Beiträge von Luckynils

    Habe mich auch vom "Stranger Things" Virus anstecken lassen..tolle Serie!! Bin jetzt am Ende der 2. Staffel und freue mich schon auf die Fortsetzung :)

    Und ab Freitag läuft endlich die 3. Staffel von "Haus des Geldes":anbetIch bin schon sooooooo gespannt!!

    Das war ein interessanter Tipp einer Booktuberin:


    Claire Douglas - Missing


    Inhalt Amazon:


    Ein Ort voller Erinnerungen. Ein Ort voller Lügen.

    Francesca und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später wird dort eine Leiche angespült, und Francesca weiß, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Darauf, was in dieser Nacht wirklich geschah. Denn niemand verschwindet einfach so. Ohne eine Spur. Und vor allem nicht ohne Grund...


    Blöd.. jetzt hätte ich mich so gefreut, dieses Buch als HC auf dem Flohmarkt zu finden und dann habe ich gemerkt, das ich die Geschichte schon kenne..X/der Film lief nämlich erst letztens auf ZDF..:


    Nele Neuhaus - Im Wald


    Inhalt Amazon:

    Ein Unbekannter stirbt im Feuer. Eine alte Frau wird ermordet. Ein Dorf schweigt. Bodensteins persönlichster Fall.

    Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander, ehemals Kirchhoff, vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt.

    Atemberaubend spannend - der neue Bestseller von Nele Neuhaus!


    Dies ist der 5. und letzte Teil der Robin Hood Reihe.


    Zum Inhalt wurde von meinen Vorschreibern ausführlich berichtet, daher gehe ich nicht mehr auf den genauen Inhalt ein.

    Auch in diesem Roman geht es wieder um Intrigen, Raffgier und Machtspiele des Adels und der Kirche, dieses Mal unter König Henry, dem jungen und unerfahrenen König von England.


    Und natürlich müssen wir von mittlerweile lieb gewordenen Personen Abschied nehmen.


    Durch gelegentliche Rückblenden könnte man dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger lesen, schöner ist es natürlich, wenn man direkt bei Band 1 anfängt.


    Band 5 ist für mich nicht der Stärkste der ganzen Reihe, da sich die Handlungen und Schauplätze oft wiederholen. Trotzdem habe ich wieder etwas dazu gelernt (z.B. über Kaiser Friedrich), was die Geschichte im Mittelalter angeht.


    Der Schreibstil und die Cover dieser ganzen Reihe haben mir sehr gut gefallen.


    Wir haben diesen historischen Roman in einer Leserunde lesen dürfen. Danke an den Verlag, an Wolke und natürlich an den Autor für die aktive Begleitung dieser Leserunde!


    Band 5 ist für mich kein Highlight, aber für die komplette Robin Hood Reihe gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

    Nachdem mich Band 1 der "Sieben Schwestern" Reihe schon total gut gefallen hat, musste gleich "Die Sturmschwester" bei mir einziehen.


    Lucinda Riley: Die Sturmschwester


    Inhalt Amazon:

    Ally d’Aplièse steht an einem Wendepunkt: Ihre Karriere als Seglerin strebt einem Höhepunkt entgegen, und sie hat den Mann gefunden, mit dem sich all ihre Wünsche erfüllen. Da erhält sie völlig unerwartet die Nachricht vom Tod ihres geliebten Vaters. Ally kehrt zurück zum Familiensitz am Genfer See, um den Schock gemeinsam mit ihren Schwestern zu bewältigen. Sie alle wurden als kleine Mädchen adoptiert und kennen den Ort ihrer Herkunft nicht. Aber nun erhält Ally einen mysteriösen Hinweis durch ein Buch in der Bibliothek ihres Vaters – die Biographie eines norwegischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert. Allys Neugier ist geweckt, und sie begibt sich auf die Reise in das raue Land im Norden. Dort wird sie ergriffen von der Welt der Musik, mit der sie tiefer verbundener ist, als sie es je hätte ahnen können. Und Ally begreift zum ersten Mal im Leben, wer sie wirklich ist .....


