Beiträge von Cith

    "Nastjas Tränen" von Natascha Wodin fände ich auch interessant und würde ich mitlesen, kann mir aber auch vorstellen, dass die Autorin keine Leserunden begleitet, vielleicht auch weil es ja jeweils sehr autobiografisch geprägt ist.


    Ich verfolge euren Thread aber mit Interesse. Ich lese eigentlich sehr gerne bei LR mit. Gerade historische Romane und Krimi lese ich aber sehr selten, daher ist es oft ein bisschen schwierig für mich.

    Adresse und WuLi-Ort ist aktuell, die WuLi ist aber noch nicht ganz aktuell. Mache das aber bis zum 7. August, habe die Daten in meinen Kalender eingetragen und alles auf dem Schirm, auch wenn ich momentan etwas abwesend scheine. :sleep


    Freue mich sehr auf's Sommerwichteln mit euch! :-]

    Ich hatte letzte Woche und diese Woche auch zwei sehr schöne und liebe Karten von streifi und Muffelinchen im Briefkasten und habe mich sehr gefreut. Ringelnatz bringt mich doch noch häufig zum schmunzeln. :-)


    Ich habe einige Karten schon ausgesucht, frankiert und parat legen und sie warten eigentlich nur noch auf meinen Stift und den Text - wenn doch bloss die Zeit nicht so fliegen würde.

    Ich bin auch weiterhin dabei. :) Manchmal lasse ich einige Zeit nichts von mir hören, aber ich habe bisher jede Karte zurückgemeldet und immer geantwortet (abgesehen von den ganz aktuellen grad) - sagt jedenfalls meine Liste, ich hoffe ich habe da keine Fehler gemacht. Es macht mir immer noch viel Spaß Karten zu schreiben und ich freue mich jedes Mal, wenn ich eine im Briefkasten entdecke.

    Ich muss auch noch zwei Karten nachmelden, über die ich mich sehr gefreut habe, als ich sie nach meinem Kurzurlaub aus dem Briefkasten geholt habe. :-)


    Danke an Mariion für die kreative selbstgebastelte Karte und an
    geli73 für den Shakespeare mit der schönen Rattenfänger-Briefmarke. Hier ist auch richtiges April-Wetter seit ein paar Tagen. Immer abwechselnd Gewitter und schönster Sonnenschein. Verrückt.

    Ach ihr Lieben, ich bin momentan auch so sehr im Alltag gefangen, seht es mir nach, dass ich nur langsam dabei bin.


    Ich durfte mich aber bereits letzte Woche (oder auch die Woche davor :/) über Karten von Schubi und von geli73 freuen. Lieben Dank. :-) Ihr hattet auch beide so hübsche Briefmarken.


    Ansonsten liegen die Karten und die Liste bereit und immer wieder habe ich Lust, aber dann kommt irgendetwas dazwischen. Es wird wieder die Zeit kommen... bald habe ich ein paar freie Tage.

    Habt Ihr noch Geheimtips zur Markenbeschaffung der schöneren Art?

    Die Frage ist schon eine Weile her, aber ich antworte trotzdem noch: Ich bestelle auch gerne online bei der Post und schaue nicht nur unter Briefmarken, sondern auch unter Philatelie nach den Steckkarten. :-)

    Ich bin bei der Karibischen Affäre auch dabei. :-) Gibt es schon einen konkreten Termin im Juli, den ich überlesen habe? Bin momentan manchmal ein paar Tage im Alltag versunken, aber schaue immer regelmäßig rein bei den Eulen. :-)


    Alles Gute für dich Sabsi74 , das muss ja ein Schock gewesen sein! Gut, dass du einen so fleissigen Schutzengel hattest an dem Tag. :knuddel1

    Spät, aber jetzt kommt hier noch mein Beitrag zum letzten Abschnitt. ;-)


    Mir hat das Buch gut gefallen, ich habe den Apotheker wirklich viel zu schnell fallen gelassen und war dann sehr überrascht. Ihr wart da teilweise viel besser was euren Verdacht angeht. ;-)


    Bei der Art und Weise war ich dann schon misstrauischer, habe auch vermutet, dass ein Kosmetikartikel oder Ähnliches ausgetauscht wird.


