Fantasy-Eulen lesen gemeinsam (LR-Vorschläge, Gebabbel)

  • Zitat

    Original von Maharet



    soweit ich weiß nicht, die liegt bei mir auch noch aufm SUB


    Ich hab sie letztes Jahr gelesen, würde sie aber mit etwas ABstand gerne nochmal vorholen. Ebenso die Rhapsody, vor allem wenn jetzt, wie SiCollier sagt, nächstes Jahr Band 7 rauskommt :trippel :trippel
    von Canavan hab ich Priester Magier Götter noch aufm SUB, die andern müsste ich bei meiner Tochter nachgucken.
    Interessant als Leserunde fände ich auch von Anne Rice die Mayfairhexen, aber ob das als Fantasy durchgeht???


    http://de.wikipedia.org/wiki/Anne_Rice#Die_Mayfair-Hexen

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Findus ()

  • Zitat

    Original von Maharet
    Ich machs mal kurz:



    Mich kannst du bei allem ausser Erdsee mit eintragen Saiya!!! Sollte ich wirklich nicht können oder doch nicht wollen würde ich rechtzeitig bescheid sagen!


    So geht's auch :lache


    Was gefiel dir denn damals an Erdsee eigentlich nicht?

    SUB 200 (StartSUB 203)


    :lesend Dashiell Hammett - Rote Ernte
    :lesend Philip Kerr - Mission Walhalla
    :lesend Toby Cements - Winterpilger (Hörbuch)

  • Zitat

    Original von Susannah


    So geht's auch :lache


    Was gefiel dir denn damals an Erdsee eigentlich nicht?



    Wenn ich DAS noch wüsste :gruebel ich glaube es war das Gleiche was mir auch an Eragon nicht gefallen hat...




    Rhapsody Band 1 Tochter des Windes:



    Die ehemalige Prostituierte Rhapsody steht in dem blühenden Inselreich Serendair kurz vor dem Abschluss ihrer Ausbildung als Sängerin. Sie ist halb Mensch, halb Lirin (eine Art Elfenvolk), und ihre Musik ist zugleich Magie -- durch die wahren Namen der Dinge kann sie die Realität verändern. Eines Tages wird sie allerdings von ihrer Vergangenheit eingeholt und muss vor einem ehemaligen Kunden fliehen. Dabei läuft sie zwei Fremden in die Arme: dem hünenhaften, grünhäutigen Grunthor und einem Meuchelmörder, der von einem entsetzlichen Dämon versklavt ist. Durch ein Versehen gebraucht Rhapsody ihr magisches Talent und gibt dem Meuchelmörder den neuen Namen Achmed. Dadurch wird er nicht nur in seinem innersten Wesen verändert, auch die Bande an seinen grausamen Herrn sind nun gebrochen.
    Auf ihrer Flucht vor dem Dämon suchen die drei unfreiwilligen Gefährten Schutz in der Welteneiche Saiga, deren mächtige Wurzeln jeden Teil der Erde durchziehen, und während der langen, gefahrvollen Reise ins Erdinnere kommen sie sich näher. Doch als sie schließlich wieder ans Tageslicht gelangen, stellen sie zu ihrem Entsetzen fest, dass die ihnen bekannte Welt verschwunden ist. 14 Jahrhunderte sind vergangen und das Reich Serendair ist längst in den Fluten untergegangen. Nur ein altbekannter Feind scheint überlebt zu haben.


    Mit Rhapsody, Achmed und Grunthor hat Elisabeth Haydon ein wunderbares Heldentrio erschaffen, dessen Abenteuer von der ersten Seite an fesseln. Die wachsende Freundschaft der drei unterschiedlichen Protagonisten wird nachvollziehbar und mit einigem Augenzwinkern geschildert. Besonders die Reise ins Erdinnere ist atmosphärisch dicht und spannend erzählt. Haydon beherscht die Kunst, ohne langatmige Erläuterungen eine sehr komplexe Welt lebendig werden zu lassen und gewinnt auch den bekannten Klischees des Genres reizvolle Aspekte ab. Das Ende ist rund, wenn auch klar auf eine Fortsetzung hin angelegt. Tochter des Windes ist der erste Band einer Trilogie -- ein Genuss für Freunde epischer Weltenentwürfe! --Birgit Will --

  • Suzann : Terry Goodkind habe ich auch noch auf dem SUB.


    BelleMorte : Der Film ist ja auch total grottig. :yikes


    Susannah : Le Guin hat einen gewöhnungsbedürftigen Schreibstil und es dauert ziemlich, bis sie auf den Punkt kommt oder mal Spannung aufbaut. Erdsee ist anders, das ist schwer zu beschreiben. Ich könnte es dir aber mal leihen, wenn du reinlesen magst. :-)


    @all: Vorschläge & Co. trage ich morgen erst nach.
    Und ich setze dann auch noch den Eddings mit auf die Liste. Vielleicht mag den ja irgendwann mal jemand mit mir lesen.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • Stimmt, die kam überhaupt nicht in die Pötte, und solche Bücher kann ich auf den Tod nicht ab. Das ist auch der Grund warum ich "Die Schönheit jener fernen Stadt" nicht zuende gelesen hab. Das Buch könnte nur halb so dick sein wenn der Erzähler nicht ständig in ausschweifendstem Plauderton vor sich hinbrabbeln/schreiben würde....

