Beiträge von Sidonie

    Ich habe vorhin einen Shetland-Krimi angefangen:


    Raven Black -- Ann Cleeves


    It is a cold January morning and Shetland lies buried beneath a deep layer of snow. Trudging home, Fran Hunter's eye is drawn to a vivid splash of colour on the white ground, ravens circling above. It is the strangled body of her teenage neighbour Catherine Ross. As Fran opens her mouth to scream, the ravens continue their deadly dance . . .

    The locals on the quiet island stubbornly focus their gaze on one man - loner and simpleton Magnus Tait. But when police insist on opening out the investigation a veil of suspicion and fear is thrown over the entire community. For the first time in years, Catherine's neighbours nervously lock their doors, whilst a killer lives on in their midst.



    ASIN/ISBN: 1447274431

    Dann sind wir schon zu zweit :knuddel1

    Ich gönne aber allen, die es mögen - vor allem mit Kleinkindern - natürlich die Advents-/Weihnachtszeit, aber ich fühle mich überfahren von dem Konsum, der Einkaufshektik etc. und würde gerne abtauchen.

    Zu dritt ;-)

    Ich mag weder Weihnachten noch den Advent noch den Dezember an sich und bin immer froh, wenn dieser Monat vorbei ist.

    Ich fange später mit dem ersten Band der Frieda-Klein-Serie von Nicci French an, um herauszufinden, ob das Buch als Weihnachtsgeschenk geeignet ist ...


    Blue Monday – Nicci French


    Monday: five-year-old Matthew Faraday is abducted. His face is splashed across newspaper front pages. His parents and the police are desperate. Can anyone help find their little boy before it is too late?

    Psychotherapist Frieda Klein just might know something.



    ASIN/ISBN: 1405913002

    Lowa-Schuhe sind super, mir kommt nichts anderes in Haus. :-)


    Renegades sind für mich aber auch Stiefel für die Berge. Abseits der Alpen reichen leichte,halbhohe Trekkingschuhe vollkommen aus. Die Innox von Lowa kann ich sehr empfehlen; wenn's ein bisschen mehr Halt sein soll, die Gorgon.

    Bitte berichte, wie dir das Buch gefallen hat. Es steht schon länger auf meiner Wunschliste.

    Liebe Saiya, tut mir leid, dass ich jetzt erst darauf zurückkomme, ich hatte viel um die Ohren. Mir hat The Miseducation of Cameron Post sehr gut gefallen, auch wenn "gefallen" bei diesem Thema eigentlich das falsche Wort ist. Eine Wohlfühllektüre ist der Roman nicht. Das Buch ist sehr realistisch, in jeder Hinsicht: Die Figuren sind lebensnah, Cameron ist durch und durch glaubhaft, ihre Tante Ruth als Antagonistin ist stimmig gezeichnet. Realistisch dargestellt sind auch die Probleme von Cameron, ihre Traumatisierung, ihr inneres Coming Out und die Homophobie, mit der sie konfrontiert wird und die ihr Erwachsenwerden so drastisch beeinflusst. Das Erzähltempo ist eher langsam, der Fokus liegt weniger auf der Handlung denn auf Camerons Entwicklung. Alles in allem würde ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. :wave

    Einen Versuch wert wäre vielleicht bei Schlafproblemen auch Weißes Rauschen (White Noise). Ich selbst schlafe gut und nutze White Noise nur als Hilfe, mich besser zu konzentrieren (funktioniert sehr gut), aber vielen Menschen hilft es wohl auch bei Schlafproblemen. Man findet dazu viel bei Soundcloud und YouTube und es gibt, glaube ich, auch spezielle Apps dafür.

    Auch ASMR geht in diese Richtung, findet sich auch bei YouTube.


    Zum besseren Einschlafen haben sogar Wissenschaftler zusammen mit Musikern einen Titel ausgearbeitet, der den Blutdruck und die Cortisol-Ausschüttung senkt. Das Stück heißt "Weightless" und ist von Marconi Union.


    Nachtrag: Dieses Lied funktioniert wohl so gut, dass man es wirklich nur vorm Einschlafen hören soll, nicht tagsüber und nicht unterwegs!

    Ich kenne die 3. Trilogie noch gar nicht und die zweite habe ich erst vor kurzem gehört.
    Ich bin hier so fixiert auf den Sprecher Matthias Lühn, dass ich tatsächlich gewartet habe, bis es die deutschen Hörbücher dazu gibt.

    Die 3. Trilogie kenne ich auch noch nicht, ich hab mich falsch ausgedrückt, sorry :|. Alle Bücher bis zur dritten Trilogie sind re-reads, die dritte Trilogie ist dann auch neu für mich. Ich mag diese Welt so gerne, da möchte ich die Reihe mal komplett lesen, statt wie bisher immer "zerstückelt".

    Ich gehöre zu der Minderheit, der das Buch gar nicht gefallen hat. Ich habe es damals abgebrochen und zitiere mich der Einfachheit halber mal selbst:


    The Ruin of Kings habe ich nach ca. 200 Seiten abgebrochen. Die Geschichte der Hauptfigur wird aus zwei Perspektiven erzählt, was an sich nicht schlimm wäre, wenn die Perspektive nicht nach jedem einzelnen Kapitel (das meistens auch noch recht kurz ist) wechseln würde – das zerstört den Lesefluss komplett. Dazu kommt noch, dass eine dritte Erzählstimme völlig irrelevante Anmerkungen per Fußnote abgibt und Figuren getötet werden, nur um unter einem anderen, aber ähnlich klingenden Namen wieder zum Leben erweckt zu werden, und die Geschichte unglaublich doof und wirr ist.