Beiträge von 5sonnenblume

    Ich habe mich aufgrund des Klappentextes sehr auf das Buch gefreut. Molly das Zimmermädchen im Regency Grand Hotel ist eine sehr gewissenhafte, ordentliche und zuverlässige Person. Mr. Black Black in VIP ist im Hotel ermordet worden und Molly findet ihn. Sie wird verdächtigt und mehrmals auf das Polizeirevier vorgeladen und auch verhaftet. Mit ihrer speziellen Art kommt sie der Detectiv immer suspekter und verdächtiger vor.


    Ich hatte erst etwas Schwierigkeiten wir Mollys Art, sie redet immer sehr höflich und etwas umständlich. Sie geht ziemlich naiv durch das Leben, denn was wirklich schlimmes ist ihr noch nie, außer der Verlust ihrer Großmutter. Diese war ihre wichtigste Person im Leben, welche ihr immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat.


    Im Laufe der Zeit, habe ich mich an ihre Art und Weise gewöhnt beim Lesen und musste auch an einigen Stellen schmunzeln. Schlussendlich kann ich sagen, ich fand das Buch mal herzerfrischend. Ja, Kriminalfälle sind nichts neues, aber die Art und Weise, wie dieser hier gelöst wurde, war ein bisschen was Besonderes.

    Dieses Buch hat mich zuallererst durch das Cover angezogen, es ist sehr passend gewählt.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön. Einfach zu lesen, flüssig geschrieben. Man kommt gut in die Geschichte rein und mag kaum noch aufhören, zu lesen. Von der Autorin habe ich bisher noch nichts gelesen. Da sie aber doch schon ein paar Bücher geschrieben hat, wird es nicht das Letzte sein, was ich von ihr lesen werden.

    Die Geschichte hat mir sehr gefallen, doch wenn ich es mir genau überlegen, mit den Ullsteinfrauen hat es ja eher nicht viel zu tun. Denn die vielen Ullsteinmänner haben im Verlagshaus das Sagen und keine Frau. Lediglich Frau Baum ist dort angestellt und macht ihren Job sehr gut, doch sie mischt ja nicht in der oberen Liga mit. Erst als Rosalie - ihre Freundin - dazu kommt. Sie ist Journalistin und Modeikone und auch im Hause Ullstein schon bekannt und gern gesehen. Das ändert sich erst, als die den Gerneraldirektor Franzz Ullstein heiratet. Das findet die Familie Ullstein absolut inakzeptabel. Als dann auch noch das Gerücht aufkommt, Rosalie wäre eine Spionin, war es endgültig aus.

    Im Ganzen hat mir die Geschichte sehr gefallen. Auch wenn ich nach dem Kampf das Ende sehr schade finde, zumindest für einige von den Personen.

    Sowas hatte ich mir schon gedacht, daher hatte ich geguckt, wo Bookcook die alten Datein hinspeichert und sie dort auch eingefügt. Die Bilder nachpflegen würde ich ja noch machen, aber wenn ich das dann speichern wollen würde, will er jedes Mal eine neue Datei speichern und das finde ich recht komisch.


    Meinst du, man könnte dort beim "Service" mal nachfragen? Problematisch ist nur, dass man sowas in einer Mail immer so blöd erklären kann. :-(

    Hier kann ich dir nicht helfen, aber mal eine Frage. Ich kenne Bookcook gar nicht. Kann man das einfach runterladen und wie ansprechend und einfach findest du das? Würdest du das für anfänger Empfehlen??

    Ich finde das Programm zum Bücher verwalten gut... Ist aber nicht kostenlos.

    5sonnenblume

    Hast du einfach die Bookcook-Datei kopiert oder aus dem Programm heraus eine Sicherung gemacht und verwendest die? Wenn du nur die Bookcook-Datei kopiert hast, kann es sein, dass du noch den Ordner mit den Bildern benötigst. Die werden in einem eigenen Ordner abgelegt und müssten dann wieder eingebunden werden.

    Bei der Sicherung aus dem Programm heraus würde ich davon ausgehen, dass die Bilder irgendwie mitgesichert werden, das habe ich aber noch nie selber ausprobiert, deswegen kann ich es dir leider nicht mit Sicherheit sagen.

