Abby Fabiaschi: Für immer ist die längste Zeit