Beiträge von Totenleserin

    Endlich als TB. :-)


    KurzbeschreibungErscheinungstermin: 1. August 2013
    Preußen im 15. Jahrhundert. Die 17-Jährige Agnes und ihre Mutter Gunda leben als angesehene Bierbrauerinnen in Wehlau. Der junge Baumeister Laurenz hat Agnes’ Herz im Sturm erobert. Als die Deutschordensritter die Stadt belagern, flieht Agnes nach Königsberg, wo sie dem gleichaltrigen Caspar begegnet. Warum nur fühlt sie sich sogleich zu ihm hingezogen, wo ihr Herz doch Laurenz gehört? Ihre Verwirrung wächst, als sie an Caspars Nacken dasselbe Feuermal wie an dem ihren entdeckt. Was verbindet sie mit ihm? Plötzlich muss sie sich nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch zwischen zwei Müttern entscheiden.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 16. September 2013
    Der Teufel ist zurück ...


    Acht Jahre sind vergangen, seit Andrea Sachs dem glamourösen Modemagazin Runway und vor allem dessen teuflischer Chefin Miranda Priestly den Rücken kehrte. Inzwischen ist Andrea Herausgeberin von The Plunge, dem derzeit angesagtesten Brautmagazin, und arbeitet dort mit ihrer ehemaligen Konkurrentin und derzeitigen besten Freundin Emily zusammen. Alles könnte so schön sein, zumal auch noch Andreas Hochzeit mit dem umwerfenden Max, Spross eines einflussreichen Medienunternehmers, bevorsteht. Doch ihre Zeit bei Runway verfolgt Andrea noch immer. Und sie ahnt nicht, dass all ihre Versuche, sich ein neues Leben aufzubauen, sie direkt in ihr altes zurückführen – und in die Arme von Miranda Priestly.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 13. Mai 2013
    Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe in dunklen Zeiten.


    Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen …

    Da ich schon wieder in den Verlagsvorschauen für nächstes Jahr nachgesehen habe, weiß ich, dass ich auch nächstes Jahr einen stetig wachsenden SuB haben werde. :chen Da wird das nie was mit abbauen. Auch der Alt-SuB-Abbau hilft nicht unbedingt viel. :cry Da man dann doch lieber etwas anderes lesen möchte (zumindest ist das bei mir meistens so).

    Ich habe bis jetzt ungefähr die Hälfte des Buches gelesen und muss zugeben, dass ich ein wenig mehr erwartet habe. Von der Rosen-Trilogie wird immer so geschwärmt und da dachte ich mir, ach hebe ich mir die Trilogie für nächstes Jahr auf und lese erst "Das Licht des Nordens". Na ja, hätte ich doch lieber die Trilogie angefangen. Das Buch hat mich bis jetzt noch nicht gefesselt und den Rückentext finde ich total falsch gewählt. Was ist mit den Briefen von Grace Brown? Es ist unglaublich irre führend. Man erwartet einen kleinen, seichten Krimi und bekommt einen Roman über ein junges Mädchen, was auf dem Land lebt. :-( Also den Rückentext finde ich defintiv falsch gewählt und hätte ich gewusst, dass nicht der Tod von Grace Brown und die Briefe im Vordergrund stehen, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht gekauft. Na ja, auch die andere Hälfte werde ich noch lesen, denn ich hasse es Bücher abzubrechen.


    So, auch die zweite Hälfte ist beendet. Vom Hocker hat mich das Buch nicht gerissen und ich habe echt mehr erwartet. Die Briefe sind nur eine Nebensächlichkeit und in Wirklichkeit geht es um Mattie, die ihr Leben gern anders gestalten möchte und nicht so, wie es ihr momentan möglich ist. Ich habe wirklich einen kleinen, seichten Krimi erwartet und keinen Roman über ein Mädchen, das auf dem Feld arbeiten muss. Hm... Da lag ich mit meinen Hoffnungen und Wünschen wohl falsch.


    Ich vergebe an das Buch "schwache" 5 von 10 Punkten. Die Art, wie die Autorin schreibt ist sehr schön, aber das Thema war mir persönlich zu langweilig und hat nicht wirklich meinen Geschmack getroffen.

