Beiträge von Gwendy

    Ich hatte an Toskana gedacht. Aber bin noch unschlüssig, war da noch nie, wollte immer schon mal da hin. Habt Ihr irgendwelche Empfehlungen bzgl Unterkunft? Hotel oder lieber Ferienhaus/-wohnung? Wir sind zu dritt, Sohn ist 16. Er möchte auf jeden Fall einen Pool.

    Dann auf ein neues...


    A1 Ein Buch mit einem (hauptsächlich) grünen Cover.

    A2 Ein Buch mit einem auktorialen Erzähler.

    A3 Ein Buch, das auf einem wahren Ereignis basiert.

    A4 Ein Buch, das der letzte Teil einer Reihe ist

    A5 Ein Buch, das in der Weihnachtszeit spielt.


    B1 Ein Buch, dessen Autor die gleichen Initialen wie du trägt.

    B2 Ein Buch, dessen Gesamtseitenzahl durch 7 teilbar ist.

    B3 Ein Buch, in dem der Hauptcharakter rote Haare hat.

    B4 Ein Buch, in dem die Hauptfigur mindestens 15 Jahre jünger oder älter ist als du.

    B5 Ein Buch, in dem ein Charakter einen (Vor-, Nach-, Spitz-) Namen hat, der ein x enthält, z.B. Xena oder Oxley.


    C1 Ein Buch, in dem ein Familiengeheimnis gelüftet wird.

    C2 Ein Buch, in dem ein Kunstgegenstand eine Rolle spielt.

    C3 Ein Buch, in dem es ein Zimmer mit Meerblick gibt.

    C4 Ein Buch, in dem in der Ferne ein Hund bellt.

    C5 Ein Buch, in dem jemand einen Cocktail trinkt.


    D1 Ein Buch, in dem der Protagonist zu einer Minderheit gehört.

    D2 Ein Buch, in dem Facebook, Twitter, Instagram o.ä. genutzt wird.

    D3 Ein Buch, in dem Blumen genannt werden. (werden verschenkt, riechen gut, stehen rum ...)

    D4 Kinder oder ein Kind spielen eine große Rolle.

    D5 Segelschiff/ Schiff auf dem Cover.


    E1 Mindestens zwei Erzähler, also aus mindestens zwei Sichtweisen erzählt.

    E2 Ein Buch, das in einer Stadt spielt, die du schon einmal besucht hast. Vanitas von Ursula Poznanski (Wien und München)

    E3 Ein Buch, das mindestens seit 2015 bei dir subbt/ eines der ältesten auf dem SUB.

    E4 Ein Buch eines verstorbenen Autors.

    E5 Ein Buch eines Autoren, von dem du noch nichts gelesen hast.


    Bingofeld:

    A1 A2 A3 A4 A5

    B1 B2 B3 B4 B5

    C1 C2 C3 C4 C5

    D1 D2 D3 D4 D5

    E1 X E3 E4 E5

    Ildiko von Kürthy - Es wird Zeit


    «Was soll jetzt noch kommen?» Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Von der Liebe und dem Bindegewebe mal ganz zu schweigen. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist. Eine Jugendliebe funkelt vielversprechend, eine Urne macht Umwege, und Judith stellt fest, dass es besser ist, sich zu früh zu freuen, als überhaupt nicht. «Es wird Zeit» ist eine Geschichte von Schuld und Freundschaft, vom Älterwerden und vom Jungbleiben, es geht um die Heimat, die Liebe und den Tod und darum, dass am Ende nichts verlorengehen kann.

    ASIN/ISBN: 3805200439

    Am dunklen Fluss von Anna Romer


    Ruby Cardel war zwölf, als ihre Schwester Jamie nahe der elterlichen Farm in den Tod stürzte. Ein traumatisches Erlebnis, von dem sie sich nie vollständig erholte und das ihre Erinnerung an das ganze folgende Jahr auslöschte. Dennoch scheint es, dass sie nun endlich ihr Glück an der Seite eines erfolgreichen Autors gefunden hat, mit dem sie in einem kleinen australischen Küstenort lebt. Doch als sie zum ersten Mal seit Kindertagen wieder nach Lyrebird Hill zurückkehrt, drängen plötzlich lang verschüttete Bilder in ihr Bewusstsein. Stück für Stück setzt Ruby die Puzzleteile der Ereignisse um Jamies Tod zusammen. Und die Wahrheit, die nun ans Licht kommt, birgt ein tödliches Geheimnis …


    ASIN/ISBN: 3442486262

    Ich bin mal gespannt, ob die Geschichte genauso gut ist wie "Die Fliedertochter"


    Teresa Simon - Die Holunderschwestern


    München 1918. Die junge Fanny – Franziska – sitzt im Zug nach München und will der Provinz entfliehen. Ihre sensible Zwillingsschwester Friederike musste sie zurücklassen. Als die reiche Witwe Dora mit ihren beiden Kindern zusteigt, ahnt Fanny noch nicht, dass ein tragisches Schicksal seinen Anfang nimmt.