  • Zitat

    Original von BelleMorte
    Also bei der Dunkelelfenreihe wäre ich auf jeden Fall dabei.


    Kann mir jemand noch was Info zu der Haydon Reihe geben? Da könnte ich mich vielleicht erwärmen :gruebel


    Ich hatte doch einen link gepostet

    Zitat

    Original von Findus


    http://de.wikipedia.org/wiki/Rhapsody-Saga


    Habe mal nachgesehn und so wie es aussieht habe ich alle Bände gelesen. wäre auch bei einer neuen LR dabei. Düster sind sie zwar manchmal aber der letzte Band ist nach dem Vorgänger wieder total spannend, Leider endet er etwas ungewiss und es gibt immer noch keinen Nachfolger.
    Aber das kennen wir ja von GRRM.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • ich mach das in nen neuen post, ging vermutlich unter


    Interessant als Leserunde fände ich auch von Anne Rice die Mayfairhexen, aber ob das als Fantasy durchgeht???


    http://de.wikipedia.org/wiki/Anne_Rice#Die_Mayfair-Hexen


    Wäre auf Eure Meinung dazu gespannt, ist das eher Grusel???
    sind ja auch mehrere Bände

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Zitat

    Original von Suzann
    Die Fantasy-Eulen sind mir die liebsten. Seit meinen Hanni & Nanni-Zeiten bin ich der Fantasy und SF verfallen und habe nie mehr aufgehört, das Zeug zu lesen :-]


    Hanni und Nanni ist Fantasy? :yikes:lache :lache :lache


    Also so richtige Fantasy ist nicht mein Fall, ich sag mal, alles was so in völlig unwirklichen oder Parallewelten spielt, mag ich nicht. Bis auf wenige Ausnahmen wie "Herr der Ringe" oder so.


    Ich bin da eher für Urban Fantasy. Die Judas-Reihe von Heitz würde ich mitlesen ab Teil 2, den ersten kenne ich schon.
    Bin eh eher der Fan von Vampiren und Werwölfen....aber nix weichgespültes. :rolleyes


    Ach und ich liebe Harry Dresden. Dabei fällt mir ein, ein Vorschlag wäre die "Nightside"-Reihe von Simon Green.


    Ich werde hier aber sicher auch nur sporadisch mal reinschauen...

  • Zitat

    Original von Findus
    Ebenso die Rhapsody, vor allem wenn jetzt, wie SiCollier sagt, nächstes Jahr Band 7 rauskommt :trippel :trippel


    Ja, aber bislang nur auf Englisch angekündigt!


    Ist eigentlich klar, nur erwähnen möchte ich es dennoch: wo ich mitlese, hängt natürlich auch davon ab, ob es zeitlich paßt (da wir nächstes Jahr umziehen, werde ich für einige Zeit mein Lesepensum wohl einschränken müssen). Aber das dürfte bei jedem so sein. :-)

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Zitat

    Original von Maharet
    Die Mayfair Hexen sind schon eher Grusel, aber Fantasy ist's natürlich im Endeffekt trotzdem. Kann ja mal mit rein in die Vorschläge!!!


    Das wäre super :grin



    Zitat

    Also ich liebe Grusel-Bücher!
    Mir sagen die " Mayfair-Hexen" zwar nichts, aber bei Grusel-Büchern bin ich auf jeden Fall auch dabei!! crazy crazy


    Vorteil wäre, ich müsste mir die Bände nicht kaufen :-]

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Zitat

    Original von SiCollier


    Ja, aber bislang nur auf Englisch angekündigt!


    Ist eigentlich klar, nur erwähnen möchte ich es dennoch: wo ich mitlese, hängt natürlich auch davon ab, ob es zeitlich paßt (da wir nächstes Jahr umziehen, werde ich für einige Zeit mein Lesepensum wohl einschränken müssen). Aber das dürfte bei jedem so sein. :-)


    Ich denke, das geht im Prinzip jedem so, und ander Bücher möchte man ja auch noch lesen.


    Und bis wir dann alle Rhapsodybände durch haben ist Band 7 hoffentlich auf deutsch verfügbar. :chen
    Ich kan zwar englisch lesen aber schon bei den Feuer und Eisbüchern versagt es, und jedes fünfte Wort nachschlagen macht keinen Spaß, ist eben bei speziellen Ausdrücken so, normaler Unterhaltung kann ich folgen, aber in Büchern geht dann oft die Feinheit verloren.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • So, die Vorschläge habe ich nachgetragen. Ich hoffe, ich habe alle übernommen.
    Jetzt schaue ich mal, wer sich für was interessiert. :-)


    Edit: So, ich habe jetzt alles nachgetragen, hoffe ich. Schaut doch mal drüber, ob das alles so seine Richtigkeit hat, bitte. :wave

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • So kurz wie Zwergin kann ich es leider nicht machen. Da viele der Vorschläge schon lange bei mir subben, hätte ich Interesse an:


    Dawn Cook, Christoph Marzi, Patrick Rothfuss, Peter Brett, Kai Meyer und Anne Rice :-)

    Es gibt keine Tasse Tee die groß genug- und kein Buch das lang genug für mich ist. - Lewis Carroll