    KurzbeschreibungErscheinungstermin: 17. Dezember 2012
    Romantisch, mitreißend und geheimnisvoll


    Nach dem Tod ihres Mannes erscheint es der Künstlerin Maddie wie ein Geschenk des Himmels, als sie ein Haus in Cornwall erbt. Doch der ersehnte Neuanfang ist hart: Der einst prächtige Landsitz bröckelt an allen Ecken und Enden, für ihre rebellierende Stieftochter ist sie nur »die Hexe«, und um ihren Verstand scheint es auch nicht gut bestellt zu sein, denn sie meint, in einem leeren Zimmer das Weinen eines Babys zu hören. Erst als Maddie sich selbst als Teil einer Ahnenkette von Frauen begreift, deren Geheimnisse die Mauern von Trevenen hüten, kann sie ihren Frieden mit der Vergangenheit machen und ein neues Leben beginnen …

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 29. Mai 2012

    Der 12. Juli 1906 ist ein schöner, sonniger Tag. Bis man die ertrunkene Grace Brown auf die Veranda des vornehmen Glenmore Hotels legt. Für die junge Mattie, die die Briefe der Toten an ihren Geliebten aufbewahrt, ändert sich mit diesem tragischen Ereignis das ganze Leben …

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 10. Dezember 2012

    Ein altes Haus, eine geheime Liebe, ein düsteres Geheimnis


    Jahrelang wusste Lea fast nichts über ihre Familie, nun steht überraschend ihre tot geglaubte Großmutter vor der Tür. Claire hat ein altes Weingut erworben, dort hat sie die schönste Zeit ihres Lebens verbracht. Doch das »Haus der Schwestern« ist auch der Ort, an dem das verhängnisvolle Schicksal der Familie vor langer Zeit seinen Anfang nahm. Als ihr Briefe und Erinnerungen von damals in die Hände fallen, beginnt Lea diese lang vergessene Geschichte wie ein Puzzle zusammenzusetzen. Es ist die Wahrheit über eine große, alle Hindernisse überwindende Liebe und das Geheimnis eines erschütternden Todes.

    Kurzbeschreibung
    Erscheinungstermin: 10. Dezember 2012

    Sie sucht Trost – und findet das Grauen


    Sie sind beste Freundinnen. Aufgewachsen wie Schwestern. Als die junge Journalistin Eva Lambregts ihren Job verliert, will sie bei Dianne neue Kraft sammeln. Denn die naturverbundene junge Frau hat sich in ein malerisches Dorf in Frankreich zurückgezogen. Doch als Eva dort ankommt, ist alles ganz anders: Diannes Haus ist verfallen, die Gegend eine deprimierende Einöde. Und wo ist Dianne? Auf Evas Nachforschungen reagieren die Einwohner abweisend, und unheimliche Dinge geschehen im Dorf. Eva beschließt, sich im heruntergekommenen Haus ihrer Freundin einzuquartieren. Doch was als Zuflucht geplant war, entpuppt sich als schlimmster Albtraum …

    Ich finde, dass dieser Teil der Hunter-Reihe nicht mit den vorangegangenen Teilen mithalten kann.
    Ich war sehr enttäuscht von diesem Buch und habe mir wirklich mehr erhofft. Auch mir haben die genaueren Beschreibungen etwas gefehlt, der Täter war zu schnell ermittelt und so wirklich Spannung ist auch nicht aufgekommen.
    Dem ganzen Buch fehlte das "Hunter-Mäßige". :-) Seine Ermittlungen seine Stärke - all das, was in den vorhergehenden Bücher vorhanden war.
    Dieser Teil der Reihe erhält von mir nur 6 von 10 Punkten. Schade!

    So auch ich habe das Buch beendet. Also ehrlich gesagt habe ich mir etwas mehr für das Buch erhofft. Es ist nicht das beste Buch aus der Reihe und auch den Täter konnte man (wenn man die anderen Bücher gelesen hat) schnell ermitteln. Schade!


    Da das Ende des Buches mit einem Anruf endet, hoffe ich, dass es einen weiteren Fall gibt für unseren David Hunter. Auch dieses Buch werde ich trotz des nicht so berauschenden 4. Teils lesen. Wenn dieser aber auch wieder so schwach ist, werde ich kein weiteres Buch dieser Reihe lesen.

    Ich fand diesen Abschnitt nicht wirklich spannend und aufschlussreich. Das Monk auf einmal die Taten nicht begangen hat - ok, von mir aus - aber ich kann beim besten Willen das verkriechen in den Höhlen nicht nachvollziehen. Auch das Herausfinden aus den Höheln erscheint mir alles nicht so wirklich aufbauend für die Spannung.


    Das die beiden Schutzbeamten keine wirkliche Chance hatten, war ja auch schon irgendwie klar. Hm... Also so richtig werde ich mit dem Buch nicht warm und ich muss sagen, dass mich die letzten 3 Bücher der Hunter-Reihe definitiv mehr in ihren Bann gezogen haben und ich auch begeisterter davon war. An Spannung fehlt es in diesem Buch ganz schön. Schade schade.


