Klassiker-LR: Goethe "Faust 1" - Wiederaufnahme / 16. Mai 2017

  • Vorbemerkung


    Bei den „Klassiker-Leserunden kam der Vorschlag, Goethes „Faust“ zu lesen. Hier also der Anmeldethread für die Wiederaufnahme der (ursprünglichen) Leserunde von 2009.


    Der Autor


    Über den „alten Geheimrat“ gibt es so viele biographische Informationen im Netz, daß ich mir die hier sparen kann. :grin



    Terminvorschläge


    Die Leserunde wurde zum 16. Mai 2017 angemeldet.


    02. Mai (Dienstag) (Regenfrisch, sasaornifee)
    04. Mai (Donnerstag) (Regenfisch)
    06. Mai (Samstag)
    08. Mai (Montag)
    12. Mai (Freitag) (made)
    16. Mai (Dienstag) (Saiya, made, Rouge)
    19. Mai (Freitag) (Saiya, made, Rouge)





    Wer möchte mitlesen?


    Ich habe die Liste aus dem Klassiker-LR Thread übernommen. Bitte die Teilnahme durch kurze Meldung hier im Thread bestätigen - danke. :-)


    Saiya (Mai)
    Regenfisch (Mai)
    Debs (Termin egal)
    Zwergin (Mai)
    rouge (Termin egal)
    SiCollier (Mai paßt prima)
    made (ab Mitte Mai)
    Lesebiene
    Zuckelliese (Mai)
    Sasaornifee (Anfang Mai)
    Nightflower
    Findus (Zaungast)
    .
    .
    .


    Weitere Mitleser-/innen sind natürlich herzlich willkommen!



    Das Buch (Quelle: Amazon)


    Wer kennt es nicht, das dramatische Schicksal und Handeln des »Faust«! Es gibt wohl kaum einen Schüler, der ihm nicht einmal in seiner Schulzeit begegnet wäre, für den Bildungsbürger gehört er sowieso zum Kanon. Zurecht! Denn was Johann Wolfgang von Goethe in 60-jähriger Schaffenszeit mit dem »Faust« zuwege gebracht hat, sucht in der deutschen Dichtung seinesgleichen, lässt sich nur mit dem Begriff der Weltliteratur angemessen fassen und steht auf einer Ebene mit dem »Don Quijote« oder der »Göttlichen Kommödie«.


    Der Universalgelehrte Faust befindet sich in einer tiefen Krise bei seiner Suche nach dem, »was die Welt im Innersten zusammenhält«. Eingesperrt in seine Gelehrtenstube drängt es ihn schließlich bis nahe an den Selbstmord. Nur die Osterglocken retten ihn. Beim berühmten Osterspaziergang wird ihm bewusst, dass er sich nach umfassendem Weltwissen gleichermaßen wie nach irdischer Weltlust sehnt. Da er sich aber von allen irdischen Lebenswerten abgeschnitten sieht, verflucht er das Leben. Hier nun wittert der Teufel in Gestalt des Mephisto seine Chance und bietet Faust einen Pakt an: Würde dieser auch nur einen Augenblick das Leben genießen und dabei verweilen wollen, wäre Fausts Seele auf immer verloren.


    Faust lässt sich auf den Handel ein und wird von Mephisto nun mit derbsten Sinnesgenüssen überschüttet: Aber sowohl die Studentenrunde in Auerbachs Keller als auch den Spuk in der Hexenküche erträgt Faust nur widerwillig. Erst die Begegnung mit dem nur 14-jährigen Gretchen erweckt in Faust irdisches Verlangen. Nun nimmt das Drama seinen Lauf ...


    Bei aller Individualität des Schicksals von Faust, der uns hier in einer Charaktertragödie entgegentritt, verweist das Stück klar über das Einzelschicksal hinaus auf ein allgemeines Menschheitsdrama. Dies macht den ›Faust‹ zu einem zeitlosen Lese- und Theatererlebnis bis in unsere Zeit.


    - < Klick > - da geht es zum Rezithread.


    - < Klick > - hier der Link zur alten Leserunde.
    .

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

    Dieser Beitrag wurde bereits 13 Mal editiert, zuletzt von SiCollier ()

  • SiCollier, vielen Dank für die Organisation!:wave
    Mir ist der Termin ziemlich egal, ich kann ab Mitte März immer.
    Aber wir können natürlich auch gerne erst im Mai starten.
    Vielleicht passt das bei Regenfisch dann besser??

  • Zitat

    Original von Rouge
    Aber wir können natürlich auch gerne erst im Mai starten.


    Von mir aus gerne. März/April war im Klassiker-Thread angesprochen worden, ist aber natürlich noch überhaupt nicht feststehend.


    Mir persönlich wäre nur der Februar zu früh, da würde es bei mir nicht klappen. Ansonsten bin ich für jeden (späteren) Termin offen! Mal sehen, was noch für Rückmeldungen kommen.
    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Hallo! :wave


    Ich will auch mitlesen. In der Schule waren wir kurz davor gewesen uns damit zu beschäftigen, aber die Mehrheit wollte etwas anderes. Die Gelegenheit, das Buch mit euch zu lesen, will ich mir nicht entgehen lassen.


