Beiträge von Gucci

    Ich habe gerade entdeckt, die schwäbische "Fotografin" darf den englischsprachigen Markt bereichern. Im März 2020 erscheint Band 1 mit einem Coverbild, welches keine andere Dame zeigt, als wir es bei dem deutschen Band zwei gewohnt sind.

    ASIN/ISBN: 1542008492

    From the bestselling author of The Glassblower Trilogy comes an inspiring historical saga of a female photographer who must defy convention to live her dreams in turn-of-the-century Germany.

    In 1905, on her twenty-sixth birthday, Mimi Reventlow receives a marriage proposal from the vicar of her family’s church. But a future of housework, childcare, and servicing a parish doesn’t appeal to the restless and unconventional Mimi. She has ambitions of her own—to follow in the footsteps of her beloved uncle Josef and become a traveling photographer. Leaving behind all that has been mapped out for her, Mimi dares to pursue her passion and sets out alone to make her own mark.

    A visit to her ailing uncle in the idyllic mountain town of Laichingen, Germany, pauses Mimi’s journey. Here, among provincialism and rejection, she struggles to find her place within a vibrant but wary community. But Mimi’s resilience is only strengthened by adversity. Her courage is indomitable. Maybe here, among surprising kindred spirits and longing hearts, in a place she never expected, Mimi’s dreams might be coming into focus.



    Übrigens, gibt es eine E-Book-Kurzgeschichte mit 26 Seiten:

    Die Fotografin - Weihnachten im Fotoatelier

    ASIN/ISBN: B07Y3CZ515

    Mimi Reventlow schenkt den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit. Das weihnachtliche Fotoatelier - hier werden Träume wahr!

    Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Denn während andere Frauen auf die Themen Kinder, Küche und Kirche reduziert wurden, ist sie als Fotografin mit ihrer Kamera unterwegs. Ihr großer Wunsch ist es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, und dies gelingt ihr in zahlreichen Begegnungen und Abenteuern.

    Bodensee, Dezember 1910: Fotografin Mimi Reventlow hat sich bereiterklärt, das kleine Fotoatelier eines Bekannten zwischen der Vorweihnachtszeit und dem Jahreswechsel zu übernehmen und die Bewohner des kleinen Dorfes mit ihren Fotografien glücklich zu machen. Die Geschäfte von Gerhard Hagedorn gehen so kurz vor Weihnachten allerdings schleppend und nur wenige Menschen leisten sich eine begehrte Fotografie als Weihnachtsgeschenk. Doch Mimi hat bereits einen Einfall, wie sie die Geschäfte in dem kleinen Fotoatelier wieder ordentlich in Gang bringen könnte ...

    mazian Mir fällt gerade auf, dass ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, ob es in anderen Ländern auch Adventskalender gibt. Da sieht man, dass ich zu der Zeit zwar schon mal auf den Kanaren/ Türkei gewesen bin, aber nicht in Supermärkten auf so etwas geachtet habe.


    Da ich noch nie gut im täglichen Türen öffnen war, brauche ich keinen Adventskalender für mich. Ich erfreu mich an den Geschichtenadventskalendern...

    Beruflich unaufgefordertes Rezi-Exemplar erhalten - mal sehen, ob wir in der nächsten Ausgaben (Zeitschrift für Tiermed. Fachangestellte) Platz für diese Buchvorstellung haben, sonst nehme ich es für eine fb-Verlosungsaktion.


    Peety: Ein Hund auf Rezept. Zwei dicke Freunde spazieren zurück ins Leben

    ASIN/ISBN: 3959102550

    Eric ist schwer übergewichtig, leidet unter Depressionen und anderen gesundheitlichen Einschränkungen. Nachdem ihm zusätzlich Typ-2-Diabetes diagnostiziert wird, hat seine neue Ärztin eine Überraschung parat: Sie schickt Eric ins Tierheim. Der ebenfalls übergewichtige Hund Peety ist Eric auf den ersten Blick sympathisch, und die beiden begeben sich gemeinsam auf eine unglaubliche Reise, die ihr Leben für immer verändern wird.

    Dank ihrer Spaziergänge findet Eric neue Zuversicht und verliert sagenhafte 75 Kilogramm! Er heilt seine Diabetes und kann sämtliche Medikamente absetzen. Auch Peety verliert über zehn Kilo. Als das Dreamteam mit neu gefundenem Selbstvertrauen eine ehemalige Schulfreundin von Eric trifft, wird für ihn sogar der Traum von der großen Liebe wahr.

    »Peety« ist weit mehr als eine nette Tiergeschichte. Dieses Buch zeigt eindrücklich, wie Freundschaft einen Menschen aus der Hoffnungslosigkeit zurück ins Leben katapultieren kann.

    Ich hab beim Einsortieren in den Öffentlichen Bücherschrank für mich gefunden:

    Die verbotene Geschichte von Annette Dutton

    ASIN/ISBN: 3426513358

    Als sie die Einladung zur Beerdigungszeremonie einer gewissen »Miti« auf Papua-Neuguinea erhält, ahnt die Ärztin Katja nicht, dass ihre Reise Licht in die dunkelsten Geheimnisse ihrer Familie bringen und ihr eigenes Leben für immer verändern wird.

    Geschickt verwebt Annette Dutton die Geschichte zweier Frauen aus unterschiedlichen Jahrhunderten, beschwört die dramatische Geschichte Papua-Neuguineas und lässt schillernde historische Figuren wie die berühmt-berüchtigte Queen Emma lebendig werden.