    München 2015. Katharina erhält einen Brief aus London: In einem Archiv wurden Tagebücher ihrer Urgroßmutter Franziska gefunden. Katharina wird neugierig. Wie kommt es, dass die Aufzeichnungen ihrer Urgroßmutter, einer einfachen Köchin, in London verwahrt werden?

    ASIN/ISBN: 3453419235

    Bei vielen geht es mir wie einigen von Euch, aber einige kenne ich trotzdem:

    Anastasiya Avilova --> nie gehört

    Daniela Büchner --> das ist die Witwe vom Malle-Büchner, der letztes Jahr verstorben ist; Jens hieß er, oder?:gruebel

    Marco Cerullo --> nie gehört

    Prince Damien --> hat irgendwann mal DSDS gewonnen

    Sonja Kirchberger --> kenn ich

    Günther Krause --> nie gehört

    Elena Miras --> ich kenn sie vom Sommerhaus, die totale Sirene

    Claudia Norberg --> Die Noch-Frau vom Wendler

    Sven Ottke --> kenn ich

    Markus Reinecke --> kenn ich aus "Vier Zimmer, ein Deal" oder so ähnlich

    Raul Richter --> kenn den Namen, aber weiß nicht woher

    Toni Trips --> nie gehört


    Leider bin ich am Freitag und die folgenden Tage meistens unterwegs, aber ich versuche es auf jeden Fall irgendwie zu verfolgen. Ich schau es eigentlich hauptsächlich wegen der Moderatoren, die finde ich herrlich.

    Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her - ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite - und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira's Chocolates einkauft...

    Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her - ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite - und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira's Chocolates einkauft...


    ASIN/ISBN: 3734105013

    Die Lieferung von Andreas Winkelmann


    Der neue Thriller von Bestsellerautor Andreas Winkelmann: Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr – immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein? Ihre Freundin ist die einzige, die ihr glaubt. Doch dann meldet sie sich plötzlich nicht mehr. Viola bleibt jetzt abends lieber zu Hause. Zum Glück gibt es ja Netflix und den Lieferdienst. Die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben... Der Hamburger Polizeikommissar Jens Kerner hat einen merkwürdigen Fall auf dem Tisch: Eine bleiche, verstörte und vollkommen unterernährte Frau wurde in den Harburger Bergen aufgegriffen. Als er sie verhören will, stirbt sie. Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide ist, dass es alle Vorstellungen übersteigt. Als die beiden begreifen, mit wem sie es da zu tun haben, ist es schon fast zu spät...


    ASIN/ISBN: 3499275171

    Gwendy Also klein klingen deine Probleme wirklich nicht! Lass dich mal drücken :knuddel und fordere dein Recht auf Fürsorge von deiner Umwelt ein. Man kann nicht immer nur geben! :wave

    Jedes einzelne hätte ich wahrscheinlich mit einem Lächeln und/oder Achselzucken abgetan, aber alles zusammen hat mich einfach so genervt. Aber ich hab mir trotzdem für dieses Jahr vorgenommen, mehr für mich zu tun, mich zu pflegen und mich auch mal an die erste Stelle zu stellen. Und vor allem den Ärger in der Arbeit nicht mit nach Hause zu nehmen. Zu Hause hab ich ja noch ein 16jähriges Pubertier, der das Feiern und Partys für sich entdeckt hat. Darf er ja auch, so lange die Schule nicht drunter leidet. Laut seiner Meinung hat er alles im Griff, der Notenbericht Ende November sagte was anderes.

    Wie war mein 2019? Nun, im Großen und Ganzen bin ich einfach froh, dass es vorbei ist. Es gab sicherlich schon schlimmere Jahre, aber 2019 hat mich einfach nur genervt. Im Februar war ich erst mal zwei Wochen krank geschrieben, nachdem ich wochenlang aufm Zahnfleisch ging. Meine Ärztin meinte totale Erschöpfung mit hohem Blutdruck. Im März hatte ich dann meinen 50. Geburtstag, mit dem ich aber gut leben konnte. (Eigenartigerweise hat mich bislang nur mein 25. Geburtstag in eine tiefe Krise gestürzt). Dann war mein Mann vier Wochen auf Reha und genau zu dem Zeitpunkt musste mein Schwiegervater ins Krankenhaus. Wenn ich sage, dass ich kein gutes Verhältnis zu meinem Schwiedgervater hab, ist das noch leicht untertrieben. Und diese 3 Wochen haben mich nur gestresst. Es war keine schlimme Erkrankung, aber er hat durch seine Forderungen viel meiner Zeit beansprucht und es war einfach schwierig. :rolleyes:


