorg-Theater

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Ich kann mich noch gut an unsere S/W-Fernsehzeit erinnern und wenn ich daran denke, fällt mir immer wieder das Ohnsorg-Theater ein. Meine Eltern haben sich jedes Stück angesehen und Tränen gelacht.
    Heute verstehe ich warum, schaue mir in letzter Zeit öfter die Stücke auf NDR an und entdecke einen ganz besonderen Reiz an diesem Theater und an den Schauspielern.
    Wie geht es Euch damit?

    Schon der weise Adifuzius sagte: Wer den Teufel zum Weinen bringt wird von Gott besonders geliebt.:chen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marlowe ()

  • Naja, Ohnsorg lief bei uns früher auch über die Mattscheibe! Aber ich persönlich kann mit Heidi Kabel und Co. noch nie was anfangen ;-)


    Dann schon lieber Millowitsch, alleine schon wegen der Sprache :lache
    Aber nicht nur S/W-Theater, auch die ganzen alten Schinken haben es mir sehr angetan, erst letzte Woche lief auf irgendeinem Dritten die Pater Brown-Reihe mit Heinz Rühmann - es war und ist auch heute noch einfach herrlich :anbet

  • Erinnert mich immer an Samstags abends, s/w, und Tränen gelacht. :lache :lache :lache :lache :lache :lache :lache :lache
    Am Besten fand ich immer Heidi Kabel und Henry Vahl.
    :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl :rofl

    Du mögest arm sein an Unglück und reich sein an Segen, langsam im Zorn, schnell in der Freundschaft. Doch ob arm oder reich, langsam oder schnell, nur das Glück sei dein Begleiter von heute an
    Irisch

  • Ich habe die auch immer sehr gerne gesehen.


    Meine Eltern haben immer am 1. Januar, ich glaube die haben um 12.00 Uhr angefangen, geschaut.


    Ich habe vieles nicht verstanden und mußte immer nachfragen aber meistens habe ich Tränen gelacht.

    Gruß Koala :wave


    -----------------------------------
    :lesend Das Licht der Welt von Daniel Wolf
    -----------------------------------

  • Na, und ich dachte schon, niemand würde antworten, schön, dass sich doch ein paar Wenige gemeldet haben. Ich finde dieses Theater nach wie vor Klasse, auch Millowitsch, natürlich, bin ja Rheinländer, aber die Hamburger (alle Norddeutschen) sind auch Spitze.

    Schon der weise Adifuzius sagte: Wer den Teufel zum Weinen bringt wird von Gott besonders geliebt.:chen

  • Hi Marlowe,
    Millowitsch und diesen Stadl, nicht den Mutantenstadl, aus Bayern mochte ich nie so gerne, wie die Ohnesorgs.


    @ batty
    Das war aber Samstags, wenn ich mich recht erinnere und in s/w


    @ koala
    Fragen, um zu verstehen? :gruebel Sprachlich oder vom Sinn?

    Du mögest arm sein an Unglück und reich sein an Segen, langsam im Zorn, schnell in der Freundschaft. Doch ob arm oder reich, langsam oder schnell, nur das Glück sei dein Begleiter von heute an
    Irisch

  • Sirius,


    jaaaa, zumindest s/w war da bei mir zuhause auch.


    Könnte auch Samstags gewesen sein *grübel*. Und Freitag liefen dann so tolle Sachen wie Dick und Doof und sowas. :-)

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Oha kürzlich haben mein Mann und ich noch über sie gesprochen.


    Tratsch im Treppenhaus ist doch auch schön , Vater Phillip und kein Auskommen mit dem Einkommen und klasse auch wenn sie nur da saß war sie auch bei Hände weg von Missisippi


    Ich mochte sie als Schauspielerin

  • Das hab ich auch vorhin im Radio gehört. Schade, aber sie hatte ein schönes Alter erreicht. Ich hab früher mit meinen Eltern immer viel Ohnsorgtheater, Millowitsch und natürlich Komödienstadl geschaut. Hatte alles ihren eigenen Reiz und ist eine schöne Erinnerung an meine Kindheit. Mit Heidi Kabel ist jetzt wohl die letzte dieser Riege gestorben.


    An "Kein Auskommen mit dem Einkommen" und "Tratsch im Treppenhaus" kann ich mich noch besonders gut erinnern. Meine Eltern haben diese Theater immer auf Video aufgenommen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Unsere wunderbaren Jahre" von Peter Prange

    Ich höre "Nordlicht. Die Tote am Strand" von Anette Hinrichs
    SuB: 142

  • Ich hab es gerade erst gehört.
    Ich mochte Heidi Kabel sehr gern. In ihren Rollen im Ohnsorg-Theater fand ich sie immer sehr komisch.
    Hab diese Fernsehaufzeichnungen gern gesehen.

    Gruß Sabine


    ich lese: "Ohne Ausweg" von Kathrin Lange

    ich höre: "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns