Beiträge von Hati

    Meine WiMa bekommt diesmal Buchauswahl, hust, ich habe schon eine kleine Liste zusammen und sogar bei den Beilegseln zum Teil schon echte Wunschgedanken...lalala, es kann gar nicht schnell genug Sommerwichtelzeit werden. :-]

    Kevin Hearne - Gehetzt (Die Chronik des Eisernen Druiden 1)


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und außerdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus’ Leben abgesehen …


    ASIN/ISBN: 3608982345

    John Marrs - The One: Finde dein perfektes Match


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    In der nahen Zukunft ist der Traum von der großen Liebe Wirklichkeit geworden. Dank der revolutionären Entschlüsselung eines bis dahin verborgenen genetischen Codes können die Menschen durch einen simplen Gentest ihren perfekten Partner finden. Das beschert der Welt Millionen glücklicher Paare und dem Online-Portal MatchyourDNA Milliarden auf dem Konto. Moment mal, Millionen glücklicher Paare? Nicht so ganz, denn auch Seelenverwandte haben Geheimnisse voreinander – und manche davon sind tödlicher als andere …


    ASIN/ISBN: 3453320611

    Meine Lieblingsbuchevent-Bücher sind da...


    Kevin Hearne - Gehetzt (Die Chronik des Eisernen Druiden 1)


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man eben so brauchen kann. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Seine übermenschlichen Kräfte zieht er direkt aus der Erde und außerdem besitzt er ein unsagbar scharfes magisches Schwert namens Fragarach. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf Atticus’ Leben abgesehen …


    ASIN/ISBN: 3608982345

    Mit dem Abschluss der Reihe bin ich sehr zufrieden. Zum Schluss stand der Krieg zwischen Valoria und Herran im Fokus, war vielleicht ein wenig zu langwierig, aber auch spannend! Hier konnten Kestrel und Arin zeigen, dass sie brillante Planer sind und der Ausgang des Krieges konnte mich ebenfalls zufriedenstellen. Ein toller Abschluss!

    :write

    Das kann ich genauso für mich unterschreiben.


    Ich bin eine Zeit lang auf so manche Kriegsfinte dann auch hereingefallen und fand es dennoch spannend, konnte gar nicht mehr aufhören, das alles zu lesen.


    Der Anfang des Buchs im Arbeitslager in der Tundra hat mich aus der Perspektive Arins fast noch mehr mitgenommen als aus der Kestrels. "Kleines Gespenst" war als neckender Spitzname für Kestrel einfach zu wahr.


    Meine Lieblingsfigur abseits von Arin und Kestrel war für mich Sarsine, ich mochte ihre Art sehr gerne, sie war für mich noch angenehmer zu lesen als bspw. Jess im ersten Band.


    Der Abschluss gefiel auch mir deutlich besser als der mittlere Band und ich fand diesen Band auch noch fesselnder als das erste Buch, deswegen gebe ich 9 Punkte. Es war nur an wenigen Stellen etwas zu lang.

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

    Ich wünsche dir für das neue Lebensjahr vor allem Glück, Zufriedenheit und Gesundheit - und noch ein kleines bisschen mehr wünsche ich dir, dass die kleinen Dinge im neuen Lebensjahr wieder gehen und so wieder mehr Glück entsteht - sei es durch ein einfaches Essen in einem Café. :knuddel1

    Die Welt und auch die Charaktere gefallen mir immer noch sehr gut, nur die Geschichte konnte mich in diesem Band nicht ganz so stark fesseln.


    Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte nicht wirklich vorangekommen ist, besonders der Mittelteil hat stark gezogen, wie es bei zweiten Bänden leider oft der Fall ist.

    :write


    Das fühlte sich für mich genauso an. Die Figuren fand ich auch sehr spannend, es gibt ein Wiedersehen mit Figuren aus dem ersten Band, was ich spannend fand, aber eben auch die neuen Figuren. Roshar gefiel mir bei den Nebenfiguren zusammen mit Verex am besten.


    Die Geschichte selbst hat sich leider wirklich ziemlich gezogen, am Ende waren zwar auch die scheinbar belanglosen Handlungsstränge "wichtig" für das Fortkommen der Geschichte bzw. das ganze Ausmaß der Geschichte, aber trotzdem konnte es mich auch nicht richtig packen. Das Schicksal Kestrels war so verwirrend von ihr selbst gespielt, dass ich ihr auch nicht immer folgen konnte; bei Arin hingegen fand ich es wieder einmal tragisch und dramatisch zugleich, so dass mich dessen Erzählstränge mehr begeistern konnten.