    Ich habe die Sicherungsfunktion benutzt, weil ich dachte, so macht man das.... Aber es hat nur den Inhalt wieder aufgerufen, aber Teile von Bildern nicht. und wie geschrieben, wenn ich neue Bücher hinzufügen möchte, muss ich jedes Mal eine neue Datei abspeichern, das kenn ich nicht.

    Guten Morgen,


    beim Suchen habe ich leider keine aktuellen Thread dazu gefunden, daher meine Frage hier.


    Ich habe seit Jahren Bookcook zum Bücher/ebooks/Hörbücher verwalten und war auch sehr zufrieden. Nun ist mein PC kaputt gegangen, neuen gekauft, dort ist Windows 10 drauf. Ich konnte das alte Bookcook sichern und dachte, überspiele ich es einfach in das Neue. Das klappt leider nicht so wirklich. Irgendwann habe ich alle meine Bücher im neuen Bookcook drin gehabt, aber bei den meisten fehlten die Bilder und ich konnte keine weiteren Bücher speichern, da sollte ich immer eine neue Datei speichern und er meckerte, ich wäre nicht der Administrator.

    Seit Monaten liegt der alte PC beim Computerfachmann, doch der bekommt es auch nicht hin. Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich falsch gemacht habe?? Mir gruselt es davor, die Daten alle erneut eingeben zu müssen, zumal es in letzter Zeit so einfach ja auch nicht mehr ist, die ISBN Nummer einzutragen und dann holt sich Bookcook die Daten von Amazon.

    Über Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    LG 5sonnenblume

    Wie bereits der erste Teil, hat sich auch der zweite Teil gut gelesen. Ich fand es schön zu erfahren, wie es mit Emma und Marlene in der Zeit des Krieges weiterging. Emma durfte als freie Schwester, obwohl sie ein Kind hatte, an der Kinderklinik weiterarbeiten und hatte auch bald höhere und verantwortungsvollere Aufgaben.

    Marlene hat ihr Medizinstudium abgeschlossen und durfte als Praktikantin an der Kinderklinik arbeiten und hatte es in der Zeit der spanischen Grippe nicht leicht. Auch Dr. Buttermilch macht ihr das Leben nicht einfacher.

    Ich fand die Geschichte wieder gut geschrieben, man konnte ihr gut folgen und man hat mit den beiden Schwestern mit gefiebert. Doch, ich weiß auch nicht Recht warum, hat mich das zweite Buch nicht ganz so begeistert, wie das erste. Allerdings werde ich mir trotzdem auch das dritte Buch kaufen, ich muss ja wissen, wie es mit den beiden Schwestern weiter geht. ;-)

    Die Autorin hat bereits einige Bücher geschrieben. Ich habe aber bisher keines davon gelesen. Dieses Buch ist eine sehr gefühlvolle, kurzweilige und amüsant geschriebene kleine Geschichte. Ich mochte das Buch, aber es hat mich jetzt auch nicht vom Hocker gehauen. Millie - die Protagonistin war mir sehr sympathisch, auch wenn ich mich immer noch frage, warum sie so menschenscheu ist. Ihren Bruder mochte ich auf anhieb, er war einfach nur witzig und hat seine kleine Schwester beschützt. Will mochte ich erst gar nicht, das hat sich aber im Laufe des Buches geändert.


    Millie arbeitet in einem kleinen Buchverlag. Sie ist eine sehr stille Mitarbeiterin und eher die Beobachterin als die Macherin. Im Dachgeschoss des Hauses gibt es einen Raum, in welchem alle abgelehnten Skripte landen. Millie hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Skripte erretten zu müssen. Aber ob das alles so gut geht?

    Ich durfte wieder ein Buch von Gabriella Engelmann lesen und ich muss sagen, wie bei dem letzten Mal habe ich mich wieder richtig wohl gefühlt in und mit dem Buch. Man kommt gleich in die Geschichte gut rein und taucht ab in eine schöne Zeit. Der Schreibstil von Frau Engelmann ist locker und leicht und ich könnte mir dieses Buch auch sehr gut als Urlaubslektüre lesen, aber auch im Winter macht es was her, da er dadurch ein bisschen freundlicher wurde.