    Bei der Szene mit dem Hund bin ich zwar hellhörig geworden, aber nicht als Denkanstoß was die Mordmethode mit Thallium zu tun hat. Man wird ja schon besser im Erkennen, welche Momente und Kleinigkeiten relevant werden, aber sie dann noch richtig einzuordnen und zu werten...


    Ich finde es schade, dass nicht geklärt wurde, ob der Apotheker das mit dem Marktforschungsinstitut ganz alleine gehändelt hat, oder ob da auch noch andere Personen involviert waren.


    Die drei Damen im fahlen Pferd scheinen ja wirklich gar keine Ahnung gehabt zu haben in dem Sinne, als dass sie tatsächlich an ihre Kräfte geglaubt haben. Aber der ehemalige Anwalt hätte doch auch irgendwie zur Rechenschaft gezogen werden müssen... Er hat da scheinbar echt gut auf der Kante im Graubereich balanciert. ;-)


    Beim Durchlesen eurer Beiträge jetzt habe ich gesehen, dass es euch teilweise auch so ging, dass ihr noch mehr Infos zu den drei Frauen vom fahlen Pferd und dem Anwalt bekommen hättet und nicht nur ich das so empfunden habe. :-)

    Ich habe von letzter Woche auch noch zwei Karteneingänge zu vermelden, ich habe mich sehr über die Karten


    von Findus - Ich bin glücklicherweise kaum Allergie-geplagt. Ein bisschen Katze (leider) und ein wenig Hausstaub (sodass ich immer niesen muss, sobald ich mal ordentlich irgendwelche Regale aufräume und abstaube ;)). Aber im Alltag beeinträchtigt mich das kaum. Bei Katzen ist das Problem vor allem wenn es welche sind die sehr feine und flusige Haare haben. Hast du in dem Fall eher Probleme mit Gräsern?


    ... und das Faultier von Totenleserin gefreut; bei dem Spruch musste ich schmunzeln. :-) Irgendwie schön, dass man durch die Fotos von euch auch die anderen Faultier-Motive und Sprüche sehen kann. :-)

    Endlich konnte ich ein bisschen weiterlesen, dabei ist das Buch schon so spannend, aber manchmal fehlt einfach Zeit und Ruhe.


    Ich finde den Plan auch riskant. Nicht wegen der okkulten Komponente, sondern weil damit zu rechnen ist, dass auf irgendeine Art und Weise ein Mord verübt werden könnte. Hoffentlich geht es am Ende gut für Ginger aus.


    Findus Bei der Pfarrersfrau bin ich aber auch misstrauisch geworden. Sie hat ja auch am Anfang suggeriert, dass Leute ihr oft vom "Bösen" erzählen, weil ihr Mann in der Welt immer das Gute sieht und daher nicht so geeignet für diese Seite ist... Und das mit dem grünen Kübel war ja auch irgendwie komisch.


    Den Inspektor vorher zu informieren war aber auf jeden Fall klug, denke ich. Er scheint Mr. Easterbrook auch ernst genommen zu haben. Nicht zuletzte wohl wegen dem polizeibekannten Nicht-Mehr-Anwalt.


    Stimmt und Ginger heisst ja auch noch Corrigan mit Nachnamen.:/


    Ich bin diesmal wirklich sehr gespannt wie Agatha Christie das am Ende plausibel auflöst.


    Muss jetzt weiter:lesend

    Sehr spät abends. ;-)


    Bei Cith 's Karte, bin ich noch am Überlegen, welche Blüten zu sehen sind - vielleicht kann mir eine Eule weiterhelfen? :helpS

    Das weiß ich leider auch nicht, ich hätte jetzt aber auch Mandelblüten vermutet. :gruebel

    Und nachher werde ich mir im Disounter mal billigen Instantkaffee holen, ich will unbedingt mal Papier mit Kaffee einfärben. Da kann man sooo tolle Sachen machen und die Papier eignen sich dann super als Hintergrund.

