Beiträge von ginger ale

    5000 Erkrankte, so hat es bei Anne Will ein Virologe erklärt, ist eigentlich die Zahl der Erkrankungen von vor 5 Tagen...So lange dauert es mit allem Drum und Dran, bis diese Zahlen ermittelt sind. Wie hoch die tatsächliche Zahl jetzt und heute ist, wissen wir nicht. Mit Sicherheit weit höher, denn es sind ja nicht alle Menschen getestet worden. Das exponentielle Wachstum könnte schon begonnen haben...


    Außerdem wurde sehr klar von einer Ärztin aus der Charité gesagt, dass wir wirklich 2 Meter Abstand halten müssen, nicht 1,5 oder 1. Hätte ich das in den letzten Tagen schon gewusst... Heute war ich mit meiner Enkelin nochmal in der Eisdiele, und dort standen alle viel zu nah beieinander... Gestern dasselbe in der Schlange vor der Kasse im Supermarkt.

    Ich bin gespannt, ob Niedersachsen mitzieht und auch so ziemlich alles dicht macht - mit den lebensnotwendigen Ausnahmen wie in NRW.

    Dass alle unter Quarantäne gestellt werden, wäre nach Ansicht dieses Virologen allerdings kontraproduktiv. Er sagte, es sei ungesund. Spazierengehen allein oder mit der eigenen Familie sollte erlaubt sein. Wenn alle 2 m Abstand von anderen halten, ist das draußen kein Problem. Sich eine gute Konstitution durch täglich genügend Bewegung zu erhalten ist auch eine gute Voraussetzung, um im Falle der Ansteckung mit dem COVID-19 Virus fertig zu werden. Wochenlang nur in Haus oder Wohnung bleiben zu müssen, schwächt hingegen.

    Mal sehen, ob die Regierungsmitglieder auf diesen Virologen hören oder auf andere, die zur allgemeinen Quarantäne raten.

    5000 Erkrankte, so hat es bei Anne Will ein Virologe erklärt, ist eigentlich die Zahl der Erkrankungen von vor 5 Tagen...So lange dauert es mit allem Drum und Dran, bis diese Zahlen ermittelt sind. Wie hoch die tatsächliche Zahl jetzt und heute ist, wissen wir nicht. Mit Sicherheit weit höher, denn es sind ja nicht alle Menschen getestet worden. Das exponentiell Wachstum könnte schon begonnen haben...


    Außerdem wurde sehr klar von einer Ärztin aus der Charité gesagt, dass wir wirklich 2 Meter Abstand halten müssen, nicht 1,5 oder 1. Hätte ich das in den letzten Tagen schon gewusst... Heute war ich mit meiner Enkelin nochmal in der Eisdiele, und dort standen alle viel zu nah beieinander... Gestern in der Schlange vor der Kasse im Supermarkt ebenso...

    Ich bin gespannt, ob Niedersachsen mitzieht und auch so ziemlich alles dicht macht - mit den lebensnotwendigen Ausnahmen wie in NRW.

    Dass alle unter Quarantäne gestellt werden, wäre lt. Diese Virologen allerdings kontraproduktiv. Er sagte, es sei ungesund. Spazierengehen allein oder mit der eigenen Familie sollte erlaubt sein. Wenn alle 2m Abstand von anderen halten, ist das draußen kein Problem. Ich empfinde das als richtig. Sich eine gute Konstitution durch täglich genügend Bewegung zu erhalten ist auch eine gute Voraussetzung, um im Falle der Ansteckung mit dem COVID-19 Virus fertig zu werden.

    Mal sehen, ob die Regierungsmitglieder auf diesen Virologen hören oder auf andere, die zur Quarantäne für alle raten.

    Tage, die um sieben Uhr morgens mit einem Anruf meiner Mutter begannen, versprachen meist, keine guten Tage zu werden. Nichts gegen meine Mutter, ich hatte sie sehr lieb, aber ein Anruf um diese frühe Zeit konnte nur zwei Gründe haben: schlechte Nachrichten oder ganz schlechte Nachrichten. Ich putzte mir gerade die Zähne, als mein Handy die Guten-Morgen-Playlist unterbrach und anfing zu klingeln und zu brummen.

    - Wohlleben, Peter - Das geheime Leben der Bäume

    - Poznanski, Ursula - Erebos 2

    - Hülsmann, Petra - Meistens kommt es anders, wenn man denkt

    - Foenkinos, David - Biete Krise, suche Glück, Abbruch

    - Mishani, Dror - Die schwere Hand, Abbruch

    - Poznanski, Ursula - Elanus

    - Welzer, Harald - Welzer wundert sich. Rückblicke auf die Zukunft von heute, twg

    - Mommsen, Janne - Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung

    - Mommsen, Janne - Oma ihr klein Häuschen

    - Mommsen, Janne - Ein Strandkorb für Oma

    - Mommsen, Janne - Oma dreht auf

    - Mommsen, Janne - Omas' Erdbeerparadies

    - Mishani, Dror - Drei, Israel

    - Baldursdottir, Kristin Marja - Sommerreigen, Island

    - Rath, Hans - Halb so wild

    - Rath, Hans - Und Gott sprach: Wir müssen reden!

    - Rath, Hans - Und Gott sorach: Der Teufel ist auch nur ein Mensch!

    - Rath, Hans - Im nächsten Leben wird alles besser

    - Junk, Catharina - Liebe wird aus Mut gemacht

    - Brandt, Matthias - Blackbird

    - Atwood, Margarete - Die Zeuginnen

    - Maiwald, Jule - Rette mich, wer kann

    - Bell, Anna - Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

    - Hawkins, Danielle - Dinner mit Rose

    - Hawkins, Danielle - Frühstück mit Katze

    - Goepel, Maja - Unsere Welt neu denken

    - O'Leary, Beth - Love to share

    - Besser-Siegmund, Cora - Killerphrasen im Verkauf - Und wie man sie knackt

    AUSTIN, TEXAS


    Es ist nicht übertrieben zu behaupten, dass Jills erster Arbeitstag nach der Auszeit katastrophal verlaufen war - und zwar so katastrophal, dass ihr Vorgesetzter sie früher nach Hause geschickt hatte. Sie war einfach noch nicht bereit, den Alltag im Krankenhaus wieder anzugehen. Es war noch nicht genug Zeit vergangen.


    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, die ersten 4 Ideen kamen schon mal vor in einer der Sommer-Challenges