    Im Mai war ich dann zur Hautkrebsvorsorge und die Ärztin meinte dann, dass ich da ein Muttermal hätte, dass ihr so gar nicht gefällt und dass das unbedingt raus muss. Bis zur OP und der endgültigen Diagnose dauerte es dann aber einige Wochen, da hatte ich wieder Kopfkino total. Letztendlich hatte ich Glück, das Muttermal konnte vollständig entfernt werden und war noch nicht bösartig.


    Dann kam im August unser Urlaub. Ich war echt froh, endlich ausspannen zu können. 12 Tage Kreta und es war wirklich herrlich. Aber durch die Klimaanlage hab ich mich ziemlich erkältet und beim Rückflug bei der Landung dachte ich dann, dass jemand mit dem Messer in meinem Ohr herumsticht. Die Nebenhöhlen waren total dicht und ich hatte irre Schmerzen und danach war ich 4 Monate ständig krank. Zuerst Nebenhöhlen mit Antibiotika, durch das Antibiotika spielte mein Darm verrückt (hab eine chronische Darmerkrankung), dann hatte ich schlimme Rückenprobleme. Dann wurde es kurz besser, aber dann kamen die Nebenhöhlenprobleme wieder. Ich war einfach nur noch genervt. Im Dezember hatte ich jetzt noch meine Darmspiegelung, die schon seit längerem fällig gewesen wäre und seitdem nehme ich Kortison wegen einer akuten Entzündung im Dickdarm. Die letzten 3 Dezemberwochen ging es mir dann eigentlich relativ gut. Zumindest gesundheitlich. Das ganze Jahr über gab es immer mal wieder Probleme in der Arbeit. Und es kündigen sich wieder mal Veränderungen an, es wird wohl über kurz oder lang einen neuen Abteilungsleiter geben, den jetzigen haben wir ja auch schon wieder 1 3/4 Jahre. Viel zu lange:rolleyes:


    Wenn ich dann sehe, was bei anderen so los ist. Der Mann einer Freundin bekam Anfang des Jahres die Diagnose Alzheimer und wehrt sich gegen jegliche Behandlung. Für meine Freundin eine irre Belastung. Bei anderen gab es Todesfälle in der Familie. Dann kommen mir meine Probleme plötzlich wieder klein vor. Aber ich bin trotzdem froh, dass 2019 jetzt vorbei ist und hoffe auf ein besseres 2020.

    Früher hab ich immer wieder mal eins gehört. Aber es gibt einfach so viele Arbeiten/Tätigkeiten, bei denen man zwar kein Buch in die Hand nehmen kann, aber bequem zuhören kann...Früher hab ich dabei Musik gehört, jetzt lasse ich mir vorlesen. Vor zwei Jahren hab ich audible für mich entdeckt und seitdem bin ich Dauerhörer.

    Für mich zählen Hörbücher auch nicht. Für mich ist hören einfach nur berieseln lassen, kein Vergleich zum Lesen. Ich kann auch nur Bücher hören, die ich schon kenne. Unbekannte Bücher zu hören, macht mich furchtbar nervös. :pille

    Für mich ist das kein berieseln lassen, wenn ich Hörbücher höre. Aber ich könnte nicht jedes Buch hören und der Sprecher ist entscheidend. Ich höre gerne, wenn ich in der Küche am werkeln bin wie vor Weihnachten beim Plätzchen backen.


    Historische Romane mit sehr vielen Personen fallen mir meistens schwer zu hören. Vor allem am Anfang, wenn ich die Personen noch nicht alle kenne und auch in einem Buch mal wieder zurückblättern muss.

    Das muss man beim Bücherbingo einfach weiter auslegen... du hast doch ganz sicher nichts gegen Papageientaucher, oder? Die sind doch niedlich... :grin

    Ich hab mir gleich nachdem ich das hier geschrieben hab, ein paar Fotos von Papageientauchern angesehen. Die sind schon sehr süß. Könnten eigentlich schon meine Lieblingstiere sein. Man trifft sie halt hier so selten, aber Du hast Recht, das sind einfach meine Lieblingstiere:lache

    Gerade noch drei Bücher nachgetragen, aber ich bekomme kein Feld voll und bis Jahresende wird sich das nicht mehr ändern. Oder ist ein Papageientaucher mein Lieblingstier?:gruebel Nein, eigentlich nicht...


    Im nächsten Jahr wäre ich auf jeden Fall wieder dabei...