Beiträge von Gucci

    Über "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" habe ich vermutlich mein ersten Buchreferat gehalten, erst vor einigen Jahren habe ich dies erneut gelesen und dann auch die beiden Fortsetzungen. Die drei Bücher haben ihren Regalplatz bei mir.

    chiclana


    Wir haben unsere alten Ledersofas für kleines Geld bei eBay Kleinanzeigen angeboten. Der Interessent erschien aber nicht um sich die Möbel abzuholen. Ansonsten kamen nur Rückmeldungen von Leuten die die Sofas geschenkt haben wollten. Ein Sofa ist sogar mit Bettsofa. Wenn sich jetzt niemand mehr meldet gehen die wirklich gemütlichen und robusten Sofas auf den Sperrmüll.

    Zeigt das Sozialkaufhaus/Schulen (für Aufenthaltsräume) kein Interesse?

    Sozialkaufhäuser holen es wenigstens ab und Ledersofas sind auch hygienischer als mit Stoffbezug.

    In unserer Kirchengemeinde haben wir im Jugendraum auch ausgemusterte Sofas zum Lümmeln.

    Und wenn sie beim Sperrmüll sind, kommen die Leute sie abholen.

    Oder "entkleiden" es, weil sie auf das Leder scharf sind. Meist ist dies ja an den Rückseite noch hervorragend. Ich kenne einen Möbel"aufbereiter", der schon öfter mit Cuttermesser und Fahrrad unterwegs so an Leder gekommen ist.

    Ich glaube ich habe so ziemlich alle Bücher der Autorin gelesen. Mein Liebling ist die Anne-Trilogie und die steht auch noch im Regal :-)

    Tweedy, hier kannst Du gucken, ob Du tatsächlich so ziemlich alles von Berte Bratt gelesen hast. Sollten Dir noch Bratts fehlen, ich hab etliche doppelt und bring sie gern zum Eulentreffen Dir mit.

    Dann gibt es vielleicht auch noch die Bücher unter weiteren Pseudonymen und unter ihrem Klarnamen für Dich zu entdecken.

    Ach, schön, dass Du Dir immer mal wieder einen Saxegaard vornimmst. Ich mag aus der Reihe um die Rywigfamilie diesen Band auch weniger, hab ihn lange nicht mehr gelesen. Man verzeiht das etwas, weil man sich über jedes Fitzelchen Querverbindungen zu den bereits bekannten Familienmitgliedern der Rywigs freut.

    Als sie ins Haus der Cousine ihrer zukünftigen Schwester kommt, ändert sich ihr Leben.

    Schwägerin;)

    Wenn Du eine E-Mail Adresse von einem Lektoren auf der Internet-Seite findest, würde ich empfehlen Deine Anfrage dahin zu senden. Womöglich gibt es auch Hinweise auf der Verlagsseite.



    Ich arbeite in einem Verlag, in dem das Buchprogramm nur ein Teilbereich unseres Verlagsgeschäftes ist. Bei info@-Anfragen sehe ich die Gefahr, dass jemand womöglich die Anfrage nicht oder nicht passend weiterleitet/ vorschnell löscht. Ich erlebe, dass uns daher manche Anfragen gar nicht erreichen oder man nur über einen Zufall mit dem Autoren bei einer anderen Gelegenheit in Kontakt tritt und dann vom vergeblichen Versuch erfährt. Als Fachverlag freut man sich nämlich über Experten, die neben ihrem Job auch noch wissenschaftllich publizieren wollen und Texte zu Themen anbieten.

    Diese neue Reihe möchte sich in der Erfolgswelle um Strandbäckereien/ Cafés wohl einreihen:

    Das kleine Café in Kopenhagen (ET. 18.12.18)


    Eine im wahrsten Sinne süße Liebesgeschichte im idyllischen Kopenhagen - mit sympathischen Figuren, warmherzigem Humor und viel Lokalkolorit!

    PR-Frau Kate organisiert eine Pressereise nach Kopenhagen. Unter den eingeladenen Journalisten ist auch der zynische Ben, der von dem Hype um den dänischen Hygge-Trend überhaupt nichts hält und eigentlich lieber gegen die Ungerechtigkeit in der Welt anschreiben würde. Kein Wunder, dass zwischen ihm und Kate sogleich die Fetzen fliegen. Überhaupt entpuppt sich die bunte Reisegruppe als reinster Flohzirkus. Aber dem Charme des idyllischen Kopenhagens kann sich auch Ben letztlich nicht entziehen. Und erst recht nicht dem von Kate ...

    Die kleine Bäckerei in Brooklyn (ET 21.5.19)

    Eine romantische Komödie in der aufregendsten Stadt der Welt: für Romantiker, New York-Fans und alle, die mal eine Pause vom Alltag brauchen. Sympathische Figuren, warmherziger Humor und viel Lokalkolorit.

