Beiträge von Belle Affaire

    Ich werde auch dort sein, auch am Samstag. Ich fahre mit meiner Schwester zusammen hin, und wir kommen mit ner Busgesellschaft, das ist immer schön entspannt.


    Die wichtigsten Tipps:
    Zieh nur eine dünne Jacke/Weste an, in den Hallen ist es richtig warm.
    Nimm was zu essen + besonders zu trinken mit.
    Nimm einen Rucksack und keine Umhängetasche. Man kriegt da soviel Heftchen, Leseproben, Prospekte usw., dass die Tasche mit der Zeit tonnenschwer wird.
    Zieh unbedingt bequeme Turnschuhe an.
    Krieg keine Panik, wenn du nicht schaffst, alles zu sehen - das ist schlicht unmöglich! Lass dich einfach inspirieren und genieße das alles!
    Wenn du ne bestimmte Lesung hören willst, sei rechtzeitig da und sichere dir deinen Platz!


    Ach ja, samstags ist kein Verkauf! Nur schauen, nix kaufen - das fand ich beim ersten Mal richtig schlimm :lache

    Hallo ihr Lieben!


    Also ich war bei meinem Termin in der Uniklinik, und die Ärztin hat mir eindeutig bestätigt, dass ich ruhig meine Reise noch machen darf vorher! :-)


    Am 13.11. ist dann OP-Termin. Ich bin im Moment ganz ruhig und zuversichtlich, ich werde das schon schaffen.


    Dann war ich gestern mit ner Freundin bei einer Autorenlesung von Martin Semmelrogge - die war der Hammer! Das war sooo toll! Das Buch ist sowas von lustig und er hat das so super vorgetragen, das Publikum hat sich gekrümmt vor Lachen! Und der Hammer - ich wusste gar nicht, dass Martin Semmelrogge hier in der Gegend geboren wurde! Könnt ihr euch vorstellen, wie das war, als der plötzlich angefangen hat, schwäbisch zu schwätzen :lache Und dann hatte er nen Gitarristen dabei, der hat das alles musikalisch umrahmt, total super! Und hinterher hat er sich noch mit den Leuten unterhalten und signiert und Fotos gemacht. Und ich hab extra diese Woche noch die komplette DVD-Fassung von Das Boot geschaut, mit über 5 Stunden!


    Aber es gibt leider auch einen Wermutstropfen - diese Lesung hat ja in der Bibliothek stattgefunden, wo ich mich um die Stelle beworben hab, und es ergab sich tatsächlich auch die Gelegenheit, mit dem Bibliotheksleiter zu reden, und der war auch total nett und sympathisch. Ich hab dann erzählt, dass ich mich beworben habe, und leider hat sich dann herausgestellt, dass man nur mit der speziellen Ausbildung zur Fami berücksichtigt werden darf - genau wie Thalia Salix gesagt hat! Das liegt daran, dass die Stadtverwaltung die Stelle ausgeschrieben hat und das als Voraussetzung angegeben wurde. Der Bibliotheksleiter hat da selber gar keinen Einfluss drauf und ich habs ihm auch angemerkt, dass ihm das leid getan hat. Aber die Stadt könnte verklagt werden, wenn die sich nicht an die Vorschriften halten und deswegen sind die da rigoros. Und ich kenne das von der Hochschule her auch, von daher glaub ich ihm das. Jetzt bin ich natürlich schon ziemlich enttäuscht und traurig, andererseits bin ich aber auch wieder froh, dass ich es jetzt schon weiß, dann muss ich mir nicht noch wochenlang Gedanken machen und warten, ob ich ne Einladung zu einem Vorstellungsgespräche bekomme oder nicht.


    Naja, jetzt kommt erst mal der Urlaub und dann die OP und dann sieht man weiter. Mein Arbeitsvertrag läuft ja noch bis Ende Juni 2018.


    Und dann ist noch was Schönes passiert: hab gestern mit meiner mittleren Schwester telefoniert, die auch so lesebegeistert ist, und wir haben uns spontan entschieden, zur Frankfurter Buchmesse zu fahren. Das ist nämlich genau das WE vor meinem Urlaub! Da freu ich mich jetzt sehr drauf!


    Geht von euch auch jemand hin?

    Hallo meine Lieben!


    Also ich war heut morgen gleich mal bei meinem Hausarzt, und während ich gewartet habe, kam auch schon ein Anruf von der Uniklinik - gleich morgen früh hab ich dort einen Termin zur Besprechung. Tja, also immer wenns schnell geht, ist das kein gutes Zeichen... :-(


    Von meinem Hausarzt hab ich mir Überweisungsscheine für sämtliche andere Untersuchungen geben lassen und auch schon heute vormittag die ganzen Termine vereinbart :write: Echokardiografie, Sonografie von Leber und Oberbauch, Thorax röntgen, Knochenszintigramm und Schilddrüsensonografie (das ist wegen meiner Schilddrüsenunterfunktion).


