Beiträge von Arietta

    Das Buch war super, wie alle ihre Bücher..

    ich war nach der Tetanus Impfung richtig krank über 2 Monate, müde lustlos, Taubheitsgefühl in den Beinen, sogar das Lesen war mir Zuviel….

    Selma Lagerlöf - sie lebte die Freiheit und erfand Nils Holgersson

    Roman

    Inhaltsangabe Quelle: Droemer Verlag

    Sie lebte die Freiheit und erfand Nils Holgersson:

    Der Roman über Selma Lagerlöf widmet sich auch den eher unbekannten Seiten der berühmten schwedischen Schriftstellerin.
    Charlotte von Feyerabend macht in ihrem großen Roman Selma Lagerlöf mit all ihren Zweifeln und schillernden Träumen greifbar. Die LeserInnen begleiten sie, wenn ihr Zuhause wegen Geldnöten verkauft wird, sie ihre erste Freundin und Reisegefährtin Sophie Elkan trifft, mit der sie nicht nur nach Jerusalem, sondern auch durch Schweden reisen wird, um für Nils Holgersson zu recherchieren. Ständig bricht sie mit gängigen Normen und Vorgaben und erschafft dabei Großes und ist dabei von einem unerschöpflichen Glauben an sich selbst erfüllt. Als erste Frau erhält sie den Literaturnobelpreis, einen Sitz in der Schwedischen Akademie und lebt in einer teils Kräfte zehrenden Dreiecksbeziehung. Mit dem Gewinn aus ihren Buchverkäufen kauft sie sich ihr altes Zuhause zurück und lebt den Traum, den ihr Vater nicht verwirklichen konnte: den, einer Gutsbesitzerin, und teilt mit ihrem großen Herzen das Glück, das sie sich hart erkämpft hat.
    Charlotte von Feyerabend lässt Originaltexte der Schriftstellerin mit einfließen und greift deren poetische Sprache auf, um die Leser mit einer starken faszinierenden und humorvollen Persönlichkeit auf eine Reise durch Schweden zu nehmen. Der Glaube an sich selbst kann nicht nur Berge versetzen, er erschafft sie sogar und manchmal setzt er dem Berg auch noch ein Krönchen auf….


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Charlotte Feyerabend, hatte mich schon mit ihrem Roman über Selma Lagerlöf mehr als begeistert. Sie bringt einem Selma sehr nah und lässt uns an deren Gedanken und Seelenleben teilhaben. Man spürt beim Lesen wie sehr sie für dieses Thema brennt, dieses Land liebt, den sie lebt schon seit zwei in Schweden. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig, Bildhaft und sehr mitreißend, schon fast Poetisch. Sie gab mir beim Lesen das Gefühl ein Teil dieser Geschichte zu sein. Man lernt Selma von einer ganz anderen Seite kennen, eine Frau die ihre Selbstverwirklichung und Freiheit lebte, die es als erste Frau geschafft hat, sich in der Domäne der Männerwelt zu behaupten, und den Friedensnobelpreis bekam. Ich habe Selma und ihre Freundinnen mehr als bewundert, besonders bin ich glücklich über ihre Geschichte über Nils Holgersson, ein unvergessliches Buch, mit dem sie nicht nur die Kinder sondern auch die Erwachsenen begeistert hat, bis heute. Auch wenn einiges in dem Roman fiktiv ist, wie sie im Schlusswort andeutet, kommt er sehr real herüber.