    Ich glaube, dass Terry die Morde begangen hat. :pille

    Ich gebe auch zu, dass das Buch gegenüber den 3 Vorgängern sehr schwach ist und ich ein wenig enttäuscht bin. Ich habe so gern mit Herrn Hunter ermittelt und nun kommt so eine nüchterne Story. :-(


    Das Sophie etwas verheimlicht ist ja nun mehr als deutlich und wie ich mir das schon gedacht habe, hängt sie doch irgendwie mit Terry zusammen. War ja klar, dass der Casanova seine Hände von dem hübschen Fräulein nicht lassen konnte. :grin


    David hat geäußert, dass der Anrufer (eventuell) Asthma hat. Ich weiß nicht, ob es auf Terry bezogen war, aber irgendwo am Anfang stand, dass einer der handelnden Personen unter Asthma leidet. Hm... :gruebel


    Dass auf einmal die Minen in Betracht gezogen werden als Versteck für Monk ist schon etwas merkwürdig. Warum wurde da nicht schon eher genau nachgesehen? Nur am Eingang nachzuschauen ist schließlich nicht die Lösung.


    Also ich muss sagen, dass Wainright jetzt tot ist, konnte man sich irgendwie schon denken (zumindest, wenn man die vorhergehenden Hunter Bücher gelesen hat). Und das seine Frau sagt, es sei Monk gewesen, na ja, ob ich das so recht glauben kann!?


    Weiterlesen und des Rätsels Lösung aufdecken. :-)

    Kurzbeschreibung


    Bei einer Razzia in einem Bunker stößt die Polizei auf fünf Mädchenleichen – bestialisch zugerichtet und zu Tode gequält. Von den Tätern fehlt jede Spur. Doch zwei Opfern gelang schwer verletzt die Flucht. Ihre Aussagen liefern Special Agent Luke Papadopoulos und der smarten Staatsanwältin Susannah Vartanian wertvolle Hinweise auf einen international operierenden Mädchenhändlerring. Als Susannah ein Brandzeichen auf den Körpern der Opfer entdeckt, wird sie plötzlich von den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt – einer Vergangenheit, die immer noch tödlich enden kann … »Dieser Thriller ist Dynamit und schwer beiseitezulegen!« Romance Reviews Magazine

    Kurzbeschreibung


    Das Blöken geht weiter: Ein neuer Fall für Miss Maple und Co.


    Es ist soweit: Für die Schafe von Glennkill beginnt ein neues, wollsträubendes Abenteuer. Gemeinsam mit ihrer Schäferin Rebecca haben sie die irische Heimat verlassen und ihre ersehnte Europareise angetreten! In Frankreich beziehen sie Winterquartier im Schatten eines entlegenen Schlosses, und eigentlich könnte es dort recht gemütlich sein – wären da nicht die Ziegen auf der Nachbarweide, die mysteriöse Warnung eines fremden Schafes und das allgemeine Unbehagen vor dem Schnee. Ein Mensch im Wolfspelz! – wispern Ziegen und Menschen. Ein Werwolf! Ein Loup Garou! Oder doch nur ein Hirngespinst? Als dann ein Toter am Waldrand liegt, ist schnell nicht mehr klar, wer gefährlicher ist: der Garou oder seine Jäger. Fest steht, dass die Schafe schnell Licht ins Dunkel bringen müssen, um sich selbst und ihre Schäferin zu schützen. Und schon bald folgen sie mit bewährter Schafslogik einer ersten Spur, die sie durch die Gänge des Schlosses und das Schneegestöber der Wälder führt …

    Kurzbeschreibung


    Sie ist Ärztin, sie ist Jüdin, und sie ist auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann: Sara hat viele Geheimnisse, die sie vor den Gauklern verbirgt, mit denen sie 1415 den Rhein entlang zieht. Auch der junge Ritter Ezzo schweigt über den Auftrag der ungarischen Königin, der ihn zu den Gauklern geführt hat. Und der irische Mönch Ciaran bewahrt in seiner Harfe das Vermächtnis des Ketzers John Wyclif, das die Kirche unbedingt vernichten will.
    Alle drei geraten auf dem Konzil von Konstanz in Machtintrigen, die sie in große Gefahr stürzen. Denn sie hüten ein Geheimnis, das die Welt von Kaiser und Papst erschüttern kann.
    Der spannende Mittelalterroman um die historisch verbürgte jüdische Ärztin Sara von Erfolgsautorin Sabine Weigand