'Rock My World' - Kapitel 15 - 21

  • Hier ist ja noch gar nichts los, wo sind denn alle? :wow


    Ich bin heute endlich zum lesen gekommen und habe den dritten Abschnitt beendet.


    Mir sind ein paar Dinge aufgefallen:
    - kann es sein, dass auf S. 208 ein Fragezeichen fehlt? "Warum lächelst du", fragt Dexter....
    - auf Seite 246 ist mir auch was aufgefallen, aber ich weiß nicht mehr was :rolleyes
    - S. 276: "Keine Ahnung, ob es für James in Ordnung ist, wenn ich in der Woche bei einer Freundin übernachte".
    Heißt das wirklich "in der Woche"? Für mich hört sich das irgendwie total falsch an :lache


    Nach zwei oder drei Tagen Pause hatte ich ein bisschen Probleme, wieder in das Buch reinzukommen. Die vielen Freunde haben mich ein wenig überrumpelt.


    Auch in diesem Abschnitt habe ich mir wieder gedacht, dass Jasmin einfach nicht wie 17 rüber kommt. Allein die Sex-Szenen... Da stelle ich mir jemand vor, der viel älter und reifer ist.


    Ansonsten gefällt mir das Buch immer noch gut. Mal gucken, ob Raoul auch so ein Arsch ist und wie das Ganze dann endet.


  • Mir sind auch Fehler aufgefallen:


    Auf Seite 116 unten heißt es: " Mit liegt schon eine Erwiderung auf der Zunge, doch etwas das er gesagt hat, ist in meinen Gehirnwindungen hängen geblieben."

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne. (Jean Paul)



  • Zitat

    Original von Jasmin87
    Hier ist ja noch gar nichts los, wo sind denn alle? :wow


    Ich bin noch da :wave und verfolge diese Leserunde aufmerksam weiter. :-)
    Ich frage mich allerdings genau wie du, wo die anderen Leserundenteilnehmer abgeblieben sind. :gruebel


    Ich habe das Buch inzwischen zu ende gelesen, möchte mit dem Posten meiner Leseeindrücke aber eigentlich gern warten bis die anderen Teilnehmer mit dem Lesen des Buches begonnen haben. Ich werde mir inzwischen schon einmal Gedanken zu meiner Rezension machen.

    Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne. (Jean Paul)



  • Zitat

    Original von Donaldduck
    Ich habe das Buch inzwischen zu ende gelesen, möchte mit dem Posten meiner Leseeindrücke aber eigentlich gern warten bis die anderen Teilnehmer mit dem Lesen des Buches begonnen haben.


    Hä, warum? :gruebel

  • Mir sind leider auch schon einige Fehler aufgefallen:
    Auf S. 317 fehlen Anführungszeichen am Ende einer wörtlichen Rede.
    S. 158: Zaum statt Zaun
    und da waren noch ein paar mehr, die ich mir leider nicht notiert habe, teilweise die von den anderen genannten. Einer davon war irgendwo um S. 295 rum. Sorry, finde ihn gerade nicht mehr. Da stand irgendwie '' zuh hause'' oder so ähnlich.
    Ein Fehlerchen kann schon mal vorkommen, aber bei diesem Buch ist es wirklich extrem und stört mich auch sehr! Kommt mir so vor, als wäre das Lektorat nicht besonders gründlich gewesen und bei einer Neuauflage sollte aufjeden Fall nochmal über alles drüber gelesen werden.


    Die Sexszenen finde ich auch manchmal etwas extrem für eine 17-Jährige. Oder für die Leser der jüngeren Altersgruppen. Meiner 16-jährigen Schwester würde ich das Buch irgendwie nicht ausleihen, aber vielleicht bin ich da ja auch verklemmt und will einfach nicht, dass sie solche ausführlichen Beschreibungen liest. Ich selbst hätte mich mit 16 nicht an solchen Details gestört. :chen Aber gerade die Szene beim Footballspiel fand ich schon krass. :chen


    Man glaubt, für Jasmin läuft es nun endlich besser, da erwischt sie Raoul auch noch mit einer anderen bei ominösen Pokerspielen. Die arme, warum geschieht ihr nur immer sowas? Und dann hat sie schon wieder einen Autounfall. Als müsste ihr alles zweimal passieren. Echt hart.


