Fragen an Lea Korte

  • Huhu, Lea, bitte, wie kamst du auf die Idee zu dieser Geschichte, denn bisher warst du doch eher historisch unterwegs, gibt es ein reales Vorbild und dann natürlich noch: Worum wird es in deinem nächsten Buch gehen und wann ist damit zu rechnen?

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Zitat

    Original von maikaefer
    Huhu, Lea, bitte, wie kamst du auf die Idee zu dieser Geschichte, denn bisher warst du doch eher historisch unterwegs, gibt es ein reales Vorbild und dann natürlich noch: Worum wird es in deinem nächsten Buch gehen und wann ist damit zu rechnen?


    Liebe Maikaefer,


    vor den historischen Romanen habe ich auch schon Liebesromane geschrieben (4!), bei Heyne, unter einem anderen Pseudonym. Und zu diesem Roman kam es, weil Aufbau noch einen Sommerroman suchte und mein Agent dies wusste und mich gefragt hat, ob ich ein Exposé schreiben wolle: Das wollte ich natürlich! :-)
    Ein reales Vorbild gibt es nicht, außer die Insel an sich ;-) Ich war natürlich selbst auf Mallorca, sogar zum ersten Mal und anfangs nur widerwillig, weil ich dachte: Nee, Ballermann, also nee ...
    Aber dann musste ich ferststellen, dass die Insel nicht Ballermann ist, sondern wunderschön, keinesfalls zugepflastert wie so manch andere Mittelmeerküste und war und bin begeistert.
    Mein nächster Roman kommt im nächsten Jahr und das wird die Maurin II sein.


    Herzlich
    Lea

  • Liebe Lea,


    danke für die Antwort!
    Ich stehe zwar mehr auf Historisches, aber wenn ich dich nicht frage, fragt es dich eh jemand anderes*g*, also dann kann ich es auch gleich selbst tun:
    Darfst/magst du uns das andere Pseudonym verraten?
    Fortsetzungen sind nicht so mein Ding, aber ich fürchte, ich werde der Maurin nicht widerstehen können. Ist da eine längere Reihe geplant ("Das Geheimnis des Falkners der Enkelin der Maurin" :lache ) oder gibt es irgendwann ein neues Thema im Bereich historischer Roman von dir, auf das ich mich freuen kann?
    Übrigens habe ich dir eine pn geschrieben, weil dir das Quoten/Zitieren unten verunglückt ist. Nur merkt der, der das noch nicht kennt, oft lange nicht, dass er eine pn bekommen hat. Schau einfach mal auf der Portalsseite unten links, da blinkt was... :knuddel1 :anbet :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)


  • Liebe Maikäfer,


    ein wirkliches Geheimnis ist es nicht mehr, seit ich Schreibkurse gebe - dort kann man sie sehen: www.schreibkurse.wordpress.com ;-) Aber zu den alten Büchern bei Heyne stehe ich nicht mehr wirklich; man entwickelt sich ja Gott sei Dank weiter! :-)


    Die Maurin II ist der letzte Band zu dem Thema. Danach plane ich zu einem gaaaaanz anderen Themen eine Trilogie. Mehr darf ich dazu aber noch nicht verraten. Auch im Liebesromanbereich ist ein anderes, dickeres(! ;-)) Buch geplant.


    Dass ich beim Zitieren was falsch gemacht habe, habe ich gar nicht gemerkt. Ich war auch wegen dieser Dame ein wenig verärgert. ;-) Ich schaue mal, danke, normalerweise bin ich hier ja kein Anfänger, sondern schon öfter da.


    Herzlich
    Lea

  • Ich glaube, ich hab da sogar irgendwann mal im Urlaub etwas von gelesen, aber nix genaues weiß ich nicht mehr*g*
    So, Rezi ist geschrieben, das real life ruft. :knuddel1 :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

  • Zitat

    Original von bibliocat
    Auf die Maurin II freue ich mich jetzt schon - und bin jetzt schon neugierig auf die Trilogie... :wave


    :write Und ich hoffe, daß es bis zur "Maurin 2" nicht allzulange dauern wird. :-)

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)