'Nybbas Blut' - Kapitel 01 - 06

  • Oh, noch Niemand? Na dann:


    Ich bin sofort wieder drin in der Geschichte, obwohl ich es leider nicht geschafft habe, den Vorgänger vor der LR noch einmal zu lesen.
    Mulle schrieb, dass wohl in einer amazon-Rezi stehe, dass man das Buch auch gut ohne Vorkenntnisse lesen kann, was ich mir (genau wie sie wohl) nur schwer vorstellen kann. Es wird zwar manches nochmal erwähnt oder angerissen, aber nicht allzu ausführlich. Sonst wäre es für uns "Kenner" ja auch langweilig ;-) .


    Joanna ist schwanger! Ich bin sehr gespannt, wie sich die Schwangerschaft auf sie auswirken wird. Immerhin ist der Vater ein Dämon.
    Es kommt, wie es immer kommen musste: Der Luzifer (oder die) hat Nicholas gefunden und nimmt ihn mit. Noch ist unklar, was er/sie mit ihm vorhat, außer den Nybbas zu unterwerfen. Das wird so wohl nicht alles sein, denke ich.
    Joanna erfährt durch ihre Mutter etwas über ihre Herkunft. Also doch nicht nur ein Mensch, auch nicht nur eine Clerica. Hm, ich hatte immer irgendwie im Hinterkopf die Vorstellung, dass sie vielleicht Dämonenblut in sich haben könnte, irgendwie. Das trifft wohl nun nicht zu.


    Ich muss ein bisschen vorsichtig sein, was ich schreibe, denn ich habe schon weiter gelesen.


    Und immer wieder kommen da so kleine Sätze, die eine bestimmte Stimmung schaffen, ohne sie direkt zu benennen:
    "Die Nacht drückte sich gegen die Fensterscheiben..."

  • Ich bin erst auf Seite 80 und noch nicht ganz wieder drin. Ich habe schon viel von den Vorgängerbänden vergessen. :-(
    Dennoch gefällt es mir bislang. Habe jetzt nicht das Gefühl, irgendetwas nicht zu verstehen weil mir das genaue Wissen der Bände 1 und 2 fehlt.


    Ich bin jetzt grad an der STelle, wo Joana bei ihrer Mutter ist und die Geschichte erzählt bekommt. Finds grad sehr spannend und laufe deshalb jetzt auch schnell wieder runter, um weiterlesen zu können.

  • Zitat

    Original von Clare
    Oh, noch Niemand? Na dann:


    Ich bin sofort wieder drin in der Geschichte, obwohl ich es leider nicht geschafft habe, den Vorgänger vor der LR noch einmal zu lesen.
    Mulle schrieb, dass wohl in einer amazon-Rezi stehe, dass man das Buch auch gut ohne Vorkenntnisse lesen kann, was ich mir (genau wie sie wohl) nur schwer vorstellen kann. Es wird zwar manches nochmal erwähnt oder angerissen, aber nicht allzu ausführlich. Sonst wäre es für uns "Kenner" ja auch langweilig ;-) .


    [/I]



    Also ich habe den Band tatsächlich gelesen, ohne die Vorgängerbände zu kennen und kam wirklich gut damit klar. Es gab das eine oder andere was mir nicht direkt klar war, was aber zunächst nicht so relevant war und im Laufe des weiteren Lesens dann doch klar wurde (möglich, dass das sogar meine Rezi war).


    Ich werde aber auf jeden Fall die beiden Vorgängerbände noch lesen, denn ich möchte schon gerne wissen, was genau bis dahin passiert ist.

  • Ich bin erst bei der Hälfte, habe aber kurz ein paar Fragen. Ich habe mir natürlich den Vorgänger doch nicht mehr angeguckt und stehe jetzt mit Halbwissen da. :grin


    War Elias der, bei dem ich so geschockt war, als er in Band 2 gestorben ist? :gruebel


    Was hat es noch mal mit dem Namen Ânjâm auf sich? :gruebel


    Ach, so ... Allgemein war ich auch recht schnell wieder drin. Aber mir fehlen diverse Informationen. Ich hätte die Vorgänger doch noch mal lesen sollen. Was solls.


    Ich habe auf dem Reader auf diversen Seiten Lesezeichen, die ich NICHT selber gemacht habe. Allerdings haben die anscheinend auch nichts zu bedeuten. Mich verwirrt das ein bisschen. :gruebel

    "Denken ist schwer, darum urteilen die meisten." (Carl Gustav Jung)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Groupie ()

  • Ich wollte mich auch erst mit den ersten beiden Teilen warm lesen, habe es aber sus zeitlichen Gründen nicht geschafft. War aber auch gar nicht notwendig, ich bin relativ schnell in die Geschichte reingekommen. Mehr von mir, wenn ich mit dem ersten Abschnitt durch bin.