    Ich will definitiv wissen, was hinter der Sache mit Raoul steckt. Dass Jasmins Mutter nun endlich mehr Zeit für sie aufbringen möchte, finde ich schön. Aber dass es ihr erst dann auffällt, als Jasmins Leben in Gefahr schwebte, finde ich wieder total blöd von ihr. Und wer weiß, ob sie ihren Vorsatz einhält...
    James scheint jedenfalls ganz in Ordnung zu sein.


    Und Conall ist ja echt der Knaller. Ich wäre auch geflüchtet.


    Bin mal gespannt, worauf das Ganze nun hinausläuft. Schnell und locker leicht lesen lässt es sich nach wie vor.

  • So, ich habe dann auch endlich mal weiter gelesen.


    Das ist ja krass, dass Conall plötzlich auf der Bühne steht und Jasmin auch noch bei dem Konzert ist. Ich frage mich, warum sie nicht auf die Idee gekommen ist, sich über die Vorband zu informieren bei all den eindeutigen Zeichen. Sie scheint wirklich von Raoul total gefangen zu sein, so dass sie von ihm gar nichts mitbekommen.


    Was das mit Raoul auf sich hat, frage ich mich jetzt auch langsam. Eigentlich hatte ich ihm getraut, denn es wirkte alles so echt, was er getan hat. Dass er ein harter Kerl ist und Dreck am Stecken hat, ist eindeutig, aber dass er jetzt auch so einen Unsinn abzieht wie Conall finde ich hart.


    Zumindest ist Jasmin jetzt total beliebt in der Schule - zumindest bei den meisten Mitschülern. Aber ob es das alles wert ist? Ich mag ihre Clique übrigens total gern. Vor allem Dexter ;-)


    Ich bezweifle übrigens, dass die Mutter wieder zu ihr findet. Die ist viel zu sehr mit sich selber beschäftigt.


    Zitat

    Original von Horizon


    Die Sexszenen finde ich auch manchmal etwas extrem für eine 17-Jährige. Oder für die Leser der jüngeren Altersgruppen. Meiner 16-jährigen Schwester würde ich das Buch irgendwie nicht ausleihen, aber vielleicht bin ich da ja auch verklemmt und will einfach nicht, dass sie solche ausführlichen Beschreibungen liest. Ich selbst hätte mich mit 16 nicht an solchen Details gestört. :chen Aber gerade die Szene beim Footballspiel fand ich schon krass. :chen


    Ich denke, dass die Jugendlichen heutzutage ganz andere Dinge sehen und lesen. ;-)


    Hier ist übrigens wirklich wenig los.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Das was Conall abgezogen hat finde ich nun wirklich nicht in Ordnung, denn ich denke mal er war es auch der den Account hacken wollte.
    Dann noch der Auftritt und seine Art ne da kann sie froh sein das sie ihn losgeworden ist.


    Was ich von Raoul halten soll weiß ich auch nicht so genau, aber so wie er sich verhalten hat als Jazz keine Zeit hatte und beim Konzert war ist auch nicht toll.
    Dann auch noch der Unfall mit dem Auto also ich denke mal die Bremsleitungen wurden garantiert manipuliert und ich bin mal gespannt was da noch rauskommen wird.


    Ihre Mutter hat sich nun wenigstens etwas berappelt, aber ich denke mal der große Absturz könnte noch kommen.


    Mit den Sexszenen bin ich bei der Altersklasse so auch nicht ganz einverstanden, auch wenn sie heute weiter sind so ins Detail muss man dann doch auch nicht gehen.

  • Ich schließe mich Euch an, ich finde die Sexszenen auch nicht ganz passend für eine 17-jährige! Natürlich sind die Teenies von heute noch ganz andere Sachen gewöhnt, aber trotzdem fand ich es nicht so prickelnd. Weder die explizite Darstellung noch Jasmins Verhalten an sich - ein bisschen mehr Romantik und Blümchensex hätte mir in einem Teenie-Roman einfach besser gefallen...


