Beiträge von mazian

    Gestern Abend habe ich auf zdf Kultur "die letzten Glühwürmchen" gesehen. Das ist ein Film aus den Ghibli-Studios von Ende der 80er. Hat den von euch schon jemand gesehen? Ich kann ihn nur empfehlen, der hat mich echt berühert.

    Mir fällt da jetzt spontan


    Der Patriot ein. Ich habe erst den Film im Kino gesehen und dann das Buch geschenkt bekommen. Leider habe ich es nicht hier, sondern es wartet bei meinen Eltern darauf abgeholt und mal wieder gelesen zu werden. Hoffentlich schaffe ch das nächstes Jahr im Mai.

    Zu Kapitel 9 und 10:


    Collie und Steve sind unterwegs um Hilfe zu holen. Sie merken, dass sich ihre Umgebung verändert und finden einen "Penner" (ich weiss grad nicht, ob es eine nettere Übersetzung für clochard gibt) aufgespiesst an einem Kaktus. Jim David und Marinville sind auch auf dem Weg.


    Collie und Steve kommen ihnen entgegen gerannt, sie flüchten Richtung Häuser, Jim sieht sie kommen, erkannt sie aber nicht, und schiesst. Collie wird getroffen, er überlebt nicht. Danach richtet Jim sich selbst.


    Am Ende von Kapitel 9 gibt es eine Reihe Einträge ins Tagebuch von Audrey Wyler. Jetzt wissen wir auch, warum die Hobarts weggezogen sind. Ausserdem weiss Audrey jatz auch , dass Tak in Seth ist, und was er ist. Ausserdem stirbt Herb, ihr Mann.


    In Kapitel 10 macht sich die Truppe wieder auf den Weg zurück zu den Häusern. Peter kommt ihnen entgegen undt trifft seinen "Freund". Ist schon eklig, dass er sich selbst auf den Kaktus aufspiesst, oder? Audrey ist zu den Überlebenden gestossen, sie sagt, sie weiss, was zu tun ist um Tak loszuwerden.


    Am Ende dieses Kapitels erfahren wir aus Aufzeichnungen von Allem Symes, was in Desperation, in der Mine geschehen ist, als Seth mit seiner Familie da war. (Obwohl ich diesen Abschnitt sehr lang fand...)

    Das glaub ich dir schon Schwarzes Schaf , aber ich glaub, da würd mein GöGa nicht mehr mitmachen. Die Basis-CD hab ich ja auch "nur" aufgrund einer gewonnenen Wette bekommen. Ausserdem, wie du schon schreibst, ist der Suchtfaktor so schon sehr hoch, und dann noch mit Addons, ich glaub, da bin ich nur noch vor dem PC...

    Ich hatte dieses Spiel als Brettspiel und als Computerversion für den C64, da hat es auch Spass gemacht, nur dass man vom Computer keine Strassen abkaufen konnte, war doof.


    Ich würde auch gern mal wieder die Brettspielversion spielen, aber ich kann meinen Mann nicht dazu bringen, dass wir eines kaufen. Ausserdem ist das eh nix für ihn, er spielt lieber Skip Bo, oder Würfelspiele.

    Ich habe kein einziges Add-on, mir reicht die normale CD.


    Obwohl ich auch gerne die Sims 1 hätte, da konnte man ja diese tolle berufliche Laufbahn Magie (oder so) einschlagen.

    Ich glaube, wenn ich einen DVD-Player hätte, dann würde ich mir auch die Sailor Moon Boxen zulegen. Diese Serie hat schliesslich meine Kindheit und frühe Jugend begleitet

    So, Kapitel 7 und 8 sind jetzt auch geschafft.
    Seth kann sich, jedenfalls in Gedanken, normal verständigen und "spricht" mit Audrey. Sie soll weglaufen, zu den anderen Überlebenden. Jetzt sind Ralph und Ellie also Waisen, so wie David am Ende von Desperation.


    Tak "ruft" Peter Jackson zu sich, um sich an seiner Lebensenergie zu nähren.


    Aber auch die Einträge aus Audreys Tagebuch sind wieder aufschlussreich. Seth, oder Tak, benutzt also Telekinese (wie Carrie), wenn ihm etwas nicht passt. Sie hat Angst vor dem, der Seth besitzt.


    Einige der Überlebenden wollen sich aufmachen, um Hilfe zu holen, und dafür brauchen sie Waffen. Auch die Gleichen, wie in Desperation, nur diesmal gibt es Kartuschen für alle 3.


    Tak sendet Peter aus um einen "Freund" zu treffen, der dann nach dem Treffen, genau wie Peter (oder, was von ihm übrig ist) sterben wird.


    Hat Seth also auch einen Rückzugsort wie Audrey, oder hab ich das nur am Ende von Kapitel 8 falsch verstanden?

    Keine Ahnung, sie hat Laufen gelernt von ihrer Mama, und dann hat Mama sich noch ein bisschen um sie gekümmert.


    Vielleicht lag es ja auch an meinem Kindermädchen, denn die wollte das Kind immer "tragen", aber ich konnte mich ja selbst um die Kleine kümmern, war ja grad von der Arbeit nach Hause gekommen. Aber, wie gesagt, dass hat ihrer Energieanzeige gut getan... Wenn ich das nächste Mal mit der Familie spiele, wird sie ja altern und ich hoffe, dass sie normal aufwächst, schliesslich ist ihre Anzeige jeweils Platin, oder wenigstens Gold.

    Was habe ich eigentlich falsch gemacht, wenn bei meinem Kleinkind in der Aktionsleiste "wirr werden" auftaucht? Die Kleine hat Sprechen, Laufen und aufs Töpfchen gehen gelernt und ist mit Mama und Papa befreundet. Aber, das wirr werden bringt ihr Energie, obwohl, die Energieanzeige war auch erst auf der Hälfte...

    Da ich heute Vormittag über 2 Stunden im Waschsalon gehockt und gewartet habe, dass ein Trockner frei wird, habe ich es auch endlich geschafft, Kapitel 5 und 6 zu beenden.


    Die Überlebenden sind also in 2 verschiedenen Häusern untergekommen. Diesmal ist es Marinville, der eine Kartusche einsteckt. Ausserdem findet er eine Motokops-Figur in Ralph's Zimmer und identifiziert eine "Person" aus einem der Autos.


    Aber, ehrlich gesagt, kann ich nicht viel dazu schreiben, da mich das Buch wirklich nicht so anspricht, wie ich es nach Desperation gedacht hätte und ich vergesse quasi sofort die Handlung, die ich gelesen habe. Ich werde das Buch trotzdem zuende lesen, weil ich einfach kein Buch abbrechen kann, diese Blösse will ich mir auch nicht geben. Und, wer weiss, vielleicht halten die weiteren Kapitel ja noch ein paar Überraschungen bereit.