    Kann man dafür nicht auch bereits benutztes Kaffeepulver nehmen? Oder muss es Instant sein?


    Bin gespannt auf deine Fotos :-)

    Ich muss auch noch vier Karten nachmelden, die in den letzten zwei Wochen bei mir eingetrudelt sind. Vielen Dank an:


    Totenleserin für den weisen Spruch. Ich danke für deine lieben Worte über die ich mich sehr gefreut habe. :-)


    belladonna Für die schöne selbstgebastelte Karte, die Idee gefällt mir auch richtig gut, muss ich mir für nächstes Jahr mal merken. ;-) Ich finde Basteleien mit alten Bücherseiten auch immer schön.


    LeseBär für das Hasicorn! Ich habe das Osterwochenende sehr genossen, ich hoffe du auch? Gelesen habe ich Agatha Christie um mich direkt schon mal auf die derzeitige LR einzustimmen. ;-)


    Annabas für die süße Haselmaus. Eigentlich passend zu einer Briefmarke die ich manchmal bekomme auf den Postkarten, die ist auch mit einer Haselmaus. Bei LeseBärs Karte war sie drauf. :-) Die Briefmarke mit dem Rattenfänger ist aber auch dekorativ.


    Ich habe mich sehr über eure Karten gefreut. :-)

    Ich finde den Apotheker irgendwie sympathisch, ich glaube der wird noch entschieden zur Lösung beitragen. Vielleicht indem er das mit dem ärztlichen Gutachten genauer untersucht. Irgendwie mag ich ihn mir nicht als involvierten vorstellen. Er konnte das mit den Nebelschwaden und dem Feuerzug ja auch ganz gut begründen. Ausserdem: wenn er involviert wäre, hätte er sich doch auch einfach gar nicht auf den Aufruf der Polizei melden können.


    Interessant, dass Mr. Easterbrook nun mit Ginger zusammen ermittelt. Diese Wendung hatte ich nicht erwartet, musste tatsächlich nochmal nachlesen wer Ginger genau ist, bzw wie sie eingeführt wurde. Hatte dem gar nicht soviel Bedeutung beigemessen.


    Sehr spannend die Begegnung mit Mr. Bradley. Es ist also eine Wette auf Leben und Tod, interessantes Konzept. ;-)


    Das mit den büschelweise ausgerissenen Haaren wird ja echt andauernd erwähnt. Bestimmt schon drei oder viermal. Das muss also irgendeine Rolle spielen.


    Hermia kann ich ürbigens nicht so gut haben. Ob die nicht doch irgendwie etwas damit zu tun hat.


    Ich finde ja übrigens, dass Mr. Easterbrook sehr (zu?) offen mit seinen Ermittlungen ist. Er erzählt die ja ungefährt jedem: der Pfarrersfrau, Hermia, Ginger, dem Arzt,...


    Ich glaube auch nicht, dass es etwas magisches ist. Eher, dass eine oder alle der drei "Hexen" eine gute Methode gefunden haben zu morden. Radioaktivität schließe ich aber aus, das würde der Wette widersprechen. Da kann man ja wirklich nur einen ungefähren Zeitrahmen nehmen. Und wenn man sagt die Person lebt noch zwei Wochen und der andere wettet dagegen, kann es auch gut sein, dass es drei Wochen dauert. Es sei denn es wäre eine extreme Dosis vielleicht. Aber wie transportieren sie das oder setzen die Person dem aus ohne selbst dem radioaktiven Material ausgesetzt zu sein, etc. Das ist alles abwegig / zu aufwändig. Bei Gift müssten es Gifte sein, die jeweils gut mit der Erkrankung verwechselt werden können, was auch irgendwie komisch ist. Mhhhh. :/

    Sagt mal, was benutzt ihr denn so zum Badputzen? Ich möchte ganz gern weg von der Chemiekeule, habe aber noch keine vernünftige Alternative gefunden. Zuletzt probiert habe ich Everdrop, aber das Zeug taugt überhaupt nichts, weil es kaum Seifenreste entfernt. Der Wasserhahn ist blitzblank, aber der Rest ist nur mit massiven Mitteleinsatz und starkem Schrubben zu entfernen - das Zeug ist mir aber zu teuer, um für einmal Badewanne säubern eine ganze Flasche aufzubrauchen. Mal davon abgesehen, dass ich dreimal soviel Zeit und Körperkraft brauche ...