    Selma ist schon von Kind auf, anders sie liebt die Freiheit, und fing früh an Geschichten zu schreiben. Sie setzt sich in ihrer Familie durch und wird Lehrerin , es ist für sie die einzige Möglichkeit, nicht zu heiraten, was sie auf keinen Fall wollte. Sie möchte unabhängig von einem Mann sein, ihr Leben leben. Es war wunderschön und spannend sie auf ihren Wegen zur Schriftstellerin zu begleiten. Ich sah sie mit ihren Freundinnen zusammen sitzen, wie sie zusammen diskutieren, lachen und auf Reisen gehen. Ich lernte ihre unbekannten Seiten kennen, das sie eine Dreiecksbeziehung mit zwei Frauen führte, mit Sophie und Valborg . Mit für Frauenrechte kämpft, als erste Frau überhaupt den Friedensnobelpreis und einen Sitz in der schwedischen Akademie bekommt. Sie führt ein ganz schön anstrengendes Leben, das oft an ihren Kräften zehrt. Sie schafft sehr vieles auch den Traum das versteigerte Gut Ihrer Familie zurück zukaufen und den Traum ihres Vaters damit zu verwirklichen. Selma die ein Lesebuch für Schüler schreiben soll, sie schafft es sich durchzusetzen ganz nach ihren entsteht, Nils Holgersson, es war spannend bei der Entstehung dabei zu sein und mit ihr durch Schweden zu reisen. Ein Buch das schon zu ihren Lebzeiten ein großer Erfolg über die Grenzen Schwedens wurde.


    ASIN/ISBN: 3426282593

    das hört sich sehr interessant an…

    Sisi ⭐️⭐️⭐️

    Inhaltsangabe zu "Sisi: Das dunkle Versprechen"

    Der Bestseller zum Serienereignis des Jahres: So haben wir Sisi noch nie erlebt - wagemutig und kämpferisch, lebenshungrig und verführerisch.


    Als die junge, ungestüme Sisi in Bad Ischl Franz Joseph I. von Österreich begegnet, diesem strahlenden und geheimnisvoll-abgründigen Mann, ist es um sie geschehen. Obwohl er ihrer Schwester versprochen ist, kann sie sich der Anziehungskraft des jungen Kaisers nicht entziehen und erkämpft sich gegen die Widerstände ihrer Familie sein Herz. Mit dieser Liebe scheint ihre Zukunft glänzend hell. Doch ist die wagemutige Sisi stark genug für die dunkle Seite dieses Liebesversprechens? Als lebenshungrige Frau, die gerade erst ihre eigenen Bedürfnisse entdeckt. Als zukünftige Kaiserin. Und an der Seite eines innerlich zerrissenen Mannes, dessen Zorn und Leidenschaft auch sie selbst für immer verändern wird.


    Schicksale und Machtspiele, Sinnlichkeit und Liebe, Freiheitsdrang und Hofprotokoll: Ein soghafter Roman zwischen «Bridgerton», «The Crown» und «Game of Thrones». Der große Roman zur sechsteiligen RTL-Produktion «SISI».


    Elena Hell und Robert Krause verfassten die Drehbücher der Serie «Sisi». Auch in dem Sisi-Roman „Das dunkle Versprechen“ interpretieren sie Leben und Legende der Kaiserin von Österreich ganz neu.


    Meine Meinung zum Autoren Duo

    Elena Hella und Robert Krause, ich war sehr neugierig auf das Buch und wie man Sisi rüber bringt. Sie haben sie ganz anders präsentiert, als sie wirklich war, auch Franz. Nein so haben wir sie noch nie erlebt, da muss ich Ihnen recht geben. Sie haben viel Fantasie und Erotik für mich einfließen lassen. Auch Franz kommt ganz anders rüber, mit der wahren Elisabeth und Franz hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Es ist mehr eine Fantasievolle Geschichte, voller romantischer Jungmädchenträume , und voller Erotischer Fantasien. Es steht ja schon auf dem vorblatt , das es nicht die wahre Geschichte der Kaiserin Elisabeth ist, sondern einer ihrer Legenden. Personen, Orte, und Ereignisse sind teilweise der Historie entlehnt, teils stark verändert, teils frei erfunden. Ich bin jedenfalls trotz allem mit anderen Voraussetzungen an die Geschichte herangegangen.

    Ehrlich für mich zu wenig Tiefgang, eher ein Buch für Romantiker.