    Außerdem hab ich noch paar andere Beschwerden abklären lassen und bin jetzt erst mal diese Woche krank geschrieben. Gegen meine psychische Belastung nehme ich Tropfen. Jetzt bin ich etwas ruhiger und sammle mich grade wieder ein bisschen.


    Werde nachher mal in meinem Buch weiterlesen, das passt ja grad ganz gut: "Überleben oder Scheitern - die Kunst, in Krisen zu bestehen und daran zu wachsen". Ich sage mir auch immer, dass ich schließlich schon mal den Krebs besiegt habe, und dass ich mir das einfach immer wieder bewusst machen muss. Damals war auch schon die Angst das absolut Schlimmste von allem (und alles andere war auch schon nicht gerade ein Spaziergang, um es vorsichtig auszudrücken).


    Mir hat damals mein Glaube an Gott sehr viel Kraft gegeben und das Vertrauen darauf, dass der Allmächtige schon dafür sorgen wird, dass ich wieder gesund werde. :anbet Dieser Glaube schenkt wieder ein Gefühl von Urvertrauen und Geborgenheit in einem Moment, wo einen die eigene Ohnmacht und der Kontrollverlust in Panik verfallen lässt.


    Außerdem hat mir sehr geholfen, wenn ich mit der Familie Zeit verbracht habe, und das hatte ich jetzt am Wochenende. Mein kleiner Neffe ist grad 3 Jahre alt und das ist einfach das hübscheste, süßeste Kind der Welt, den könnte ich die ganze Zeit knuddeln, wenn er sich nur ließe :kiss


    Reisen hat mir damals auch sehr sehr viel bedeutet - man schaltet komplett ab, fühlt sich energiegeladen und hat ein Ziel, auf das man hinarbeitet. Dafür will man ja wieder fit und gesund sein, sonst könnte man ja resignieren und sich gleich zum Sterben hinlegen :rolleyes Also Reisen ist für mich einfach etwas, was mein Herz höher schlagen lässt, was mich erfüllt und die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Ich bin gespannt, was morgen in der Uniklinik bei der Besprechung rauskommt, ob sie sagen, dass ich ruhig meine Reise machen kann oder ob sie mir davon abraten und lieber sofort operieren wollen. Gegen ärztlichen Rat werde ich mich nicht stellen, da bin ich dann schon vernünftig. Aber schön wärs, wenn ich das Okay kriegen würde. ;-)


    Und mit euch hier meine Gedanken zu teilen, hilft mir auch. Das ist eine gute Übung, um sich wieder zu fokussieren und ruhiger zu werden. Deswegen danke an euch fürs Lesen :kiss Eine unglaublich tolle Gemeinschaft ist das hier, in unserem Plaudertreff! :knuddel1

    Und dann hab ich heute noch ein Sachbuch angefangen:


    Überleben oder Scheitern: Die Kunst in Krisen zu bestehen und daran zu wachsen von Georg Pieper.


    Hat sehr gute Rezensionen auf amazon und liest sich auch sehr gut bis jetzt.


    Kategorie weiß ich noch nicht, die mit Untertitel würde sich anbieten...

    Das hab ich auch schon gelesen und fands richtig gut!!


    edit:


    Ich lese gerade "Nachts schwimmen" von Sarah Armstrong und es passt auf mehrere Kategorien bis jetzt:


    Nachts schwimmen (Sarah Armstrong)
    5.45 … in dem mind. 3 verschiedene Tiere vorkommen. (S.11 Käuze, S.12 Eidechse, S.20 Papageien, S.24 Hund, S. 30 Elster, S 41 Flughunde)
    5.5 … das (wenigstens zum Teil) in Australien oder Neuseeland spielt. (Brisbane, Corimbi, Melbourne, Moresby, wird erwähnt)
    5.3 … in dem eine Main Street / Hauptstraße vorkommt (S.20 Donner grollte, als Quinn den Parkplatz überquerte und die breite Hauptstraße
    entlang ging)
    5.20 … von einem Autor, von dem du bis dahin noch nichts gelesen hast.
    5.21 … das nicht Teil einer Reihe ist.
    5.36 … in dem mind. eine der Figuren hinsichtlich ihres Schlafrhythmus der Typ Eule ist. ( Rachel und Quinn gehen nachts schwimmen)
    5.25 … in dessen Titel oder Autorenname ein Doppelkonsonant vorkommt.
    5.43 … das nicht (auch nicht zum Teil) in den USA, Großbritannien oder Deutschland spielt.
    5.40 ... das irgendeine Eule 2015 oder 2016 gelesen hat (heißt, ihr findet irgendeinen Beitrag im Forum, in dem diese Eule darauf hinweist, das Buch gerade zu lesen oder gelesen zu haben). (von Herr Palomar gibt’s eine Rezi vom 27.07.2015)



    Wenn ich jetzt wüsste, welche Kategorie die schwierigste ist... :gruebel


    Ich glaube, am schwierigsten ist das mit dem Schlafrhythmus wie eine Eule. Und ich denke, wer nachts schwimmen geht, das ist dann schon eine "Eule", oder? Normalerweise schläft man da...


