Save You - Mona Kasten

  • Inhalt:

    Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …


    Rezension:

    James hat Ruby das Herz gebrochen und am liebsten würde sie ihn nie wieder sehen. Doch James setzt alles daran sie zurückzugewinnen und bald spüren beide, dass ihre Geschichte noch lange nicht vorbei ist.


    "Save You" ist der zweite Band von Mona Kastens Maxton Hall Trilogie, der nicht nur aus den Ich-Perspektiven von Ruby Bell und James Beaufort erzählt wird, sondern auch aus den Sichten von James Schwester Lydia und Rubys Schwester Ember. Der Fokus lag aber eindeutig auf Ruby und James.


    Die beiden haben mir auch in diesem zweiten Band wieder richtig gut gefallen und ich konnte absolut mit ihnen mitfiebern!

    James hat Ruby am Ende des letzten Bandes mit einer einzigen Handlung das Herz gebrochen, woran Ruby natürlich schwer zu knabbern hat. Doch als die den Grund für sein Verhalten erfährt, zögert sie nicht und steht ihm bei, was ich sehr bewundert habe! Ruby hasst James irgendwo für sein Verhalten, doch sie liebt ihn auch und es fällt ihr nicht leicht ihn zu vergessen, denn James kämpft um Ruby! Ich fand das Tempo ihrer Beziehung wirklich gut, auch weil die beiden es sich nicht zu einfach gemacht haben.


    Ich war erst skeptisch, als ich erfahren habe, dass in diesem Band zwei neue Erzählstimmen dazu kommen würden. Aber besonders Lydia ist dann zu meinem kleinen Highlight geworden, auch weil ihre Geschichte mich fast noch mehr fesseln konnte, als die von James und Ruby!

    Von Ember lesen wir noch nicht ganz so viel, aber auch ihre Geschichte verspricht, spannend zu werden!


    Ich fand es sehr schön, dass wir die Charaktere in diesem Band viel besser kennenlernen durften! Neben Ruby, James, Lydia und Ember haben wir auch mehr über Rubys beste Freundin Lin erfahren, aber auch über Wren, Cyril, Alistair und Keshav! Ich freue mich schon riesig auf "Save Us", denn ich mag die Charaktere total gerne und freue mich schon sehr darauf, zu erfahren, wie ihre Geschichten weitergehen werden!


    Mona Kasten besitzt einen großartigen Schreibstil, der dafür gesorgt hat, dass sich die Geschichte richtig gut lesen ließ! Für mich wurde die Geschichte niemals langweilig und der böse Cliffhanger am Ende sorgt dafür, dass ich sofort mit dem dritten Band weitermachen möchte!


    Fazit:

    "Save You" von Mona Kasten ist ein toller zweiter Band ihrer Maxton Hall Trilogie!

    Besonders gut haben mir die Charaktere gefallen und ich fand es klasse, dass wir auch aus den Perspektiven von Lydia und Ember lesen durften! James und Ruby haben mir aber auch wieder richtig gut gefallen!

    Ich vergebe sehr gute vier Kleeblätter und freue mich schon jetzt auf den finalen Band!

  • ISBN: 3736306245


    Über die Autorin (Amazon)

    Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: monakasten.de.


    Produktinformation

    Taschenbuch: 384 Seiten

    Verlag: LYX; Auflage: 5. Aufl. 2018 (25. Mai 2018)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3736306245

    ISBN-13: 978-3736306240

    Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

    Originaltitel: Save You


    Gibt es eine Versöhnung?