    Sisi, ist ein junges Mädchen von 15 voller romantischer Vorstellungen, wild und Ungestüm, ein Trotzkopf der weiß seinen Willen durchzusetzen. Erst spuckt ihr Graf Richard ,im Kopf herum, der mit Pferden handelt. Mutter Ludovika nicht gut genug ist, aber dem Vater Max genau seinem Geschmack entsprechend ist. Ehrlich gesagt er hätte besser zu ihr gepasst, wenn es Realität gewesen wäre. Aber als ihr Franz begegnet, den zukünftigen Mann ihrer Schwester, ist es um sie geschehen, einer großer Kampf beginnt für sie um Franz, gegen alle Widerstände gegen die Familie gewinnt sie den Kampf. Die blutjunge 16 Jährige , schafft es Franz zu heiraten, es ist kein Zuckerschlecken, am Kaiserlichen Hof, mit all den Hofzeremoniellen, und dann ist da noch die dunkle Seite von Franz, der für mich eigenartig und düster wirkte, oft sehr zornig, wütend und unbeherrscht wirkte. Eine fantasievolle Geschichte über eine verführerische, wagemutige und lebenshungrige junge Frau, die sich nach Liebe sehnt. Eine Sisi wie sie vielleicht hätte sein können…

    Anmerkung, das Buch ist die Vorlage zur Serie auf RTL


    ASIN/ISBN: 3499008750

    ich bin nun geboostert und leide wie schon bei der 1. Impfung. Gliederschmerzen, vor allem im Hüft- und Beckenbereich. Aber das wird ja wohl schnell vorbei gehen.

    Morgen und Dienstag ist bei uns erstmal die Schule geschlossen, das wissen wir seit gestern Abend….danke dafür. Am Dienstag ist dann das 2. Ausbruchstesten und dann sehen wir weiter. Hätte man lieber die wöchentlichen Pooltests belassen, dann hätte vielleicht so ein Schlamassel verhindert werden können :cry

    Wir haben unsere Booster Impfung 💉 sehr gut vertragen, es war Moderna. Auch die beiden von Biontech, keine Probleme…

    Außer etwas frösteln bei mir, aber ich bin wieso eine Frostbeule, und meine Athrose macht mir bei diesem Wetter sehr zu schaffen…

    Wir hatten heute in unserem Ort eine Impfaktion, bei der Schatzi und ich mitgeholfen haben. Über 600 Impfungen, die Stimmung war toll, die Organisation war super und alle Menschen waren so freundlich und dankbar. Das war ein richtig zufriedenstellender, glücklich machender Tag.

    Meine Familie möchte auch allen Danken die ihr freies Wochenende Samstag und Sonntag opfern um uns impfwillige zu impfen. Sie haben unseren Dank , Hochachtung und Wertschätzung verdient.

    Das Praxis Team war sehr nett und freundlich es lief wie am Schnürchen, am 20.12. habe ich dort einen Termin, werde Ihnen eine Aufmerksamkeit mitnehmen.

    Doch, das schreibt er im Artikel:


    "In absehbarer Zeit. Nächstes, übernächstes, vielleicht in drei Jahren. Aber dann ist es auch vorbei.“

    Ich glaube Corona wird uns noch viele Jahre begleiten, wenn die Menschen nicht endlich vernünftig werden. Denken wir doch mal an die Pest, wie lange sie grassiert hat. Ich glaube die Menschen hätten sich dagegen Impfen lassen , wenn es damals möglich gewesen wäre.

    Da ich bereits meine Boosterimpfung habe, brauche ich an heute keinenTest mehr. Ich teste mich dennoch zuhause wenn ich irgendwo rein will.

    wir sind auch geboostert, aber wir werden uns weiterhin bedeckt halten und nirgendwo hingehen. Tests haben wir zuhause liegen, für alle Fälle. Bei uns gilt 2G Regel, der Indiz für unsere Verbandsgemeinde liegt bei 239 … Das ist mir noch zu hoch, auch möchte ich in kein Restaurant gehen und dort essen, mir würde es einfach nicht richtig schmecken und könnte es nicht genießen, ich hätte ein ungutes Gefühl……

    Im Sommer draußen OK, aber auch nur wenn es sein muss..