    Dass man nach Osten gereist ist, hatte bei mir schon dafür gesorgt, dass nun nur noch der Norden fehlen würde und na ja, was soll ich sagen, ich bin gespannt, wie das im dritten Band dann genau eingeflochten wird.


    Da mich der zweite Band weniger begeistert hat als der erste Band gebe ich 7 Punkte.

    Marie Rutkowski - Spiel der Liebe (Die Schatten von Valoria 3)


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Gemeinsam mit wankelmütigen Verbündeten kämpft Arin gegen das mächtige Imperium. Er redet sich ein, dass er Kestrel nicht mehr liebt, und doch kann er sie nicht vergessen. Obwohl sie ihre Loyalität zum Imperium über das Leben unschuldiger Menschen gestellt hat – zumindest denkt er das. In Wahrheit ist Kestrel Gefangene in einem Arbeitslager. Verzweifelt versucht sie zu fliehen, bevor es zu spät ist. Denn ein erbarmungsloser Krieg ist ausgebrochen, mit Kestrel und Arin im Zentrum. Kann es überhaupt einen Sieger geben, wenn so viel auf dem Spiel steht?


    ASIN/ISBN: 3551583900

    Liebe Hati, ich glaube dann kann ich diese Reihe wirklich nicht lesen Auch wenn das Buch zu Deinen Lieblingsbüchern gehört. Aber so wie Du es beschreibst geht es bei mir leider wirklich nicht. Brutale Szenen sind bei mir ein No-Go. Es tut mir echt leid.:(

    Aber ich werde dafür auf jeden Fall "Die lezte Geisel" lesen.:) Das ist ja schon auf meinen Tolino gewandert und die Leseprobe dazu hat mir sehr gut gefallen. Also das wird definif eins meiner nächsten Bücher, wenn ich mit den Leserunden durch bin. Und ich werde dann auf jeden Fall berichten.:wave

    Das muss dir kein bisschen leid tun. Ich kann das verstehen und warne dich da doch auch ehrlich vor, dass es dann nicht deins sein wird. :knuddel1

    Bin schon so gespannt, wie du die "Auflösung" bei "Die letzte Geisel" empfinden wirst. :love:

    Liebe Hati, eine Frage zu Deiner Buch-Empfehlung: kommen in dem Buch denn sehr brutale Szenen vor? Die Beschreibung klingt so, wie wenn es sehr detailliert beschriebene brutale Szenen enthalten würde. ( Ich habe da was von Vergewaltigung usw. gelesen ) So was kann ich leider gar nicht lesen, das geht einfach nicht für mich.:(

    Ansonsten klingt "Mystery-Thriller" ansich schon interessant. Aber eben diese Brutalität schreckt mich ab vor dem Buch.

    Dann ist es besser, wenn du die Finger davon lässt. :knuddel1Man dockt als Leser ja schon zwangsweise an Nate an und fühlt das alles mit ihm, das liegt auch an seiner Mystery-"Gabe", von daher würdest du durch solche Szenen durch müssen. In Band 1 ist es physische und psychische Folter.

    Brutal sind die weiteren Bücher nämlich auch, die Themen zum Teil bringen das von alleine mit (in späteren Bänden geht es bspw. um Genozid und Rechtsextremismus).

    Wow, danke für deine tolle Rezension, ich habe den ersten Band gerade beendet.


    Beginnen möchte ich bei den Äußerlichkeiten, das Cover hat mir extrem gut gefallen, das werden drei kleine Schmuckstücke in meinem Buchregal werden und ich freue mich sehr darüber. Auch ohne den Umschlag sind die Bücher selbst sehr schön anzusehen, finde ich.


    Zum Buch selbst, ja mir ging es auch so, dass die Welt etwas undurchdringlich für mich blieb. Ab und an wurden ja mal Sätze zu den anderen Regionen wie bspw. der Tundra eingestreut, aber mehr ließ da auf sich warten. Dennoch habe ich das Gefühl, die Herrani und die Valorianer sehr gut kennengelernt zu haben. Die charakterlischen Unterschiede und die Feinheiten wie bspw. Gesang und Musik, also der Nutzen von Kulturgut als Identitätsbildung gefiel mir extrem gut.