    Nachdem James vom Tod seiner Mutter zwei Tage danach erst erfahren hat, war er stocksauer auf seinen Dad. Und das machte er ihm auch klar…

    Der Tod seiner Mum ging James und auch Lydia sehr nahe, doch nur James tickte aus…

    Lydia kam zu Ruby um sie um Hilfe zu bitten, und Ruby ließ sich erweichen…

    Allerdings war sie nicht bereit, James zu verzeihen… Sie wollte nicht noch einmal so sehr verletzt werden…

    Allerdings kann sie James auch nicht vergessen…

    Und dann war da noch Lydia, mit der Ruby zum Arzt gegangen ist…

    Warum war James so stocksauer auf seinen Dad? Wegen der verspäteten Mitteilung des Todes seiner Mutter? Wie machte er ihm seine Wut klar? Und was tat sein Vater daraufhin? Inwiefern tickte James aus? Wie konnte Ruby Lydia helfen? Warum war sie nicht bereit James zu verzeihen? Obwohl dieser sie darum gebeten hatte? Wie sehr hatte James Ruby verletzt? Und womit? Warum kann sie dann James nicht vergessen, wenn sie so von ihm verletzt wurde? Warum ist Ruby mit Lydia zum Arzt gegangen? Alle diese Fragen - und noch viel mehr - beantwortet dieses Buch.


    Meine Meinung

    Auch dieser zweite Teil dieser Reihe war wieder spannend vom Anfang bis zum Ende. Wieder war ich in der Geschichte schnell drinnen und konnte mich auch gut in Ruby hineinversetzen. Ich fragte mich, ob sie James seine Reue glauben sollte. Oder ob er nur ein sehr guter Schauspieler war. Pokerface konnte er ja dank seiner Abstammung hervorragend. Sie hatte sich mit Lydia angefreundet und sie zu einem Arzt begleitet. Dort gab es dann eine Überraschung, doch weiter davon nichts. Lydia tat mir leid, dass sie den Mann den sie liebte, nicht treffen, sehen, ja noch nicht mal mit ihm telefonieren durfte. Dabei hatte sie das größte Recht mit ihm zu sprechen. Dieses Buch hat mich wieder in seinen Bann gezogen, und es gefiel mir sogar noch besser als der erste Band. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann es nur weiterempfehlen. Dass noch nicht alles Heile Welt ist, wusste ich auch schon vorher, denn wozu gäbe es dann einen dritten Band? Mir war von vornherein klar, dass es noch irgendein Missverständnis geben würde, geben musste, doch davon nicht mehr. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf den finalen letzten Band. Dafür volle Bewertungszahl.

  • Schicksalsschläge in Maxton Hall


    In Maxton Hall haben Ruby und James ihre erste ernste Krise, denn nach einem Zwischenfall auf einer Party hat Ruby all ihr Vertrauen in James verloren und hält ihn auf Abstand. Doch James ist momentan nicht er selbst, er geht durch schlimme Zeiten und ausgerechnet an Ruby lässt er es aus. Als Ruby immer mehr Distanz zwischen ihnen schafft und sich mehr darauf konzentriert, einen Studienplatz in Oxford zu ergattern, setzt James alles daran, sie wieder zurückzugewinnen und ihr klarzumachen, dass sie zusammengehören. Aber das ist schwieriger als gedacht, denn Ruby ist sehr verletzt. Allerdings kann auch sie ihre Gefühle für ihn nicht einfach so abstellen. Werden sich die beiden noch einmal zusammenraufen können?


    Mona Kasten hat mit „Save You“ nach „Save me“ den zweiten Teil ihrer Save-Trilogie vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig und saugt den Leser wieder einmal regelrecht an das Setting von Maxton Hall, um neben Ruby und James auch Lydia und Ember zu begleiten und aus deren Perspektiven einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt aller Beteiligten zu erhalten. Die Autorin ist geschickt darin, dem Leser das Gefühl zu geben, Teil der Handlung zu sein. Durch die wechselnden Sichtweisen bekommt der Leser einen guten Rundumblick über die Geschehnisse und kann mit den Charakteren mitleiden und –fiebern und eine Achterbahn der Gefühle erleben. Gleichzeitig wird dadurch eine Spannung aufgebaut, die den Leser an den Seiten kleben lässt. In diesem Band jedoch plätschert die Geschichte von Ruby und James ein wenig vor sich hin, was ein Gefühl von Langatmigkeit hervorruft. Bei Lydia und Ember dagegen war wesentlich mehr los und vor allem auch viel interessanter.


