Beiträge von Cith

    Es war ja auch so, dass ihr Vater sich jeder Behandlung widersetzt hat. Eine Operation kam also auch nicht in Betracht. Erst als er tot war, reiste Letty mit ihr in die Schweiz zur Behandlung. Und da nahm das Unheil seinen Lauf.

    Genau. Und dass man durch so ein Erlebnis auf gewisse Art und Weise traumatisiert ist, wenn man dann herausfindet, dass der eigene Vater einem soviel Leid beschert hat, obwohl es eine Lösung gab, kann ich mir auch vorstellen. Erst fühlt man sich jahrelang entstellt und hat das Gefühl es sei ausweglos und es gäbe keine Lösung, dann stirbt der Vater und man findet heraus, man kann den Kropf entfernen kann und "nur" eine Narbe bleibt, die man abdecken kann. Doras Aussage Lotty habe viel Leid erlebt ist da absolut nachvollziehbar.

    Das Pip weiblich sein könnte habe ich recht früh überlegt, aber das Letty Lotty sein könnte, auf die Idee bin ich wirklich erst knapp vor der Auflösung gekommen.


    Die Kette wurde ja auch extreeem oft erwähnt eigentlich, wie ungewöhnlich die Perlen und so groß sind die, und so untypisch etc. Aber auf die Idee, dass die Kette die Narbe bedeckt bin ich also nie gekommen. Ich habe zwischenzeitlich gedacht die Perlen seien echt oder dann, die Perlen sind ein Versteck und irgendetwas ist in ihnen drin...


    Dass Charlotte sich wegen dem Kropf aus dem Leben zurückgezogen hat kann ich auch durchaus nachvollziehen. Ich kann mir schon vorstellen, dass es Menschen gibt, die das als sehr entstellend empfinden, zumal wenn man sehr jung ist. Ich glaube sogar, dass es heute nicht anders wäre.

    Miss Blacklook zu Hinch und Murgatroyd gegangen ist. Das habe ich auch im Buch nicht verstanden. Woher weiß sie, dass Murgatroyd etwas gesehen hat?

    Zufall denke ich, sie war einfach gerade dort. ;-)

    Die größte Überraschung für mich: Die Chrysanthemen waren einfach nur Deko!

    Aber die Veilchen nicht. :lache

    Liebe Booklooker danke für deine persönliche Karte, ich habe mich sehr gefreut. Sie hat mich schon Anfang der Woche erreicht, aber diese Woche war so voll, dass ich erst jetzt dazu komme wieder bei den Büchereulen reinzuschauen.

    Ich habe gerade das Buch "Outline" von Rachel Cusk beendet. Es hat mir trotz des etwas speziellen Stils ganz gut gefallen, auch wenn ich (noch) nicht ganz sicher bin was es mir sagen wollte. Auf jeden Fall war es aber kurzweilig und unterhaltsam zum Lesen. :-)

    Aber ich tippe ganz stark darauf, dass sie das Opfer sein sollte und nicht Letita Blacklock.

    Mal wieder so ein Bauchgefühl, dass ich überhaupt nicht begründen kann - und mit dem ich gerade bei Agatha Christie ganz oft völlig danebenliege :lache

    Meine Überlegung geht in die Richtung, dass Miss Bunner ja versehentlich so ziemlich alles ausplaudert. Wurde sie für den Mörder/die Mörderin zu gefährlich?

    Das ist eine interessante Überlegung, die mir auch schon kam. Es ist einfach sehr offensichtlich, dass sie die Aspirin von Miss Blacklocks Nachttisch nehmen sollte. Andererseits hat sie ihre eigenen vielleicht wirklich einfach verlegt... dann wäre es ein zweiter Anschlag auf Miss Blacklock. Aber irgendwie sagt mein Bauchgefühl auch, dass Dora sterben sollte. Schade, ich hatte das Gefühl, dass sie eine gute Seele war, nach ihrem Gespräch mit Miss Marple.
    Vielleicht kam auch einmal zu oft der "Süße Tod" vor. Am Ende habe ich fast erwartet, dass der Kuchen vergiftet ist. Ich halte Mitzi aber eigentlich für unverdächtig, auch wenn sie viele Lügengeschichten erzählt. Oder vielleicht gerade deswegen, es wäre zu wenig ausgefeilt. Und dann wären ja auch ganz viele Leute gestorben. Jedenfalls hat das Wortspiel sehr auf einen unglücklichen Ausgang des Tags hingedeutet.


    Ich habe langsam das Gefühl, dass Philippa doch Pip ist. Klar ist es irgendwie offensichtlich mit den Namen, aber wenn sie nicht mit drin hängt, dann hat sie ja auch keinen Grund ihren Namen zu ändern. Meines Wissens wird nämlich an keiner Stelle erwähnt, dass Pip ein Junge sein soll.

    Sehr spannend. ^^ Es gibt so viele Hinweise!


    Ob Pip eine Kurzform von Philippa ist? Aber das wäre irgendwie etwas einfach. :gruebel


    Ich habe das Gefühl die gestohlene Waffe bei Mr. Easterbrook ist für einen zweiten Mordanschlag gedacht.

    Aber so ganz verstehe ich es nicht, es gab ja wirklich unzählige Gelegenheiten Miss Blacklock umzubringen - mit anderen Mitteln wie Gift oder Ähnliches. Warum so aufsehenserregend?


    Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass Pip und Emma schon irgendwo vor Ort sind und eine Rolle spielen. Und Julia und Patrick könnten natürlich auch gut jemand anderes sein, schließlich hat Miss Blacklock sie als Erwachsene noch nie gesehen.