    Es geht um Sophie Hartmann und ihre Familie. Gleich zum Anfang geht es mit dem Chaos schon los. Ihre Tochter eröffnet ein kleines Restaurant, alle helfen mit, doch Liv hat einen Unfall und das Experiment scheint zu scheitern. Doch sie haben Glück, unverhofft kann ein Gast aushelfen. Wird nun doch alles gut?

    Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben und switched immer wieder hin und her, das finde ich ganz neckisch. Die eine Sicht ist aus Sophie's Sicht geschrieben, die andere aus Marc's Sicht, welcher in Mallorca lebt.

    Dies ist ein wunderschönes Kinderbuch. Es eignet sich sowohl zum Vorlesen, als auch zum selber oder gemeinsam Lesen. Man sollte besonders auch die Illustrationen hervorheben. Uns haben diese sehr gut gefallen und bei einigen mussten wir echt schmunzeln. Jüngere Kinder werden durch die Bilder zwischendurch animiert weiter zu lesen oder überhaupt zu lesen, wie ich finde.

    Ich habe dieses Buch zusammen mit meiner 9jährigen Tochter gelesen und sie war sehr begeistert. Sie hatte mit dem Schreibstil keine Schwierigkeiten. Auch freut sie sich auf einen eventuellen zweiten Band. Ich wusste nicht, dass das Ende so offen ist und hatte zum Schluss etwas zu tun damit, meiner Tochter hat dies aber keine Probleme bereitet.



    Paula wohnt zusammen mit ihrem Vater über deren Laden "Goldenbergs Dinge". Eines Tages kommt sie Heim und stolpert gleich über eine grüne Flasche. Beide wundern sich noch darüber, doch Paula soll sie wegwerfen. Nur weil Kater Baron Schnurr sich seltsam verhält, schaut sich Paula die Flasche genauer an. Gut so, denn darin ist eine beurlaubte Wunschfee gefangen. Mit dem öffnen der Flasche geht eine chaotische Zeit für Paula los.

    Der dritte und letzte Teil der Trilogie und leider schon zu Ende. Auch diesen Teil der Trilogie habe ich sehr genossen. Den Schreibstil von Corinna Bomann mag ich sehr, da sie eine fesselnde Art zu schreiben hat.

    Klar, es geht um Sophia, sie ist immer noch in Amerika und endlich heiratet ihren Darren und ist endlich im 7. Himmel. Auch beruflich kommt sie voran, die arbeitet bei Madam und kann sich endlich ihrem Chemiestudium widmen, dass sie gleichzeitig auch noch Wirtschaft studieren soll, nimmt sie dabei in Kauf. Nach drei Jahren, kann sie beide Studiengänge erfolgreich beenden und verschwindet in den Tiefen des Unternehmens Rubinstein. Plötzlich taucht immer mehr Louis in ihren Gedanken auf und der Wunsch doch noch einmal ein Kind zu bekommen.

    Mir hat das Buch wieder sehr gefallen, auch das Ende war so, wie ich es mir gewünscht habe, es bleiben keine Fragen offen.

    Hallo, ich hab das gleiche Problem, wie u. a. Sabine, doch leider funktioniert die Suche weiterhin nicht, obwohl ich das Programm jetzt mehrmals installiert hab. Ich hab die Classic Version 1.53.1


    Und ich bekomme nach Suche mit ISBN oder Name diese Fehlermeldung... Habt ihr noch einen Rat für mich?? Langsam stapeln sich die einzutragenden Bücher, Hörbücher und ebooks. =O

    Ich habe bereits einen Roman de schwedischen Autorin Asa Hellberg gelesen und habe mich sehr auf diesen hier gefreut. Auch in diesem Buch fand ich den locker, leichten Schreibstil wieder, welcher mir gut gefällt.

    Das Luxushotel Flanagans wird in den 50er/60er Jahren von einer Frau - Linda Lansing - geführt. Sie hat das Hotel ganz plötzlich von ihrem Vater geerbt. Wenn es da mal nur wäre, leider muss sie ganz schön gegen ihre Cousins ankämpfen, welche sie gern untergehen sehen würden. An ihrer Seite ihre sehr gute Freundin Mary, welche ihr immer mit Rat und vor allem Tat zur Seite steht.

    Mir hat das Buch sehr gefallen, doch irgendetwas hat mir gefehlt. Manchmal waren die Beschreibungen zu ausführlich und manchmal hatte ich das Gefühl, in bestimmten Situationen hätte ich gern mehr gelesen...