    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und vermitteln dem Leser den Eindruck, sie schon eine Weile gut zu kennen. Aufgrund ihrer individuellen Eigenheiten wirken sie sehr authentisch. Ruby ist eine sympathische junge Frau, die absolut loyal und vertrauenswürdig ist. Sie arbeitet hart für den Traum von einem Studienplatz an einer Eliteuniversität und will sich diesen auf jeden Fall erfüllen. Sie ist hilfsbereit und lässt niemanden im Stich. Aber sie ist auch eine sensible Person, deren Vertrauen verletzt wurde, was es ihr schwer macht, darüber hinwegzusehen. Sie zieht sich lieber zurück und leidet im Stillen. James ist ein junger Mann, der einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hat und dies eher in sich hineinfrisst, als sich anderen anzuvertrauen. Ganz im Gegenteil verletzt er auch noch die, die ihn lieben. Aber langsam lernt er, sich zu öffnen, seine Gefühle zu zeigen und sich auch mal Hilfe bei anderen zu suchen. Lydia ist James Schwester und hat selbst ein großes Geheimnis, was ihr schwer zu schaffen macht und sie dringend eine Freundin und Unterstützung braucht. Ember ist ebenfalls ein angenehmer Charakter, die einige Träume hat und darauf hofft, dass sich diese realisieren lassen. Auch die weiteren Protagonisten stützen die Handlung und geben ihr weiteren Pep.


    „Save You“ ist ebenso ein Pageturner wie der Vorgängerband, den man besser zuerst gelesen haben sollte, sonst kommt man in der Handlung nicht so mit. Allerdings kann dieser Band nicht so überzeugen wie der erste Teil, was an den langatmigen Strecken zwischen Ruby und James liegt. Deshalb gibt es hier einen Punktabzug. Doch Band 3 wird weiterhin mit Spannung erwartet.

    "Bleibe Du selbst, die anderen sind schon vergeben"(Oscar Wilde) :)

    "Bücher sind wie Drogen, nur ohne die Gefahr einer Überdosierung" (Karl Lagerfeld)

  • Cover: Nimmt das Design des ersten Covers wieder schön auf.


    Inhalt: Ruby ist am Boden zerstört und doch kann sie James nicht vergessen, auch wenn sie alles dafür tut.

    James hingegen versucht alles um Ruby zurück zugewinnen. Zusätzlich wird noch die Geschichte um Lydia und Ruby's kleiner Schwester mit eingewoben.


    Meine Meinung: Zuerst finde ich es gut, dass hier wieder die gleichen Sprecher auftreten wie im ersten Hörbuch. So konnte ich mich direkt wieder in die Geschichte hineinfallen lassen.

    Ich finde die Charakter sehr interessant und es hat mir auch gut gefallen, dass nicht immer nur James und Ruby im Vordergrund stehen. Hier kommt auch besonders die Geschichte um Lydia und ihrer neuen Freundschaft zu Ruby in den Vordergrund. Außerdem erfährt man mehr über die Verhältnisse in James Familie.

    Ein wenig hat mir hier aber das weiterkommen in der Geschichte gefehlt. Es ging hier mehr um die anderen Personen und um den Vertrauensbruch zwischen Ruby und James. Zum Ende steht man eingentlich wieder am selben Punkt, nur ist irgendwie alles nosch schwieriger für Ruby.

    Ein wenig schwächer wie der erste Teil, aber mal sehen was der letzte Teil noch so bringt, ein Happyend hoffe ich mal.


    Fazit: Ein interessantes Jugendbuch mit viel Herzschmerz und einer gewissen emotionalen Tiefe, die ich zwar erlebt habe, aber nicht richtig fassen konnte.

    Es hat mich aber weniger mitgerissen als der erste Teil.

    Das Buch ist wie eine Rose, beim Betrachten der Blätter öffnet sich dem Leser das Herz.


    (Sprichwort aus Persien)


    LG büchervamp :flowers