Das dänische Mädchen - David Ebershoff

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Originaltitel: The Danish Girl
    Taschenbuch: 384 Seiten
    Verlag: Goldmann Verlag (21. Dezember 2015)
    ISBN: 3442472792



    Über den Autor
    David Ebershoff wurde 1969 in Pasadena geboren und hat in Chicago studiert. Heute ist er als Programmleiter eines großen Verlagshauses in New York tätig und unterrichtet Creative Writing an der New York University und in Princeton. Sein erster Roman "Das dänische Mädchen" wurde mehrfach mit Preisen geehrt und hat Leser wie Kritiker in mehr als zwölf Ländern begeistert. Seine Kurzgeschichtensammlung "The Rose City" wurde von der Los Angeles Times als eines der besten Bücher 2001 ausgezeichnet. (Quelle: Amazon)



    Über das Buch
    Kopenhagen 1925. Der dänische Landschaftsmaler Einar Wegener führt mit seiner Frau Greta, ebenfalls eine Malerin, ein bewegtes Künstlerleben und eine glückliche Ehe. Bis Greta ihren Mann bittet, in Frauenkleidern für sie Modell zu stehen: Einar verwandelt sich in „Lili“, und schon bald ist seine Rolle als Frau mehr als nur ein Spiel. Schließlich steht Greta vor der Frage, was man tut, wenn der Mensch, den man liebt, plötzlich ein ganz anderer ist. (Quelle: Amazon)



    Meine Erfahrung
    Die zwei führen eine besondere Beziehung. Im Buch kommen sie sympathisch rüber. Man kann mit beiden mitfühlen. Was dem Film an Einfühlungsvermögen und Tiefe fehlt, wird hier eingebracht.


    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Obwohl es kein seichtes Thema ist, geht die Geschichte gut voran. Wunderschöne Formulieren und Eindrücke findet man das ganze Buch über.
    Die verschiedenen Stationen ihrer Reise werden atmosphärisch dicht dargestellt und man fühlt sich keine Seite lang außen vor.
    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Schnell empfindet man sie fast als echte Wegbegleiter.


    Mich hat die Geschichte sehr beeindruckt, auch wenn sie manchmal schwer zu ertragen war.



    Wunderschöner Schreibstil trifft auf tragisches Schicksal. Unkitschig wirkungsvoll.


    8 Punkte



    ASIN/ISBN: 3442472792

    Viele Grüße
    Inks



    bokmal.gif


    Aktuell: J.R. Ward - Der Verstoßene (Black Dagger 30)

    SuB: 41

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Inkslinger ()

  • Was für ein tolles Buch! Kunst, verwoben mit einer außergewöhnlichen Liebesbeziehung und dem schwierigen Thema: Bin ich Mann oder Frau? Die Geschichte spielt zu einer Zeit, in der das Thema nicht in all den verfügbaren Medien präsent war. Schöne Sprache, liebevolle Personen und eine interessante Story.


    Jetzt muss ich mir den Film auch noch ansehen. Von mir bekommt das Buch 10 Punkte.