Beiträge von belladonna

    Ich kenne das beim Färben mit Kaffee oder Schwarztee so, dass man das Papier in einer flachen Schale quasi wirklich durchweichen lässt und es dann im Ofen trocknet.

    Ich hab mich da an zwei Tutorials gehalten, die ich zu dem Thema im Internet gesehen habe, und da wurde der Kaffee mit Pinseln, Schwämmen und Tüchern aufgetragen, um gleich entsprechende Effekt zu erhalten. Das funktioniert bestimmt auch, wenn der Kaffee stärker ist als meiner...


    Wenn du das Papier gleichmäßig einweichen lässt, bekommst du auch eine gleichmäßigere Farbe, oder? :gruebel

    Das kommt halt dann darauf an, was man erreichen will.


    LG Bella

    Kann man dafür nicht auch bereits benutztes Kaffeepulver nehmen? Oder muss es Instant sein?

    Ich würde mal sagen, du kannst jede Art von Flüssigkeit verwenden, die gut färbt!


    Heute habe ich mich mal ans Experiment gewagt:



    Ich habe ganz normale weiße A6-Karteikarten genommen und zum Vergleich (wegen der Papierkonsistenz) noch eine Seite Druckerpapier - beides verhält sich gleich.

    So sahen die Blätter im nassen Zustand aus. Um Muster zu erzeugen, habe ich alles draufgestreut, was mein Vorratsschrank so hergab: Salz, kleine Nudeln, Reis und Couscous.


    Und so sah es nach dem Trocknen aus:



    1. Erkenntnis:

    Ich muss den Kaffee noch viel stärker anrühren, denn ich hatte mir die Farbe viel intensiver vorgestellt. Ich hatte jetzt 4 gehäufte TL Pulver auf ca. 200ml warmes Wasser, da kann ich vermutlich das Doppelte nehmen. Dadurch, dass die Farbe so hell ist, erkennt man nämlich kaum was von den Mustern.

    Auf dem oberen Foto die mittleren Bilder, da hatte ich nochmal Kaffeepulver nachgeschüttet und man sieht, dass die Farbe viel besser rauskommt. Der Knackpunkt dabei ist, dass man ja nicht endlich viel Kaffee aufs Papier geben kann, weil es sonst durchweicht und kaputt geht, d.h. die Farbe muss schon einigermaßen intensiv sein. Was allerdings schöne Effekte gibt, ist, wenn man nochmal nachkleckst, aber das hab ich jetzt im Erstversuch nicht auch noch gemacht.


    2. Erkenntnis:

    Will man Muster haben, braucht man dunklere Farbe und muss auch viel großzügiger Bestreuen, als ich das getan habe.

    Das Papier, wo richtig viel Reis drauf ist, hat das schönste Muster ergeben.

    Von den Sternchennudeln hatte ich mir einiges erhofft, aber man erkennt die "Blümchen" kaum, außerdem haben viele Nudeln hässliche Klebespuren hinterlassen.

    Der Couscous wirkt auch kaum, das Salz-Muster sieht man schon besser, aber auch hier hätte die Farbe intensiver sein müssen.


    3. Erkenntnis:

    Am besten lässt sich der Kaffee tatsächlich mit einem einfachen Geschirrschwamm auftragen (kein Glitzi, sondern ein weicher Schwamm), das gibt dann auch schon ein leichtes Muster.


    Eigentlich wollte ich auch noch ausprobieren, Kaffee mit einem geknüllten Stück Stoff aufzutragen; ich hatte da mal ein Tutorial gesehen, wo das mit einem alten Geschirrtuch gemacht wurde und das gab ganz tolle, blumenartige Muster. Ich hatte jedoch nur ein altes Stofftaschentuch zur Hand und das war wohl zu weich, jedenfalls gab es nicht genug Knitterfalten, um überhaupt was zu sehen.


    Ich werde die Papiere jetzt erstmal unter einen Bücherstapel packen und glatt pressen, ehe ich sie weiterverwende. So ganz überzeugt hat mich die Sache noch nicht, aber ich werde weiter probieren - zumindest bekommt das weiße Papier dadurch einen schönen "Vintage"-Look. Und nächstes Mal nehme ich auf jeden Fall wesentlich stärkeren Kaffee!


    LG, Bella

    Bei mir steht auf der Vorderseite schon: Wer verliert muss zahlen... und sei es mit dem Leben..

    Da frage ich mich manchmal echt, was sich die beiden Verlagen eigentlich denken... vermutlich nüscht. Zum Glück hatte ich die englische Ausgabe - ich kann's ja nicht lassen, jedesmal doch die Klappentexte und Rückseiten zu lesen und dann ärgere ich mich wieder, wenn die Hälfte schon verraten wird!


    LG, Bella

    Aber die Fastenverlängerung hat doch auch gerade erst angefangen. Bis Ende April ist ja noch etwas hin. Und wenn kein Buch hinzugekommen ist - umso besser!

    Naja, der Punkt ist eher, dass ich momentan außer ein paar Seiten abends vorm Einschlafen eigentlich gar nix lese, höchstens noch die Tageszeitung, sodass ich hier eigentlich gar nicht so richtig was beizutragen habe. :unverstanden


    LG, Bella