    Dies scheint der erste Teil einer Reihe zu sein, man kann das erste Buch aber auch gut für sich lesen.

    Produktinformation (Amazon)

    • Broschiert: 448 Seiten
    • Verlag: Ullstein Paperback; Auflage: 1. (13. Juli 2020)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3864931509
    • ISBN-13: 978-3864931505
    • Originaltitel: Bara lite till


    Kurzbeschreibung (Amazon)

    Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte über eine Frau auf der Suche nach sich selbst und einen magisch schönen Ort

    Das Großstadtmädchen Stella ist auf dem Land gestrandet – im idyllischen südschwedischen Städtchen Laholm. Innerhalb eines Tages hat sie ihren Job und ihre Wohnung verloren und herausgefunden, dass ihr Verlobter sie betrügt. Nachdem sie sich betrunken, die Augen ausgeheult und ihren Ex gestalkt hat, begreift sie, dass sie einen neuen Plan braucht. Im kleinen, roten Holzhaus, das einst ihren Großeltern gehörte, will sie sich neu sortieren. Umgeben von verrückten Ziegen, schmollenden Teenies und einem attraktiven Biobauern, der überraschend gut küssen kann, gewöhnt sie sich schneller an das Leben auf dem Land, als ihr lieb ist. Denn eigentlich will sie nur eins: nach New York. Doch was, wenn das Leben andere Pläne hat?


    Meine Meinung

    Kurz gesagt: Ein Wohlfühlbuch! Es war einfach schön und entspannend es zu lesen, und hat viel Spaßt gemacht. Einige Male musste mich mir ein Schmunzeln verkneifen oder habe laut aufgelacht. So müssen Bücher sein.


    Oje, Stella hat es gerade echt nicht leicht. Der Freund hat sie betrogen, der Job ist weg und wo soll sie nun hin. Sie beschließt, weil sie Geld braucht, die kleine Kate ihrer Großeltern in Laholm zu verkaufen. Doch bereits die Ankunft der Stadtpflanze auf dem Land ist für sie nicht einfach - für den Leser aber doch recht amüsant. Sie wollte nur schnell ihren Besitz sichten und ihn schnellstmöglich verkaufen. Ihr Traum, eine Ausbildung in New York auf der Besten Modeschule ever anzufangen. Doch sie hat die Rechnung ohne den atraktiven und charmanten Biobauern von nebenan gemacht.


    Vielen Dank für dieses kurzweilige und amüsante Lesevergnügen.

    Ich gestehe, ich hatte erst einige Schwierigkeiten ins das Buch reinzufinden. Doch nach einigen Kapiteln und angekommen in Südfrankreich, nahm das Buch und der Inhalt an Fahrt auf. Es ist locker, flüssig und leicht geschrieben und hat mir einige schöne Stunden in meiner Sonnenliege beschert.


    Isabelle hat ihren Sohn und ihren Ehemann bei einem tragischen Unfall verloren. Nach drei Jahren vor sich hin wegetieren, hat sie immer noch nicht zurück ins leben gefunden. Da reist sie spontan nach Frankreich, der Heimat ihres Vaters und auch der Urlaubsort in ihrer Kindheit. Stück für Stück kehrt sie ins Leben zurück und sieht, dass es leichter wird. Ihren Sohn wird sie nie vergessen, aber sie beginnt, einen Weg zu finden, ihr Leben zu leben. Ganz nebenbei baut sie sich in Frankreich - ohne es zu merken - ein neues Leben auf und lüftet auch noch ein bisher großes Geheimnis ihrer Großmutter. Sehr empfehlenswert dieses Buch und man kann es unabhängig von den anderen beiden Bänden lesen.

    Kurz und knapp: Ein tolles Buch!

    Ich habe bereits einige Bücher von Corinna Bomann gelesen und bisher wurde ich von der Autorin noch nie enttäuscht. Nun hat sie eine neue Trilogie geschrieben, die Farben der Schönheit. Darin geht es um Sophie Kohn aus Deutschland, Chemiestudentin hat sich mit ihrem Dozenten eingelassen. Wie es das Schicksal so wollte, wurde sie auch noch Schwanger, der Geliebte fand das aber weniger toll. Er hat sich von ihr losgesagt und auch die Eltern haben ihre Tochter vor die Tür gesetzt. Sie fand Unterschlupf bei Ihrer Tänzer-Freundin Henny. Glück im Unglück, Henny bekommt die einmalige Gelegenheit nach Paris zu gehen und dort als Tänzerin arbeiten zu können und Sophia kommt mit. Nun sollte alles besser werden, doch das wurde es leider doch nicht....