    Ich bin ebenso mit Kestrel und Arin gleichermaßen warm geworden, fand beide sehr interessant und werde gleich mit dem zweiten Band beginnen, da ich den ersten Band bereits locker weg gelesen habe. Die Geschichte fand ich zu jedem Zeitpunkt so interessant, dass ich wissen wollte, wie es genau weitergeht. Die schmierigeren Charaktere wie Irex und Preller sorgen auch für eine gewisse Antipathie mit Figuren, was natürlich gut für die Dynamik der Geschichte war.


    Besonders gelungen fand ich die politischen Machtspiele und wie Strategie gegen Kriegsstärke genutzt wurde.

    Das fand ich im Übrigen auch an Kestrel so toll - sie ist weder das naive Blondchen noch die kämpfende Heldin - sie ist Strategin und löst die Probleme durch ihre Auffassungsgabe und ihren Scharfsinn. Arin war ich von Beginn an verfallen und das Ausmaß der Geschichte hätte ich am Anfang so nie erwartet.


    8 Punkte.

    Marie Rutkoski - Spiel der Ehre (Die Schatten von Valoria, Band 2 von 3)


    Kurzbeschreibung von Amazon:

    Kestrel ist die Verlobte des Prinzen – für viele ein Traum. Aber für Kestrel fühlt es sich an wie ein Käfig, den sie selbst errichtet hat. Je näher die Hochzeit rückt, desto mehr sehnt sie sich danach, Arin die Wahrheit zu sagen: Sie hat eingewilligt, den Prinzen zu heiraten, um Arin zu schützen. Doch kann Kestrel Arin trauen? Kann sie sich selbst trauen? Andere zu täuschen fällt ihr erschreckend leicht. Als sie Spionin am Hof des Imperators wird, verrät sie das Reich Valoria, das sie so sehr liebt. Es gibt nur eins, das sie noch mehr liebt: Arin.

    ASIN/ISBN: 3551583897

    Johanna und Thriller-Maus Ich freue mich so, dass ihr "Die letzte Geisel" lesen werdet.



    Vielleicht an dieser Stelle kurz mal etwas mehr zu meiner Buchauswahl, warum, wieso, weshalb:


    All die Finsternis inmitten der Sterne

    Das Buch hat mich vom Titel und der Atmosphäre her sehr begeistert, die Geschichte hat etwas in mir bewegt und es war eins meiner Jahreslesehighlights der letzten Zeit, also sozusagen das "jüngste" Buch auf meiner Liste.


    Denn dann hatte ich beschlossen, dass ich zwei meiner "wenn du nur zehn Bücher retten könntest, dann..."-Liste mit nenne:

    Die letzte Geisel

    Damit verbinde ich sicherlich die meisten Emotionen, es war das allererste "richtige" Buch, was ich durchgesuchtet und auch abgöttisch geliebt habe, nachdem die Kinder-/Jugendbuch-Phase in einen etwas "reiferen" Lesegeschmack umschlug. Ich erinnere mich immer noch daran, wer der "Täter" war und wie viele Emotionen er in mir geweckt hat. Außerdem hat das Buch meine John J. Nance Sucht befeuert.

    Desperate Angels

    Ist der Auftakt zu einer vierteiligen Mystery (!) Thriller Reihe und das Tempo, die Geschwindigkeit, die Themen, die Mystery-Komponente und nicht zuletzt Nathaniel waren der Grund warum ich es geliebt habe.


    Man merkt es wahrscheinlich, diese beiden Buchempfehlungen basieren allein auf den Emotionen, die ich damit verbunden habe und mir haben sie beide extrem gut gefallen.


    Das ist für mich gerade die riesige Herausforderung beim Druiden, dass da alles drin zu sein scheint, was die Fantasywelt so hergibt, ich werde mich da selbst mal herausfordern.


    In Cinder & Ella habe ich schon reingelesen, ich denke, das werde ich auch auf die Liste setzen, das entspricht ansich ja eher meinem Beuteschema.


    Das Institut der letzten Wünsche kann ich emotional gerade nicht verpacken, deswegen werde ich es erstmal nicht lesen. Ich ahne nämlich schon, dass ich dann dauerhaft in Tränen ausbreche beim Lesen.

    Johanna Klar darf man was von der Gesamtliste lesen...welcher meiner Buchtipps interessiert dich denn?


    piper1981 Puh, ich habe gerade mal in die Bücher reingelesen und ich werde mit dem Buch beginnen, was mich vor die größte Herausforderung stellt - Fantasy lese ich eh selten - also werde ich mir den Druiden mal vornehmen.


    Aus der Gesamtliste werde ich mir auf jeden Fall "The One" gönnen. Das hat direkt mein Interesse geweckt.