    Gute Wahl ….

    Coverbild Ein Ort, der sich Zuhause nennt von Astrid Ruppert, ISBN-978-3-423-26301-6
    LESEPROBE MERKEN ZUR REIHETEILEN

    NEU
    Astrid Ruppert

    Ein Ort, der sich Zuhause nennt

    Roman
    KLAPPENBROSCHUR
    15,00 EURO



    »Du sollst dein Glück doppelt leben!«

    Als die junge Charlotte Winter in die Fußstapfen ihrer Mutter Lisette tritt und 1936 in einer der feinsten Schneidereien Wiesbadens zu arbeiten beginnt, ahnt sie nicht, dass eine zufällige Begegnung ihr Leben komplett verändern wird. Von einer Sekunde auf die andere muss sie eine Entscheidung treffen, die ihr ihr großen Mut abverlangt.

    Ihre Tochter Paula und Enkelin Maya kennen Charlotte als stille, genügsame Frau und wissen nicht, dass sich hinter ihrem Schweigen ein großes Schicksal verbirgt. Welch Gefahren sie im nationalsozialistischen Deutschland auf sich genommen hat und wie sehr sie geliebt hat, das erfahren Paula und Maya erst nach und nach …

    Im letzten Band der Trilogie erkennen die Winterfrauen, wie ihre eigenen Lebenswege untrennbar mit der Vergangenheit ihrer Mütter verknüpft sind.

    Für meinen Literaturkreis

    Schloss aus Glas - Jeannette Walls

    Jeannette Walls ist ein glückliches Kind: Ihr Vater geht mit ihr auf Dämonenjagd, holt ihr die Sterne vom Himmel und verspricht ihr ein Schloss aus Glas. Was macht es da schon, mit leerem Bauch ins Bett zu gehen oder in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort zu wechseln. Doch irgendwann ist das Bett ein Pappkarton auf der Straße, und eine Adresse gibt es schon lange nicht mehr.

    ASIN/ISBN: 3453351355

    Ich habe es gelesen und fand es sehr gut..

    Feyerabend_Selma Lagerlöf


    Feyerabend

    Aufgewachsen im sonnenverwöhnten Baden, zog es Charlotte von Feyerabend nach Jobs in verschiedenen Verlagen und im Pr- und Marketingbereich, für sechs Jahre nach Oslo. Anschließend lebte sie zwei Jahre in Stockholm, wo sie sich in die schwedische Landschaft und deren Geschichten verliebte. 2020 kehrte sie nach Deutschland zurück. Im Gepäck hatte sie drei Kinder, eine norwegische Wildkatze sowie 7 veröffentlichte Bücher.


    Selma Lagerlöf - sie lebte die Freiheit und erfand Nils Holgersson

    Eine wunderbare Reise durch Schweden und das Leben von Selma Lagerlöf

    Schon immer wollte Selma Lagerlöf Schriftstellerin werden, aber der Weg dorthin ist schwer. Doch verliert sie nie das Wichtigste: den Glauben an sich selbst. Sie fliegt höher als die Frauen vor ihr, bricht mit ihren Erzählungen Konventionen, stößt gegen gesellschaftliche Grenzen. Als erste Frau bekommt sie den Literaturnobelpreis verliehen und entfacht mit Nils Holgersson in der ganzen Welt die Sehnsucht nach Schweden. Sie liebt das Reisen und führt eine Dreiecksbeziehung mit Höhen und Tiefen.