    Jasmins neue Clique gefällt mir auch gut, die sind nicht ganz so nach Schema F wie die Shelly und die anderen Gestalten, die wir zuerst kennengelernt haben.


    Ansonsten bin ich jetzt einfach gespannt, was es mit Raouls dunklem Geheimnis auf sich hat!


    LG, Bella

  • Auch mir sind etliche Fehler aufgefallen, u. a. das "zuh Hause" (dafür wissen wir jetzt, dass es weder ein Simpson- noch ein Griechen-, sondern tatsächlich ein "Homeroom" ist, denn der kam gleich zum Beginn des Abschnitts vor), und ich frage mich, wie das bei so vielen Testlesern (ich schaue zuerst immer nach dem "Drumherum", habe so die Danksagung vorab gelesen und mich schon etwas gewundert, wie vielen da gedankt wurde) durchrutschen kann, denn es handelt sich ja kaum um wirklich Rechtschreibreform-Verwirr-Vokabeln, sondern um offensichtliche Unrichtigkeiten, die doch, wenn sie uns "Normalen" schon auffallen, den extra darauf "Angesetzten" eigentlich geradezu ins Auge springen sollten, oder?


    Und ja, mich wundert ebenfalls, wie wenig hier los ist. Wenn auch wohl keine 10 Exemplare verlost wurden, so auf jeden Fall mehr als beispielsweise in diesem Abschnitt bereits kommentiert habende user. Aber vielleicht geht es ja noch anderen Gewinnern so wie mir und sie haben ihr Gewinnexemplar bis heute nicht erhalten?


    Ich schließe mich dem allgemeinen Zweifel an, ob die Sexszenen für eine gerade erst 17 gewordene Schülerin glaubhaft wirken. Aber vielleicht geht es ja mehr um die jungen Leser - und die mögen das wahrscheinlich. Erleichtert war ich aber darüber, das wenigstens am Rande die Benutzung eines Kondoms angedeutet wurde.


    Meine Begeisterung hat sich etwas abgekühlt, aber ich bin nach wie vor auf das Ende gespannt; zumindest die Mutter-Tochter-Geschichte scheint ja positive Wendungen zu nehmen.


    Ein wenig vermisse ich hier die Autorinnen-Begleitung - oder habe ich da evtl. etwas überlesen?
    :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von maikaefer ()

  • Ich bin noch nicht so lange durch; ich hab mich mit dem Buch irgendwie recht schwer getan, das war doch nicht so ganz meine Materie und das Gefühl, dass alles "too much" ist, blieb bei mir.

    With freedom, books, flowers and the moon, who could not be happy? - Oscar Wilde


    :lesend Rock My World - Christine Thomas

  • Zitat

    Original von Juliane


    Was ich von Raoul halten soll weiß ich auch nicht so genau, aber so wie er sich verhalten hat als Jazz keine Zeit hatte und beim Konzert war ist auch nicht toll.
    Dann auch noch der Unfall mit dem Auto also ich denke mal die Bremsleitungen wurden garantiert manipuliert und ich bin mal gespannt was da noch rauskommen wird.


    An eine manipulierte Bremse dachte ich auch gleich. Nicht umsonst hat Martinez sicher mit dem Spiegel unter dem Auto nachgesehen. Auch wenn Jasmin dachte, es sei der Sauberkeit geschuldet - das hab ich ja nun keinen Augenblick geglaubt. Aber vielleicht lese ich auch einfach zu viele Thriller :grin


    Die Sex Szenen haben mich jetzt nicht soo sehr gestört. Da ich als Jugendliche auch Fanny Hill gelesen habe, werden die heutigen Jugendlichen das schon überstehen :grin


    Daß mit der Roul Szene hatte etwas künstliches. Ich glaube nicht, daß es echt war, was er da abgezogen hat - vielmehr wirkte das auf mich einstudiert, als sei er eine Art V Mann, der einer Bande etwas vormachen mußte. Dazu gehörte halt auch das Image eines Weiberhelden.
    Immerhin war ja nur einer seiner normalen Freund anwesend, der bestimmt eiingeweiht war.


    Ok, auch diese Idee könnte meiner Krimileidenschaft geschuldet sein :grin