    Es war ein wunderbares Buch, ich habe es sehr genossen und es regelrecht verschlungen und bin schon ganz hibbelig auf den Folgeband. Vielen Dank für diesen tollen Lesegenuss.

    Oft verleitet mich das Cover zum Lesen eines Buches. Dies hat es in diesem Fall nicht getan. Ich habe in letzter Zeit einige Bücher über den ersten oder zweiten Weltkrieg gelesen mit unterschiedlichen Inhalten. Doch ein Buch von einer weiblichen Spionin war bisher nicht dabei und dieses war mein erstes. Die Geschichte beruht auf einer wahren Geschichte.

    Nancy Wake heiratet nach langem zusammenleben ihre große Liebe Henri Fiocca während des zweiten Weltkrieges. Henri ein reicher Mann unterstützt Nancy bei ihren Wiederstandskäpfen gegen die Deutschen. Doch leider wird Henry von der Gestapo gefasst, gefangen genommen und gefoltert. Nancy muss fliehen und entschließt sich nach einer anstrengenden Ausbildung zur Spionin, zurück nach Frankreich zu gehen. Ihren Spitznamen weiße Maus hofft sie abschütteln zu können, aber ihre Verfolger sind nicht dumm.


    Dieses Buch war sehr nett. Ich bin mir noch noch ganz so sicher, ob es mir richtig gut gefallen hat, daher gebe ich nicht die volle Punktzahl. Was mich auch etwas gestört hat (das ist jammern auf hohem Niveau), das Buch war groß und schwer...wenn man es immer in der Bahn mitschleppt, was das nicht immer schön, zumal es so viele Seiten nicht hat.

    Ich musste erst einmal die anderen drei Bände lesen. Das ging recht flott hintereinander und macht auch Spaß, wenn man nicht immer auf einen Folgeband warten muss.


    Gut Greifenau in Pommern hat bereits viel erlebt und viel hinter sich gebracht. Es macht sehr viel Spaß, den Protagonisten zu folgen und zu lesen, wie es ihnen ergeht. Dabei ist es egal, ob es die Akteure der Herrschaftsebene oder eben der Dienstbotenebene betrifft. Diese Unterschiede der unterschiedlichen Klassen vor Augen geführt zu bekommen ist einfach sehr informativ und gut geschrieben. Da macht es einfach nur Freude zu lesen. Erinnern tut mich das ganze aber ein bisschen an Downton Abbey - zumindest die Aufmachung - der Inhalt ist definitiv anders.


    Hanna Caspian schreibt locker und flüssig, man kann dem geschriebenen gut folgen. Ich bin sehr gespannt, wann der nächste Teil folgt.

    Bereits nach dem Lesen der Leseprobe war ich von dem Buch sehr angetan. Es hat sich auch weiterhin bestätigt. Dies ist ein sehr schönes Buch, kurzweilig und gut zu lesen. Letzten Endes muss ich aber sagen, ich möchte gern die weiteren beiden Folgebände auch lesen, weil ich wissen möchte, wie es mit Charlotte weiter geht, doch wirklich was passiert ist in dem Buch nicht. Es ist eher eine seichte Geschichte für Zwischendurch.


    In den 20er Jahren schließt Charlotte ihr Botanikstudium mit Bestnoten ab. Ihr Traum ist es, wie bereits schon ihr Großvater, in Kew Garden zu arbeiten und an Expeditionen teilzunehmen, um noch unerforschte Pflanzen zu entdecken. In Kew Garden werden aber keine Frauen als Botanikerinnen eingestellt. Mit einer guten Schachzug bekommt sie aber doch ihre Anstellung, wenn auch anders als gedacht. Sie ist bei vielen beliebt und macht sich unentbehrlich, arbeitet fleißig und hat durch Glück bald die Chance auf ihre lang ersehnte Expedition zu gehen. Doch plötzlich kommt alles ganz anders...