  • So, mit dem ersten Teil bin ich jetzt ganz durch. Ich muss sagen, ich ärgere mich ein bisschen, dass ich die Vorgänger nicht doch noch mal überflogen habe. Mir ist wirklich viel entfallen. Eigentlich weiß ich so gut wie gar nichts mehr ;-). Was Buchinhalte angeht, ist das echt ganz schlimm. Ich kann mir also überhaupt nicht vorstellen, dass es mich nicht stören würde, Band 3 zuerst zu lesen. Mich stört es ja jetzt schon, obwohl ich die Vorgänger gelesen habe. ;-) Nach und nach kommen einige Erinnerungen zurück, aber vieles bleibt irgendwie noch verdeckt.


    Was mir jedenfalls sofort wieder vertraut vorkam, das war der Schreibstil. Kann man super flüssig lesen, aber das hatte ich auch nicht anders erwartet. Ich bin also wieder voll drin.


    Joana erfährt endlich die Wahrheit über ihre Vergangenheit bzw. die ihrer Mutter. Das wurde auch Zeit. Wie Clare hatte ich allerdings immer eher spekuliert, dass sie auch was dämonisches in sich hat. Aber so ganz auf der falschen Fährte waren wir ja trotzdem nicht.


    Dass Joana schwanger ist, finde ich sehr spannend. Bei den Bis(s)-Büchern fand ich die Schwangerschaft total ätzend. An Brutalität war das ja kaum noch zu überbieten. Mir ist zwar klar, dass das jetzt nicht wirklich zu vergleichen ist, aber ich bin trotzdem gespannt darauf, wie sich ein halb-dämonisches Kind im Mutterleib verhält und ob wir uns auch hier gegebenenfalls auf gebrochene Rippen, gequetschte Organe usw. einstellen müssen. Ich hoffe eher nicht.


    Luzifer ist also aufgetaucht und sie will Nicholas' Unterwerfung. So, so ... Ich komm mir ein bisschen so vor, als hätte ich "Shades of Grey" (habe ich vorher gelesen) nie verlassen :lache! Sex, Unterwerfung, alles dabei. :rofl Der Rest hat allerdings keinerlei Ähnlichkeiten.


    Da hier grad Weltungergangsstimmung herrscht und ich eh nicht raus kann, werde ich jetzt mal direkt weiterlesen und gucken, was Mary noch so alles verschwiegen hat. :wave


  • Ja.


    Das weiß Joana auch noch nicht. Ihr könnt es googeln, es ist Persisch und einfach etwas Nettes :kiss


    Die Lesezeichen sind ja komisch. Magst du mir mal die Stellen geben, dann schau ich mal nach, ob das ein grundsätzliches Problem ist.
    Liets noch jemand auf dem Reader mit und hat dasselbe festgestellt??

  • Zitat

    Original von Groupie


    Dass Joana schwanger ist, finde ich sehr spannend. Bei den Bis(s)-Büchern fand ich die Schwangerschaft total ätzend. An Brutalität war das ja kaum noch zu überbieten. Mir ist zwar klar, dass das jetzt nicht wirklich zu vergleichen ist, aber ich bin trotzdem gespannt darauf, wie sich ein halb-dämonisches Kind im Mutterleib verhält und ob wir uns auch hier gegebenenfalls auf gebrochene Rippen, gequetschte Organe usw. einstellen müssen. Ich hoffe eher nicht.


    Keine Angst. In einer Rezi habe ich gelesen, dass ich sehr gerne schwanger gewesen sein muss :lache
    Zerfledderte Organe und gebrochene Rippen gehören aufs Schlachtfeld und haben gefälligst da zu bleiben. :rofl

  • Also, ich habe den Reader vorhin noch mal angeschlossen und die Lesezeichen gelöscht. Es waren insgesamt 9 oder 10. Die, die ich bis dahin gefunden hatte, waren auf den Seiten 4, 28 und 36 auf meinem Reader. Ich lese die epub-Version. Die anderen Lesezeichen kamen erst später. Ich kann mir aber absolut nicht erklären, wie die dahin gekommen sein sollten. Ich mein, die Einteilung mach ich immer per Markierung und die Lesezeichen habe ich noch nie benutzt. So weit hinten war ich ja auch noch gar nicht. Alles ein bisschen merkwürdig. Aber war ja einfach zu beheben. Gestört hat es auch nicht wirklich, ich kann es mir nur nicht erklären.