    Nach einer schmerzhaften Trennung ist die junge Food-Journalistin Sophie froh über einen beruflichen Wechsel nach New York. Jeden Morgen betört sie der köstliche Duft von Bagels und Cupcakes aus der Bäckerei unter ihrem neuen Apartment in Brooklyn. Sophie freundet sich mit der Besitzerin Bella an und hilft ihr gelegentlich aus. Und sie lernt Bellas attraktiven Cousin Todd kennen. Auch er kann sich für gutes Essen begeistern - und für Sophie. Aber warum warnt Bella vor seinem Charme und seiner Bindungsangst? Geht Liebe nicht durch den Magen?


    Die kleine Patisserie in Paris (ET 23.7.19)

    Eine charmante Liebesgeschichte für Romantiker, Paris-Liebhaber und alle, denen Schokolade zum Frühstück nicht genug ist: sympathische Figuren, warmherziger Humor und viel Lokalkolorit.Schon immer wurde Nina Hadley von ihren drei großen Brüdern bevormundet. Deshalb kann die junge Kellnerin ihren Koffer gar nicht schnell genug packen, als sie die Chance erhält, für einen Job nach Paris zu ziehen. In einer Patisserie in der Nähe von Sacré-Cœur soll sie Backkurse geben. Nur mit dem arroganten Besitzer Sebastian hat Nina nicht gerechnet: Seine Petits Fours und Macarons sind legendär. Sein Charme und seine intensiven Augen leider auch. Denn er ist der beste Freund von Ninas jüngstem Bruder Nick. Und noch immer bekommt Nina in seiner Gegenwart weiche Knie.

    der zauberhafte Trödelladen

    51omMqqwfjL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

    Ruby verkauft in ihrem kleinen Antiquitätenladen Trödel aus aller Welt, den sie mit liebevoller Sorgfalt restauriert. Auch wenn sie insgeheim von einem Buchladen träumt, liebt sie die Arbeit in Ruby's Antiques, das sie von ihrer Mutter übernommen hat, und verliert sich oft in der Vergangenheit der Stücke. Und ein Leben ohne ihre Freundinnen aus der Valerie Lane kann sie sich sowieso nicht mehr vorstellen! Diese sind in diesem Frühling noch stärker für Ruby da, denn nicht nur das mit der Liebe gestaltet sich schwieriger als gedacht, sondern auch Rubys eigene Vergangenheit holt sie ein – und wird die eine oder andere Überraschung bereithalten ...



    Haben diese Bücher eigentlich einen Zusammenhang? Von dieser Reihe gibt's doch mehrere ...

    Schubi   Schnuckerle können vielleicht etwas dazu sagen.

    Bella, für so einen Fall haben wir Katholiken eine Abendmesse.:grin

    Da habt Ihr es bei Euch gut. In allen unseren drei Gemeinden war gestern Erstkommunion und es gibt keine Abendmesse. Allerdings sind in zwei Kirchorten nur jeweils 10-20 gegangen, da müsste für Gemeinde noch etwas Platz gewesen sein.


    Bei uns war gestern Erstkommunion von 32 Kindern unseres Kirchortes und die Kirche war voller als beim Krippenspiel. 900 müssen es wohl gewesen sein, Fensterbänke besetzt, Empore, zusätzl. Stühle, viele haben gestanden. Wir von der Band haben uns mal auf die Stufen beim Marienaltar zwischendurch hingesetzt, unsere Bank war längst belegt. Von der Gemeinde waren nur sehr wenige da und insgesamt kam ich mir vor, nur vor Fremden zu singen... weil man die meisten Eltern der Erstkommunionkinder auch nicht kennt (wiedersieht). Familien, die möglichst viele Mitglieder im Altarraum als Messdiener, Diakon, Kommunionhelfer unterbringen konnten, haben Bankplatz gespart. :) Die geweihten Hostien sind mehrfach ausgegangen und irgendwann gab es nur noch Traubensaft. (Ich hätte ja gut verzichten können, da ich eine am Samstag vom Bischof beim Ehrenamtlichenfest bekommen hatte. ;))


    Gut fand ich aber, dass wir als Band nicht drei Kommunionen spielen mussten. Das hatten wir schon mit Sa+So+So, inkl. Kirchortwechsel, was durch Transport, Aufbau und wdh. Soundcheck für uns sehr zeitaufwändig machte.


    Das LW trinkt jetzt erst einmal einen Tee mit mir und wartet dann auf die Kolleginnen und den Schwerlasttransporter, der die Raucherkabine fürs Außengelände abliefert. Aus dem Grund ist unser Parkplatz heute hälftig gesperrt. So sind die Autofahrer heute früher eingetroffen.