Beiträge von Dreamchen

    Ist es bei uns im Kaufland seit längerem, zumindest der gute Bautzner Senf. Ich kaufe immer eine bestimmte Sorte, die ist seit Monaten ausverkauft, auch im Internetshop des Herstellers. =O

    Sonnenblumenöl gibt es mittlerweile wieder.

    Ich hab noch Öl , habe immer eine Flasche in Reserve daher hat mich der Irrsinn nicht gestört. Wenn Sonnenblumenöl mir zu teuer ist wenn ich Bratöl brauch , kauf ich halt ein anders Öl das hitzebeständig ist , ganz einfach. Ich kauf am liebsten Develysenf , habe aber beim Penny keinen bekommen und glaube auch den Senf erwischt den du erwähnst . Der ist in so kleinen Plastikdosen. Wenn ich wieder in einen anderen Laden komme kauf ich wieder bayrischen Senf ;)

    Bei dem Senfproblem der Franzosen ist die schlechte Ernte der Senfkörner in Kanada "schuld" - in Deutschland wurde ziemlich zeitgleich mit dem Sonnenblumenöl auch thematisiert, dass aufgrund des Ukrainekrieges auch mit Senf knapp werden kann, da ukrainische Senfkörner verwendet werden. Eine befreundete Metzgereieigentümerin hat sich daher auch dann versucht zu bevorraten, da sie das Produkt für die Herstellung vieler Produkte benötigen. "Damals" wurde es in den SupermarktRegalen hier auch sehr leer bei den Senfgläsern.

    ich glaube die Sammler hier lassen sich durch die Meldungen aus Frankreich wieder motivieren das hat sicher nichts mit Tatsachen zu tun wie immer.... siehe Klopapier damals

    Immerhin eine in Frankreich, die den Franzosen nicht den Senf wegkauft.

    ...diese Aussage hat mich aber auch überrascht.

    soweit ich weis wurde Senfsaat auch aus der Ukraine importiert. Aktuell weis ich jetzt nicht wie es hier aussieht, letztes mal habe ich problemlos noch Senf bekommen als ich einen brauchte. Wenn das die Leute sehen und sich das rumspricht dann ist Senf das neue Sonnenblumenöl?(

    Das wollen wir nicht, wir zählen auf die Vernunft - anscheinend vergeblich. Vor meinem Urlaub fand ich die Situation anders, da waren noch sehr, sehr viele mit Maske. Es geht auch hier in der Schule etc. richtig um :(

    Vernunft in unserem Land... das hab ich schon länger abgeschrieben :pille hoch lebe der persönliche Narzissmus . Hauptsache den eigenen Willen durchsetzen auch wenn Leichen auf dem Weg bleiben , egal , Hauptsache das Ego bekommt seinen Willen :bonk

    Wenn ich positive Schnelltests habe bleibe ich daheim und isoliere mich, bis der Test negativ ist... warum sollte ich da in ein Testzentrum fahren, die machen doch die gleichen Tests? Im Zweifel, wenn es mir richtig schlecht geht würde ich vielleicht noch den Hausarzt anrufen, das war es aber schon. Ja, das fließt dann nicht in die Statistik ein, aber ich stecke dann auch niemanden an....

    ja beim Sohn hat der Arbeitgeber auf einen PCR-Test bestanden , was willst machen . Er war auch nicht begeistert und ist am ersten fieberfreien Tag gefahren , ich hatte mir da schon Sorgen gemacht weil er ja auch immer bei Fieber Kreislaufprobleme hat :rolleyes. Ich würde auch keinen PCR Test machen sondern mir von meinen Kindern halt noch einige Schnelltests besorgen lassen und einfach zuhause bleiben. Kommt wohl da auf den Arbeitgeber an welche Vorschriften der aus gibt.

    Ich hatte heute morgen Büchereidienst und wir haben am Eingang einen Hinweis, daß wir es gerne hätten, wenn die Leser/Besucher eine Maske aufsetzen würden - wir tun es auch.


    Was soll ich sagen, außer uns hatte nur die erste Besucherin hatte eine auf :(


    Wir haben im Ort derzeit einen Inzidenzwert von knapp 800

    könnt ihr da nicht auf´s Hausrecht pochen das eine Maske getragen werden muß ?

    meine Kinder hatten leider auch Corona in der letzten Zeit. Dem Großen ging es zwei Tage sehr mies aber er hat sich schnell wieder erholt. Den Kleinen hat es schlimmer erwischt der lag 3 Tage flach und hat immer noch Probleme beim Treppensteigen da geht ihm immer noch die Luft aus. Laufen geht inzwischen wieder problemlos. Aktuell liegt die Freundin vom Kleinen flach , die hats schlimm erwischt:-(. ist zuhause und hat jetzt wenigstens kein Fieber mehr . Alle sind geimpft , der Große damals erst 2 x weil der Abstand noch nicht so groß war für eine 3. Impfung. Ich hatte bisher Glück , aber ich geh auch kaum raus. Gestern als ich beim Penny war , war ich die einzige mit Maske . Wurde schief angeschaut und von einem jungen Ding sogar ausgelacht, aber mir egal, geht um meine Gesundheit .

    Von einem Rundmail von meinem Gospelchor.

    Stolz präsentiert wurde das "Gedicht" eines Chormitgliedes, das sehr nach Querdenker-Gedankengut roch. Der Chorleiter hatte sich zu Anfang der Corona-Maßnahmen eh schon ein paar Böller geleistet (in Sinne von "Singen kommt aus dem Herzen, und da braucht es keinen Abstand und keine Maske") und jetzt ist für mich das Fass voll. Ich habe mich schweren Herzens abgemeldet und bin sehr traurig darüber. Aber da kann ich jetzt nicht mehr mitgehen. <X

    viel Auswahl hast ja leider nicht, evtl bist du ja nicht die Einzige der es zuviel wird :knuddel1

    Dass die einzige Teststelle im Ort heute überraschend zu hat und ich jetzt ganz schön weit für einen offiziellen Test fahren muss X(

    hier gibts nur noch in der Kreisstadt eine und da braucht man einen begründeten Verdacht auf Corona ( muß also mehrere positive Schnelltests dabei haben und wirklich krank sein sonst machen die das nicht. Wie die Freundin meines Sohnes dahin kommen soll ist mir ein Rätsel die liegt einfach flach weil es ihr so mies geht. Die kann sicher nicht allein 20 km fahren :bonk