    Das mit der Schwangerschaft beruhigt mich. :knuddel1

  • Zitat

    Original von Groupie
    ...
    Joana erfährt endlich die Wahrheit über ihre Vergangenheit bzw. die ihrer Mutter. Das wurde auch Zeit. Wie Clare hatte ich allerdings immer eher spekuliert, dass sie auch was dämonisches in sich hat. Aber so ganz auf der falschen Fährte waren wir ja trotzdem nicht.


    Ich bin mir noch nicht mal sicher, ob alles wirklich so ist, wie es im Moment scheint... :gruebel
    Ich glaube, ich bleibe mal noch offen, was die Verbindungen zwischen Joanna und der Dämonenwelt angeht.


    Zitat

    Dass Joana schwanger ist, finde ich sehr spannend. Bei den Bis(s)-Büchern fand ich die Schwangerschaft total ätzend. An Brutalität war das ja kaum noch zu überbieten. Mir ist zwar klar, dass das jetzt nicht wirklich zu vergleichen ist, aber ich bin trotzdem gespannt darauf, wie sich ein halb-dämonisches Kind im Mutterleib verhält und ob wir uns auch hier gegebenenfalls auf gebrochene Rippen, gequetschte Organe usw. einstellen müssen. Ich hoffe eher nicht.


    :yikes :yikes :yikes
    Dass so etwas hier nicht vorkommt, war ich mir ganz sicher!
    Ich bin eher gespannt, ob das ungeborene Kind irgendwelche Kräfte in Joanna freilegen kann.

  • Zitat

    Original von PMelittaM
    Also ich habe den Band tatsächlich gelesen, ohne die Vorgängerbände zu kennen und kam wirklich gut damit klar. Es gab das eine oder andere was mir nicht direkt klar war, was aber zunächst nicht so relevant war und im Laufe des weiteren Lesens dann doch klar wurde (möglich, dass das sogar meine Rezi war).


    Ich werde aber auf jeden Fall die beiden Vorgängerbände noch lesen, denn ich möchte schon gerne wissen, was genau bis dahin passiert ist.


    Ich bin froh, dass ich die Vorgänger vorher gelesen habe. Manches würde ich sonst vielleicht anders einordnen.
    Was mir wirklich fehlen würde, sind die Entwicklungen, bei denen ich Joanna und auch Nicholas lesenderweise beobachten durfte.

  • Im Prolog macht Mulle allen Neueinsteigern und Unbedarften klar, dass das kein Buch für Sissis ist. Wir beginnen zur Einstimmung mit einer Leiche :grin
    Auch mit was wir es bei Nicholas zu tun haben, wird gleich wieder klar, als er den Waffenlieferanten seiner Emotionen beraubt. Ich erinnere mich gerne an den ersten Band zurück, als Nicholas richtig gefährlich rüberkam und die Menschen ziemlich wahllos für seinen Hunger benutzt hat. Der Nicholas in Band 3 ist halt doch schon ein Stück weit "domestiziert", was in meinen Augen schade ist. Wer Band 1 nicht kennt, darf ihn sich deswegen in meinen Augen nicht entgehen lassen.

    smilie_sp_274.gif
    "Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."

  • Zitat

    Original von Suzann
    ... Ich erinnere mich gerne an den ersten Band zurück, als Nicholas richtig gefährlich rüberkam und die Menschen ziemlich wahllos für seinen Hunger benutzt hat. Der Nicholas in Band 3 ist halt doch schon ein Stück weit "domestiziert", was in meinen Augen schade ist. ....


    Wer weiß...
    Aber du hast schon recht: Sehr dämonisch wirkt Nicholas gerade zu Beginn nicht. Deine Beziehung verändert halt, auch einen Dämonen :grin
    Ich mutmaße mal, dass seine richtig böse Seite noch zum Zuge kommen wird.

  • Zitat

    Original von Suzann
    Im Prolog macht Mulle allen Neueinsteigern und Unbedarften klar, dass das kein Buch für Sissis ist. Wir beginnen zur Einstimmung mit einer Leiche :grin
    Auch mit was wir es bei Nicholas zu tun haben, wird gleich wieder klar, als er den Waffenlieferanten seiner Emotionen beraubt. Ich erinnere mich gerne an den ersten Band zurück, als Nicholas richtig gefährlich rüberkam und die Menschen ziemlich wahllos für seinen Hunger benutzt hat. Der Nicholas in Band 3 ist halt doch schon ein Stück weit "domestiziert", was in meinen Augen schade ist. Wer Band 1 nicht kennt, darf ihn sich deswegen in meinen Augen nicht entgehen lassen.