    Ich setz es mal in diese Kategorie.

    Hallo ihr Lieben,


    Vaiana - herzlichen Glückwunsch zum unbefristeten Vertrag!! Kann das sehr sehr gut verstehen, ich hab auch eine befristete Stelle und weiß leider bereits, dass sie nicht entfristet werden kann. Aber mein Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2018.


    MrsBookpassion - Motorradbekleidung ist auch nicht schlecht ;-) Aber Bücher... hach, es gibt halt nix Schöneres! Hab auch grad ne Bewerbung für ne Stelle in einer Bibliothek laufen. Dauert aber noch, bis das entschieden wird.


    Jetzt kommt aber leider eine sehr schlechte Nachricht von mir - wer weiß, ob ich nächstes Jahr überhaupt noch einen Job brauche... :-(


    Vielleicht wissen es manche, ich hatte schon mal Krebs, vor 15 Jahren - also so richtig, mit Chemo, Bestrahlung, allem drum und dran. Ich hab es aber geschafft und war 14 Jahre rückfallfrei. Letztes Jahr ist er wieder aufgetreten, aber man hat ihn im Rahmen einer Kontrolluntersuchung frühzeitig erkannt, ich wurde operiert und damit war es erst mal wieder erledigt, keine Chemo notwendig Gott sei Dank! Trotzdem ist es somit nun eine fortgeschrittene Erkrankung und Hochrisikopatientin bin ich sowieso immer schon gewesen. Vor 12 Tagen hab ich nun wieder meine diesjährige große Untersuchung in der Uniklinik gehabt - und heute kam Post: ein unklarer Befund, der histologisch abgeklärt werden muss usw. Vermutlich also wieder eine OP, mindestens jedenfalls eine Biopsie.


    Ich hab schon damit gerechnet, weil die eine Ärztin schon was angedeutet hat. Aber trotzdem belastet mich das nun natürlich erst mal sehr.


    Außerdem hab ich seit ein paar Tagen ein komisches Kribbeln in der rechten Hand, aber nur am Daumen, Zeigefinger und noch bisschen Mittelfinger, und nicht konstant, aber mehrmals täglich. Ich tippe auf Karpaltunnelsyndrom, das müsste ich auch mal abklären lassen. Einige andere Krebsnachsorgeuntersuchungen sollte ich eigentlich auch noch machen lassen, da muss ich noch Termine vereinbaren. Ich weiß gar nicht, was ich zuerst machen soll! (Wenn ich ein Auto wär, würde ich wahrscheinlich gar nicht mehr durch den Tüv kommen...- Galgenhumor ist meine Stärke!)


    Hab mir jetzt überlegt, dass ich am Montag nicht zur Arbeit gehe, sondern mich um meine Termine und Therapieplanung kümmere, Gesundheit ist wichtiger als alles andere. Dann geh ich auch gleich mal zu meinem Hausarzt, spreche mit dem den Befund durch usw.


    Wenn man das nämlich operieren muss, will ich das entweder so schnell wie möglich machen lassen, oder aber abklären, ob das bis nach meinem Urlaub warten kann. Am 16.10. fliege ich nämlich nach Thailand, da freu ich mich schon riesig drauf und das möchte ich nur im äußersten Notfall absagen müssen. So ganz nebenbei möchte ich nämlich neben dem Scheiß-Krebs auch noch mein Leben leben!! :fetch

    Ich hab grad "Liebe: Gedanken aus seinen Büchern" ausgelesen, von Paulo Coelho.


    Es passt auf einige Kategorien:
    5.6 … in dem Sätze, Redewendungen, Zitate o.ä. vorkommen, die dich beeindrucken.
    5.21 … das nicht Teil einer Reihe ist.
    5.22 … bei dem der Nachname des Autors aus mindestens drei Silben besteht.
    5.23 … das einen Untertitel hat.
    5.27 … dass keine Danksagung enthält.
    5.29 … in dem Verzierungen vorkommen (z.B. verschnörkelte Buchstaben am Anfang eines Kapitels, oder irgendwelche Herzchen, Schmetterlinge o.ä. als Unterteilung zwischen den Kapiteln oder an den Seitenzahlen oder sowas).
    5.31 … das nicht dicker ist als dein Daumen. (dicke = Tiefe des Buches )
    5.42 … auf dessen Cover mind. 5 verschiedene Farben sind.
    5.43 … das nicht (auch nicht zum Teil) in den USA, Großbritannien oder Deutschland spielt.


    Ich nehme es mal für die Kategorie mit den Verzierungen, weil es wirklich voll davon ist, es gibt jede Menge Bilder und auch zwischen jedem Zitat ist ne Feder abgedruckt.