    Bei mir haben alle bis jetzt 7 gelesenen Bücher auch einen Ehrenplatz im Bücherregal. Dank der Möglichkeit einer Leserunde bei der Büchereule habe ich diesen Autor kennen gelernt und festgestellt, das Geschichte auch Spaß machen kann.:)

    Danke Mac für die Begleitung dieser Leserunde!:wave

    Gerade bei der Onleihe entdeckt. Da wir erst Anfang des Jahres in der Gegend waren, bin ich doch sehr neugierig auf dieses Buch:


    Eric Berg - Das Nebelhaus


    Inhalt Amazon:


    Was geschah in der »Blutnacht von Hiddensee«?
    Seit Jahren haben die Studienfreunde Timo, Philipp, Yasmin und Leonie sich aus den Augen verloren. Als sie sich im Internet wiederbegegnen, verabreden sie sich für ein Wiedersehen auf Hiddensee. Doch das Treffen endet in einem grauenvollen Verbrechen: In einer stürmischen Septembernacht werden drei Menschen erschossen, eine Frau wird schwer verletzt und fällt ins Koma.
    Zwei Jahre nach dem Massaker beginnt die Journalistin Doro Kagel, den Fall neu aufzurollen. Nach und nach kommt sie den tatsächlichen Geschehnissen jener Nacht auf die Spur und bald keimt in ihr ein schrecklicher Verdacht auf …


    Ach ja: ich verstehe nicht, warum niemand versucht hat, Henry loszuwerden..ich hatte immer das Gefühl, das zu dieser damaligen Zeit manche Herrscher für viel weniger vom Thron gejagt worden sind, bzw. ihres Amtes enthoben worden sind. Er hätte eigentlich "Henry Weichschwert II" heißen müssen! Gerade in diesem letzten Abschnitt hätte ich den Typen am liebsten geschüttelt!!

    Ich fand den letzten Abschnitt sehr würdig. Ich hatte schon Angst, das das Ende vielleicht zu sehr auf die Tränendrüsen drückt, aber ich bin froh, das es nicht so wahr.

    Das Marian so schwer krank geworden ist, tat mir sehr leid. Aber sie konnte noch einen schönen letzten Tag mit ihren Lieben verbringen und hat sich dann selbstbestimmt von der Bühne des Lebens verabschiedet. Das Robin den Verlust überstanden hat und weiterleben konnte/wollte, war sehr tapfer! Aber die Angst vor Marians Standpauke auf Wolke 7 hat ihn dann wohl doch so weit gebracht, weiter zu machen.

    Ich fand die Idee auch schön, das beide an ihrem heweiligen Lieblingsort bestattet worden sind.


    Das ist eine Buchreihe, die ich sicher nochmal lesen werde!

    Danke an Mac für die Begleitung der Leserunde!

    Ich fand es zwar verständlich, das Richard seine Schwester "befreit" hat, aber das hätte auch üble Konsequenzen für alle haben können..und im Herbst muss er auch noch ohne etwas erreicht zu haben und ohne Isabella nach England zurück..über den Brief wird Friedrich auch nur ein müdes Lächeln übrig gehabt haben..

    Ich hatte über Friedrich II irgendwie andere Bilder im Kopf..naja, die Schulzeit ist ja auch schon lange her..8)


    Wie Euch graut es mir schon vor dem letzten Abschnitt..

    Hatte zwar heute Nacht schon getippselt, aber alles wieder gelöscht, weil Gefühlschaos..

    Nach dieser Horrornacht stehen mein Mann und ich total neben uns..Unserem Hundeopi ging es so schlecht, das ich eigentlich um 2 Uhr morgens in die Tierklinik fahren wollte, mein Mann sich aber Zeit erbeten hat..

    Unser Hund verweigert auch das Futter und das ist ein absolutes Alarmzeichen..sollte er nachher sein Futter stehen lassen, wird unsere Freundin zu uns nach Hause kommen und ihn erlösen..

    Ich kenne meinen Mann schon 25 Jahre, aber so habe ich ihn noch nie erlebt..

    Traurige Grüße

    Da kann man mal sehen, das ein Mensch für Friedrich keinen Wert hatte....obwohl..eigentlich schon..wenn ein Mensch ihm was nützt, dann wird er benutzt und sonst wurde sich dessen entledigt...

    Auch die Sitte, den Vollzug der Ehe zu präsentieren, finde ich in hist. Romanen immer äußerst befremdlich und für die Betroffenen immer sehr beschämend=O

    Da lässt Friedrich seinen Sohn einfach im Kerker verrotten :fetchund das nur aus gekränkter Eitelkeit..

    Als Heinrich Isabella umworben hat, hatte ich schon befürchtet, das irgendjemand das mitbekommt und seinem Vater steckt..was für eine korrupte und verlogene Bande!!