    Ja, Nicholas ist etwas weichgespült, aber mir gefällt er so auch sehr gut :heisseliebe

  • Ich bin froh, dass dieses Buch kein buch für Sissis ist ( cool den Begriff kannte ich noch gar nicht, weiß aber dennoch was gemeint ist ;-)) , darüber bin ich sehr froh, denn genau das habe ich auch erwartet. Überhaupt, wurden meine Erwartungen im ersten Abschnitt erfüllt. Langweilig ist mir beim Lesen zumindest nicht geworden. Positiv überrascht bin ich von Joana. In den ersten beiden Teilen bin ich nicht so wirklich warm mit ihr geworden, hier im dritten möchte ich mich an ihre Seite stellen und sagen " komm, ich helfe dir suchen". ;-)
    Dass sie mehr als eine gewöhnliche Clerica ist, habe ich geahnt, dass sie eine dämonische Seite hat, hat mich dann doch überrascht. Irgendwie dachte ich, dass sie eher eine ganz außergewöhnliche Clerica mit bisher noch unerkannten ganz besonderen Fähigkeiten ist.
    Nicholas macht mir Sorgen, wo hat er seine skrupelose, böse Seite gelassen? Ihm helfe ich auch beim Suchen! :grin
    Sehr gespannt bin ich, auf die Entwicklung der Schwangerschaft. Warum konnte sie überhaupt schwanger werden? Sie war sich doch sicher, die Pille immer genommen zu haben?
    Mir ist dann noch ein klitzekleine Fehler aufgefallen. Joana erklärt auf Seite 61 die Landschaft, die sie an die norddeutsche Masch erinnert. Das heißt nicht Masch sondern MARSCH. Ich bin mir da sicher , ich lebe in der Marsch! ;-)

  • Vingela, laut Wikipedia heißt es Marsch oder Masch ... das hatte ich extra nachgeguckt, weil meine arme Lektorin bei Marsch sonst nachher wieder Durchmarsch-Assoziationen bekommt. (Das Lektorat bei Sieben ist immer sehr erheiternd :chen.)


    Ja, mit Nicholas' Arschlochseite sprecht ihr etwas an, das mich auch sehr beschäftigt hat. Klar ist: Er muss sich ein wenig zusammenreißen. Was wäre denn das für eine Beziehung, in der der Mann seiner Liebsten nicht ein Stück weit entgegen kommt? Eine realistische - und mal im Ernst jetzt! Wer will denn sowas lesen?


    Nein, die Sache war einfach die: Die Storyline ergab kaum Gelegenheit, um sinnvoll noch mal daran zu erinnern, dass Nicholas Hundebabys auf den Grill legt; und einfach nur eine Szene zu schreiben, in der eben das noch mal wiederholt wird, damit ihr Leser es auch nicht vergesst :nono fand ich blöd.

  • Ich bin dann gestern auch endlich eingestiegen!


    Ich fand die Geschichte von Joannas Mutter auch sehr interessant. Nun will Joanna also einen Dämonen beschwören?
    Ich frag mich allerdings, ob die Mutter wirklich alles erzählt hat, vorher war sie auch nie so freigiebig mit Geschichten und so...


    Mir fehlt leider im Kopf das Ende des 2. Bandes *seufz*
    Ich weiß nur noch, dass Nicholas abgehauen ist und eifersüchtig war und dass das alles so nicht gestimmt hat, was er dachte *ahhhhh*
    Gibts iwo ab da ne Zusammenfassung?^^
    Vll in der alten LR.. ich muss mal suchen gehen. Hab die anderen Bände leider in meinem anderen Zuhause...


    Was Luzifer wohl noch mit Nicholas vorhat?
    Hab schon Angst um ihn!
    Diese Natasha kann ich auch absolut nicht leiden...

  • Zitat

    Original von Mulle
    Nein, die Sache war einfach die: Die Storyline ergab kaum Gelegenheit, um sinnvoll noch mal daran zu erinnern, dass Nicholas Hundebabys auf den Grill legt; und einfach nur eine Szene zu schreiben, in der eben das noch mal wiederholt wird, damit ihr Leser es auch nicht vergesst :nono fand ich blöd.


    Von vergessen kann ja keine Rede sein. Aber Verdrängung ist wohl mit dabei. Warum sonst könnte man Nicholas auch nur eine Sekunde mögen? :gruebel :lache

  • Zitat

    Original von Groupie


    Von vergessen kann ja keine Rede sein. Aber Verdrängung ist wohl mit dabei. Warum sonst könnte man Nicholas auch nur eine Sekunde mögen? :gruebel :lache


    Weil er so schön böse ist, auch wenn er im Moment weit von der Höchstform entfernt ist. Es bleibt die Hoffnung, dass er es wieder wird, und da gibt es nichts zu verdrängen. Er ist ein Dämon!