    Winterhochzeit - Elin Hilderbrand
    ASIN/ISBN: 3442486548

    Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird ..

    Ich liebe das Cover von "Winterglanz", viel Spaß damit! Habe mir für die Weihnachtszeit schon den zweiten Teil hingelegt (den dritten habe ich, ehrlich gesagt, auch schon da) und freue mich darauf.


    Die Cover sind wirklich hübsch. Den dritten Band "Winterhochzeit" habe ich auch und hoffe, obwohl ich das zweite auslasse/ weil ich es nicht auf dem SUB habe, dass das Lesen so auch Freude bereitet.


    Gelesen im November:

    Andrea Ulmer; Überleben ist ein guter Anfang; 1

    Sophie Kinsella; Das Hochzeitsversprechen; 2

    Robin James Gunn; Das Weihnachtshaus; 2


    Lese gerade:

    Elin Hilderbrand; Winterglanz


    Die nächsten
    Mary Higgins Clark; In einer Winternacht

    Elin Hilderbrand; Winterhochzeit

    Debbie Macomber; Winterglück

    Donna VanLiere

    Susan Wiggs

    Winterglanz - Elin Hilderbrand

    ASIN/ISBN: 344248359X


    Eine kleine Pension, große Gefühle und über allem der Zauber von Weihnachten.

    Kelley Quinn ist ein glücklicher Mann: Er ist Besitzer des „Winter Street Inn“, einer hübschen Pension auf Nantucket, und stolzer Vater von vier erwachsenen Kindern. Jetzt steht das Fest der Liebe vor der Tür, und Kelley freut sich auf besinnliche Feiertage im Kreis der Familie. Als er allerdings seine Gattin Mitzi dabei erwischt, wie sie den eigens angeheuerten Weihnachtsmann küsst, ist an Besinnlichkeit nicht mehr zu denken. Mit vier Kindern, die um ihre eigenen Probleme kreisen, bleibt es nun an Kelleys Exfrau Margaret hängen, das Weihnachtsfest im „Winter Street Inn“ zu retten ...

    Mein dünnstes Weihnachtsbuch vom SUB mit 192 Seiten: Das Weihnachtshaus

    ASIN/ISBN: 3499252988

    Weihnachten ist das Fest der Familie. Aber was, wenn man keine Familie hat? Seit ihrem elften Lebensjahr ist Miranda Carson Vollwaise. Jetzt, mit Anfang dreißig, will sie endlich mehr über ihre Wurzeln erfahren. Alles, was sie von ihrem Vater hat, ist ein altes Bild aus einem Fotostudio nahe London. Also beschließt die junge Amerikanerin, die Weihnachtsferien in England zu verbringen und sich auf Spurensuche zu begeben. Sie taucht ein in eine Welt, geprägt von Gastfreundschaft und Warmherzigkeit. Doch auf Mirandas Herkunft lastet ein Geheimnis, das ihr neu gefundenes Glück trüben könnte …

    Dieser Thread ist übrigens schuld, dass ich gestern Abend in meinen Weihnachtsbuchkartons nach den ungelesenen Büchern geforscht habe und mir aus dem Keller 20! als Vorauswahl hochgeholt habe. Die schaffe ich auch dieses Mal nicht, da muss ich ja fast hoffen, dass ich einige ganz schnell abbreche und aussortieren kann. Danach in der Bandprobe wurde es auch weihnachtlich musikalisch.

    ... wir Sonntag haben, es fünf Uhr am Morgen ist und ich seit einer Stunde wach im Bett liege. Manchmal denke ich, wenn das so weiter geht, schlafe ich bald gar nicht mehr. Ich scheine sowas wie Schlaf auch gar nicht zu brauchen. Mein Verstand ist völlig fit nur meine Augen sind etwas müde.

    Ich bin gestern auch schon um 1:45 aufgewacht und bis zum Wecken um 6 nicht wieder eingeschlafen. Hatte Kongress in Berlin, dadurch keinerlei Frischluft und etwas Angst um meine Verfassung, da ich um 20 h noch 300 km auf der Autobahn nachhause zu fahren hatte. Der Tag zog sich gestern sehr in die Länge. Die Autobahn war aber frei, ich hatte Glück und bin daher gut durchgekommen. Bin dann gleich ins Bett und hab acht Stunden geschlafen.

    Ich habe mein Obst in einer Art Salatschüssel. Im Sommer ist es eh im Kühlschrank, weil die Fruchtfliegen um das Ding rumschwirren, auch wenn sie nicht direkt drauf sitzen können. Zur Not könnte man ja aus restlichen Moskitonetzen eine Haube basteln.

    Wenn man Kastanien mit in die Obstschale legt, hilft das auch gegen Fruchtfliegen.

    ... von den miesen öffentlichen Verkehrsverbindungen in Stuttgart... ewig warten und dann rappelvoll.

    Das dürfte meine Kollegin nicht hören. Sie flucht immer auf den Öffentlichen Nahverkehr in Hannover, in Stuttgart, ihrem früheren Wohnort, war das alles so viel besser und anders.

    Mich im Hotelzimmer erholen vom Congressstandaufbau und -bestücken. Morgen um 8 kommen die ersten Interessenten. Leider hat der Veranstalter die Pinnwände noch nicht aufgestellt, die sollen 150 m von meinem Stand platziert werden und ich betreue die aus der Ferne. Hätte gern schon einmal die Beschriftungen und ersten Aushänge befestigt. Zumindest bin ich heute morgen ohne Probleme über die A2 nach Berlin gekommen, von der Sonne begleitet.