    Der erste Abschnitt hat mir gut gefallen. Sehr viele Personen am Anfang, aber nachdem der Vorfall passiert ist und Craddock mit den Leuten vom Haus redet und dabei jeweils das vorherrschende Merkmal der Person wiederholt wurde, kam ich schon klar.


    Interessante Frage, ob heute die Nachbarn auch kommen würden. Ich glaube in der Stadt nicht. Aber auch auf dem Land bin ich skeptisch. Auf jeden Fall finde ich es auch seltsam, dass keiner so eng mit Miss Blacklock bekannt ist, dass er vormittags vorbeigeht und erst einmal nachfragt.


    Stimmt alle haben die Chrysanthemen erwähnt und dann hat mich auch der Hinweis auf die verwelkten Veilchen stutzig gemacht. Anscheinend hat Miss Bunner ja das Wasser vergessen, sie scheint ja eh sehr unorganisiert und zerstreut zu sein, aber ich habe mich gefragt, ob das nicht doch eine Bedeutung hat.


    Ich bin jedenfalls bisher komplett ratlos. Mir will auch kein Grund einfallen wieso Herr Scherz geglaubt hat, dass sich ein Überfall lohnt. Es muss irgendwie noch etwas anderes dahinter stecken. Und ob wirklich Miss Blacklock das eigentliche Ziel war? :/

    Gute Besserung Grinse an euch beide. Ich hoffe ihr werdet schnell wieder gesund. :knuddel1

    Liebe Cith ,

    deine Karten ist angekommen, ich dachte - ich hätte das längst geschrieben. Entschuldige bitte, dass ich da gepennt habe. Deine Karte hat für mich die Weihnachtsaktion beendet, es war echt eine so richtig schöne Idee außerhalb der normalen Snail Mail Aktion gewesen und ich würde das gerne nächstes Jahr in der Vorweihnachtszeit wiederholen. Noch einmal vielen lieben Dank an euch alle! :*

    Vielleicht habe ich deine Rückmeldung auch übersehen. Danke für die Mitteilung. :)

    2020 war ja nicht so mein Alt-SuB-Jahr. Im Gegensatz zu 2017 und auch 2019. Ich habe aber mal eine Liste aus den Überbleibseln der letzten Jahre und vier neuen für das Jahr 2021 gemacht. Mal sehen, wie es nächstes Jahr klappt. :-)


    Neu 2021-Projekt:


    01. David M. Barnett: Miss Gladys und ihr Astronaut

    02. Anthony McCarten: Licht

    03. Annette Hess: Deutsches Haus

    04. Simon van Booy: Mit jedem Jahr


    Überbleibsel aus 2019:


    05. John Irving: Bis ich dich finde

    06. Jennifer Ryan: Der Frauenchor von Chilbury


    Überbleibsel aus 2018:


    07. Doyle, Arthur Conan: Sherlock Holmes' Buch der Fälle

    08. Le Guin, Ursula K.: Rückkehr nach Erdsee

    09. Lindgren, Astrid: Die Menschheit hat den Verstand verloren

    10. Mankell, Henning: Die falsche Fährte

    11. Rachman, Tom: Aufstieg und Fall großer Mächte


    Überbleibsel aus 2016:


    12. Grandes, Almudena: Der Feind meines Vaters


    0 von 12 Büchern gelesen, 0 abgebrochen / aussortiert

    Wie man an meinem Post aus September sieht - seitdem hat sich nichts getan :lache - bin ich dieses Jahr eher so semi-erfolgreich. Aber ich glaube ich ziehe die Liste einfach weiter in 2021 und fülle sie auf. Irgendwann habe ich dann wieder so ein Jahr, wo ich fast alles schaffe. :-) Und wer weiß, vielleicht ist es 2021? ;-)

    Oh sorry Cith, Deinen Umzug hatte ich irgendwie nicht mitbekommen. Aber mittlerweile hab ich mir Deine neue Adresse in der Schweiz notiert. Die nächste Karte sollte dann nicht so lange unterwegs sein.

    Gar kein Problem. Wie gesagt sie kam auch schon im Oktober, ich glaube ich hatte das damals hier auch geschrieben - bin nicht sicher. Da ich den Nachsendeauftrag aber nicht in die Schweiz machen wollte bzw. konnte (man kann dann nur für bestimmte Post), landen die Sachen bei meinen Eltern und ich sehe sie dann das nächste Mal, wenn ich dort bin. :-) So haben sie sich auch über das lustige Motiv gefreut.;)

    Ich bin mit der ersten Runde durch und habe bei der zweiten auf alle Karten geantwortet, die ich bekommen habe, aber bisher selbst noch nicht die Initiative ergriffen. Wenn ich nach all dem Weihnachtskarten-Schreiben dann Lust habe wieder Karten zu schreiben werde ich die 2. Runde aktiv beenden.


    Ich halte es aber auf jeden Fall so, dass ich jeweils antworte, wenn mir jemand schreibt. :-) Wenn jemand schon bei seiner dritten Runde ist und mir schreibt, bin ich in dem Fall dann auch in der dritten bei der Person. Alles individuell quasi. ;-)

    Soll ich die Meldung über die Karten jetzt noch hier in den dazu gehörenden Thread schreiben, oder schon in den neuen? :gruebel


    Ich mache es mal hier, schließlich gehören sie irgendwie hierzu.


    Vielen Dank Ellemir für die schöne Weihnachtskarte. Du hast Recht, das ist die erste Karte, die ich von dir bekomme. Aber dann gehört sie eben zur ersten Runde, ist doch schön. :-)


    Und dann reiche ich hier noch eine süße Karte von Gwendy nach, die mich bereits im Oktober über den Nachsendeantrag erreicht hat. Ich konnte sie aber erst über die Weihnachtsfeiertage in Empfang nehmen.