    Zeitlich passt bei mir auch der Mai. Am besten ab der 2. Maihälfte. April ginge bei mir nicht. So wie es zurzeit aussieht, ist da die Irving-LR geplant.

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende

  • Bis hierher habe ich alle Angaben und Wünsche übernommen.


    Die Tendenz scheint zur 2. Maihälfte zu gehen - das ist mir auch sehr recht. Ich habe den Threadtitel entsprechend berichtigt.
    :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Zitat

    Original von SiCollier
    Bis hierher habe ich alle Angaben und Wünsche übernommen.


    Die Tendenz scheint zur 2. Maihälfte zu gehen - das ist mir auch sehr recht. Ich habe den Threadtitel entsprechend berichtigt.
    :wave


    Danke für deine Mühe. :wave

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Ich war heute in der Bibliothek und habe entdeckt, dass es zwei leicht(?) verschiede 'Faust'-Ausgaben gibt: die 'Normale' und Urfaust. :gruebel Ich habe ein bisschen verglichen und empfinde die Urfassung im ersten Moment angenehmer.? Zumindest die Reime reimen sich schöner. :gruebel
    Welche lest ihr denn?



    Und dann musste ich gleich mal laut schmunzeln:


    :chen


    Ich freue mich jetzt schon richtig auf das Drama.



    Diese Ausgabe habe ich mir ausgeguckt. Ich hoffe, sie wird zum richtigen Zeitpunkt verfügbar sein.



    edit: böse Fehler ausgebügelt

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sasaornifee ()

  • Und dann fand ich passenderweise noch das hier. :chen Kennt das jemand?
    Ich hatte nur leider keine Zeit mehr, um es mir richtig anzusehen. Das werde ich das nächste Mal tun.


    So, genug dazwischengepostet. :schnellweg

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende

  • Zitat

    Original von sasaornifee
    Ich war heute in der Bibliothek und habe entdeckt, dass es zwei leicht(?) verschiede 'Faust'-Ausgaben gibt: die 'Normale' und Urfaust. :gruebel Ich habe ein bisschen verglichen und empfinde die Urfassung im ersten Moment angenehmer.? Zumindest die Reime reimen sich schöner. :gruebel


    Der Urfaust ist, wie der Name andeutet, eine alte Version des späteren Faust und enthält nur Bruchstücke. Ich halte es für keinen schlechten Einstieg für Leser, die Berührungsängste mit Goethes Faust haben. Sozusagen zum Warmwerden.

  • Och, es gibt auch noch "Faust. Ein Fragment" oder "Drei Gedichte über den Faust". Und "Die Helenadichtung" sowie "Paralipomena" gehören auch zu den Faustdichtungen. Dazu gibt es "Änderungen und Zusätze für theatralische Aufführungen", falls wir uns an eine solche wagen wollten (:grin) sowie "Äußerungen Goethes über den Faust". Das alles - neben dem "Faust - Der Tragödie erster Teil" und "Faust - der Tragödie zweiter Teil" - ist in meiner Ausgabe enthalten. Allerdings nicht die hier verlinkte aus dem Artemis & Winkler Verlag, sondern diese in Lizenz für den Bertelsmann Club seligen Angedenkens aus den späten 70er Jahren (Band 5 der Werkausgabe). Also wenn ich wollte, könnte ich einschließlich Anmerkungen und Erläuterungen 836 Seiten "Faust" lesen. :chen Aber ob ich das will, weiß ich noch nicht. :grin


    Den Faust-Monolog habe ich vor Urzeiten sogar mal (freiwillig) auswendig gelernt, weil er mich so beeindruckt hat. Allerdings ist das so lange her, daß ich den nicht mehr kann. Vielleicht regt mich die Lektüre ja an, diese Lücke wieder aufzufüllen?!
    .

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Zitat

    Original von SiCollier


    Den Faust-Monolog habe ich vor Urzeiten sogar mal (freiwillig) auswendig gelernt, weil er mich so beeindruckt hat. Allerdings ist das so lange her, daß ich den nicht mehr kann.


    Bei mir ist es dasselbe mit dem Osterspaziergang und dem Auftritt der Engel im Vorspiel (?). "Die Sonne tönt nach alter Weise in Brudersphären Wettgesang und ihre vorgeschriebne Reise volledet sie mit Donnergang."

  • Ich habe sowohl Faust 1 als auch Faust 2 damals in der Schule im Deutsch-Leistungskurs gelesen.
    Faust 1 habe ich in ziemlich guter Erinnerung, deswegen möchte ich es gerne noch mal lesen.
    Aber Faust 2 fand ich einfach nur grauenhaft. Ich habe überhaupt keinen Sinn darin erkennen können und habe mich nur durch gequält.Mich kann keine noch so gute Leserunde dazu bringen Faust 2 noch mal in die Hand zu nehmen. Da bin ich ganz sicher. :grin

  • "Ich bin der Geist der stets verneint.
    Und das mit Recht, denn alles was entsteht, ist wert das es zugrunde geht.
    Drum besser wärs, wenn nichts entstünde.
    So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element."


    Da ich gerade zu faul bin, die Korrektheit des Zitates zu prüfen, kann dieses durchaus fehlerhaft sein.
    Ich hatte Faust ebenfalls im Deutschunterricht und hatte viel Freude damit. Dementsprechend freue ich mich auf die LR. :-)