    Ich benutze für fast alles im Haushalt (Bad, Waschbecken, Cerankochfeld, Küchenspüle,...) den Universalstein. Man braucht nur ganz wenig, es macht keine Kratzer, es ist supersauber, man benötigt kaum Kraft, höchstens etwas Ausdauer, wenn man etwas hartnäckiges im Ceranfeld hat und es ist ökologisch. Habe zwei verschiedene Arten von Schwämmen die ich dazu nutze, einmal den von der Seite für Waschbecken und für's Ceranfeld einen anderen.

    Der Stein scheint auf den ersten Blick "teuer", aber mit so einer 900g-Box komme ich mehrere Jahre aus. (Klingt ja wie Werbung hier. :wow - aber ich finde den wirklich auch nach Jahren noch toll.)


    Man kann übrigens auch gut Schmuck damit putzen. ;)

    Agatha Christie; Alibi; 1,5

    Matt Haig; Die Mitternachtsbibliothek; 1,0

    Jiro Taniguchi; Venedig; 1,0

    Markus Zusak; Nichts weniger als ein Wunder; 1,0; Monatshighlight

    Agatha Christie; Tödlicher Irrtum; 1,0

    Agatha Christie; Morphium; 1,5

    Agatha Christie; Das Geheimnis der Goldmine; 1,5


    ASIN/ISBN: 3809027065

    Ich glaube, wenn man an einer Perücke zieht, geht eher die ganze Perücke mit hoch, als dass Haare büschelweise ausgehen. Die Perücken sind doch ziemlich fest gestrickt, oder wie man das nennt.

    Ja, das stimmt vermutlich, aber vielleicht war es eine alte Perücke? 8o Ne, keine Ahnung, anders kann ich mir das nicht erklären. Radioaktivität - ok, aber dann ist es ja ein langsamer und unkontrollierbarer Tod. Dann wäre es quasi Zufall, dass sie kurz darauf gestorben ist. :/

    Ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch beendet. :-)


    Das Buch gefällt mir bisher gut, ich bin eh momentan wieder im Agatha-Christie-Fieber und es ist dieses Monat nicht das erste Christie-Buch. ;-)


    Der Hinweis am Ende auf das fahle Pferd ist natürlich sehr interessant, was damit genau gemeint ist? Interessant auch, dass der Hinweis von einer Person kommt die ansonsten eher unintelligent dargestellt wird.


    Ich frage mich auch, was die Tote Meinungsumfragerin wohl damit zu tun hatte - auskundschaften bevor die Leute ermordet werden? :gruebel


    Bei dem Doktor habe ich mich gefragt, ob er involviert ist und quasi so tut als habe er keine Ahnung oder ob er wirklich keine Ahnung hat und über seinen Namen auf der Liste überrascht ist. Das konnte ich noch nicht so einordnen. Aber vermutlich ist er wohl derjenige der ermittelt, wenn ich das richtig verstanden habe.


    Ich musste bei der Schriftstellerin ein bisschen schmunzeln: Ah! - Er vergisst den Kakadu wegen dem Kricketball. Ob sie wohl überlegt hat: wieso hat der Mörder die Liste mit den Namen nicht gefunden? Und dann: Ah! Weil er eine schlampige Haushälterin und daher Löcher in den Taschen hat und die Zettel deswegen immer in den Schuh steckt. :lache


    Wegen der Haare von Thomasina habe ich übrigens an eine Perücke gedacht. Keine Ahnung ob ich damit richtig liege.