    • Leben, Lieben und Träume der ersten Literaturnobelpreisträgerin: der große Roman über Selma Lagerlöf
    • Die Autorin nähert sich der einzigartigen willensstarken Schriftstellerin auf poetische und einfühlsame Weise
    • Für Leser*innen von Künstlerinnen-Romanen und alle, die Nils Holgersson lieben

    Ewige Freundschaft und dunkle Geheimnisse



    Der neue Krimi von Nr.1-Bestsellerautorin Nele Neuhaus!


    Eine Frau wird vermisst. Im Obergeschoss ihres Hauses in Bad Soden findet die Polizei den dementen Vater, verwirrt und dehydriert. Und in der Küche Spuren eines Blutbads. Die Ermittlungen führen Pia Sander und Oliver von Bodenstein zum renommierten Frankfurter Literaturverlag Winterscheid, wo die Vermisste Programmleiterin war. Ihr wurde nach über dreißig Jahren gekündigt, woraufhin sie einen ihrer Autoren wegen Plagiats ans Messer lieferte – ein Skandal und vielleicht ein Mordmotiv? Als die Leiche der Frau gefunden wird und ein weiterer Mord geschieht, stoßen Pia und Bodenstein auf ein gut gehütetes Geheimnis. Beide Opfer kannten es. Das war ihr Todesurteil. Wer muss als nächstes sterben? Pia und Bodenstein jagen einen Täter, der ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint ...


    Meine Meinung zur Autorin und Buch

    Nele Neuhaus versteht es immer wieder einem auf die Folter zu spannen und in die Irre zu führen. Es ist beim lesen wie eine Schnitzeljagd, kaum meint man das ist der Täter, hat man sich geirrt. Das Schafft sie mit ihren sehr flüssigen , Bildhaften und spannenden Schreibstil. Man wird in die Geschichte ihres 10. Krimis hinein katapultiert, und geht mit vielen vertrauten Figuren auf Ermittlungsjagd. Ihre Protagonisten und ihre Charaktere sind wie immer sehr gut herausgearbeitet. Auch dieser Krimi war wieder hervorragend und mitreißend. Er gibt tiefe Einblicke in die Verlagswelt , den sie ist der Dreh und Angelpunkt im laufenden Geschehen.

    Auch vielen Dank für das Personenregister, es ist sehr hilfreich bei den vielen Personen…


    Alles fing mit dem Prolog, Ile de Normoutier, am 18. Juli 1983 an. Die Geschichte endet zum Schluss, am 22.September 2018. Mit der Zeit wird einem klar, das des der Dreh und Angelpunkt ist, für diese mysteriöse Nachrichten, Manuskripte und Morde, so wie die Verlagswelt der Winterscheids. Erst fällt Heike Wersch dem Mörder zum Opfer, es ist Maria ihre Freundin die sie vermisst meldet. Pia Sander und ihr Kollege Oliver Bodenstein führen die Ermittlungen. Frau Wersch war Programmleiterin beim Winterscheidverlag, der man gekündigt hatte.

    Aus Wut bezeichnet sie einen ihren Autoren des Plagiats. Kein Wunder das der Autor verdächtigt wird, es bedeutet sein aus. Überhaupt tun sich mit der Zeit Ungereimtheiten auf, kommt der Mörder aus dem Verlag? Es passieren einige Todesfälle, die Toten haben alle mit Heike zu tun gehabt.

    Es gab da mal eine Clique, die sich ewige Freundschaft geschworen haben. Es gibt ein sehr dunkles Geheimnis das du en Toten Sohn Götz von den Winterscheids betrifft, der 1983 in Südfrankreich ertrunken ist, er hatte die Clique in die Ferienvilla seiner Eltern eingeladen. Es wird immer mysteriöser um so tiefer man in die Geschichte abtaucht, es tun sich allerlei Abgründe auf. Jedenfalls hat sie mich schön in die Irre geführt bei der Jagd nach dem Mörder und der Wahrheit…

    möchte ich auch gerne lesen 📖