Bank-Räuber: Wie kriminelle Manager und unfähige Politiker uns in den Ruin treiben - Leo Müller

  • "Bank-Räuber" von Leo Müller* hatte ich schon seit vorigem Herbst im SUB, damit habe ich am Sonntag begonnen. Vor allem nachdem ich "The Big Short" von Michael Lewis** gelesen hatte, bekommt das Zitat "stupid Germans with stupid money" eine ganz besondere Note. :konfus


    Wenn man mehr darüber wissen möchte, was die deutschen Banken und die Politik sich im letzten Jahrzehnt zusammengewurschtelt haben, ist es sehr empfehlenswert, vor allem auch in Anbetracht des aktuellen Wurschtelns. :bonk


    ** Eine Buchvorstellung zu "The Big Short" gibt es auch noch



    Edit:


    * Leo Müller ist übrigens Schweizer - ... doch nicht ???


    Ich hatte mich auf die Info aus dem Klappentext bezogen:


    Leo Müller, Autor des Wirtschaftsmagazins Bilanz, ist Experte für Finanzkriminalität. Bereits beim Stern, bei Cash, Capital und der Financial Times Deutschland hat er zahlreiche Wirtschaftsskandale enthüllt. Müller schrieb Tatort Zürich, er ist Dozent am Studiengang Economic Crime Investigation der Hochschule Luzern und lebt mit seiner Familie bei Zürich.


    Ich habe gerade gegoogelt und in Artikeln stand mal "der Schweizer" oder "der in der Schweiz lebende", was konkreteres habe ich auf die Schnelle noch nicht, aber in einer Kurzbio steht auch, dass er u.a. beim WDR gearbeitet hat. Nachdem ich gestern noch ein bisschen weiter im Buch gelesen habe und bewusst darüber nachgedacht habe, nachdem ich hier zur Nationalität was geschrieben hatte, ist doch der persönliche Eindruck, so wie er sich ausdrückt: "wir = Deutschland" und "die Schweizer".



    P.S. Vielleicht ist er ja aus Düsseldorf geflohen ... :wow:lache


    .

  • Zitat

    Original von Delphin


    Zum Glück nicht Düsseldorfer. ;-)


    Da hatten sie mit IKB und WestLB ja gleich zwei Dumme sitzen, aber die SachsenLB und die Hypo und ... Ich glaube, Greg Lippman hatte nicht nur speziell die Düsseldorfer ins Herz geschlossen. :pille



    .